Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Honor Vision: Smarter Fernseher, der für Honor so viel mehr als das ist

Honor Vision: Smarter Fernseher, der für Honor so viel mehr als das ist

Wie erwartet stellte Honor am heutigen Samstag ihr erstes TV-Gerät „Honor Vision“ in Dongguan, China, vor. Dieser Schritt ist nicht nur deshalb bemerkenswert, da man hiermit die Produktpalette weg vom reinen Smartphone-Hersteller erweitert. Sondern vor allem, weil auf dem neuen Gerät das erst kürzlich präsentierte Huawei-Betriebssystem HarmonyOS läuft. Genau das ist nicht nur eine klare Botschaft in Richtung Washington, sondern wohl auch ein nachhaltiger Wechsel der Strategie.

Honor Vision soll zur Intelligenten Schaltzentrale der Wohnung werden

Der neue Honor-Fernseher erinnert vom Konzept stark an eine Mischung aus Apple TV, Amazon Alexa, Google Home oder Home Pod. Es ist ein Angebot von Filmen und exklusiven Partnern integriert, die man von dort aus direkt abrufen kann. Außerdem können die Familienmitglieder ihre Bilder miteinander teilen und auch direkt vom Smartphone auf den Bildschirm projizieren.

Honor Vision soll auch zukünftig als Schaltzentrale für Smart Home-Anwendungen gedacht sein. Honor bietet eine offene Schnittstelle, damit andere Anbieter diese direkt ansprechen und sich somit ihre Produkte via Voice steuern lassen können.

Zu Verfügbarkeiten und welche Länder bedient werden, sagt die Pressemitteilung erstmal nichts. Der Preis ist dagegen mit RMB 3.799 (2 GByte und 16 GByte ROM) und 4.799 (2 GByte und 32 GByte ROM) angegeben. Das entspricht etwa 475 Euro beziehungsweise 600 Euro – also relativ günstig für einen 55 Zoll-Bildschirm mit 4K-HDR-Display.

Honor Vision ist offenbar die Speerspitze Huaweis zur Emanzipierung

Ohne das Gerät selber mal länger getestet zu haben, lässt sich natürlich nicht sehr viel zum eigentlichen Funktionsumfang und zur Qualität sagen. Wer aber schon mal ein Honor-Gerät in der Hand hatte, weiß, dass es sich hier in der Regel um kleine Preis-Leistungs-Wunder handelt. Man kann also davon ausgehen, dass dies auch beim Honor Vision der Fall ist.

Bemerkenswert ist aber durchaus Zeitpunkt, Teile der Ausstattung und Betriebssystem des intelligenten Fernsehers. Honor setzt als Komponenten ausschließlich eigenentwickelte Komponenten, wie den SoC Honghu 818 oder eine eigene NPU (Chipsatz für eine intelligente Kamera) ein.

In den nächsten beiden Wochen soll über das finale Vorgehen bei der Causa „Huawei“ in den USA entschieden werden. Die Frage bleibt, ob Huawei und Honor beispielsweise weiterhin Android als Betriebssystem einsetzen dürfen. Mit dem Start des eigenen Smart-TVs sendet Huawei eine klare Botschaft: wir sind vorbereitet und auch gewillt eigene Wege zu gehen – falls nötig. Sollte ein Betriebssystem wie HarmonyOS auch außerhalb Chinas erfolgreich sein, wäre das mittel- bis langfristig ein riesiges Problem für Google und Android. Und damit auch für die USA.

Huawei könnte mit Honor Vision also testen, wie gut HarmonyOS bei den Menschen ankommt. Ein günstiger, smarter Fernseher wäre immerhin ein erster Schritt um die Wechsel-Hemmschwelle dann auch bei Smartphones zu senken: habe ich einmal etwas im Haus, an das Ich gewöhnt bin, traue ich mir das auch bei anderen Geräten zu.

Man darf den Namen „Vision“ also durchaus doppeldeutig verstehen. Zum Einen sicherlich mit dem Begriff „sehen“ im Allgemeinen. Aber zum Anderen könnte sie auch die neue Vision und der erste Schritt des chinesischen Vorzeigeunternehmens sein:

Unabhängigkeit.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Lefty vor 1 Woche

    Könnte mir vorstellen, dass Harmony OS schon deswegen ein Erfolg wird, weil es für viele Menschen außerhalb (und innerhalb?) der USA eine Möglichkeit darstellt, dieser Luftpumpe im weißen Haus in die Parade zu grätschen.
    Also würde ich Huawei raten damit unbedingt am Ball zu bleiben.
    Ob es am Ende reicht, wird sich zeigen.

  • Chris W vor 1 Woche

    Ob die Chinesen besser sind? Ich bin da eher skeptisch.

  • James Blond vor 1 Woche

    @roberto
    Selten so einen Schwachsinn gelesen. All das was du aufzählst, ist bestimmt nicht die USA. Die USA ist nur auf dem Papier eine Demokratie und kein Stück besser als China, eher schlimmer.

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich besitze 3 Fernseher und von denen ist nicht einer online. Bei Bedarf stecke ich den Fire TV Stick ein und ansonsten müssen nicht alle Geräte online sein, die das könnten. Komfort vermisse ich übrigens keinen dabei.


  • Dieser ganze TV-Murks, ich verstehe das nicht wirklich. Klar ich will ein schönes großes Display mit super Auflösung und dazu guten Sound, genügend Anschlußmöglichkeiten und fertig. Dazu würde schon ein riesiger Monitor reichen, aber es müssen ja Smart-TVs sein, mit allerhand Klimbim drin, der praktisch kaum genutzt wird. Höchstens die Apps der beliebten Streamingdienste wie Netverlixt oder Armabzon werden genutzt.... Zumindest meine Meinung. Mein Smart-TV ist von 2011, ich vermisse nichts. Der bleibt bis er kapputt ist.
    Sicher wird auch Huawei keine schlechten TVs herstellen und vielleicht den Markt etwas beleben, das wars aber auch schon.


    • Was mich leider etwas stört ist die mangelhafte Haltbarkeit. Mein Samsung TV (54 cm) ist auch kein Smart-TV und stammt von 2012. Lebt zum Glück noch. Wenn ich den online bringen möchte, dann mit Hilfe der Nintendo Switch. Meine Schwester hat sich die letzten 7 Jahre 2 Smart-TV gekauft um die 500 Euro jeweils. Der erste hielt keine 2 Jahre und wurde innerhalb der Garantie umgetauscht. Der zweite ging letztes Jahr kaputt. Zumindest das Modem drin,so dass es leider kein Smart TV mehr ist. Die Dinger werden immer mehr voll gestopft mit irgendwelchen Sachen aber wenn nur das kleinste Bauteil kaputt geht, kann man den Fernseher im Grunde weg werfen. Mein 2. Fernseher ist noch von 1996.Kleiner Briefmarkenschirm ( 40 cm) mit integrierten Videorecorder. Der läuft heute noch wie neu. Solange der funzt, bleibt der auch. Dank Scart/ HDMI Adapter läuft auch komischerweise Apple-TV und Switch mit dem Fernseher. War mein erster eigener Fernseher und der steht aktuell im Schlafzimmer.


  • Oh man, Willkommen im Jahre 2010, Huawei. Nun bieten die also ebenfalls das an, was die TV-Profis auch schon anbieten. Was für eine Leistung. Und am Ende nutzt der Kunde eh nur seine drei Apps zum streamen, beamt einmal im Monat seine Fotos auf den TV und das war es. Da ist das System im Hintergrund doch völlig wurscht, das können alle gleich gut (oder schlecht).

    Der einzige Unterschied wird sein, dass es im Gegensatz zu Samsung, Sony, Panasonic & Co. nur 2 statt 3 oder 4 Jahre Updates gibt ;)


  • Bleibe lieber bei Samsung Smart TV . Passt einfach mit Handy oder Tablet .


  • Na, den werde ich eher nicht haben wollen. Da ist mir der Preis auch wurscht.


  • Bin auch begeistert, wenn das in Deutschland zu kaufen ist, werde ich zuschlagen. Dann kann ich mein 46 Zoll in Rente schicken.


  • Bin begeistert. Und für den Preis würde ich ihn auf der Stelle kaufen! Bräuchte eh gerade einen neuen.

    Sarah


  • Könnte mir vorstellen, dass Harmony OS schon deswegen ein Erfolg wird, weil es für viele Menschen außerhalb (und innerhalb?) der USA eine Möglichkeit darstellt, dieser Luftpumpe im weißen Haus in die Parade zu grätschen.
    Also würde ich Huawei raten damit unbedingt am Ball zu bleiben.
    Ob es am Ende reicht, wird sich zeigen.


  • "Honor Vision soll zur Intelligenten Schaltzentrale der Wohnung werden"
    Erst soll das Smartphone dir "Schaltzentrale" werden, dann das Tablet, dann der Laptop, jetzt ein Fernseher.
    Geht das nicht am Sinn einer solchen vorbei, wenn ALLES eine Schaltzentrale ist?

    Und ist es beim Speicher nicht eher andersherum? Also 2GB RAM und 16/32GB Speicher? Klingt ungewöhnlich nur 2GB Speicher, aber bis zu 32GB RAM ^^

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]