Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
15 mal geteilt 31 Kommentare

Biegetest: Das HTC 10 ist ein stabiles Smartphone

Es gehört mittlerweile zur Tradition, dass neue Top-Smartphones kurz nach dem Verkaufsstart auf Ihre Stabilität bei sogenannten Biege- und Bendtests geprüft werden. Dabei wirken solche Tests auf den ersten Blick vollkommen unrealistisch, sagen aber über die Stabilität eines Smartphones viel aus. In solch einem Biegetest hinterlässt das HTC 10 einen sehr guten Eindruck.

Wähle MicroTAC oder Moto Z.

VS
  • 915
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    MicroTAC
  • 1425
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z

Das Smartphone ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir telefonieren damit, verschicken SMS- oder WhatsApp-Nachrichten, teilen Fotos und Videos über Facebook und Twitter oder konsumieren die neuesten mobilen Spiele, Videos und Nachrichten. Dabei wird das Smartphone nicht immer vorsichtig behandelt. Es fällt herunter, wird unachtsam in die Handtasche gesteckt, in der sich Schlüssel und andere scharfkantigen Gegenstände befinden oder das Gerät wird in die Gesäßtasche gesteckt. Durch solch eine Behandlung wird das Smartphone zerkratzt, zerbeult und im schlimmsten Falle zerbricht es.

Habt Ihr schon mal versehentlich ein Smartphone zerstört?
Ergebnisse anzeigen

Stabilitätstests, die auf YouTube in Form von Biege-, Fall- und Kratztests zu finden sind, zeigen auf dramatische Art und Weise, was mit einem Smartphone passieren kann, wenn man es nicht pfleglich behandelt. Im vergangenen Jahr ist das HTC One M9 bei solchen Tests durchgefallen und zerkratzte oder zerbrach mit minimalem Aufwand. Wie sieht es mit seinem Nachfolger aus? Der bekannte YouTuber JerryRigEverything hat das HTC 10 seinen Standard-Tests unterzogen und zeigt die beeindruckenden Ergebnisse in einem Video. 

Das Ergebnis: HTC konnte die Stabilität des HTC 10 gegenüber dem Vorgängermodell steigern - mit Hilfe des breiten Diamantkantenschliffs auf der Rückseite. Das Gerät ließ sich kaum biegen und brach auch nicht durch. Gut gemacht, HTC.

Top-Kommentare der Community

  • Andy N.
    • Admin
    vor 6 Monaten

    Seid lieber froh, dass Shu die Umfrage nicht auf chinesisch reingestellt hat ^^

    Bei mir ist sie übrigens auf deutsch

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • my name vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe mir letzte Woche das HTC 10 geleistet. Auf amazon gerade für unter 600 Euro :P (einfach h im Link einfügen)

    ttp://www.amazon.de/gp/product/B01E610DEQ/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B01E610DEQ&linkCode=as2&tag=numm1-21

  • ...ich kann es schon erahnen...ein Sommerloch kündigt sich gaaanz langsam an

  • also mein G4 lässt sich ja noch am besten biegen

  • völliger Blödsinn. Das Gerät und lahm??? Es gab noch nie ein HTC das lahm war und bei meinen Leuten läuft das HTC 10 sowas von flüssig. Hat sich noch keiner beschwert.

  • Gefühlt momentan das beste Smartphone auf dem Markt ... tausche S7 gegen HTC 10 ... wer Interesse hat bitte melden

    • Dann lese Test darüber wie lahm der Internespeicher von dem Gerät ist . Aber wie du schon sagst gefühlt momentan das Beste Gerät auf dem Markt.

      • Er liest nur langsamer, schreibt aber schneller. Das er langsamer ist wirkt sich nicht wirklich auf die Performance aus. Wenn man die speedtests auf Youtube genau betrachtet fällt auf, dass nach dem die Apps einmal geladen wurden (sich also im Speicher befinden) sie sich wesentlich schneller als z.B. beim S7 wieder öffnen bzw. Arbeiten.

  • A. K. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Habe es bisher nur mit Nokias und Sonys richtig krachen lassen, es wurde aber nie irgendwas dabei zerstört.

  • Was spräche dagegen? Werbung machen sie doch auch.

