Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 259 Kommentare

HTC U12: Launch-Event angekündigt

Update: Termin steht fest

Das HTC U12 wird das Top-Smartphone der gestutzten HTC-Truppe für das erste Halbjahr 2018 werden. Evan Blass hat verlauten lassen, dass es nur ein HTC U12+ geben wird. Nun hat ein Zubehörlieferant einige Bilder veröffentlicht. Update: Jetzt hat HTC den Launch-Termin verraten.

Übersicht zum HTC U12+


Aktuell: HTC nennt Termin für das U12-Launch-Event 

Über Twitter hat HTC den Termin für ein Event bekannt gegeben. Unschwer ist zu erraten, dass dieses für die offizielle Präsentation des HTC U12 (oder U12+) gedacht ist - am 23. Mai wird es also soweit sein.

Als Leerstelle bleiben Informationen zum Ort, zum genauen Start und zu einem etwaigen Livestream. Sobald wir diese Details wissen, werden wir sie sofort an dieser Stelle integrieren.

Was muss HTC Eurer Meinung nach liefern, um gegen die aktuelle Konkurrenz bestehen zu können?


Zu den Kommentaren


HTC U12+: Preis und Release

Wann erscheint das HTC U12+? Noch gibt es keinen Termin für ein Launch-Event, aber es kann nicht mehr lange dauern. Gerüchte aus Taiwan besagen, dass es Anfang Mai soweit sein könnte. Zuvor hatte schon Evan Blass nahegelegt, dass es Verzögerungen bei der Entwicklung des U12+ gegeben habe. Auch er nennt einen Termin im Mai als wahrscheinliches Release-Datum.

Der Preis für das U12+ ist noch ungewiss, laut der neuesten Informationen soll dieser aber bei 799 Euro liegen. Dies entspräche auch dem Preis des Vorgängermodells U11+, das zum Marktstart ebenfalls eine UVP von 799 Euro hatte.

HTC U12: Neue Renderbilder aufgetaucht

Ein Lieferant von Zubehör für Smartphones hat Bilder des HTC U12+ veröffentlicht (Quelle: Yahoo Taiwan). Darauf sind keine neuen Details zu sehen, aber neues Bildmaterial ist stets willkommen.

htc u12 plus 1
HTC U12+: Ein hübscher Rücken kann auch entzücken. / © Yahoo Taiwan
htc u12 plus 2
HTC U12+: Keine Notch / © Yahoo Taiwan
htc u12 plus 3
HTC U12+: Kamera in Detailansicht / © Yahoo Taiwan

Die neuen Bilder passen auch zu den bereits im Vorfeld veröffentlichten Render, die der notorische Leaker Evan Blass über das HTC U12+ veröffentlicht hat. Er mutmaßte aufgrund der ihm vorliegenden Informationen, dass das HTC U12 möglicherweise als solches gar nicht existiert. Stattdessen wolle HTC einen direkt erkennbaren Konkurrenten zum Galaxy S9+ vorstellen.

Nachdem schon zuvor der Leaker LlabTooFeR eine beachtliche Liste an Austattungsdetails getwittert hatte, muss sich Blass aber damit begnügen, nur einige neue Details in die Runde werfen zu können. Zum Beispiel kann er ergänzen, dass HTC auf ein LCD-Panel setzen wird. Und er kann auf den MicroSD-Steckplatz verweisen. Sein Bild wiederum zeigt die Dual-Kamera, mit der das U12+ dem LG V30 sehr ähnlich sieht.

htc u12 plus
Rand- und notchlos: Das HTC U12+ / © Evan Blass / evleaks / Venturebeat

Auf dem neu aufgetauchten Bild ist es nicht ganz leicht zu erkennen, aber es dürfte klar sein: HTC verzichtet auf die derzeit trendige Notch.

Ein taiwanisches Facebook-Fanblog hat nun etliche Bilder eines vermeintlichen Vorserienmodells des HTC U12 geleakt. Das deckt sich mit vielen zuvor geleakten technischen Daten. Insbesondere die zweifache doppelte Kamera-Ausstattung soll Kunden anlocken.

htc u12 plus leak
Die jüngsten Leaks zum HTC U12 stammen aus der taiwanischen HTC-Fanseite. / © HTC Taiwan消息速報

HTC zeigt Erlkönig des HTC U12 in Taiwan

Ende Januar hat HTC auf einer Industrieveranstaltung das HTC U12 gezeigt – dies ist zumindest die Interpretation des Leakers Evan Blass, der damit einen zuvor abgesetzten Tweet eines Users veredelt. Dieser hatte drei Fotografien eines HTC-Smartphones veröffentlicht.

