Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 16 Kommentare

Honor 6X: Impressionen der AndroidPIT-Leser nach 48 Stunden

Wir haben drei AndroidPIT-Lesern ein Honor 6X geschickt, damit diese sich einen Eindruck des Smartphones verschaffen können. Hier lest Ihr die Impressionen, die Sue H und Treophil und Simon S. in den ersten 48 Stunden mit dem Honor 6X gesammelt haben.

Sue: "Die ersten Schnappschüsse und Fotos sind vielversprechend"

Am zurückliegenden Wochenende war ich zu Besuch auf dem Land, meine DSLR blieb zu Hause, mein eigentliches Handy durfte erstmal eine Pause einlegen, dafür war das Honor 6x dran. Das liegt nun vor mir. Um meinen Test später besser nach zu vollziehen, solltet ihr ein paar Sachen wissen.

SPONSORED

Aktuell habe ich ein Samsung Galaxy Note 3, im Sommer gebraucht gekauft. Kritikpunkte waren dabei: wechselbarer (guter) Akku, Erweiterbarkeit des Speichers, ein großes Display, möglichst aktuelle Androidversion und einen möglichst niedriger Preis. Punkte wie das Design, Optik und Kamera waren dabei eher nebensächlich. Mein Nutzungsprofil: Wohl eher Durchschnittsnutzer.

Foto Sue
Ein Foto mit dem Honor 6X / © Sue

Jetzt zu meinem ersten Eindruck: das Phone lässt sich flüssig bedienen, der Akku hat echt gut durchgehalten (ohne Energiesparmodus), die ersten Schnappschüsse und Fotos sind vielversprechend. Aber nun kommt es auf die nächsten Tage an: Wie gut ist gut? Wie hält der Akku im Alltag? Wie sind die Fotos bei ungünstigen Lichtbedingungen? Vor allem: Wie schlägt sich die brandneue Mittelklasse gegen ein Flaggschiff von 2013? Wird sich meine Meinung gegenüber dem nicht wechselbaren Akku ändern?

Diese Fragen und noch mehr möchte ich in meinem Test beantworten. Dabei werde ich versuchen, so zu berichten, dass der Test für euch so hilfreich wie möglich ist. Bis dahin!

Treophil: "Das Honor 6X ist schlicht elegant, edel, wertig"

Das Honor 6X ist schlicht elegant, edel, wertig - groß, aber trotz Metallgehäuse federleicht und gut einhändig zu bedienen. Das Display: scharf, kontrastreich, auch bei Sonneneinstrahlung. Das Honor war flink eingerichtet, es sind viele Apps vorinstalliert. Wer sie nicht braucht, kann aber die meisten löschen. Das ist für mich wichtig, denn ich werde viele Office-Apps installieren. Das Honor 6X ist schnell, NFC ist an Bord und das gute alte UKW-Radio auch. Erste Kameraversuche ergaben gute bis sehr gute Sonnenbilder, im Haus waren die Ergebnisse bei Automatik eher etwas flau.

Honor6X aussen TREOPHIL
Foto mit dem Honor 6X / © Treophil

Das erste Aufladen dauerte ziemlich lang. Eine echte Schnellladefunktion scheint nicht verbaut zu sein. Dafür hält der Akku lange durch. Leider nur 2,4-GHz-Frequenz im W-LAN – ich uploade große Dateien, in Großstädten und unterwegs ist das 2,4-GHz-Band zu oft überlastet und langsam.

HONOR6X Innen TREOPHIL
Foto mit dem Honor 6X / © Treophil

Mein erstes Fazit: Gutes muss nicht immer teuer sein, mit dem Honor 6X kann ich länger glücklich sein – noch glücklicher allerdings, wenn schon jetzt Android 7.0 drauf wäre und der letzte Sicherheitspatch nicht aus dem Herbst 2016 stammen würde.

Hinweis: Simon hat sein Honor 6X leider erst heute erhalten, sodass er seinen Eindruck der ersten 48 Stunden mit dem Honor 6X noch nicht einsenden konnte.

In den nächsten Wochen haben Sue, Treophil und Simon die Gelegenheit, das Honor 6X auf Herz und Nieren zu prüfen. Dann veröffentlichen wir ihre ausführlichen Testberichte.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • TREOPHIL
    • Blogger
    25.01.2017 Link zum Kommentar

    Doch - mein Gerät hat NFC..... ist nach ersten Recherchen bei den Asiengeräten nicht drin gewesen, hierzulande gekaufe Originalgeräte haben wohl NFC. Jedenfalls ist NFC auf der rückseitigen Folie des Gerätes zu sehen, lässt sich aktivieren (leider gerade kein Screenshot möglich) und ist dann oben links neben dem W-Lan Zeichen zu finden.... Da sind wohl veraltete technische Datenblätter im Umlauf... von earlybird Testern wahrscheinlich, die Asiengeräte importieren liessen.

    Sue H


    • Das ist ja erfreulich! Die Fehlinformation stammt übrigens von der offiziellen Europa-Shop-Seite (siehe unter "Techn. Daten"):
      vmall_eu/de/honor-6x-32gb-grey-weu-296887/


  • @Treophil: lt. technischer Daten wird NFC nicht unterstützt!


  • Danke an die Tester für die ersten Eindrücke.
    @ Sue, ich finde das Katzenbild gut gelungen. Ich nehme an, du wolltest die Katze in den Mittelpunkt stellen. Diese ist auch scharf abgebildet.
    Der Raum dahinter ist unscharf, was dem Bild eine gewisse Tiefenschärfe verleiht.
    Was mir nicht so gut gefällt sind die kalten, leicht ins Bläuliche fallende Farben.
    Das findet man aber aber auf allen drei Bildern, nur bei deinem sehe ich es besonders stark.
    @ Treophil, gute Beispiele für die Möglichkeiten der Kamera.
    @ WilsonWilson, bevor die Bilder hier gezeigt werden müssen sie verkleinert werden und dabei macht dann die Forensoftware den Matsch. Das betrifft alle Bilder hier im Forum.

    @ all, bin gespannt auf die nächsten Berichte.
    Das war eine super Idee von APit.


  • Na ja das 🐱 Foto ist nicht der Brüller. Hintergrund total verwaschen und farblos. Ich habe mir heute ein A5 2017 gegönnt. Bin sehr angetan. Ich weiß das gehört hier nicht her.


    • Sue H
      • Blogger
      24.01.2017 Link zum Kommentar

      Da ich das Katzenbild aufgenommen habe, sonst auch fotografisch sehr interessiert bin, würde es mich interessieren, wo der Hintergrund verwaschen sein soll, sprich an welcher Stelle genau.
      Bedenke er, dass das Foto abends bei einem nur durch die spärliche Glühlampe ausgeleuchteten Raum aufgenommen wurde.
      Zusätzlich kam der nette Bokeheffekt zum Einsatz.


      • Okay, ich habe keine Erfahrung mit dem Honor 6, aber mit dem
        Mate S und und dem Honorar 8. Bei Tageslicht prima, aber wehe wenn low light ist, dann zu vergessen. Da habe ich mit den Galaxys bis zurück zum S5,S6 und jetzt A5 2017 die viel besseren Ergebnisse. DER MAßSTAB ist deine Zufriedenheit. Ciao


    • Der Bildkommentar ist noch weniger ein Brüller... Das Katzenbild ist klasse und die Belichtung sehr ausgewogen und realitisch !


  • Finde es erstaunlich heute noch Geräte auf den Markt zu geben ,ohne das 5ghz Wlan Netz. Selbst mein Xiaomi Note 3 pro kann dies und mein Lenovo Tablet auch ,welches schon bisschen älter ist .
    War mir gar nicht bewusst noch darauf achten zu müssen .


  •   2
    Gelöschter Account 23.01.2017 Link zum Kommentar

    Die Bilder sind aber echt schlecht, gerade bei den Büchern sieht man mMn. zu viel Matsch.


  • Ihr spielt mit lila auf rot??!! Das tut im Auge weh, echt ;D

    Viel Spaß euch Dreien beim Austesten :)


  •   32
    Gelöschter Account 23.01.2017 Link zum Kommentar

    Klingt doch bis hierher vielversprechend und kann ich im Moment so Teilen ,bis auf die Fotos, da ich hier nur wenig Sonnenstunden hatte und das Mal ausführlich zu testen ,unter diesen Bedingungen.

    Etwas ärgern tu ich mich darüber ,das im März die 64GB Premium Version hier erscheinen soll ,mit 4GB RAm für 299€ .

    Aber gut das ist zu verkraften .


    • TREOPHIL
      • Blogger
      24.01.2017 Link zum Kommentar

      Kommt darauf an - wer wirklich 64 GB braucht, der könnte ja auch den 2. Simkartenslot nutzen, eine Karte ist meiner Meinung besser, weil flexibler...und dann gehen auch 128GB rein.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern