Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 11 mal geteilt 16 Kommentare

HTC Desire Eye vs. HTC One (M8): Mehr als nur ein Kamera-Upgrade

Das HTC One (M8) ist unzweifelhaft eines der Top-Smartphones des Jahres, doch für seine UltraPixel-Kamera mit der mageren Auflösung von 4 Megapixeln musste sich HTC viel Kritik gefallen lassen. Mit dem HTC Desire Eye will HTC nun die Kritiker verstummen lassen: Das Smartphone hat gleich zwei Kameras mit 13 Megapixeln, dazu einen LED-Blitz an der Front. Auch sonst steckt in ihm mehr High-End-Potenzial als der Name vermuten lässt. Unser Vergleich zeigt Desire Eye und One (M8) Seite an Seite. 

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 12241
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5722
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme
htc desire eye one m8 2 2
Das HTC Desire Eye (links) und das HTC One (M8) Seite an Seite. / © HTC/ANDROIDPIT

HTC Desire Eye vs. One (M8): Design

Bei beiden Geräten sind die Kameras der Blickfang: Das One (M8) hat zwei Kameras auf der Rückseite, das Desire Eye hat eine große Linse mit Dual-LED-Blitz an der Front. Das Design hat sonst nicht viele Ähnlichkeiten: Das M8 ist mit seinem ergonomisch geformten, schnittigen Aluminium-Gehäuse eine Klasse über dem Eye, dessen Gehäuse komplett aus Kunststoff gefertigt ist. Das Desire Eye folgt der Design-Sprache von HTCs Mittelklasse-Smartphones - der Name Desire ist bei den Taiwanern für das technische und preisliche Mittelfeld vorgesehen. 

Das weiße Gehäuse mit seinem feuerroten Rand ist ein Blickfang, die Ecken sind etwas weniger rund, die Rückseite ist flach und nur an den Seiten abgerundet. Wo beim HTC One (M8) die BoomSound-Lautsprecher prominent ober- und unterhalb des Displays platziert sind, ist beim Desire Eye oben die Frontkamera, unterhalb des Bildschirms nur das bekannte HTC-Logo und ein schmaler Gehäuse-Streifen. Doch auch das Eye hat Stereo-Lautsprecher - die sind dezent in einem Spalt zwischen Display und Gehäuse verborgen.  

htc desire eye one m8 1 2
Desire Eye (links) und HTC One (M8) von beiden Seiten. / © HTC/ANDROIDPIT

HTC Desire Eye vs. One (M8): Display

Das Desire Eye hat ein etwas größeres Display als das One (M8) und kommt aufgrund der gleichen Auflösung (Full HD, 1.920 x 1.080 Pixel) damit auf die etwas geringere Pixeldichte von 424 ppi anstelle von 441 ppi beim M8. Der Unterschied ist natürlich nicht wirklich wahrnehmbar und damit zu vernachlässigen. Entscheidend sind Werte wie Helligkeit, Farbdarstellung oder Blickwinkelstabilität, und da sind beide Geräte quasi gleichauf. Damit spielt auch das Desire Eye mit seinem Display in der Oberliga der Smartphones mit und bewegt sich auf Augenhöhe mit den aktuellen Flaggschiffen im Android-Universum. 

htc desire eye hands on teaser
Das Display des Desire Eye hat die gleiche Auflösung wie das Display des One (M8), ist aber mit 5,2 Zoll noch etwas größer. / © ANDROIDPIT

HTC Desire Eye vs. One (M8): Software

Das Desire Eye kommt mit Android 4.4.4 und HTC Sense 6, das One (M8) bekommt per Update ebenfalls diese Software-Kombination. Hier haben beide also die gleichen Voraussetzungen, und tatsächlich unterscheidet sich die Benutzeroberfläche nur in Details. Den Unterschied macht hier die Kamera-App, die beim Desire Eye die speziellen Möglichkeiten der zwei gleich guten Kameras aufgreift und einige Extra-Funktionen mit sich bringt, die beim One (M8) fehlen. Die sogenannte "Eye Experience" kommt aber per Update auch für andere HTC-Geräte heraus. 

HTC Desire Eye vs. One (M8): Leistung

Beide Geräte haben einen Snapdragon 801 an Bord, flankiert von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das sorgt beim One (M8) für Spitzenleistungen, und auch in unserem kurzen test mit dem Desire Eye konnten wir nichts anderes feststellen. Bis zu ausführlicheren Tests können wir hier also festhalten, dass das One (M8) und das Desire Eye sich in ihrer Leistungsfähigkeit nicht wesentlich unterscheiden. 

HTC Desire Eye vs. One (M8): Kamera

Hier liegt natürlich der größte Unterschied zwischen beiden Geräten: Während HTC beim One (M8) auf die nicht unumstrittene UltraPixel-Kamera mit 4 Megapixeln setzt und mit der Duo-Kamera einen neuen Weg der Smartphone-Fotografie eingeschlagen hat, der freilich nicht die herausragenden Ergebnisse hervorgebracht hat, die von HTCs Marketingabteilung prophezeiht worden waren, setzt HTC beim Desire auf eine herkömmliche 13-Megapixel-Linse, wie sie auch schon beim One mini 2 zum Einsatz kommt - allerdings kommt als Frontkamera (fast) die gleiche Linse zum Einsatz: 13 Megapixel und ein LED-Blitz, das konnte bislang nur Oppo mit der drehbaren Kamera des N1 von sich behaupten. 

AndroidPIT HTC Desire Eye 8
Die Rückkamera des Desire Eye hat die gleiche hohe Auflösung wie die Frontlinse - 13 Megapixel. / © ANDROIDPIT

Ob das One (M8) in schlechtem Licht so viel besser fotografiert als das Desire Eye, bleibt abzuwarten, sicher ist jedoch, dass das Desire Eye besser mit Details umgehen kann und mehr Spielraum zum nachträglichen Wählen eines Bildausschnitts bietet. Selfies dürften zudem mit dem Desire Eye eine ungekannte Qualität erreichen, denn bislang war die Frontkamera immer nur die weniger beachtete Zweitlinse. Das One (M8) bringt es bei seiner Frontlinse immerhin auf 5 Megapixel mit Weitwinkel-Objektiv, doch den Weitwinkel hat auch das Desire Eye. Hinzu kommen eine Reihe von neuen Software-Funktionen für die Kamera-App, die es per Update aber auch für das HTC One (M8) geben wird. 

HTC Desire Eye vs. One (M8): Akku

In der kurzen Zeit, die wir zum Testen zur Verfügung hatten, konnten wir natürlich keine verlässlichen Erhebungen zur Akkulaufzeit des Desire Eye anstellen. Rein auf dem Papier ist das One (M8) aber das Smartphone mit dem längeren Atem, 2.600 Milliamperestunden stehen hier den 2.400 Milliamperestunden des Desire Eye gegenüber. Da beide Geräte auf die gleiche Software setzen und den gleichen Prozessor verbaut haben, können wir mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass das HTC One (M8) die bessere Akkulaufzeit von beiden hat, wenn auch die Unterschiede in der Praxis klein ausfallen dürften.  

HTC Desire Eye vs. One (M8): Preis

Preis und Verfügbarkeit des Desire Eye sind leider noch nicht bekannt, das One (M8) ist ohne Vertrag aktuell bei Amazon.de für 529 Euro erhältlich. Gemessen an den Preisen, die HTC für seine Desire-Reihe ansetzt und mit Berücksichtigung der potenten Hardware des Desire Eye scheint ein Herstellerpreis von 400 bis 500 Euro angemessen und realistisch. 

HTC Desire Eye vs. One (M8): Technische Daten

  HTC Desire Eye HTC One (M8)
System Android 4.4.4 Android 4.4
Display 5.2 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel (424 ppi) 5 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel (441 ppi)
Prozessor Quad-Core Snapdragon 801, 2.3 GHz Quad-Core Snapdragon 801, 2.3 GHz
Arbeitsspeicher 2 GB 2 GB
Akku 2.400 mAh 2.600 mAh
Interner Speicher 16 GB, microSD bis zu 128 GB 16 GB, microSD bis zu 64 GB
Kamera 13 MP (Rück), 13 MP (Front), Dual LED 4 MP (Rück), 5 MP (Front)
Abmessungen 151,7 x 73,8 x 8,5 mm

146,4 x 70,6 x 9,4 mm

Gewicht 154 g 160 g
Konnektivität HSPA, LTE, WLAN, NFC, Bluetooth 4.0 UMTS HSPA+, LTE, WLAN, NFC, Bluetooth 4.0
Preis n.A. aktuell rund 500 Euro 

Fazit

Das HTC Desire Eye wird mit seinen Selfie-Qualitäten beworben, und in der Tat mag es die weltbeste Selfie-Kamera haben - doch wenn man es auf diese Qualitäten reduziert, übersieht man schnell die sonstigen Qualitäten dieses High-End-Smartphones im Mittelklasse-Gewand. Abgesehen von der etwas schwachen Batterie und dem Kunststoff-Gehäuse ist alles an diesem Gerät einem Flaggschiff würdig - in einem Aluminiumgewand könnte man es ohne weiteres zum besseren HTC One ernennen - dem HTC One (M8) Two gewissermaßen. Für Besitzer des One (M8) lohnt sich ein Umstieg sicher nicht, und wer auf Premium-Design und edle Materialien Wert legt, für den ist HTCs One-Reihe nach wie vor die erste Wahl, doch wer noch vor einer Kaufentscheidung steht und HTC in Betracht zieht, könnte mit dem Desire Eye unter Umständen tatsächlich den besseren Deal machen. 

Dieser Artikel basiert auf einem Text von Scott Adam Gordon für AndroidPIT.com

Top-Kommentare der Community

  • Martin Z. 12.10.2014

    Jetzt mal ganz ehrlich, AndroidPit wird wirklich immer schlechter was die Berichterstattung angeht... "Quantität statt Qualität" scheint das Motto der letzten Monate zu sein. In nahezu jedem Artikel zu Hardware fehlen entscheidene Merkmale des jeweiligen Device. Auch hier wieder... Es wird kein Wort über die Zertifizierung des Desire zum Thema Wasser- und Staubschutz verloren. Lese AndroidPit seit Jahren, aber das hört wohl auf da ich leider fest stellen muss andere können das besser... Im übrigen wäre wohl ein Vergleich zwichen dem HTC One M8 Eye und dem Desire Eye angebrachter (aber das ist ja Geschmackssache).

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!