Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

5 Min Lesezeit 25 mal geteilt 22 Kommentare

HTC Edge Sense: Lieber Handy drücken oder Display streicheln?

Das HTC U11 besitzt ein Feature, das wir so noch bei keinem Smartphone gesehen haben. Durch das neue Edge Sense kann man Funktionen auslösen, indem man einfach am äußeren Rahmen drückt. Ein Art von Händedruck, wenn Ihr schnell eine Aktion durchführen möchtet. Wir hatten die Möglichkeit die neue Funktion zu testen, allerdings als es sich noch in der Beta-Phase befand. Wir schildern Euch hier unsere ersten Erfahrungen mit Edge Sense.

Was ist Edge Sense?

Edge Sense ist ein neues Feature, das HTC in die Kanten ihres neuen Flaggschiffs, dem U11 integriert hat. An der unteren Hälfte beider Kanten des Smartphones befinden sich druckempfindliche Sensoren. So kann das U11 spüren, wenn Ihr an den Kanten drückt.

Der Sinn dieser Sensoren ist es, beim Drücken des Anwenders Aktionen hervorzurufen, um zum Beispiel eine App zu öffnen. Am Anfang sind drei Funktionen voreingestellt: Einmal Drücken, um die Kamera zu starten, lange Drücken, um Google Assistant zu starten und ein kurzer Druck während die Tastatur geöffnet ist, aktiviert die Spracheingabe. Der Anwender hat aber die Möglichkeit, die Funktionen selbst festzulegen. So kann man unter anderem jegliche Apps starten lassen, Screenshots erstellen oder die Taschenlampe aktivieren.

AndroidPIT HTC U 4686
Startet die Kamera des HTC U11 mit einem einfachen Druck. / © AndroidPIT

Nach dem Update wird es in den Einstellungen des Smartphones einen Unterpunkt geben, der es erlaubt, Edge Sense an seine eigenen Präferenzen anzupassen. Desweiteren wird die Funktion in manchen Apps unterstützt, die dann sogar doppeltes Drücken erkennen können. Die Aufnahme-App wird mit dem ersten Drücken gestartet und die Aufnahme beginnt, beim zweiten Drücken stoppt die Aufnahme. In der Kamera-App kann ich die Funktion als Auslöser nutzen.

AndroidPIT HTCES camera
HTC Edge Sense in Aktion beim HTC U11. / © AndroidPIT

In den Einstellungen zu Edge Sense kann ich neben der Druckempfindlichkeit noch andere Veränderungen vornehmen. Grundsätzlich erkennt das HTC U11 ein kurzes und ein langes Drücken. Den Unterschied zwischen beiden könnt Ihr in den Einstellungen selbst festlegen.

AndroidPIT HTCES options
Die Einstellungen von Edge Sense. / © AndroidPIT

Erwartungen vs. Realität

Eins ist klar, diese neue Funktion ist eine echte Innovation. Eine solche Technologie haben wir bisher bei keinem Smartphone gesehen. Der Weg zur Kamera ist nun deutlich kürzer, zum Beispiel. So schnell ging das Starten der Kamera-App bisher nur bei Smartphones, die eine dedizierte Taste dafür hatten.

Als gutes Beispiel dienen hier die Smartphones von Sony, die eine solche Taste stets hatten. Bei OnePlus-Smartphones gibt es einen Schieber, der für die Umstellungen der Audio-Profile dient. Und das neue Galaxy S8 bringt eine eigene Taste mit, die nur zum Starten von Bixby gedacht ist.

AndroidPIT HTC U 4753
Die Erwartungen waren zu groß. / © AndroidPIT

Aber all diese Tasten  befinden sich eben nur an einer bestimmten Stelle des Smartphones. Nehmt Ihr das Smartphone in eine Hand, sind sie nicht immer gut zu erreichen. HTCs Lösung schafft hier Abhilfe, denn ein Smartphone mit einer Hand zu pressen, ist weniger ein Problem.

In der Realität ist die Funktion sehr einfach zu nutzen und das HTC U11 reagiert überraschend schnell - und dabei konnten wir bisher nur die Vorserien-Version testen. Sehr nützlich sind auch die möglichen Aktionen in Apps. Vielleicht öffnet HTC das Feature auch für andere Entwickler, die dann entsprechenden Funktionen in ihre Apps implementieren können.

Auch wenn es eine wirkliche Innovation ist, haben wir ein komisches Gefühl, einen irgendwie schlechten Geschmack bei der Sache. Aber warum? Die Antwort ist recht einfach und hat viel mit den Erwartungen zu tun, die wir hatten. Schaut Euch allein das Video an, das vor einiger Zeit von Evan Blass ins Spiel gebracht wurde:

Dieses liebenswerte Pärchen stellte uns ein Konzept vor, das für Erwartungen sorgte, die die heutige Technik leider nicht erfüllen kann. Das Video zeigt Funktionen, die zum Träumen anregen, aber so für HTC wohl leider nicht umzusetzen waren.

Am Rand einfach wischen zu können, um zu scrollen, was sich bis zu dem Auftauchen des Videos keiner vorstellen konnte. Normalerweise passt man auf, wann und wie man den Bildschirm berührt, da jede Berührung eine Aktion auslöst. Dieses Konzept ist aber anders, das Smartphone erkennt, wie ich die Kanten berühre und ob eine Aktion gewünscht ist. Natürlich etwas futuristisch. Letztendlich hat HTC eine tolle Neuerung mitgebracht, aber verglichen mit dem zu sehenden Konzept im Video, eher eine Kleinigkeit. Für den Moment müssen wir uns also damit abfinden, was aber nicht wirklich schlimm ist.

