Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 mal geteilt 8 Kommentare

Horizon Go: Von unterwegs Inhalte abrufen

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde der Web-TV-Dienst Horizon TV eingeführt. Nun wurde dieser in Horizon Go umbenannt und Unitymedia/Kabel BW möchte mit dieser Entscheidung den mobilen Charakter der Anwendung in den Fokus stellen. Ob der neue Name für Qualität steht, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht!

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
Stimmst du zu?
50
50
10020 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • Vorschlag passender Sendungen
  • Gute Übertragungsqualität
  • Kindersicherung

Contra

  • Noch wenige Sender außer halb der eigenen vier Wände
  • Keine manuelle Einstellung der Übertragungsqualität
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.4.4 Nein 2.1.2 2.3.15

Funktionen & Nutzen

Bevor die Funktionalität von Horizon Go besprochen wird, ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass die Anwendung nur für Privatkunden von Unitymedia/Kabel BW gedacht ist. Zwar können auch upc cablecom Kunden (für unsere Leser aus der Schweiz) auf Horizon Go zugreifen, doch der Test bezieht sich auf die Nutzung der App im Rahmen eines Kabel BW Abonnements. Wichtig ist hierbei, dass sowohl der Kabel- als auch der Internetanschluss von erwähnten Anbietern stammen muss. Die Verfügbarkeit kann dann im Kundencenter geprüft und anschließend der Service freigeschalten werden.

Horizon1
Die Navigation ist über die Seitenleiste gut gelungen. / © Unitymedia KabelBW

Beim ersten Start kann Horizon Go mit einer übersichtlichen Ansicht glänzen. Der erste große Funktionsblock stellt nämlich das Betrachten von Live-TV-Sendern im heimischen W-Lan dar. Dies funktioniert erstaunlich intuitiv und die verschiedenen Sender zeigen die aktuell laufenden Sendungen an. Wie weit eine Folge nun fortgeschritten ist wird durch einen Balken symbolisiert, den viele Nutzer auch von ihren Receivern kennen dürften. Die Palette an Sendern hängt hier auch maßgeblich vom gebuchten Paket ab.

Die Qualität der gezeigten Sendungen konnte sowohl auf dem Smartphone - als auch auf dem Tablet - überzeugen. Hier wäre eventuell eine manuelle Einstellung der Verbindungsqualität wüschenswert gewesen, doch das ist nur ein kleiner Kritikpunkt in einer sonst gut umgesetzten Funktion. Besonders im Zusammenspiel mit der Kindersicherung bietet sich somit das Tablet als zweiter Bildschirm an, mit dem beispielsweise die Kinder ihre Lieblingsserie verfolgen können, ohne den abendlichen Nachrichtenkonsum zu stören. Und dies alles ohne die Sorge, dass beim Spielen mit der Anwendung aus Versehen für Kinder ungeeignete Inhalte ausgewählt werden.

Horizon2
Das TV-Programm kann nach Live-Programmen und den einzelnen Sendern sortiert werden. / © Unitymedia KabelBW

Neben dem Betrachten von Live-TV im heimischen W-Lan, bietet Horizon Go noch die Möglichkeit unterwegs über 3G/LTE oder in fremden W-Lan-Netzwerken auf die Senderfamilie von ARD/ZDF zuzugreifen. Insgesamt stehen hier 13 verschiedene Sender zur Verfügung. Beispielsweise um bequem die kommende Fußball-EM im Zug zu verfolgen oder bei Olympia den Athleten zuzujubeln. Die Privatsender waren im Testzeitraum noch nicht verfügbar, es konnte jedoch auch unterwegs auf Filme und Sendungen aus der Videothek zugegriffen werden, wobei die dortigen Inhalte selbstverständlich keine topaktuellen Titel umfassen. Weiterhin muss bedacht werden, dass das Abrufen von Inhalten im mobilen Netz stellenweise massiven Datenverbrauch verursacht. Somit bietet sich dies nur für Nutzer mit großen Inklusivvolumen oder separaten Verträgen an.

Horizon3
Die Verbindung kann im mobilen Netzwerk manuell zwischen LTE und 3G gewechselt werden. / © Unitymedia KabelBW

Doch auch die Komfortfunktionen kommen bei Horizon Go nicht zu kurz. So kann die Anwendung als Fernbedienung verwendet werden, wobei hier die persönlichen Präferenzen eine Rolle spielen. Die Bedienung per App setzt einen entsprechenden Receiver voraus und einige Nutzer dürften mit der altbewährten Fernbedienung besser auskommen - Gewöhnung ist hier das Stichwort.

Weiterhin können innerhalb der Anwendung Sender sortiert und Sendungen mehrere Tage im Voraus eingesehen werden. Durch die reichhaltigen Informationen, die Horizon Go bietet, konnte auf eine separate Fernsehzeitschrift/app verzichtet werden. Besonders die Vorschläge zu möglicherweise passenden Sendungen wusste zu gefallen. Diese basieren auf den bisher betrachteten Inhalten und so manche filmische Perle kann so aufgedeckt werden.

Bildschirm & Bedienung

Die grafische Präsentation der Anwendung ist sehr gut gelungen und die gesamte Oberfläche ist verständlich aufgebaut. Horizon Go verzichtet auf komplizierte und verschachtelte Menüs. Lediglich ein vermehrtes Anpassen an die Designgegebenheiten von Android wäre noch wünschenswert. Insbesondere im Hinblick auf die kommenden Designveränderungen im Rahmen von Android L.

Speed & Stabilität

Im Testzeitraum ist bei der Benutzung von Horizon Go mehrfach der Stream abgebrochen und entweder musste der Inhalt neu geladen oder die Anwendung komplett neu gestartet werden. Dies ist stellenweise sehr ärgerlich.

Preis / Leistung

Horizon Go ist kostenlos im Play Store erhältlich. Wie bereits in der Einleitung erwähnt, richtet sich die Anwendung an Kunden von Unitymedia/Kabel BW, die einen Kabel- und Internetanschluss abonniert haben.

Abschließendes Urteil

Horizon Go hat im Testzeitraum einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Die Anwendung stellt einen guten Schritt in Richtung mobile Verfügbarkeit dar und bietet sich in den heimischen vier Wänden als extra Bildschirm für das Betrachten von Live-TV an. Bis auf die unregelmäßigen Abstürze der Anwendung sind die Kritikpunkte überschaubar und beziehen sich am ehesten auf die mangelnde Verfügbarkeit aller Sender außerhalb des heimischen W-Lan.

Unterm Strich kann für alle in Frage kommenden Nutzer Horizon Go empfohlen werden. Die Anwedung kann überzeugen und rundet das Kabelangebot gelungen ab.

7 mal geteilt

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Seit dem letzten Update funktioniert die App im Raum Heidelberg sowieso nicht mehr. Ausser laden und laden macht sie... nichts. Ich bin bei Kabel BW und habe 3Play 120 mit Horizon sowie nichts als Ärger. Die Horizon Box ruckelt wie blöde so das normal Fernsehen nicht möglich ist und mehrfach am Tage Modemausfälle. Zweimal war der Techniker da und geändert hat sich nichts. Mittlerweile scheint man bei KBW die Störungsmeldungen nur noch auszusitzen. Den Reaktionen ausser Annahme der Störung erfolgten keine.


  • Sollte man mal an ein lollipop update denken...


  • wenn man UPC als mobil Betreiber hat geht es auch unterwegs


  • werden hier eigentlich noch App Tests gemacht? Die App zeit mir nämlich seit dem 3.11. keine neuen Tests mehr


  • Unterwegs? Ja, in den eigenen 4 Wänden.
    Ich lebe in China. 0 Chance dort etwas damit empfangen zu können.


  • kann die horizon-App bestens empfehlen - nutze sie perfekt auf meinem Tablet! leider hatte die Anmeldung auch bei mir 3 Tage gedauert ....warum auch immer!? Unitymedia halt:-)


  • Seit dem Note 4 kann ich Horizon Go nicht mehr benutzen, da es leider schon bei der Anmeldung scheitert. ( Anmeldemaske bleibt leer ) Ich hoffe das dieser Fehler bald behoben wird :-(


  •   25

    Das ist so ziemlich das bescheuertste das ich jemals gesehen habe. Ich hatte gehofft das ich meinen Horizon damit von unterwegs programmieren könnte, so wie bei Entertain. Leider geht das nicht und so hat diese App keinen Sinn in meinen Augen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!