Von diesem Setup ist darüberhinaus ein kurzes Video aufgetaucht:

Welchen Trends wird das HTC U12+ folgen?

Mittlerweile ist klar, dass HTC beim U12+ den Trend zu Dual-Kamera-Setups mitgehen wird. Unklar ist, für welche Konfiguration sich der Hersteller entscheidet. HTC könnte auf unterschiedliche Brennweiten setzen: Eine Weitwinkel-Linse für Landschaftsfotografie oder eine Telephoto-Linse für Porträts. Denkbar wäre auch eine ergänzende Kamera für mehr Lichtinformationen.

AndroidPIT HTC U11 Plus 1853
HTC U11+ mit transparenter Rückseite / © AndroidPIT

Schon beim HTC U11+ zeigen die Taiwaner, dass man einem anderen Trend von 2017 künftig folgen wird. Die Rede ist selbstverständlich von der nahezu randlosen Integration des Displays. Auch beim HTC U12+ ist eigentlich klar, dass HTC diesen Weg weitergehen wird. Eine Notch wird das U12+ aber nicht besitzen. Bei der Auflösung des Displays gingen die ersten Gerüchte im Internet davon aus, dass HTC auf 4K setzen wird, dies wird sich aber nicht bewahrheiten, wenn wir LlabTooFeR vertrauen dürfen (und wir dürfen). Der Mehrwert einer so hohen Display-Auflösung wäre ohnehin überschaubar.

Durch das rahmenlose Design ergibt sich eine zusätzliche Frage: Wo platziert HTC den Fingerabdrucksensor? Bleibt es bei der rückwärtigen Platzierung wie beim HTC U11+, oder wird HTC beim U12+ die Chance nutzen und gegebenenfalls die Ultraschall-Technologie von Qualcomm nutzen um den Fingerabdrucksensor auf der Front und unterhalb des Displays zu verbauen? Alles deutet auf die rückwärtige Platzierung hin.

Neuster Snapdragon SoC für HTC U12+

Bei der Wahl des Hauptprozessors wird HTC sicherlich keine Experimente vornehmen und für sein Top-Smartphone auf den besten Snapdragon aus dem Hause Qualcomm zurückgreifen. Der Snapdragon 845 ist bereits recht großzügig verfügbar, sodass der Release-Termin eher von HTCs Entwicklungszeitplan abhängt. Der Leaker LlabTooFeR hat fast alle wichtigen technischen Daten des HTC U12+ verraten.

HTC U12: Vermutliche technische Daten

  HTC U12+
Display 5,99 Zoll, QHD+ (18:9), LCD, 2.960 x 1.440 Pixel
Chipsatz Snapdragon 845
RAM 6 GByte
Interner Speicher 128 GByte
Kamera

Hauptkamera: Dual-Kamera mit 12 MP + 16 MP

Frontkamera: Dual-Kamera mit 8 MP + 8 MP

Akku 3.420 mAh
Besonderheiten IP68, Edge Sense 2.0, Android 8, Seamless Update mit A/B-Partitionen,
Preis 799 Euro

Ein Leak von Tigermobiles bestätigte nicht nur die bisher verfügbaren Infos zum größten Teil, sondern ergänzte diese auch noch um ein paar weitere Punkte wie etwa den vermuteten Preis des Gerätes und zusätzliche Angaben zu den eingebauten Kameras. Etwas reduziert erscheint hier nun der eingebaute Festspeicher. Dieser belief sich bisher auf bis zu 256 GB, der neue Leak spricht nun aber von "nur" 128 GB - LlabTooFeR sprach aber auch von "bis zu 256 GByte". Welche Größe dann tatsächlich verfügbar sein wird, bleibt aber noch abzuwarten, bis das Gerät offiziell vorgestellt wird.

htc u12 leak
Die neuen vermuteten technischen Spezifikationen des HTC U12+ / © Tigermobile

Welche weiteren Features erwartet Ihr für das HTC U12+? Schafft es HTC in 2018 wieder, mehr Nutzer von seinen Smartphones zu überzeugen? Schreibt uns Eure Meinung hier in die Kommentare.

Quelle: LlabTooFeR

100 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Diana Lange vor 5 Monaten

    Ich habe damals nur HTC gekauft und machte durchweg gute Erfahrungen. Mozart 7, Desire HD, Sensation, One S... Alle hatten so das ein oder andere Problemchen, was sich aber immer fix regulieren ließ.

    Eigentlich wollte ich HTC dieses Jahr noch eine Chance geben, aber nach dem das für mich äußerst interessante HTC U11+ immer und immer wieder verschoben wurde und dann endlich erhältlich war (zum Preis eines iPhone 8!), war ich erstmal raus. Zu mal bei HTC-Geräten irgendwie auch nach Monaten der Preis lediglich minimal sinkt, aber verkauft kriegt man sie trotzdem nicht mehr, wenn es das Phone doch nicht so gut macht, wie gedacht.

    Ach HTC... Eines Tages hole ich mir noch mal ein Flaggschiff von euch. :)

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 5 Monaten

    HTC war – aus meiner Sicht – immer der große Innovationsführer im Android-Bereich. Nicht nur, dass aus dem Hause HTC das erste Android-Smartphone kam – es gab auch eine Menge wirklich ausgezeichneter Ideen, die viele dann relativ schnell übernommen haben. Auch wenn es damals nur eine Art Spielerei war: Das HTC-Wetter-Widget war einfach eine echte Augenweide und wurde von Anderen nur zu gerne kopiert.

  • Reinhard Schäfer vor 5 Monaten

    Ja...und viele der Innovationen von HTC sind auch in das später erschienene iPhone und natürlich - wie du schreibst - in die Androids eingeflossen, wenn ich noch an die vorherige windows-mobile-Zeit zurückdenke. Schade, dass die Firma trotz guter Geräte kein wirklich eigenständig designtes Smartphone mehr hinbekommt. Man passt sich zu sehr dem Einheitsbrei an und ist dadurch ver- und auswechselbar.
    Innovationen der modernen Android-Zeit waren für mich trotz Unibody One X (super Optik und Haptik, tolles schlankes und gebogenes Design, hervorragendes helles Display), M7 und M8 (Boom Sound und richtiges Stereo) und im WP Bereich das HTC 8X sowie das HTC HD7 als Quasi-Nachfolger des legendären HTC HD2, natürlich auch die vielen Vorgänger, so das erste richtige Smartphone mit Ausstattung fast wie heute (Musik- und Videoplayer, Spiele, Office, Internet, Messenger, Kamera usw.) in 2002, hier als MDA I von t-mobile auf dem Markt. Mein Gott...das ist erst gut 15 Jahre her...gefühlt fast eine Ewigkeit.

  • Daniel Gerbeth vor 5 Monaten

    HTC hatte auch damals die ersten Windows-CE (Pocket-PC) Phones unter den Namen MDA/XDA in ganz vielen Serien-nachfolge-modellen.
    HTC war immer Innovationsprimus und wird auch in Zukunft Innovationen zeigen.

  • carlos r vor 5 Monaten

    Ich weiß nicht was ihr alle habt.Ich hatte schon etliche HTCs wie den Mozart,Desire,M7,M8,M9,den 10er und aktuell den U11.
    Ausser den 9er der mir persönlich zu wenig Neuerungen gegenüber den 8er hatte war und bin ich mit HTC super zufrieden.
    Ich werde mir definitiv im Frühling den U 12 holen.
    Zuerst meckern alle weil HTC damals noch immer mit dem 10er das Alu unibody hatte und daher nicht wasserdicht war und zu schwer...nun haben die auf Glas umgestellt und wieder wird gemeckert.
    Ich finde den Weg gut den sie gehen und hoffe das sie noch viele weitere schöne Smartphones raus bringen.Ich muss auch sagen das ich es gut finde das nicht jeder mit ein HTC Rum läuft,man ist da schon etwas besonderes.
    Und ach ja ein Freund von mir hat sich damals den Samsung S8 geholt gehabt.Wir haben nebeneinander Fotos geschossen und es war ein riesen Unterschied.Htc war von den Fotos her um einiges besser als der S8.
    Und somit holt der sich und für seine Frau nun den U12.
    Ich empfehle allen die ich Kenne HTC da ich voll überzeugt bin.
    Top Smartphone... Und nicht so ein Justin Bieber Iphone.

259 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ist ja schön dass sich hier HTC um die Kommentare kümmert. Das zeugt eigentlich von einem guten Kundensupport, nur genau wegen Erfahrungen mit dem HTC Support würde ich mittlerweile jeden von einem HTC Gerät abraten und hier auch euch meine Erfahrungen schildern.

    Ich habe meine HTC 10 nur aufgrund guter Kundensupporterfahrungen von meinem alten HTC One M8 gekauft, vor ca. 6 Monaten. Nun wurde durch etwas Spritzwasser (es ist nicht ins Wasser gefallen oder so) etwas nass geworden und das WLAN und Bluetooth konnte nicht mehr eingeschalten werden efolgt von ununterbrochenen Fehlermeldungen. Ich schicke das Gerät also ein und bekomme einen Kostenvoranschlag von über 100€ des derzeitigen Verkauftpreises auf Amazon (über 400€) wegen Wasserschaden.

    Dass das kein Garantiefall ist, ist mir klar, jedoch hat das nichts mit Nachhaltigkeit zu tun. Ich habe mich also bei HTC gemeldet, diese jedoch überhaupt nicht auf meine Nachrichten eingegangen sind und lediglich meinten, dass ein Wasserschaden nun mal teuer sei. Ich finde es vollkommen unverschämt solche Preise zu verlangen, und damit den Kunden zum kauf eines neuen Gerätes (das ja sogar günstiger ist) zu zwingen bei einem 6-Monate altem Flagschiffgerätes. Das ist Umwelttechnisch eine Katastrophe und für mich ein Grund, nie wieder HTC zu kaufen. Auch wenn das neue U12 für mich, meine Firma und auch Leute aus meinem Bekanntenkreis durchaus interresant gewesen wäre, wird es aufgund dieser Kultur so mit Kunden und Ressourcen umzugehen nicht mehr erwägt.

    Also, kurz zum Ende der Geschichte, überlegt es euch gut mit HTC, da wenn ein mal etwas kaputt geht was nicht von der Garantie abgedeckt wurde kann man es versuchen selber zu reparieren oder getrost ein neues kaufen. Sehr schade..


    • Hallo Jannis, von hier aus können wir dazu nicht viel sagen, aber Informationen wie diese sind natürlich wichtig für uns. Wir kennen das Gutachten nicht, aber wenn dein HTC nicht mehr wirklich zu retten war, dann blieb leider nur die Alternative eines neuen Geräts. Und das hat in diesem Fall nichts damit zu tun, dass HTC bewusst umweltschädlich handelt, sondern dir eine Alternative zu den Reparaturkosten vorschlägt. Hast du vielleicht auch versucht das Ganze mit einer Haftpflichtversicherung zu klären?


      • Hallo HTC-Team,

        das kann ich verstehen. Das Gutachten sagte lediglich "Wasserschaden" und schlug einen Kostenvoranschlag von ca. 404€ vor. Ein neues Gerät wurde mir nicht angeboten, auf Amazon habe ich lediglich ein nagelneues HTC 10 für ca. 300 Euro gefunden. Dass ein Mainboard ersetzbar ist, hat mir HTC ja mit dem Kostenvoranschlag ja unterbreitet. Den Preis für die Reparatur, den sie verlangen, ist nur viel höher als ein neues HTC 10 und damit eine unverschämtheit. Das heißt, dass ich regelrecht zu einem Kauf eines neuen Gerätes genötigt werde. Bei andern Anbietern beträgt die Reparatur bei einem Wasserschaden (alles funktioniert bis aus das WLAN und Bluetooth Modul) weit weniger als ein Neugerät. Diese extrem kostspielige Reparierbarkeit zeigt, dass das Smartphone nicht für den Langzeitgebrauch gebaut wurde oder HTC will lediglich nicht, dass dessen Kunden ihre Geräte reparieren.

        Wie ich das über die Haftpflichtversicherung regeln kann ist mir jedoch nicht bewusst... Niemand war dabei involviert, dass das Handy Wasser abbekommen hat.


      • Hi Jannis,
        wenn wirklich du den Wasserschaden verursacht hast, dann greift die Haftpflichtversicherung leider nicht. Das ist absolut korrekt und leider dann nicht zu ändern. HTC baut aber ganz sicher nicht Geräte, die mit Absicht zu einem Kauf eines neuen Gerätes zwingen.

        Das ist wie bei Frauen mit den Absätzen von Stiefeln. Heutzutage ist die Reparatur oft teurer als sich ein paar neue Boots oder Pumps zu kaufen. Das gilt vor allem auch für technische Geräte. Hast du mal online geschaut, ob vielleicht derzeit jemand sein HTC Gerät verkaufen will? Vielleicht bist du dann bei 100 Euro. Ein Versuch wäre es wert. :)


  • Pit1 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Alle Spezifikationen wurden geleaked!
    www.droid-life.com/wp-content/uploads/2018/05/htc-u12-plus-specs.jpg

    Das es kein Wireless-Charging haben soll knickt mich hier schon sehr, wo es doch einen Glasrücken besitzt :o Mal schauen was der Preis sagt


    • U Mü vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      APit ist etwas hinterher. Alle anderen Blogs haben es schon gemeldet, selbst deutsche Sites waren gestern Mittag schon dabei. Hoffentlich ist das Display des 12 er nicht so dunkel wie dass des 11+


      • Wir würden dir gerne schon dazu mehr sagen, aber wir halten bis 23.05. die Füße still. Ist ja nicht mehr lang. :)


      • Pit1 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ja beim 11+ war es schon echt grenzwertig und nicht Zeitgemäß. Ich hoffe wirklich das Display taugt diesmal mehr und ist deutlich heller damit man es auch bei praller Sonne benutzen kann. Falls ja bin ich von dem was ich da lesen konnte echt angetan!


    • Ja leider haben wir davon auch mit als erstes gehört. Sehr schade, dass wir als HTC nicht die Möglichkeit bekommen das neue Flaggschiff selbst vorstellen zu können.


      • Pit1 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Das Problem haben leider die meisten Hersteller, allerdings muss man sagen das der Leak vergleichsweise spät kam. Für mich trübt sowas keineswegs die Spannung und die breite Masse bekommt davon meist ohnehin nichts mit. Ein gutes Marketingvideo + Website und Vorstellungen sind nochmal ein anderes feeling als stumpf specs zu lesen.

        Eine Frage hätte ich hier allerdings zum Aufladen. Unterstützt das Gerät USB-PD (Power Delivery) oder lediglich Quick Charge 3.0?


  • Hallo an Alle! habe selbst 2 Stück U11 mit 128gb Speicher. Finde 1 a Handys. Sicher es gibt immer hier und da was neues aber es geht um die relation: Technik, Preis, Qualität. Die stimmt. Frage an Htc: Warum unterstützt U11 nicht Quickcharging 4.0 SoC gibt es her! Update? und 4k Videoaufnahme mit 60Hz. Das wäre ein fast (bis samsung s9 und Iphone X) alleinstellungsmerkmal. Auch hier Update? welche funktionen hat dann die doppelkamera hinten im U12? zomm, bookecheffekt oder weitwinkel? wenn die letzte, ist es mein Phone. Dank U11 habe ich fantastische Fotos von meinen Urlauben auf sri Lanka, Malediven und Mexico. Schöne Grüße Peter


  • HTC kaufe ich nicht mehr: die Meldungs Vibrationen lassen sich nicht richtig abstellen


    • Hi, wir helfen dir an dieser Stelle gerne weiter, aber dazu bräuchten wir Informationen um welche Meldungen es sich hier handelt und welches HTC du gerade benutzt. :)


  • nDeeB vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Vielleicht für andere Nutzer interessant: Ich habe mich im letzten Jahr bewusst für das HTC U11 entschieden, da mir die Hardware zusagte und aufgrund relativ schlanker Anpassungen schnelle Android-Updates gesichert schienen.

    Zwar habe ich relativ schnell ein Update auf Android 8.0 erhalten. Allerdings befindet sich der Sicherheitpatch immer noch auf Stand November 2017.

    Ich verstehe durchaus, dass HTC aufgrund der finanziellen Situation große Teile des Smartphone-Teams an Google verloren hat. Auch ist mir klar, dass dadurch vor allem Geld verdient werden muss. Und das geht nunmal nur durch Verkäufe, also durch den Fokus auf neue Modelle.

    Trotzdem fühle ich mich als Bestandskunde schlicht vernachlässigt und werde wohl in Zukunft zu anderen Herstellern wechseln. Das ist isnbesondere schade, weil ich immer noch von der Qualität meines Smartphones begeistert bin und HTC für mich auch im Bereich Verarbeitung zu den Besten gehört.

    Natürlich ist es manchen Nutzern überhaupt nicht wichtig, auf dem aktuellsten Sicherheits-Stand zu sein. Denen würde ich auf jeden Fall empfehlen, HTC weiter im Auge zu behalten. Immerhin ist es bezeichnend, dass Google sowohl beim Pixel 1 als auch beim kleinen Pixel 2 auf HTC zurückgegriffen hat. Gerade beim Pixel 2 wurde deutlich, dass die meisten Probleme eher die XL-Variante betroffen haben, die gerade nicht von HTC stammt.

    Insgesamt ist es daher wirklich schade, dass HTC die wenigen, aber eigentlich zufriedenen Bestandskunden, derart vernachlässigt.


  • 18:9 nicht mein Fall...für mich eine sinnfreie Größe, viel zu schmal. 🙄


  • Solange HTC meint mit Samsung und Apple in der gleichen Preisklasse zu spielen werde ich trotz guter Geräte kein HTC kaufen. Interessant fände ich auch das Nokia 8 Sirocco, aber diese begehen den gleichen Fehler. Aktuell liegt das Nokia 8 Sirocco sogar über dem Preis eines S9! Daher wird es wohl kein Gerät von HTC oder Nokia werden. Eigentlich traurig, hatte früher das HTC HD2 und war super zufrieden. Aber diese Preise zahle ich nicht. Und Samsung kann man besser später mal weiterverkaufen.
    Und die Updateproblematik bleibt bei allen Herstellern eher miserabel, mal schauen ob Nokia auch in Zukunft sich an ihr Versprechen hält und zeitnah Updates liefert... Das wäre ein kleiner Pluspunkt, aber bei den Preisen.... wohl eher nicht.


  • Schonmal ganz schick nur wird wohl leider wieder die Klinke fehlen. Schade aber noch am ehesten als Nachfolger meiner Sonys für mich zu gebrauchen da Sony ja selber nicht so wirklich weiß wohin. Solange die jetzt mit dem neuen Design umherirren kommen die jedenfalls nicht in Frage.


    • U Mü vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Jaa,der Klinke trauere ich aller hier diskutierten Argumente und dem Statement von HTC auch nach. Das LG G7 zeigt,dass Klinke auch mit aller neuen Technik und kaum Rand zudem geht.


    • Hi Gianluca Di Maggio, wir finden es auch wie du echt schickt! Beim Thema "Klinke" scheiden sich natürlich die Geister. Wir glauben aber daran, dass dies die Zukunft ist. Klar ist es hier vielleicht eine Gewöhnungssache, aber mit einem Adapter ist ja auch das ganz schnell aus dem Weg geräumt, denn dann kann man ebenso seine Kopfhörer oder Boxen nutzen. Hast du denn eigentlich auch USB-Kopfhörer zum Soundvergleich?


      • U Mü vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Tja,mein Adapter ist immer noch verlegt... wenn ich nicht so nen tollen B&W P 7 wireless hätte und das HTC nicht aptxHD unterstützen würde wäre ich raus. :-) ich denke mal,das ist eh die Zukunft. Bluetooth,unkomprimiert usw. jetzt lassen wir uns mal vom 12 er überraschen. Ich hoffe nur,das geleakte Design wird nicht kommen. Von hinten LG pur. HTC MUSS beim Design wieder der Vorreiter werden und nicht ME TOO. Das neue Sharp Aquos hat z B an den Flanken hinten konkave Schwünge-sehr chic und wenigstens etwas Unterscheidbarkeit. Ich trauere meinen Alu HTC hinterher. Glas ist chic aber mehr als unpraktisch u fragil. Ausserdem haben Euch ja wieder alle nachgemacht u sehen hinten gleich aus. Ist Alu denn soviel teurer? Es gibt ja so tolle Schliffe und Oberflächen bei Alu. Die sind praktisch,machen das Gerät rutschfester u äusserst edel und bringen Alleinstellungsoptik. Dafür würde ich auch Geld ausgeben. Füher hattet ihr 2-Komponenten Rückseiten,mit rutschfesten Einlagen. Sah super aus und war praktisch. Wo sind die Ideen? Ihr müsst auf der Auslage auffallen damit man HTC sieht. Jetzt seid ihr praktisch unsichtbar. Zudem liegen die Geräte auf dem Rücken und man sieht nichts vom Design. Huawei und Samsung stellen ihre Geräte zum Teil aufrecht aus-das fällt auf! Anyway...

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern