Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 67 mal geteilt 245 Kommentare

HTC One M9: Ein Griff ins Klo(nen)

Das neue One M9 soll HTC tiefer in die schwarzen Zahlen führen. Den Erfolg wünsche ich dem taiwanischen Konzern eigentlich aus ganzen Herzen. Dennoch ist HTC für mich jetzt erst mal gestorben.

htc one m9 vs htc one m8 vergleich 09
Welches ist das HTC One M9 und welches das HTC One (M8)? / © ANDROIDPIT

Mit dem HTC One (M7) hatte HTC der Welt gezeigt, wie Mut und Innovationswille im Design aussehen. Mit dem HTC One (M8) demonstrierte man dann, wie eine behutsame Weiterentwicklung aussehen kann. Und nicht zuletzt das hat dem Konzern dann offenbar erstmals seit vier Jahren wieder Quartalswachstum im Umsatz beschert. Ich freute mich, denn einen Smartphone-Markt ohne HTC habe ich mir persönlich nie gewünscht. Trotzdem ist das genau das Resultat, zu dem das HTC One M9 für mich persönlich nun geführt hat.

HTC ist weg vom Radar

Eine Marke, die in schweren Zeiten dem Kunden eine fast exakte Kopie des Vorjahresmodells vorlegt, die nicht einmal in den wenigen veränderten Details schlüssig ist, hat für mich keine Daseinsberechtigung. Dass man bei HTC das One M9 mit einem Porsche 911 vergleicht, dessen Design über Jahrzehnte nicht radikal verändert wurde, macht es nicht besser, denn der 911er ist bereits eine fest etablierte Kultmarke. Porsche kann sich das leisten und wenn man eine passende Analogie auf dem Smartphone-Markt finden wollte, müsste man da wohl oder übel zu Apple greifen. HTC ist eine solche Marke jedoch nicht. Und der tiefe Griff in die Sci-Fi-Trickkiste des Klonens war einfach fehl am Platz.

Mit Recht haben wir uns über Samsung echauffiert, das mindestens seit 2013 einen Klon nach dem anderen veröffentlichte. Ich fürchte aber, der Schritt vom HTC One (M8) zum HTC one M9 war noch unauffälliger als der oft belächelte Schritt vom Galaxy S3 zum Galaxy S4 zum Galaxy S5. Das ist ein wenig schmeichelhafter Android-Rekord. Und HTC weiß besser als alle anderen Hersteller, dass so etwas nicht sein muss.

htc one m9 vs htc one m8 vergleich 06
Von vorne sind die Unterschiede zwischen HTC One (M8) (links) und HTC One M9 noch weniger auszumachen. / © ANDROIDPIT

HTC One M9: Mehr Putzkolonne als Flaggschiff

Was ist das HTC One M9 also? Ganz realistisch betrachtet, ist es nicht mehr als die Putzkolonne, die hinter dem Vorgänger aufräumt und dessen Fehler korrigiert. Ein wenig schmeichelhaftes Eingeständnis des Vorjahresversagens, wo eigentlich eine frische Demonstration von Selbstvertrauen hätte folgen sollen. Denn was hat sich wirklich verändert? Der Powerbutton, der völlig unverständlicherweise bisher an der Geräteoberkante platziert war, ist endlich an die Geräteseite gewandert. Und die erfolglosen UltraPixel der Hauptkamera, die auf Kosten der Maximalauflösung gingen, wurden abgeschafft und an die Front verlagert, wo sie aufgrund des Fehlens eines Blitzes und besserer Lichtaufnahmefähigkeiten viel mehr Sinn ergeben.

Das war es aber auch schon. Ansonsten wurde lediglich eine scharfe Kante rund um die Frontseite herausgearbeitet, die von der flüssigen Designsprache des (M8) her völlig unverständlich ist, und es wurde eine eckige, hervorstehende Kamera umgesetzt, die ebenso wenig ins Design-Konzept passt. Dazu wurde das M9 leicht dicker, der unter Enthusiasten verhasste schwarze HTC-Balken ist nach wie vor da, und mehr kann man zum HTC One M9 an sich auch nicht sagen. Dieses Gerät wird keine Augenbraue anheben, die der Vorgänger nicht bereits kassiert hatte. Doch neue Kunden überzeugt man so nicht, und den Trägern jener Vorjahresaugenbrauen wird kein echtes Argument geboten, dieses Jahr auf den Nachfolger umzusteigen.

htc one m9 vs htc one m8 vergleich 02
Die displayseitige Verjüngung mit scharfer Kante beim HTC One M9 (unten) ist hier gut zu erkennen. Auch die zurückgefahrene Abrundung der Rückseite sieht man.  / © ANDROIDPIT

Sicher, die Hardware wurde rundum verbessert und auf den aktuellen Stand gehoben, doch das darf man getrost als gesetzt annehmen. Sicherlich ist das HTC One M9 nach wie vor ein tolles und hübsches Smartphone, das will niemand in Abrede stellen. Doch als 2015er Flaggschiff ist es mehr Beleidigung, denn Erleuchtung. Und die implizite Behauptung, das 2014er Design sei bereits quasi perfekt und brauche kein Upgrade, ist vermutlich mehr Arroganz als Einfallslosigkeit.

Jetzt kaufen: HTC One M9 bei Notebooks Billiger | Amazon.de | eBay

67 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • oZaka 02.03.2015

    Selbst schuld, ihr habt mir euren gefühlt 1000 Artikeln die Erwartungshaltung so hoch getrieben und siehe da, Enttäuschung!

  • Achim Dumont 02.03.2015

    Das Design des HTC One ist so elegant und zeitlos, dass es völlig überflüssig ist, hier nach einer tiefgreifenden Änderung zu suchen. Schaut lieber nach der Technik - auf die kommt es an. Und beim HTC One stimmt einfach alles. Diese ständige Samsung-Frage oder -Kriese kann doch kein normaler Mensch mehr ertragen!

  • HerrBozo 02.03.2015

    Klingt für mich irgendwie nach meckern, um des meckerns Willen...

  • Luis B. 02.03.2015

    Ich find das gar nicht so schlimm, wenn kein neues Design kommt mir gefällt es immer noch.

  • Hatti Müller 04.03.2015

    Dir ist aber noch nicht aufgefallen, dass alle Samsung Galaxies von der grundlegenden Formsprache gleich aussehen und htc das Gleiche tut und die Ones eben immer wie Ones aussehen lässt? Und das von Jahr zu Jahr.
    Was ist an einem Smartphone denn überhaupt produktspezifisches Design? Das sind in der Mitte Displays und oben und unten ist eine Leiste dran mit mehr oder weniger runden Ecken. Dann bohrt htc da als Designmerkmal kleine Löcher rein, Samsung verbaut immer einen pottenhässlichen Knopf mit Rähmchen drum rum... Noch mehr Low-Level in Designfragen geht ja wohl kaum. Nicht einmal mit einem Fön zu vergleichen wo viel mehr drin ist, alle Vergleiche zur Autoindustrie z.B. sind vollkommen lächerlich was die Tiefe allein nur der Optik an geht von den Funktionen die beim Design zu berücksichtigen sind mal ganz zu schweigen.

    Soll htc dieses Design was jeden das Ding sofort als htc erkennen lässt andern und etwas "total neues" heraus bringen was dann wie aussehen soll? Und das am besten jedes Jahr?

    Man ändert sein etabliertes Aussehen eben gerade NICHT jedes Jahr. Für Otto Normalverbraucher der nicht wie ihr davon lebt sich den ganzen Tag nur mit Smartphones zu beschäftigen sehen eh alle gleich aus. (Den Stuss hört man ja seit Jahrzehnten vom Otto auch über Autos, die ja angeblich alle nur noch gleich aussehen.) Da ist schon viel gewonnen wenn der (sein) One durch die Löcher wieder erkennt und sein Galaxy weil es immer scheisse rund gelutscht aussieht mit Knubbelknopf, ob nun aus Plastik oder aus Glas mit Alu-Rahmen.

    In der Gesamtschau sieht ein Telefon durchaus scheisse oder OK aus durch diese Krümel an Design oben und unten und ob die Rückseite mehr oder weniger rund ist und die Ecken rundgelutschter oder eckiger, aber die Möglichkeiten eines Designs welches eine Marke charakterisiert sind begrenzt und man kann sich als htc schon sehr freuen, dass es gelungen ist dies zu etablieren. Du schreibst "Mit dem HTC One (M7) hatte HTC der Welt gezeigt, wie Mut und Innovationswille im Design aussehen. " und jetzt nur zwei Generationen später ist das totaler Müll?? Nur weil es noch so ist?

    Wie bescheuert sollte htc sein das jetzt auf zu geben... für was eigentlich?
    Damit im eigenen Saft schmorende Redakteure deren Berufsleben um einen Splitter Realität rotiert dabei nicht gelangweilt sind wenn das neue Modell raus kommt? Mach mal wieder nen Schritt zurück in's Leben. Du glaubst wahrscheinlich auch, dass die Kunden genau wie du jedes Jahr drauf lauern was ihr/die Hersteller denn als neues Modell raus bringen und dass sie vor jedem MWC ne feuchte Hose haben.
    In Wirklichkeit beschäftigen sich die meisten Kunden nach frühestens 2 Jahren damit ob und welches neue Telefon sie sich vielleicht kaufen. Wenn überhaupt. Und wenn htc sich jetzt im dritten Jahr erlaubt sein One durchgehend ähnlich aussehen zu lassen, dann ist das für den normalen Kunden vollkommen normal. Der hat wenn er das 7 gekauft hat das 8 überhaupt nicht mitbekommen und die meisten sind wahrscheinlich sogar froh wenn sie wieder "ihr" One kaufen können so wie sie es kennen.

    Bei Sony weint ihr rum wenn die alle halbe Jahr ein neues Telefon raus bringen und mahnt auch da allen Ernstes an das wäre dann ja im Vergleich zum Vorgänger gar nicht super neu und innovativ mit tausend neuen Funktionen versehen.
    Auch da gar nicht gemerkt dass Sony sich anscheinend gesagt hatte, dass der Kunde sagt "ich nehm immer das aktuelle von Sony" und somit einfach die Innovationsfrequenz auf 6 Monate setzt und es eben heute vollkommen scheiss egal ist was da nun drauf steht für eine Nummer. Die Teile werden am Rechner entworfen und dann gehen die Pläne in die Fertigung und werden produziert. Ob das nun heute ein Z3 ist und morgen ein Z4 und übermorgen ein ZDF interessiert den Auftragsfertiger nur bedingt. Da werden keine produktspezifischen Werkzeuge mehr erstellt die dann x Monate benutzt werden (müssen)...
    Da aber die "Fachpresse" jetzt immer weint und meint mit ner neuen Nummer drauf muss da quasi immer das Gerät neu erfunden werden rückt Sony ja von diesem im Grunde sehr innovativen und in die Zeit passenden halbjährigen Updatezyklus, den jeder für Software vollkommen normal finden würde ab und geht auch wieder auf einen jährlichen Turnus, damit die die drüber schreiben das auch wieder in Ihr "neues Jahr - neues Gerät" Universum einsortieren können.


    Wie gesagt, htc hat es geschafft, dass das One unter vielen Smartphones sofort als One zu identifizieren ist, sogar für Laien.
    Bei Apple würdet ihr jetzt wieder nen tollen Artikel von woanders abschreiben, wie geil doch da gelingt eine Marke und ein Produkt zu etablieren aber hier kommt nur mal kurz die Langeweile hoch, dass das neue Spielzeug das man rein gereicht bekommt genau so aussieht wie das vom letzten Jahr und dann wird so ein Artikel ausgespuckt. "weg vom Radar", "keine Daseinsbereichtigung"... was für ein Blödsinn.

    Ich gratuliere.

245 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also ich bin jahrelang HTC Nutzer gewesen und bin jetzt vor 3 Monaten mal zu Samsung gewechselt...einfach um mal etwas anderes zu "testen".
    Ich bin also vom HTC one M7 jetzt zum Galaxy Note 4 gewechselt und ich muss sagen, ICH für MICH persönlich bereue diese Entscheidung.

    Nachdem ich das Note nun 3 Monate getestet habe, steht für mich fest, es mag zwar ein super Handy sein, passt aber absolut nicht zu mir und meinen bedürfnissen.
    Es gibt viele Spielereien die wirklich nett sind, aber ich selbst nie nutzen würde da ich es nicht brauche.
    Mein Urteil zum Note 4 ist:
    Für Business und Geschäftsleute ist es ein perfektes Allroundtalent.

    Was mich beim Wechsel zu Samsung am meisten enttäuscht und mittlerweile immer zunehmender deprimiert ist die Soundwiedergabe.

    Was das angeht bin ich einfach von HTC verwöhnt durch Beats Audio......und genau da liegt, so finde ich, die Stärke der HTC M reihe.
    Ich habe bislang kein Handy gefunden, welches akustisch eine solche Leistung zustande gebracht hat wie die M Serie.

    Da ich mein Handy nun ziemlich viel zum Musik hören nutze, bin ich mit meinem Note überhaupt nicht zufrieden und überlege wieder zu HTC zurück zu gehen.

    Mein Fazit zum schluss:
    Man kann den Kauf eines Smartphone heutzutage sehr gut mit einem Autokauf vergleichen.
    Es gibt inzwischen so viele verschiedene Handymarken und modelle und jede Marke hat seine eigenen Vorzüge bzw. dementsprechende Nachteile gegenüber anderer Marken.

    Man muss nur schauen welche Marke zu seinen Bedürfnissen passt und die Anforderungen erfüllt um für sich das optimale Handy zu finden.

    Darum finde ich diese ganzen Diskussionen und Streitereien welche Marke das beste Smartphone nun ist ziemlich sinnlos, denn jeder erwartet von seinem Smartphone etwas anderes .....

  • Wenn es ein gutes Gerät ist, warum soll HTC dann groß was dran ändern? Will der Autor ein gutes Smartphone oder unbedingt ein geändertes Smartphone?

  • Früher wurde immer gemeckert, HTC sollte seine Smartphones so bauen, dass sie einen Wiedererkennungswert wie bei Samsung haben und jetzt ist das falsch?
    Ich verstehe eure "Meinungen" irgendwie nie.

  • So lieber Stephan, diese Probleme die angesprochen werden, sind wirklich nur gerede.

    Das Design ist bei Sony, Samsung und LG schon seit Jahren kaum anders.
    So auch bei HTC.

    Das Problem mit dem heiß werdenden Prozessor ist auch nur hassgerede.

    Das M7 wird genauso hei , vielleicht sogar heißer und meiner Meinung sogar öfter.
    Aber das Alu leitet eben genug Wärme ab und deswegen werden alle Alugeräte so heiß werden.

  • Also wirklich! Ich habe immer viel von euch gehalten, aber nun reichts!
    Ihr redet HTC dermaßen schlecht als würde euch die Konkurrenz bezahlen. Sie bleiben dem Design Treu, obwohl auch ich eine runde Kamera besser gefunden hätte.

    Es wird nirgendwo so aggressiv gegen Samsung geschrieben wie gegen HTC hier, dabei finde ich es schlimmer wie Samsung von Apple kopiert! (Und dann auch noch ihren Bezahldienst Samsung Pay nennen, als wäre nicht schon genug Kopiererei im Spiel!)