Nur die Zeit wird zeigen, ob wir jemals eine solche Funktion wie in dem von Evan Blass gezeigten Video zu sehen bekommen werden. Die Technologie befindet sich natürlich noch in den Kinderschuhen. Die Sensoren des HTC U11 können schon jetzt Bewegungen an der Kante erkennen, aber nicht präzise genug, um eine solche Funktion umzusetzen.

Die Sensoren können vor allem Druck erkennen. Das HTC U11 kann so zwischen zwei Unterschiedlichen Stärken unterscheiden und vielleicht werden die Entwickler von HTC noch mehr Funktionen implementieren. Niemand weiß das genau, wir spekulieren hier nur etwas. Noch ist ein verhaltener Start für eine neue Technologie, aber es könnte die Art, wie wir Smartphones bedienen, massiv beeinflussen. Wir freuen uns schon auf die Weiterentwicklung der Technologie.

Was denkt Ihr über die neue Edge Sense Technologie? Seht Ihr eine Zukunft dafür?

25 mal geteilt

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Shaddix vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Gegenüber einem Knopf hat hier einen gewissen Bereich, den man (mit Handschuhen) möglichweise besser drücken/erreichen kann. Für das Licht anschalten oder wers mag Selfies zu schießen usw. , finde ich Edge Sense super. Es braucht jedoch definitiv noch etwas Anpassung :)


  • Im Abschnitt "Erwartungen vs. Realität", fehlt im zweiten Satz ein "wir".
    Ansonsten intressanter Artikel und dieses edge-sense werd ich mir mal anschauen.


  • Philbo vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Es klingt interssant und ist meiner Meinung nach das erste, wirklich innovative Feature bisher bei den vorgestellten Top-Geräten der Hersteller. Aber ich glaube es wird erst so richtig interessant, wenn mehr Funktionen hinzu kommen. Nur Kamera auslösen und Apps öffnen haut einen noch nicht vom Hocker.


  • Takeda vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Also bei Glas vorne und hinten wäre streicheln besser, willkommen im streichelzoo der smartphones 😂


  • MaWe vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Also ich denke man muss es nicht unbedingt haben aber man sollte doch anerkennen, dass sich die Hersteller doch noch Gedanken machen. Ähnlich wie diese Schüttelbedienung bei den Motos! Ob das nun intensiv genutzt wird, kann wohl kaum einer zum jetzigen Zeitpunkt schon beurteilen.


    • Lefty vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Kann nur sagen, dass ich grad jetzt im Urlaub die Schüttelbedienung meines Moto Z sehr zu schätzen gelernt hab. Kurze Bewegung des Handgelenks und die Kamera ist an. Das ist sehr cool.
      Kann mir vorstellen, das die Druckfunktion des HTC genau so praktisch ist!


  • Rapeku vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Nicht alles was geht, muss auch gemacht werden! Ich möchte mein Gerät in die Hand nehmen können, ohne darauf zu achten, ob ich nicht gerade eine Aktion auslöse!!!


    • klingt für mich nach ungerechtfertigter Kritik. Weder hast du es je ausprobiert noch zwingt dich irgendwer Funktionen zu nutzen


  • So ein ähnliches Konzept gab es doch auch schon bei xiaomi (4s),wenn ich mich nicht irre.


  • Doppelklick auf den Home-Knopf und meine Kamera startet auch sofort, ich meine behaupten zu können dass dies sogar schneller geschieht. Smartphone in die Hand nehmen und "Quetschen" vs Doppelklick Home-Knopf.

    Besitze ein S7 Edge


  • dolos vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Der Akku ist zu klein mit nur 3.000 mAh.
    Leider auch nur Bluetooth 4.2.


    • Aladan vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Das teilt sich das Gerät ja z. B. auch mit dem normalen SGS8. Verstehe nicht, warum die Akkus so klein bleiben, damit komme zumindest ich niemals durch den Tag. Ohne Akkupack geht da gar nichts.


    • tt cc vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Akku Kapazität ist nicht alles das s8 hat ebenfalls nur 3000mah, und die Laufzeiten scheinen gut zu sein. Im Gegensatz zu Samsung verbaut HTC ein 0,3 Zoll kleineren Display + viel bessere Software und qsd835 sollte mindestens eine genau so gute bis theoretisch bessere Laufzeit sorgen .


      • Peter vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Akku Kapazität ist nicht alles, aber es ist das einzige.


      • Aladan vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Selbst die beste Software bringt nichts, wenn das Display für einen großen Teil des Akkuverbrauchs verantwortlich ist. Schau dir Samsung an, die ihre Laufzeiten "faken", in dem sie beim Galaxy S8 künstlich die Auflösung des Displays senken.

        Sie wissen, die Werte sind nicht gut und trotzdem ändern sie nichts an der Hardware.


      • Shaddix vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        wenn HTC den S835 auch so dermaßen runtertaktet, dann sind sie genauso "effizient" unterwegs. Nichts anderes macht Samsung nämlich, weshalb es auch in gewissen Apps lahm und unflüssig wirkt.


  • Uwe vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Mal sehen, wie lange htc an dem Konzept dran bleibt. Wenn sie das so konsequent durchziehen, wie die chaotische Namensgebung der Smartphones der letzten jahre, dann sehe ich schwarz.


  • Andi R. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Einen echte Kamera-Taste mit zwei Druckpunkten wie bei den Xperias ist super!!!


  • Also mein Mate S hat keine extra Taste für die Kamera. Ich drücke beim ausgeschaltetem Display einfach 2 mal die Leiser Taste, innerhalb von 1 bis 1,7 Sekunden ist das Foto im Kasten. Nur ein Beispiel... Abwarten was alles an Funktionen möglich sein wird

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu