Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
42 mal geteilt 19 Kommentare

HTC Desire 530 im ersten Test: Lifestyle-Smartphone in Plastik

HTC hat auf dem Mobile World Congress 2016 sein Desire 530 vorgestellt. Erfahrt hier alles zum Preis, Release und zu den technischen Daten des Mittelklasse-Smartphones.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 33220
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 28403
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

HTC Desire 530: Preis und Verfügbarkeit

Das HTC Desire 530 ist ab April 2016 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 219 Euro. Das Smartphone soll in den Farben Graphite Gray, Graphite Gray Remix, Solid Stratus White und Stratus White Remix verkauft werden. Bei der Deutschen Telekom werden die individuell gesprenkelten Remix-Modelle nicht erhältlich sein.

HTC Desire 530: Design und Verarbeitung

Das HTC Desire 530 hat ein sportliches und urbanes Aussehen. Sein Polycarbonat-Gehäuse ist durch Farbkleckse gekennzeichnet. So sieht jedes Gerät einzigartig aus.

htc desire 530 2
Die Punkte sind bei jedem Modell ein wenig anders. / © ANDROIDPIT

Mit nur 140 Gramm ist das Desire 530 ziemlich leicht, jedoch sei angemerkt, dass es keine Metallteile enthält.

Auf der rechten Gehäuseseite befinden sich die Wippe für die Lautstärke und der Power-Button. Links hinter einer Klappe finden wir den Micro-SD-Slot und den SIM-Karten-Slot.

htc desire 530 3
Die Steckplätze für SIM-Karte und MicroSD-Karte. / © ANDROIDPIT

In einer Zeit, in der Smartphones selbst für 200 Euro in einem eleganten Metall-Gehäuse erscheinen, sind wir uns nicht sicher, ob ein Plastik-Gerät attraktiv genug ist. Dennoch können wir uns vorstellen, dass die gesprenkelte Oberfläche bei einer jungen Zielgruppe gut ankommt.

HTC Desire 530: Display

Das 5-Zoll-Display löst in der HD-Auflösung auf. Mit 293 ppi liefert es ein recht scharfes Bild.

htc desire 530 1
Das 720p-Display des 5-Zoll-Gerätes sorgt für ein scharfes Bild. / © ANDROIDPIT

Die Helligkeit des Displays reicht für den Innenbereich absolut aus. Auch bei unterschiedlichen Blickwinkeln lässt die Bildqualität nicht nach.

HTC Desire 530: Software

Das HTC Desire 530 ist eines der ersten Mittelklasse-Smartphones mit Android Marshmallow 6.0.1. Es setzt auf HTC Sense 7.0 g, wobei das g für Google steht und verdeutlicht, dass es auf einem puren Google-Android basiert. Alle vorinstallierten Apps werden über den Play Store gewartet und nicht als System-Apps vorinstalliert. Das ermöglicht besonders frühe Updates, die in Smartphones dieser Preisklasse unüblich sind.

htc desire 530 4
HTC Sense 7 auf dem Desire 530 / © ANDROIDPIT

Die Anzahl der vorinstallierten Apps ist auf ein Minimum reduziert worden. Produktdirektor für Zentraleuropa, Fabian Nappenbach, erklärte uns: So habe der Nutzer mehr freien Speicher zur Verfügung.

HTC Desire 530: Performance

Obwohl im HTC Desire der wenig leistungsfähige Qualcomm Snapdragon 210 mit 1,1 GHz verbaut wird, reagiert das Smartphone bei den herkömmlichen Anwendungen sehr schnell. Es erlaubt keine Spezial-Funktionen wie Zeitlupenvideos, jedoch erledigt es die üblichen Aufgaben und das Multitasking sehr zufriedenstellend. Ein ausführlicher Test wird zeigen, was das Gerät im Alltag leisten kann.

Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GByte groß und erfüllt somit die Minimum-Anforderungen für Android Marshmallow. Der interne Speicher von 16 GByte ist per MicroSD-Karte erweiterbar, die sich auch als interner Speicher formatieren lässt.

HTC Desire 530: Kamera

Das Desire 530 hat eine Hauptkamera mit 8 Megapixel und einer Blende von f / 2.4. Sie hat einen Autofokus und einen BSI-Sensor. Trotz der nicht sehr beeindruckenden technischen Daten, macht sie gute Fotos.

htc desire 530 5
Die 8-Megapixel-Hauptkamera des HTC Desire 530. / © ANDROIDPIT

Auf der Vorderseite finden wir eine Kamera mit einer Blende von f / 2.8, die anständige Selfies mit 5-Megapixeln macht. Die Kamera-App bietet Panorama-Bilder, HDR und Selfies mit Sprachsteuerung.