    MfG
    Claus Spitzer

  • Ich halte echt nicht viel von Htc, meine Freundin hat ein one m8, es ist nicht mals halb so alt wie mein s5 und sieht total durch den Arsch gezogen aus. Wobei ich der jenige bin der sein Phone im Metallbau ungeschützt in der Tasche mit sich trägt.
    Wertigkeit kann ich nicht erkennen, der Vibrationsalarm hört sich total klapperig an und das ganze Gerät klappert beim Vibrieren herum als ob andere Hardwarebauteile mit Vibrieren, der Bildschirm ist einfach nur zum gähnen, nichts besonderes.
    Ich finde die Samsungs trotz Plastik weitaus wertiger, vorallem bleiben sie schön und verkratzen nicht gleich wenn man sie nur an guckt.

    • Also wenn man auch nur ein wenig auf sein Handy acht gibt bleibt es schön.
      Und vielleicht hat deine Freundin ihr m8 schlecht behandelt. Ich kenne das, dass Frauen öfters mit beschädigten Geräten herumlaufen und das sage ich ohne sexistisch sein zu wollen, es ist meine reine Erfahrung diesbezüglich.

    • Dann frage ich mich was deine Freundin macht. Mein m8 sieht aus wie neu...;)

  • oh Android pit, Gott sei dank führt ihr kein Unternehmen. HTC hat taktisch den sicheren Weg gewählt. Natürlich sind die Leute die jedes Jahr nen neues Phone wollen nicht gut damit beraten ein Upgrade durch zuführen. Aber die Mehrheit der Menschen kauft nunmal durchschnittlich alle 2 Jahre ein neues, und genau die Leute wird HTC mit dem Phone definitiv über zeugen.

  • Ich bin auch der Meinung, dass der Schreiber drastisch überzogen hat. Wer kauft sich denn jedes Jahr ein neues Highend-Smartphone, wie das HTC? Ich habe noch mein HTC One X und bin froh, dass HTC bei seinem Grunddesign bleibt, dabei natürlich die neueste Technik verbaut und Verbesserungen einbaut, wo es möglich ist. Wenn der Schreiber ein neues Design eines HTC One erwartet, dann soll er bitte warten, bis HTC eine neue Serie aufbaut, die dann nicht ONE heißt, sondern z.B. TWO. Dann würde ich grundlegendere Design-Änderungen erwarten, aber nicht bei einem HTC One (M9).

  • In diesem Beitrag wird meiner Meinung nach, die eigene Meinung in Wort und Schrift gelegt, als das man einen objektiven Beitrag verfasst!
    Das M9 ist nunmal so gemacht, mehr Tradition und Wiedererkennungseffekt, dafür weniger schnick Schnack und trotzdem aktuelle Technik- man sieht es ja am S6 wo Samsung einfsch wegrationalisiert (SD-kartenslot, entnehmbarer Akku, nicht mehr wasserdicht etc....)

    Wenn wem das m9 nicht gefällt, dann soll er zu apple oder Samsung gehen, aber nicht HTC schlecht reden!

  • Des HTC M9 ist echt ein Klon von M8 viel ist gleich, und dass macht das M9 unattrakriver als Z. B ein ganz neues Samsung smartphone

  • Dir ist aber noch nicht aufgefallen, dass alle Samsung Galaxies von der grundlegenden Formsprache gleich aussehen und htc das Gleiche tut und die Ones eben immer wie Ones aussehen lässt? Und das von Jahr zu Jahr.
    Was ist an einem Smartphone denn überhaupt produktspezifisches Design? Das sind in der Mitte Displays und oben und unten ist eine Leiste dran mit mehr oder weniger runden Ecken. Dann bohrt htc da als Designmerkmal kleine Löcher rein, Samsung verbaut immer einen pottenhässlichen Knopf mit Rähmchen drum rum... Noch mehr Low-Level in Designfragen geht ja wohl kaum. Nicht einmal mit einem Fön zu vergleichen wo viel mehr drin ist, alle Vergleiche zur Autoindustrie z.B. sind vollkommen lächerlich was die Tiefe allein nur der Optik an geht von den Funktionen die beim Design zu berücksichtigen sind mal ganz zu schweigen.

    Soll htc dieses Design was jeden das Ding sofort als htc erkennen lässt andern und etwas "total neues" heraus bringen was dann wie aussehen soll? Und das am besten jedes Jahr?

    Man ändert sein etabliertes Aussehen eben gerade NICHT jedes Jahr. Für Otto Normalverbraucher der nicht wie ihr davon lebt sich den ganzen Tag nur mit Smartphones zu beschäftigen sehen eh alle gleich aus. (Den Stuss hört man ja seit Jahrzehnten vom Otto auch über Autos, die ja angeblich alle nur noch gleich aussehen.) Da ist schon viel gewonnen wenn der (sein) One durch die Löcher wieder erkennt und sein Galaxy weil es immer scheisse rund gelutscht aussieht mit Knubbelknopf, ob nun aus Plastik oder aus Glas mit Alu-Rahmen.

    In der Gesamtschau sieht ein Telefon durchaus scheisse oder OK aus durch diese Krümel an Design oben und unten und ob die Rückseite mehr oder weniger rund ist und die Ecken rundgelutschter oder eckiger, aber die Möglichkeiten eines Designs welches eine Marke charakterisiert sind begrenzt und man kann sich als htc schon sehr freuen, dass es gelungen ist dies zu etablieren. Du schreibst "Mit dem HTC One (M7) hatte HTC der Welt gezeigt, wie Mut und Innovationswille im Design aussehen. " und jetzt nur zwei Generationen später ist das totaler Müll?? Nur weil es noch so ist?

    Wie bescheuert sollte htc sein das jetzt auf zu geben... für was eigentlich?
    Damit im eigenen Saft schmorende Redakteure deren Berufsleben um einen Splitter Realität rotiert dabei nicht gelangweilt sind wenn das neue Modell raus kommt? Mach mal wieder nen Schritt zurück in's Leben. Du glaubst wahrscheinlich auch, dass die Kunden genau wie du jedes Jahr drauf lauern was ihr/die Hersteller denn als neues Modell raus bringen und dass sie vor jedem MWC ne feuchte Hose haben.
    In Wirklichkeit beschäftigen sich die meisten Kunden nach frühestens 2 Jahren damit ob und welches neue Telefon sie sich vielleicht kaufen. Wenn überhaupt. Und wenn htc sich jetzt im dritten Jahr erlaubt sein One durchgehend ähnlich aussehen zu lassen, dann ist das für den normalen Kunden vollkommen normal. Der hat wenn er das 7 gekauft hat das 8 überhaupt nicht mitbekommen und die meisten sind wahrscheinlich sogar froh wenn sie wieder "ihr" One kaufen können so wie sie es kennen.

    Bei Sony weint ihr rum wenn die alle halbe Jahr ein neues Telefon raus bringen und mahnt auch da allen Ernstes an das wäre dann ja im Vergleich zum Vorgänger gar nicht super neu und innovativ mit tausend neuen Funktionen versehen.
    Auch da gar nicht gemerkt dass Sony sich anscheinend gesagt hatte, dass der Kunde sagt "ich nehm immer das aktuelle von Sony" und somit einfach die Innovationsfrequenz auf 6 Monate setzt und es eben heute vollkommen scheiss egal ist was da nun drauf steht für eine Nummer. Die Teile werden am Rechner entworfen und dann gehen die Pläne in die Fertigung und werden produziert. Ob das nun heute ein Z3 ist und morgen ein Z4 und übermorgen ein ZDF interessiert den Auftragsfertiger nur bedingt. Da werden keine produktspezifischen Werkzeuge mehr erstellt die dann x Monate benutzt werden (müssen)...
    Da aber die "Fachpresse" jetzt immer weint und meint mit ner neuen Nummer drauf muss da quasi immer das Gerät neu erfunden werden rückt Sony ja von diesem im Grunde sehr innovativen und in die Zeit passenden halbjährigen Updatezyklus, den jeder für Software vollkommen normal finden würde ab und geht auch wieder auf einen jährlichen Turnus, damit die die drüber schreiben das auch wieder in Ihr "neues Jahr - neues Gerät" Universum einsortieren können.


    Wie gesagt, htc hat es geschafft, dass das One unter vielen Smartphones sofort als One zu identifizieren ist, sogar für Laien.
    Bei Apple würdet ihr jetzt wieder nen tollen Artikel von woanders abschreiben, wie geil doch da gelingt eine Marke und ein Produkt zu etablieren aber hier kommt nur mal kurz die Langeweile hoch, dass das neue Spielzeug das man rein gereicht bekommt genau so aussieht wie das vom letzten Jahr und dann wird so ein Artikel ausgespuckt. "weg vom Radar", "keine Daseinsbereichtigung"... was für ein Blödsinn.

    Ich gratuliere.

    • Update: Na interessant, Sony geht nicht auf einen Ein-Jahres-Zyklus zurück sondern sagt jetzt sie bringen zukünftig das nächste Modell erst raus wenn es sich "lohnt", also entsprechend deutlich vom Vorängermodell unterscheidet. Wenn also vorher keiner die 6 Monate-Updates verstanden hat und meinte neues Modell muss auch zwangsläufig deutlich anders sein statt nur Update mit laufender Nummer, sind sie wenigstens so konsequent sich nicht auf den Jahres-Automatismus einzulassen. Komisch deckt sich etwas mit meiner Prognose was die längeren Laufzeiten (beim Design) angeht. Den Käufer wird es freuen denn sein Modell wird nicht so schnell alt und in größeren Stückzahlen verkauft, womit die Basis breiter wird, dass es später von der Community mit Custom Roms supportet wird, wenn Sony es nicht mehr tut. Letzteres ist, was beim 6-Monats-Update der Nachteil war. Ginge man davon aus der Hersteller hätte das mit dem Support begriffen, wäre es egal. Wenn man allerdings jetzt von Sony liest, sie updaten nur die Z-Serie auf Lollipop, womit also Leute die sich meinetwegen ein Xperia T3 gekauft haben, das erst vor einem guten halben Jahr rausgekommen ist, in die Röhre gucken, dann wird es um so wichtiger. Wie man so blöd wie Sony sein kann das so zu tun und aus allem was nicht Premiumsegment ist nen Wegwerfartikel ohne Updates zu machen frage ich mich natürlich.

  • Oh Man.... was für eine gequirlte Scheiße.... sorry, aber anders kann ich diesen Beitrag nicht kommentieren. Porsche ist eine etablierte Größe, HTC aber nicht??? Wenn, dannpple?? Hmmm.... also mein erstes Smartphone war vor 11!!! Jahren, das XDA-II, auch unter dem Namen HTC Himalaya bekannt. Apple kam erst 2007, von daher ist HTC schon mehr als etabliert!. Und was das Design betrifft, ich finde es super, es sieht edel aus, hat super Technik drin und endlich wieder einen SD-Card-Slot. Man muss nicht ständig neue Design-Wunder raus bringen.... ganz im Gegenteil..... HTC macht es wie Porsche beim 911er und das ist gut so :-)

    • Ja richtig, Porsche ist ne etablierte Größe und HTC nicht. Ich mein wenn ich meine Oma oder meine Eltern Frage wie die das neue HTC finden, dann haben die keine Ahnung was ich von denen will. Bei Porsche weiß man wenigstens dass es ein Autobauer ist. Einer mit 100 Jahren Tradition im Vergleich zu deinem asiatischen 08/15 Hersteller.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!