    In Zeiten von bezahlten Blogeinträgen, Youtubern, die sehr gut davon leben können, dass sie bestimmte Produkte (positiv) besprechen, etc. pp. halte ich das durch aus für möglich.

    So lange der gezeigte "Test" einfach nur durch 2 Hände gemacht wird, ist alles möglich.

  • Cress vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Bin heute in den Laden gerannt und habe das HTC angeguckt - wirklich schönes Smartphone.

    • 40

      Hast es auch gebogen 😂?

      Dann hätte man ein Grund gehabt ,sich wegen der Qualität zu beschweren wenigstens ,wenn es sich verbiegen lässt 😏

      • Cress vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Ich hatte sogar ein Messer zum Kratztest und einen Hammer zum Schlagtest dabei. ^^

    • Tenten vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Gerannt gleich? Da besteht, glaube ich, keine Eile. So schnell sind die nicht verkauft ;)

      • Cress vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Ich wollte es aber mal unbedingt schnell angucken und es ist echt schön. Mein S7 ist aber etwas schöner.

  • Aber leider kratzempfindlich, ohne displayschutz geht's nicht.

  • Den "Bendtest" hätte man natürlich auch mit einfachen Mitteln einigermaßen gut reproduzierbar machen können. Man legt das Gerät zwischen zwei Tischkanten und hängt solange höhere Gewichte dran, oder zieht an einer Federwaage, bis es kracht, oder der Test als bestanden gilt. Spannt man es einseitig vorsichtig mit einer Schraubzwinge ein (Gummiunterlage !), könnte man so sogar ein Biegemoment ermitteln, das es aushält, oder ab dem der Test als bestanden gilt.
    Aber sagt dem Schüler mit der Fünf in Physik, oder der Hausfrau, die sich seit 30 Jahren damit nicht mehr beschäftig hat, eine Angabe wie:
    "Die mittig wirkende Biegebelastung darf 150 N betragen" oder "das zulässige Biegemoment darf 15 Nm nicht überschreiten" dann wirklich irgend was? Ich befürchte nein.
    Zudem: Welche Biegebelastung tritt denn in einer Gesäßtasche typischerweise auf? Bei der zierlichen 45 kg Frau sicherlich weniger, als beim Zweizentnermann (muss nicht sein, hängt auch vom "Radius" ab).

    Ein Sturztest aus 80 cm Höhe (oder mehr) auf Beton wäre aber auch sehr leicht reproduzierbar, anschaulich (mit Skala an einer Wand) und würde den Testparcours gut ergänzen.
    Solche Test sind in Grenzfällen vielleicht nicht immer gerecht, aber sie sind sehr anschaulich. Und solange niemand Labortests macht, halte ich sie für besser, als gar keine Tests.
    Der Test hat schon gezeigt, dass das HTC 10 "ziemlich stabil" ist, was immer das genau heißen mag. Und wer ein Gerät hat, das den Biegetest nicht bestand hat, weiß danach hoffentlich, dass ein Smartphone in der Gesäßtasche nicht nur am, sondern vielleicht auch bald im Ar... ist.

  • Diesel vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Sinnlose und teuere Materialvernichtung. Sehe da keinen Sinn. Außerdem kauft doch niemand sein Handy danach ob es ein Teppichmesser oder ähnliches aushält.

  • 40

    Sinnlos darüber zu diskutieren,solange der Test nicht unter realen Testbedingungen ,in einen Labor getestet wurde .

    Wenn man jedes Smartphone ,mit einem gleichem Kraftaufwand biegt ,könnten auch diese Smartohones durchfallen.

    Sorry und ich kann kein Französisch ...

    Moin Moin Shu ...Sorry aber Ich habe echt ,auch schon aussagekräftigere Artikel von dir gelesen .

    • Shu On Kwok
      • Staff
      vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Man kann es so so sehen. Es ist kein wissenschaftlicher Test, muss es meiner Meinung nach auch nicht sein. Aus persönlicher Erfahrung habe ich schon zig iPhone-Nutzer gesehen, dessen Telefon in der Fronttasche getragen wurde und nach wenigen Tagen verbogen waren. Auch andere Telefone hatten einen Curved Form gehabt. Vielleicht hätte schon einmal ein Bendtest-Video schon ausgereicht um sich vor solchen teuren Erinnerungsstücken zu bewahren

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!