HTC Desire 530: Technische Daten

Abmessungen: 146,9 x 70,9 x 8,3 mm
Gewicht: 140 g
Akkukapazität: 2200 mAh
Display-Größe: 5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (294 ppi)
Kamera vorne: 2,1 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow
Benutzeroberfläche: HTC Sense
RAM: 1,5 GB
Interner Speicher: 16 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 210
Anzahl Kerne: 4
Konnektivität: HSPA, Bluetooth 4.1

Vorläufiges Urteil

Wir können am rund 200 Euro günstigen Desire 530 wenig aussetzen. Nur Xiaomi, Honor oder OnePlus hätten in diesem Preissegment noch echte Alternativen zu bieten.

Ob das Plastikdesign die Nutzer überzeugen kann, wird sich zeigen. Schließlich bietet die Konkurrenz inzwischen Smartphones zum gleichen Preis an, die optisch attraktiver wirken.

42 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • "Wir können am rund 200 Euro günstigen Desire 530 wenig aussetzen. Nur Xiaomi, Honor oder OnePlus hätten in diesem Preissegment noch echte Alternativen zu bieten."

    Soll das ein Witz sein? Überhaupt ein Gerät mit Snapdragon 210 und 1,5 GB Ram für mehr als 200 € anzubieten ist lächerlich im Jahre 2016!
    Mir fallen auf Anhieb folgende Geräte ein die nicht mehr kosten aber wesentlich bessere Hardware bieten:
    Wileyfox Swift , Wiko Pulp 4G , Wiko Ridge 4G , Wiko Fever , Huawei P8 Lite , ZTE Blade V6, Motorola Moto G 3rd Gen.
    All diese Geräte sind im gleichen Preissegment wie das Desire 530 aber bieten wesentlich mehr.

  • Die Rahmen sind immer noch zu breit.
    Die Rückseite finde ich gut gestaltet, coole Idee sind die Punkte auf jeden Fall.

  • preislich gesehen - wäre es genau mein Griff

  •   54

    Auch ich bezweifle einen Erfolg des HTC Desire 530. Denke eher, dass es ein Schuss in den Ofen wird.

  • Zu dem Preis gibts schon ein Honor 5x mit Metallgehäuse, Full HD Display, 2GB RAM und einem stärkeren Prozessor. Wieso sollte jemand dann das HTC kaufen?

  • Das ist halt ein typisches Einsteigergerät, für Schulkinder ab der vierten Klasse. Der Preis wird bestimmt schnell fallen und dann kannst du es günstig bei Aldi oder so bekommen. Klar ist das kein Überflieger und in dem Segment gibt es viele, aber warum sollte HTC diesen Markt ignorieren? Mit solchen Geräten kann man wunderbar Restbestände von Komponenten an den Mann bringen.

  • Habe den Eindruck das HTC mit der Brechstange versucht wieder in die Spur zukommen
    aber so wird das meiner Meinung nach nichts.

  • Uninteressantes Gerät für mich. Gibt bessere alternativen von Motorola zum Beispiel, die gleich viel oder nur wenig mehr kosten.

  • Es setzt auf HTC Sense 7.0 g, wobei das g für Google steht und verdeutlicht, dass es auf einem puren Google-Android basiert.

    Wie kann es pures Android aber gleichzeitig HTC Sense haben?!
    Auf dem Bild im Artikel sieht man eindeutig sense, Stock Android sieht zumindest anders aus.

    Generell ist das Telefon totaler Müll, die CPU ist normal nur in Handys unter 100 Euro. Zudem wird es wahrscheinlich nie Upgrades geben. Wenn man bedenkt was man für den Preis bei anderen Herstellern bekommt, sollte man die Finger hiervon lassen.

  • L.S 25.02.2016 Link zum Kommentar

    In dem Preisbereich gibt es gefühlt 1000 andere Smartphones welche um einiges mehr leisten.
    Bei dem Preis sollte 2Gb auf jden Fall möglich sein.
    Wer kauft sich so etwas?

  • Seit wann ist 1,5GB das Minimum am RAM für Marshmallow? Mein Moto G 2014 läuft besser als je zuvor und dass auf der Soak Test Version, mit nur 1GB RAM.

    • Minimum für Android 6.0.1 plus Ausbremser wie Sense/TouchWitz und Konsorten ;)

    • Ich hatte mal das Moto G 2013 mit 1 GB RAM, das konntest du ziemlich schnell in die Knie zwingen, abhängig davon, was du damit gemacht hast. Spotify an und dazu ein bisschen surfen mit drei bis vier Tabs, ein paar Anwendungen, die sowieso im Hintergrund mitlaufen und schon warst du an der Grenze und es kam ständig zu Abstürzen von Apps. 1 GB ist einfach zu wenig.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!