Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 14 Kommentare

SlateBook x2: HP stellt Android-Hybrid mit abnehmbarer Tastatur vor

Wer das Texte-Tippen über den Tablet-Touchscreen zu anstrengend findet, hat sich sicher schon einmal nach einer passenden Tastatur umgesehen. ASUS hat es mit seinem Transformer Pad vorgemacht, jetzt stellt auch HP sein neues SlateBook x2 mit Android 4.2 und abnehmbarem Display vor.

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
...
50
50
19585 Teilnehmer
slatebook
© HP

Das HP SlateBook x2 kommt mit einem IPS-Dispay in den Handel, das 10,1 Zoll groß ist und scharfe 1.920 x 1.200 Pixel anzeigt. Darunter werkelt ein Tegra-4-Chipsatz von Nvidia - das SlateBook x2 ist somit eines der ersten Geräte mit dem neuen Vierkerner. Weiter hat das Tablet 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und einen internen Speicher mit 16 Gigabyte, es verfügt außerdem über einen microSD-Kartenslot. Dazu kommen zwei USB-Steckplätze, ein HDMI-Anschluss und ein SD-Kartenslot. Tastatur und Tablet sind mit jeweils einem eigenen Akku ausgestattet.

slatebook2
Das SlateBook x2 in weiß. / © HP

Ausgeliefert wird das SlateBook x2 mit Android 4.2.2 Jelly Bean. Mit den genannten Spezifikationen macht das Tablet mit der abnehmbaren Tastatur eine richtig gute Figur - ganz anders als das zuvor vorgestellte HP Slate 7. Gleichzeitig kündigte HP auch das Split x2 an - ebenfalls ein Tablet mit abnehmbarer Tastatur, aber mit Windows 8 zu einem Preis von 799 Dollar.

Ob das HP SlateBook x2 auch nach Europa kommen wird, ist bisher nicht bekannt. Ab August 2013 wird es in den Farben Schwarz und Weiß für 479 Dollar in den USA auf den Markt kommen.

Via: The Verge Quelle: HP

8 mal geteilt

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • windows 8 und verschiedene linux-distros sind doch längst arm kompatibel.
    also wie lange müssen wir eigentlich noch auf ein vernünftiges dual-boot-tablet mit tastatur-dock warten :/

    weil in einer sache stimme ich sandro zumindest teilweise zu: mit desktop-betriebssystemen kann man zumindest produktivER arbeiten als mit android.
    das liegt nicht am os selber, aber es gibt einfach mehr produktiv software für "normale" desktop-betriebssysteme.

    von der hardware her ist das tablet hier schon kräftiger als mein erster laptop von 2006, mit dem ich 3d-modelle gebaut, musik produzert und dj-gigs gespielt habe.
    "nur" mit android hat das ding natürlich immer noch seinen nutzen, aber es geht einfach ein riesen potential verloren.


  •   34

    Will haben!!!


  • Hallo Leon, HP selbst macht dazu keine genauen Angaben, aber ich vermute mal, dass das Tablet sowieso einen micro-USB-Anschluss hat und dass das Dock vielleicht einen normalen USB-Anschluss besitzt, sieht zumindest auf den Bildern so aus. ;-)


  • Sehr schönes Tablet! Endlich mal eines das Vernünftig aussieht und Leistungstechnisch keinem Flaschenhals hat.

    @AndroidPIT
    Eine frage tut sich für mich aber noch auf: Sind die beiden USB Anschlüsse ganz 'normale' oder sind das micro-USB Anschlüsse?
    Und wo genau befinden sich diese? Am Tablet oder am Dock?
    Danke ;)


  • @sandro: sorry aber wie kommst du denn auf die dumme Idee dass Windows 8 weniger Hardware hungrig ist als Android!?!?!?!?
    Schon mal ein PC mit 1Ghz und 512mb gesehen auf dem Windows 8 lief? Ganz sicher nicht.
    Klar Android braucht mehr leistung als iOS, aber auch nur weil iOS auf ein paar wenige Geräte perfekt zugeschnitten wird.
    Windows 8 hat viel höhere Anforderungen als Android.

    Wie aber schon von Vorredner erwähnt bekommt das W8 Tablett aber auch ein Intel Prozesor und kein Tegra 4. Daher und von der W8 Lizenz kommt der Preisunterschied.

    Sicher hast du recht dass kein OS perfekt ist. Aber so schlecht wie du Android gerade hinstellst ist es bei weitem nicht.


  • 3G ???


  • Stimmt natürlich, habe das noch mal geändert ;-)


  •   44

    Kein Problem, die Ausstattung ist aber immer noch besser als beim Android-Tablet :-) Ein i3 oder i5 Prozessor dreht Kreise um den Tegra 4


  • @Christoph V: Danke, ist korrigiert.


  •   44

    Der Artikel hat paar Fehler, das Envy X2 wurde nicht angekündigt (das gibt es bereits zu kaufen), sondern das Split X2 mit i3 oder i5 Prozessoren, also deutlich potenter.


  • @Sören: Schon mal daran gedacht, dass Windows 8 auch gar keine bessere Hardware braucht als Android? Android ist im Moment das hardwarehungrigste OS, dass es gibt. Die flüssige Bedienung und die bei Spielen oft bessere Grafik, die Apple mit einem Dual Core-Prozessor erreicht, erreicht Android erst mit einem Quad Core.

    Zum Thema Preis: Ich glaube, ich würde mir lieber die Version mit Windows 8 kaufen, als die mit Android. Warum? Weil mit Android kein wirkliches produktives Arbeiten möglich ist, sprich, es ist ein reines Consumer-OS. Und zum Konsumieren von Medien, braucht man nicht wirklich eine Tastatur.

    Und nein, ich bin kein Android-Hater. Ganz im Gegenteil. Aber man sollte schon realistisch bleiben und einsehen, dass kein OS perfekt ist (auch nicht Android).


  • @Hiro010: Auf der Seite von HP steht: "starting at" 479,99... Es könnte also gut sein, dass das Dock nicht dabei ist, genau wissen wir es aber leider auch noch nicht.


  • tja da sieht man allein am Preis, das Windows-Lizenzen so überteuert sind. mit schlechteren specs 799$ und mit android mit besseren specs 479 $


  • Ist der Preis denn mit Dock oder ohne?
    Denn falls das Dock dabei ist, wäre das Ding sogar recht günstig zu haben

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!