Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 mal geteilt 75 Kommentare

"Wenn nicht das HTC 10 die Rettung für das Unternehmen ist, was dann?"

Kann das HTC 10 den finanziell angeschlagenen chinesischen Hersteller retten? Diese Frage hat Kollege Shu diese Woche in einem Artikel gestellt. Ihr habt Euch in den Kommentaren zu dieser Frage geäußert. Besonders beeindruckend und konstruktiv war die Meinung von Leser Michael K., die wir Euch deshalb nicht vorenthalten wollen.

Auf welchen Speicher achtest Du beim Smartphone-Kauf?

Wähle Arbeitsspeicher oder Festspeicher.

VS
  • 4950
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Arbeitsspeicher
  • 4924
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Festspeicher

Herausforderung Nr.1: Das Design ist langweilig

Die erste Frage, die Shu gestellt hat, war: "Ist das Design des HTC 10 ein Kaufargument für Euch?"

Michael K.: "Manche mögen das Design langweilig nennen, andere klassisch elegant. Gutes Design ist nicht messbar, es ist eine Frage des Geschmacks. Was immer ein Hersteller mit dem Design macht, er macht sich nie nur Freunde. Ändert er es, finden es manche 'verschlimmbessert', lässt er es, finden es andere langweilig. Andere Hersteller bleiben sich auch beim Design treu und machen wieder Gewinn mit ihren Geräten. Gerade für kleinere (Smartphone) Anbieter kann ein hoher Wiedererkennungswert ein wichtiges Markenzeichen sein. Es hebt ihn aus der Masse der großen und kleinen Konkurrenten heraus, steht für den Hersteller wie ein Felsen im Wandel der Zeit. Und wenn ich ein Design gut finde, muss es mich dann kratzen, dass es vor 2 Jahren oder 5 Jahren schon so ähnlich aussah?" 

... wenn ich ein Design gut finde, muss es mich dann kratzen, dass es vor 2 Jahren oder 5 Jahren schon so ähnlich aussah?
AndroidPIT HTC 10 Hands on 5046
Langweilig oder zeitlos elegant?  / © ANDROIDPIT

Herausforderung Nr. 2: Keine Innovationen beim HTC 10

Das nächste Thema, das Shu kommentierte, waren die fehlenden Innovationen beim HTC 10. Trotzdem fand er technische Details wie den optischen Bildstabilisator bei der Frontkamera, die andere Hersteller bei ihren Geräten nicht bieten. Seine Frage war: "Kann das HTC Euch technisch überzeugen?" 

Michael K.: "Vielleicht ist das HTC 10 weniger innovativ als manche Konkurrenzprodukte, aber auch nicht weniger als andere. Innovationen sind wichtig, sie treiben die Evolution der Geräte und ihrer Technik voran. Aber nicht jede Innovation ist ein Mehrwert, und schon gar nicht für jeden. Jede Innovation muss am Markt bestehen, und nicht wenige scheitern am Ende. Evolution eben. Sie kennt nicht nur Sieger. Nimmt man, wie der Autor, den Modulschacht des LG G5, so ist dieser zweifellos innovativ. Er wird aber den Marktanteil LG's kaum gewaltig steigern, und ist für all die Käufer, die kein LG G5 kaufen, offensichtlich kein Mehrwert, der ihre Kaufentscheidung beeinflusst. Und genauso wenig muss er ein Mehrwert für einen Teil der Käufer sein, die sich für das Gerät entscheiden.

AndroidPIT lg g5 friends 0432
Innovativ sind die Module für das LG G5, aber auch teuer. / © ANDROIDPIT

Nimmt man den Audiodac als Modul dazu, so kostet der, wenn ich mich nicht irre, fast 250 Euro. Das dürfte kaum durch den Bauteilwert zu rechtfertigen sein. Hat das HTC 10 tatsächlich Hi-Res-Audio - und kann das im Labor nachweisen -, dürfte es den Audiowerten des LG G5 mit Modul sehr nahe kommen, oder sie sogar übertreffen. Im etwa vergleichbaren Preis des HTC 10 ist Hi-Res-Audio aber nicht nur schon enthalten, auch die direkte Wiedergabe über die eingebauten Lautsprecher, der Boom-Sound, dürfte sich aus der Masse der Geräte herausheben. Für den, dem gute Audiowiedergabe wichtig ist, könnte das HTC 10 also durchaus die bessere Wahl sein, und zudem deutlich billiger - wenn man den Modulpreis berücksichtigt. Welchen Mehrwert hat in dem Fall die Innovation der Konkurrenz für ihn? Keinen, sie ist nur teurer."

...nicht jede Innovation ist ein Mehrwert, und schon gar nicht für jeden.

Zum austauschbaren Akku schrieb Michael K.:

"Den tauschbaren Akku des LG G5 würde ich selber durchaus als Mehrwert betrachten, die meisten aller High-End-Käufer, die sich nicht für das LG G5 entscheiden, vielleicht auch noch. Aber kaufentscheidend ist dieser Mehrwert für die [Käufer] offenbar nicht. Stellt man also die Frage, welche Innovationen das HTC 10 hat, fällt einem, von den im Artikel genannten Kleinigkeiten abgesehen, vielleicht nicht viel ein.

Stellt man aber die Frage anders, nämlich: 'Was fehlt dem HTC 10, was ein gutes High-End-Smartphone wirklich braucht?' Dann fällt mir gar nichts dazu ein, jedenfalls nichts, was gegen eine Kaufentscheidung für das HTC 10 sprechen würde.

Die technischen Daten des Gerätes und seine Ausstattung lassen es ganz oben mitspielen. Die Kamera hat ja offensichtlich seine Feuerprobe in einem überaus namhaften Testlabor schon mit Bravour bestanden. Den Ergebnissen des Testlabors vertraue ich, man möge es mir nachsehen, mehr, als ein paar Testfotos unter nicht reproduzierbaren Bedingungen."

Herausforderung Nr. 3: Die Software

"Die Software beim HTC ist durch die neue Strategie wesentlich schlanker geworden und gleichzeitig können Betriebssystem-Updates schneller an den Nutzer weitergegeben werden als es zum Beispiel bei Samsung der Fall ist", kommentierte Shu. Die Frage an Euch war: "Sind schnelle Software-Updates und weniger Bloatware Kaufargumente für Euch?"

AndroidPIT HTC 10 Hands on 5078
Weniger Bloatware und schnellere Updates, das zeichnet das HTC 10 aus. / © ANDROIDPIT

Michael K.: "Ich selber bin kein großer Freund von Herstelleraufsätzen, sie würden mich allerdings auch nicht daran hindern, ein bestimmtes Gerät zu kaufen. Viel wichtiger sind schnelle Upgrades und ein langer Zeitraum, über den sie geliefert werden. Und gerade da macht ja der Autor des Artikels Mut, was das HTC 10 betrifft. Hier könnte HTC tatsächlich noch was zur eigenen Rettung machen, und seine Kunden mit zeitnahen Upgrades über einen langen Zeitraum zufriedenstellen. Es gibt viele Kunden, die das nicht interessiert? Schlecht, aber dann ist die HTC-Software auch kein Grund für sie, das Gerät nicht zu kaufen. Die Herausforderung bei der Software, so kann ich den Autor nur verstehen, hat HTC also bestanden, zumindest wenn die Upgrade-Versprechen wahr werden."

Hier könnte HTC tatsächlich noch was zur eigenen Rettung machen...

Fazit

Auch ein Fazit hatte Michael K. in seinem Kommentar unter den Artikel von Shu geschrieben.

Michael K.: "Ich halte, wie der Autor, das HTC 10 für ein sehr gutes Smartphone. Langweilig finde ich es aber nicht, eher edel-zurückhaltend. Ob es neben seinen großen Konkurrenten, vor allem aber den vielen kleinen, am Markt bestehen wird, muss sich zeigen - zu wünschen wäre es HTC. Diesmal haben sie wirklich gute Arbeit geleistet."

Was meinst Du, kann das HTC10 Deiner Meinung nach mit den Geräten der großen Hersteller Samsung und LG mithalten? Oder kann es den Untergang des Unternehmens nicht mehr aufhalten? Sag es uns in den Kommentaren.

7 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tenten 16.04.2016

    Hey, coole Sache, das mit dem Leserkommentar. Und Glückwunsch an Michael K., der Kommentar hat es wirklich verdient, noch mal gesondert vorgestellt zu werden.

  • Bumi 17.04.2016

    Interessanter Kommentar seitens Michael, der sicherlich für Diskussionsstoff sorgt - zurecht.
    Ich für meinen Teil glaube nicht daran, dass HTC mit nur einem Telefon das Ruder wieder rumreissen kann. Ich für meinen Teil fand HTC Smartphones immer interessant, hatte mir auch mal eines davon im Laden genauer angesehen (es müsste das 9er gewesen sein), aber aufgrund von Haptik, UI, etc. wollte es mir nicht so recht gefallen - das allein ist allerdings lediglich eine Frage des Geschmacks. Die Geräte sind mit Sicherheit alle tiptop und kaum merklich besser oder schlechter als die der Konkurrenz.. und genau dort liegt doch die Krux.

    Was macht Samsung besser als seine Mitberwerber? Eigentlich nicht viel. Solide Verarbeitungsqualität kennt man von diversen anderen Herstellern auch, sie sind in Sachen Updates nicht die schnellsten und abgesehen von den Edge Displays finde ich auch nur wenig Innovation in ihren Geräten. Nicht zuletzt sind es oft Features, auf die der Otto-Normal-Verbraucher eigentlich auch problemslos verzichten könnte, aber er kauft es trotzdem. Wieso? Werbung und Image. Wie schon des öfteren erwähnt, kennen viele "Ahnungslose" nur Apple und Samsung. Andere Smartphone Hersteller sind ihnen gänzlich unbekannt. Das liegt an der Präsenz der beiden - kaum einer macht so viel Werbung für ihre Geräte. Sie sind im Fachhandel meist gesondert ausgestellt (während sich Sony, LG, Huawei, HTC & co. irgendwo eine unscheinbare Ecke teilen) und Plakatwerbung habe ich in der Schweiz noch von keinem anderen Hersteller jemals gesehen. Nur Apple oder Samsung.
    Hinzu kommt, dass man den Namen auch von anderen Elektronikgeräten her kennt, beispielsweise von Fernsehern, die ohne Zweifel wirklich gut sind. Man verbindet den Namen also gleich mit Qualität. Sony und LG haben in diesen Sparten zwar auch ein festes Standbein, doch viele sind dann auch verwundert, dass die beiden Firmen auch Handys herstellen. Sachen gibt's.

    Dass Huawei ein Riese in Kommunikationstechnik ist, wissen nur wenige. Xiaomi oder OnePlus kennt realistisch gesehen wirklich keine Sau, da muss man schon in die spezifischen Internetforen gehen um Fans davon zu finden. Und um somit zum eigentlichen Thema HTC zurückzukehren: bei einer derart starken Konkurrenz (Apple und Samsung) nur mit Smartphones, PDAs und VR Brillen sein Geld zu machen funktioniert einfach nicht. Nicht zuletzt weil es bei VR Brillen nun von diversen Herstellern verschiedene Modelle gibt und ich bei den UVPs noch immer nicht glaube, dass man damit Gewinn einfahren kann.
    Zuerst sollte HTC versuchen, seinem Namen mehr Präsenz zu geben. Danach müsste ein Smartphone her, welches sich durch irgendwas von der Konkurrenz abhebt. Die Boom Lautsprecher sind super, allerdings auch kein Verkaufsargument mehr. LG macht es mit dem G5 richtig: ein wechselbarer Akku trotz Alu-Gehäuse? Finde ich geil, sollten imho alle machen. Aber auch das G5 wird nebst älteren LG Fans wohl keine grosse Anhängerschaft dazugewinnen können. Der ein oder andere mag aufgrund des Akku-Features vielleicht wechseln, das allein sorgt aber auch nicht für grosse Gewinnzahlen. Und HTC? Da kann das Telefon noch so gut sein - wenn keiner deinen Namen kennt, verkaufst du auch nichts.

    Ich besitze ein Huawei P8 und werde immer mal wieder darauf angesprochen, was das denn für ein Telefon sei, den Hersteller kenne man gar nicht. Und das obwohl Huawei in Europa langsam aber sicher Boden gutmacht und man den Namen evtl. doch mal gehört haben könnte. Nebst meiner Wenigkeit kenne ich persönlich noch genau 1 Person mit einem Huawei Handy. Und HTC Besitzer kenne ich ebenfalls genau einen einzigen. Ansonsten sind das in meinem kompletten Bekanntenkreis wohl etwa 55% Apple, 40% Samsung und 5% Sony. Die vereinzelten Geräte anderer Hersteller kommen zusammen kaum auf einen bezifferbaren Nenner. Und das alleine sagt eigentlich schon sehr viel aus. Wr nicht Apple kauft, kauft Samsung. Wer keines von beidem kauft, ist meist ein "Technikfreak" und somit klar in der Minderheit. Und mit Minderheiten generiert man keinen Umsatz - somit denke ich eher, dass das HTC 10 so was wie der "final swansong" wird.

  • George O'Hara 16.04.2016

    Ist bestimmt ein geiles gerät nur leider kommt es 1,5 monate zu spät in den Verkauf und unwissende leute werden sich das S7 holen weil sie eben nur samsung kennen und weil es bis dahin schon 50-70€ günstiger als das htc ist

  • A. K. 17.04.2016

    Ein Kommentar, der zurecht einen eigenen Artikel bekommen hat. Sehr interessant, Hut ab!

75 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Guter Artikel, aber HTC ist soweit ich weiß eine Firma aus Taiwan und kein chinesisches Unternehmen.

    Ansonsten bleibt mir nur Michael K komplett zuzustimmen. HTC ist ein wenig das was ein iPhone für viele ist. Das perfekte Gesamtpaket. Das HTC ist im Prinzip das HTC One m7 mit einer verdammt geilen Kamera (denn auch immer mehr Tests beweisen das). Ich hoffe wirklich sehr, dass das 10er sich gut verkauft - ich trage jedenfalls dazu bei!


  • Er bringt es auf den Punkt. Das ewige HTC BASHING nervt echt ,als wenn HTC nur Mist gemacht hätte.


  • Was geht denn mich das an? HTC CEO sollen daran denken. Die haben doch keine intetesse daran unseren Meinungen zu hören.


    • Ich glaube schon, dass sich der CEO dafür interessiert was (potentielle) Kunden über sein neues Produkt denken. Und wenn er das nicht tut hat er wohl den falschen Job...


  • Überflussiger Artikel!
    m.M.n.


  • “gleichzeitig können Betriebssystem-Updates schneller an den Nutzer weitergegeben werden als es zum Beispiel bei Samsung der Fall ist", kommentierte Shu“

    Was nimmt Shu das er auf diese Erkenntnis kommt? :D soviel ich weiß war das S6 eines der letzten Top Smartphones die Android 6 bekamen.


  • Korrektur zum obigen Text:
    Das Audio-DAC Modul für das G5 ist für 149 € z. B. bei Amazon vorbestellbar. Der Preis ist also deutlich günstiger.
    Mit dem 32 Bit DAC ES9028C2M und dem Verstärker Sabre 9602C sollte es hervorragende Audio-Eigenschaften aufweisen.


  • Ich kann nur hoffen das HTC es mit dem m10 schafft. Eigentlich sieht es bislang gut aus. Das LG g5 hat ein mit Plastik überzogenes Metall. Und der Akku ist klein. Huaweis Kameras sind nicht lichtstark genug. Könnte also was werden für HTC.


  • HTC chinesisch? Nö, Korea, glaube ich.


  • HTC 10 wird ein Flopp
    Gründe lesen sich von alleine ab...

    Schade das man keine neuen Wege geht wie es Samsung beim S6 getan hat und die Zeichen der Zeit erkennen konnte.

    bye bye HTC


  • HTC hat fast alles richtig gemacht und dazu noch einige Fehler vermieden. Wenn das Gerät attraktiv gepreist wird, dann wird es ein Erfolg.


  • Ich freue mich schon sehr auf das Gerät und verkaufe hierfür sogar mein iphone 6s. Nun hat das Gerät endlich alles was mir fehlte. Besonders wichtig finde ich zeitnahe Updates und eine Geräte Versorgung aktueller Software über einen Zeitraum von 5 Jahren. Das schlankere aufgeräumte Sense ist für mich ein weiteres Kauf Argument. Last but not least die endlich gute Kamera. Optisch ist es gut das das Gerät seiner Linie treu bleibt und hier keine Experimente statt fanden. Ich wünsche der Firma HTC, dass sie hiermit ihren angemessenen oberen Platz der Smartphone Hersteller zurück erobert.


    • Ich muss deine Euphorie bisschen bremsen das ht(c) ehn ist ein sehr gutes Gerät aber zeitnahne update über 5 jahre? 18-24 Monate updates bei den Nexen aber das wars dann auch. 5 Jahre zeitnahne update kriegst ja nichtmal bei apple


      • .... aber bei CM 😉


      • Naja. Das Iphone 4S läuft unter dem aktuellen iOS 9.3.1. Das 4S kam Ende 2011 raus und wird bis Ende 2016 aktuell bleiben. Macht 5 Jahre. Das ist schon krass und da kann man eigentlich nur den Hut ziehen.


  • Ein Kommentar, der zurecht einen eigenen Artikel bekommen hat. Sehr interessant, Hut ab!


  • Stellt man aber die Frage anders, nämlich: 'Was fehlt dem HTC 10, was ein gutes High-End-Smartphone wirklich braucht?' Dann fällt mir gar nichts dazu ein, jedenfalls nichts, was gegen eine Kaufentscheidung für das HTC 10 sprechen würde.

    Mir Persönlich zu klein und keinen wechselbaren Akku. Klare Entscheidung gegen einen Kauf.


    • Naja die Größe sind luxusprobleme, daran kann man sich gewöhnen, egal ob zu klein oder zu groß. Und 5,2 sindim allgemeinen zu klein.
      Außerdem ging es dort um allgemeine Dinge und keine Sachen nach persönlichem Interesse.

      Wechselbare Akkus brauch man mMn gar nicht.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!