Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 5 Kommentare

Honor Portfolio wird größer - Ab sofort auch Kopfhörer, Fitness-Tracker und mehr

Bei Honor stehen die Zeichen auf Ausweitung der Geschäftsfelder, denn neben Smartphones wird der chinesische Hersteller für die Digital Natives nun auch Kopfhörer, Fitness Tracker und sogar eine Waage anbieten. 

SPONSORED

Mit dem Smartphone will man Musik hören, Games zocken und es soll auch Zentrale für diverse digitale Gadgets, wie z.B. einem Fitness Tracker sein. Das ist Honor sicherlich schon länger bewusst, denn schließlich gab es in der Vergangenheit mit dem Honor Z1 in 2015 erste Versuche auch in Deutschland mit Zubehör und Gadgets die eigenen Fans mit Accessiores aus eigenem Haus zu frieden zu stellen. Aber bisher schien das Geschäft mit Smartphone Accessoires nur ein Hobby bei Honor gewesen zu sein, denn es wurden immer nur kurzzeitig Bundles angeboten.

AndroidPIT Honor 9 0854
Zum Verkaufsstart gab es zum Honor 9 für begrenzte Zeit ein Honor Band 3 dazu. / © AndroidPIT

Mit dem heutigen Tage soll das aber nun anders werden, denn Honor gibt offiziell bekannt, dass man mit dem Verkauf von drei neuen Produkten das Geschäft auf neue Felder ausdehnt. Künftig wird es das Honor Band 3, die Honor Smart Scale und den Honor Sport Bluetooth Kopfhörern auch im hauseigenem hihonor Onlineshop zu kaufen geben. Den Anfang werden zunächst das Honor Band 3 und die Kopfhörer für jeweils 69,90 Euro UVP machen, während die Körperfettwaage erst im zweiten Quartal 2018 nachgereicht wird. Der Preis für die Honor Smart Scale steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, reichen wir aber nach soweit wir es erfahren.

Huawei Pay Deutschlandstart geplant

Neben der Ausweitung der Produktpalette auf Smartphone Accesiores strebt Honor auch eine Ausweitung der Dientsleistung für die Nutzer von Honor Produkten an. Eines dieser Dienstleistungen wird die Einführung von Huawei Pay auf den Honor Smartphones für 2018 sein. Bisher war der Bezahldienst der Schwestermarke noch nicht auf Honor Smartphones nutzbar, das soll sich in 2018 ändern. In Deutschland wird man zwar darauf noch etwas länger warten müssen, aber in China und danach in Russland und weiteren osteuropäischen Ländern, soll Huawei Pay demnächst auf Honor Smartphones nutzbar werden.

Weniger Cashback, aber dafür mehr spannende Bundles

Auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona erwähnte Marco Eberlein, General Manager von Honor Deutschland, neben den oben genannten Ausbau des Honor Portfolios aber auch, dass man künftig etwas weniger Cashback-Aktionen fahren wird, aber dafür interessante Produkt-Bundles anbieten wird. Dabei wird man sich nicht nur auf Bundles von Produkten aus dem eigenem Sortiment beschränken, sondern auch mit anderen Herstellern. Auch hier hat Honor in der Vergangenheit positive Erfahrungen z.b. mit Bundles von einem Honor Smartphone mit einer DJI Osmo Mobile gemacht. Solche Bundles kamen in der Honor Community anscheinend so gut an, dass der chinesische Hersteller an neuen Produktpaketen schnürt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Eine kurze Frage:
    Honor ist genau wie Xiaomi ein chinesischer Hersteller soweit ich weiß.
    Xiaomi hat solche und noch viele weiter Produkte schon viel länger im Portfolio.
    Wieso wird in letzter Zeit der Fokus so auf Honor gesetzt?


    • dsahm vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Honor ist aktuell die bekanntere Marke wie Xiaomi.
      Das wird auch aber sicher in den nächsten Jahren ändern, wie früher als Huawei/Honor noch unbekannt(er) war als Samsung, LG, Sony und Co.


  • Ich kann es nicht ausstehen, warum muss jeder Hersteller immer seine eigene Suppe kochen? Huawei Pay?! Wozu brauchen wor 200 Bezahlsysteme? Tut euch doch einfach mit Google zusammen und baut ein richtiges System auf. Gadgets sind ja noch in Ordnung aber Assistenten, Bezahlsysteme etc. macht hier eins und etabliert es!


  • Ich bin eigentlich ein großer Freund von Gadgets und Zubehör, deswegen finde ich die Entscheidung gut. Mit Honor bin ich bisher auch gut gefahren, drei Geräte hab ich verschenkt und eins selbst mal genutzt und alle waren wir zufrieden damit. Einen Kopfhörer würde ich von Honor jetzt nicht unbedingt brauchen, da gibt's genug gute auf dem Markt, aber ein Tracker ist nicht schlecht und man muss mal schauen was da sonst noch so kommt.


    • Stimme ich dir zu! Einige Klassenkameraden haben sich auf meine Empfehlung hin ein Honor gekauft und sind damit vollkommen zufrieden. Für Kopfhörer werde ich weiterhin nur meine Standard Samsung S8 Kopfhörer nutzen, da ich mit denen vollkommen zufrieden bin. Fitness tracker finde ich dafür ebenfalls um so spannender, zumal Fitbit mich eigentlich nur nervt. Die Apps sind schlecht, die Geräte auch nicht so prickelnd, dafür alles teuer. Wäre daher toll wenn Honor mit den günstigeren Geräten sich auch auf diesem Markt etablieren könnte.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern