Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 9 mal geteilt 8 Kommentare

HTC U12: Diese Features soll das 2018er Top-Smartphone erhalten

HTC durchlebte 2017 ein bewegtes Jahr. Man verabschiedete sich vom gewohnten Unibody-Aluminium-Design und veräußerte zahlreiche Patente und das Smartphone-Experten-Team für 1,1 Milliarden US-Dollar an Google. Für das kommende Jahr soll es bei den Taiwanern weitergehen und die ersten Gerüchte zeigen, dass HTC größte Anstrengungen unternimmt, um wieder mit den Top-Smartphones der Konkurrenz mithalten zu können. 

Weniger ist manchmal mehr. Wie Chialin Chang, der Präsident von HTC, bekannt gab, werden die Taiwaner im kommenden Jahr sich auf fünf bis maximal sechs Smartphones beschränken. Rein rechnerisch wären das alle zwei Monate ein neues Produkt. Eines dieser fünf bis sechs Smartphones wird mit Sicherheit das HTC U12 werden. Rund um den Nachfolger des Smartphones mit drucksensitiven Rahmen ranken sich so kurz vor Ablauf von 2017 die ersten Gerüchte. 

Display mit 4K-Auflösung und Dual-Kamera

Einer der Trends in 2017 ist, dass die Top-Smartphones mit einer Dual-Kamera ausgeliefert werden müssen. Zwar schwimmt Google mit dem Pixel 2 und Pixel 2 XL gegen den Strom, aber selbst Samsung hat mit als einer der letzten Hersteller beim Note 8 eine Doppel-Kamera auf der Rückseite implementiert. Für das U12 wäre es also auch für HTC Zeit eine Dual-Kamera zu implementieren. Unklar ist noch, welche Kombination man bei HTC wählen wird. Geht man lieber den LG-Weg mit einer Standard- und einer Weitwinkel-Optik oder wählt man den Apple-Weg mit einer Tele-Optik statt einer Weitwinkel-Optik. 

AndroidPIT HTC U11 Plus 1853
HTC U11+ mit transparenter Rückseite / © AndroidPIT

Schon beim HTC U11+ zeigen die Taiwaner, dass man einem anderen Trend von 2017 künftig folgen wird. Die Rede ist selbstverständlich von der nahezu randlosen Integration des Displays. Für den Nachfolger des U11 ist eigentlich klar, dass HTC hier ebenfalls die Ränder schrumpfen wird. Auch der Wechsel zum 18:9-Format könnte für das U12 vorgesehen sein. Bei der Auflösung des Displays gehen die ersten Gerüchte im Internet davon aus, dass HTC auf 4K setzen wird. Solch eine Auflösung bietet aktuell nur das Sony Xperia XZ Premium an, hier aber auch nur in ausgewählten Apps wie YouTube, Netflix und den eigenen Bild- und Video-Apps.

Durch das rahmenlose Design ergibt sich eine zusätzliche Frage: Wo wird der Fingerabdrucksensor platziert? Bleibt es bei der rückwärtigen Platzierung wie beim HTC U11+, oder wird HTC die Chance nutzen und gegebenenfalls die Ultraschall-Technologie von Qualcomm nutzen um den Fingerabdrucksensor auf der Front und unterhalb des Displays zu verbauen?

Neuster Snapdragon SoC für HTC U12

Bei der Wahl des Hauptprozessors wird HTC sicherlich keine Experimente vornehmen und für sein Top-Smartphone auf den besten Snapdragon aus dem Hause Qualcomm zurückgreifen. Von der Verfügbarkeit des Snapdragon 845 hängt sicherlich auch der Verkaufsstart für das HTC U12 ab, aber spätestens im Mai 2018 sollte der Prozessor und somit auch das U12 verfügbar sein. 

Welche weiteren Features erwartet Ihr für das HTC U12? Schafft es HTC in 2018 wieder mehr Nutzer von seinen Smartphones zu überzeugen? Schreibt uns Eure Meinung hier in die Kommentare.

Quelle: ValueWalk

9 mal geteilt

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • bpo vor 1 Woche Link zum Kommentar

    HTC scheint schon dieses Jahr einige überzeugt zu haben - online I'm shop sind im Moment alle Smartphones Der Taiwaner ausverkauft. Besonders vom U11+ und Life ist nix mehr da..


  • 4K-Display braucht momentan keiner. Lieber einen besseren Akku aufbauen und Weitwinkelkamera.


  • Nick vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Also 4K-Display bräuchte ich nicht, mir wäre lieber sie bleiben weiterhin bei einem IPS-Panel. Und nen guten DAC wie beim V30, dünnere Ränder und dieses tolle Blau vom U11 (Life), dann bin ich dabei :)


  • Na da bin ich aber mal gespannt, ob HTC was aus dem Hut zaubert, und es am Ende bei den wenigen Geräten bleibt. Vor allem sollte HTC ihre Preispolitik mal überdenken.


  • Schön wäre ein Kopfhöreranschluss, SD Karte, gute Akkulaufzeit (also ausreichend großer Akku). Die schon sehr gute Kamera des U11 nochmal verbessert, und sehr gern wieder ein großes Plus Modell.


  • dave vor 1 Woche Link zum Kommentar

    "Diese Features soll es erhalten"
    Welche denn jetzt???
    Solltet ihr nicht schreiben:
    Welch Features soll es erhalten?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu