Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 mal geteilt 39 Kommentare

HTC One S ohne Zoe und BlinkFeed: Kein Update auf Android 4.2.2

HTC verpasst Besitzern des One S einen Dämpfer: Wie der Konzern jetzt offiziell bestätigt hat, wird das Smartphone doch kein Update auf die aktuelle Android-Version mehr bekommen. Damit muss das One S auch auf das aktuelle Sense 5 mit Zoe und BlinkFeed verzichten. 

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 12512
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 6765
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
HTC one s
© HTC

Ab wann zählt ein Smartphone zum alten Eisen? In den Augen vieler Nutzer ist es so weit, wenn der Hersteller die Versorgung mit Updates einstellt. Das HTC One S, das im Februar 2012 vorgestellt und damals mit Android 4.0 ausgeliefert wurde, ist demnach jetzt offiziell ein altes Eisen. HTC hat laut Engadget verkündet, dass Besitzer des One S nicht mehr auf ein Update hoffen müssen. 

"Wir können bestätigen, dass das HTC One S keine weiteren Android-OS-Updates erhalten und auf der derzeitigen Version von Android und HTC Sense bleiben wird. Wir wissen, dass diese Neuigkeit für manche enttäuschend ist, aber unsere Kunden sollten wissen, dass wir das HTC One S auf die tolle Kamera und fantastischen Audio-Erlebnisse optimiert haben."

Ein schwacher Trost für alle HTC-Kunden mit Update-Hunger. Vor allem, da es noch vor rund einem Monat hieß, dass auch das One S ein Update bekommen werde. Aber klar, das HTC One Mini steht vor der Tür, und das wird die Ablöse für das One S antreten. Wer trotzdem aktuellere Firmware für das One S bekommen will, muss sich in den einschlägigen Foren nach Custom-ROMs umschauen.   

Quelle: Engadget

3 mal geteilt

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe mit meinem HTC One S ebenfalls auf ein Update gehofft.
    Aber siehe das selbe Theater bei den Tablet PCs mit Android.
    Als Konsument wird man regelrecht verarscht. Die Hersteller können oder wollen auf Verbraucher Bedürfnisse anscheinend gar nicht eingehen. Etwas Wichtiges an Geräten fehlt immer.
    Da müssten Google, Android, etc. bei HTC Druck machen.
    So wird die Wegwerfgesellschaft immer mehr forciert.
    Werde auf angepasstes Microsoftmodell warten.
    So macht sich HTC noch weiter unbeliebter, ihre Verkaufszahlen Erwartungen können sie sich abschminken.
    Jeder Boom hat mal sein Ende !
    LG - HSp

  • Es gibt ja noch andere Hersteller. Mein HTC One S ist jetzt 14 Monate alt und schon kommt nichts mehr. Werde mir als nächstes ein Samsung oder iPhone holen.

  • Wollen die uns verarschen? Da bezahlt man 500€ für ein Handy, welches nach nicht einmal 1 1/2 Jahren, als quasi 'alt' eingestuft wird? Das finde ich eine absolute Frechheit.
    Ich war bisher ein HTC Fan, aber so langsam reichts mir. Die einzige gescheite Lösung, scheint mir ein Nexus oder .... iPhone.

  • Ein Schritt weiter in Richtung geplante Obsoleszenz. Es scheint HTC setzt alles daren, dass Kunden auch wirklich alle 2 Jahre ein neues Smartphone kaufen. Ich habe mein One S seit Verkaufsstart und muss jetzt schon spätestens nachmittags den Akku laden. Und das bei normaler Benutzung. Jetzt wird das angekündigte Update zurückgezogen, weil sich scheinbar nur auf das Spitzenmodell konzentriert wird. Das One S war für mich eine große Investition, ich bin kein Mensch der sich alle 2 Jahre ein neues Handy kauft, aber dieses mal muss es wohl sein, weil der Akku kaputt ist. Dann wird es aber mit Sicherheit kein HTC mehr, weil sich das Spiel sonst in ca 2 Jahren wiederholt. Zwei richtige Schritte, den Kunden entgegenzukommen wäre 1. das Rooten zu erleichtern, dass man auch auf nicht mehr unterstütze Geräte aktuellere Software spielen kann. und 2. Den manuellen Akkutausch vom Garantieverlust auszuschließen, oder nach 1-2 Jahren kostenlos anzubieten. So wird HTC sicher keine Kunden gewinnen und die Zahlen werden sich nicht bessern.

  • Ich finde es sehr schade was htc da macht. Die machen echt geile smartphones. Wechsle jetzt vom sgs3 zum htc one und freue mich schon sehr drauf. Angefangen habe ich mit einem Sensation.
    Sie sind von der Technik her, gleich auf mit samsung. Bloß das samsung immer ein bisschen besser ist ;-)
    Es geht eigentlich immer um zwei android Geräte wenn die neue Generation angebrochen ist.
    Sensation vs. S2
    One x vs. S3
    One vs s4
    Ein was hat htc samsung um Welten voraus. Die verwendeten Materialien, sind um so vieles wertiger, dass ich mir wieder htc holen werde.
    Ich hoffe mal sie machen es mit dem one nicht genauso. Aber das glaub ich nicht, ist ja ein vorzeigemodell...
    Und es gibt ja immer noch custom Roms ;-)

  • Juhu, schon wieder enttäuschte HTC Kunden... Ich hatte mir damals das Flyer, das Desire HD und das Desire S gekauft, nachdem HTC die Updates auf Android 4.x angekündigt hatte. Nach und nach wurden dann alle Updates für meine Geräte abgesagt.
    Hoffentlich strafen die Kunden HTC dieses Mal endgültig ab und kaufen nie wieder HTC-Geräte!

  • Großes Tennis HTC! Es ist immer das Gleiche bei euch! Hauptsache das One! Vielleicht bricht ja wieder ein Shitstorm auf HTC bei Facebook ein und vielleicht haben sie Erbarmen.

  • das gleiche Problem wie immer bei htc. Geräte werden nicht unterstützt. htc wollte mehr in Marketing investieren, versteht darunter aber nur mehr Werbung. all die enttäuschten User werden jeden Tag aufs neue bestätigt. es zeigt sich immer mehr, das htc eine reinste Baustelle ist. ich glaube kaum, das htc sich noch lange halten wird.

  • Soweit ich weiss, soll 5.0 extra von Google so gehalten sein, das auch ältere Modelle, wie 2. 2 in den Genuss kommen werden. Also keine Panik.... alles wird gut.

  • @ Chris
    Die meisten Geräte laifen auf 2.3 und daran orientieren sich die Entwickler und nicht daran wie weit die androidversionen sind. Da kannst du sagen was du wilslt so ist es! Und bis JB 4.1 (den darauf läuft das ONE S) nicht mehr unterstützt wird dauert es min. 5 Jahre.

    @ Andreas
    ich habe nie gesagt das man nicht aus Sicherheit achten sollte. Ganz im Gegenteil. ich habe gesagt das man als Erster auf seine Aktivitäten und Daten achten muss. Und da Hilft es auch nicht Sicherheitlücken zu schließen. Wenn ich aus dem X-Store mir ne Kostenlose Bankapp runterlade muss ich mich nicht wundern wenn was passiert!

    Das größte Sicherheitsrisiko ist noch immer mein Verstandt ;)

  • Meanwhile at Samsung:

    Galaxy S2: 2.3 -> 4.0 -> 4.1 -> 4.2

  • Außerdem gibt es das update nur wegen dem HTC One S C2 nicht, da es für diesen Chip kein Android 4.2.x Support mehr gibt. Und nur eine Version updaten? Neeneee

  • @Marcel h.: Ach und du hast sicher ein ungeschütztes WLAN-Netzwerk, 123456 als Passwort für alles und sperrst nie die Haustür ab weil eh immer irgendwo wer was machen könnte, ja?
    Abhören von staatlichen Organisationen ist was ganz anderes als irgendwelche Schadsoftware in Apps und Webseiten die Daten von dir klauen um die dann für irgendwas zu benutzen oder Funktionen deines Gerätes nutzen um damit Schabernack zu treiben der dich teilweise haufenweise Geld kosten kann.

    Nur weil es irgendwo die Möglichkeit gibt muss man noch lange nicht sämtliche Sicherheitsmaßnahmen über Bord werfen und sagen die bringen eh nichts.

  • @Marcel h.
    weil es ja noch so viel Software für Android 1.x oder 2.1 gibt nicht war?!
    Der Prozess hat bereits jetzt schon begonnen, selbst wenn die alten Geräte noch in schuss sind, gibt es keine aktuellen Apps mehr.

  • @ Andreas B.
    du solltest spätestens seit Primis wissen, das es keine Sicherherit für deine Daten gibt. das kannst du soviele Updates machen wie du willst! Man muss einfach selber wissen was man von sich preis gibt. Aber man kann nicht verhindern das man abgehört wird!

    @ Chris
    übertreib mal nicht :D du glaubst doch nicht ernsthaft das die Appentwickler schon an sowas denken :D hast du dir mal in letzter Zeit die Verteilung der Versionen angesehen?

  • Erinnert mich alles an mein HTC Desire Hd. Dank Custom Rom hat es noch 4.0 haben dürfen. Für das Gerät war auch nach 1,5 Jahren Schluss mit offiziellen Updates. Allerdings gab es dafür auch insgesamt nur ein Update insgesamt.

    Samsung ist in der Hinsicht wirklich besser. Wobei lieber erstmal abwarten, nicht dass noch demnächst die Meldung kommt, dass nach 4.2.2 kein weiteres Update für das S3 kommt ;).

    Für One X Besitzer sicher von Vorteil ist, dass es recht beliebt ist, was Custom Roms angeht.

  • Wen bockt's? einfach trickdroid 10.3 installieren, wenn man Sense 5 will, und codenameLungo, wenn man Android 4.2 will;) läuft beides stabil!

  • Neben den angesprochenen Sicherheitslücken gehts auch darum, das Smartphone möglichst lange nutzbar zu halten. App Entwickler werden sicherlich nicht unendlich lange Android 4.0 oder 4.1 berücksichtigen.

  • An all die die keinen Sinn in Updates sehen: Es geht nicht nur um Features sondern v.a. auch um Sicherheitslücken! Das Smartphone ist für viele das Gerät, das die meisten persönlichen und sensiblen Daten beinhaltet, aber Updates die diese Daten sicher halten kommen sehr selten. Hier keine regelmäßigen Updates zu erwarten ist absolut widersinnig.

  • War ja Klar. Ein HTC Gerät kommt nach wie vor nicht in frage wenn man Updates haben möchte. So wird das nie was.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!