Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Honor 20 Pro im Hands-on: Top-Smartphone mit großem Fragezeichen
Honor 20 Pro Hardware Test 6 Min Lesezeit 12 Kommentare

Honor 20 Pro im Hands-on: Top-Smartphone mit großem Fragezeichen

Honor wird langsam erwachsen, die Tochtermarke emanzipiert sich immer mehr vom Mutterkonzern Huawei. Jüngstes Beispiel dafür ist das neue Honor 20 Pro, das nicht als direkter Klon des Huawei P30 Pro daher kommt, sondern andere Akzente setzt. Wir haben es im ersten Test unter die Lupe genommen.

Honor 20 Pro viel günstiger zu kaufen als Huawei P30 Pro

Das Honor 20 Pro wird in Deutschland ausschließlich in der Speichervariante mit 8 GByte RAM und 256 GByte internem Speicher angeboten und kostet 599 Euro. Damit bewegt sich Honor deutlich unter der Luxusklasse und sortiert das Honor 20 Pro im Bereich der oberen Mittelklasse ein. Das Honor 20 Pro ist in den Farben Phantom Black und Phantom Blue erhältlich.

Wer es günstiger mag, greift zum Honor 20, das 100 Euro weniger kostet. Das ist jedoch mit Abstrichen bei der Kamera und der Speicherausstattung verbunden. Noch eine Ecke billiger ist das Honor 20 Lite, das bereits vor den beiden neuen Modellen präsentiert wurde.

Besondere Fertigung für ein schickes Design

Honor legt wie Huawei viel Wert auf das Design und aufregende Farben. Das Honor 20 Pro macht da keinen Unterschied und versteckt seine Technik in einem ziemlich schicken Gehäuse. Honor hat das Design auf den Namen "Dynamic Holographic Design" getauft und betont, dass der Fertigungsprozess mit drei Lagen Glas aufeinander ganz neu sei. Möglich, sicher ist aber, dass das Ergebnis in jedem Fall ein Hingucker geworden ist . Vor allem die schwarze Version, die beim richtigen Lichteinfall lila schimmert, sieht richtig gut aus.

Anmerkung der Redaktion: Bei den hier gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelten es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.

Ansonsten hält sich Honor an die Trends, und die sind Glas vorne und hinten sowie ein schlanker Rahmen aus Metall. Mit den Rundungen und fließenden Formen liegt das Honor 20 Pro richtig gut in der Hand. Die Einhandbedienung, die Honor verspricht, dürfte bei der Größe von 154,6 x 74 x 8,4 Millimeter aber kaum zu erreichen sein. Das Honor 20 Pro wiegt 182 Gramm.

AndroidPIT honor 20 pro back2 cf3
Mal schwarz, mal lila: Das Honor 20 Pro sieht je nach Lichteinfall anders aus. / © AndroidPIT

Schade: Eine IP-Zertifizierung gibt es ebenso wenig wie einen Kopfhörerausgang, dafür aber Stereo-Sound und USB-C, wenn auch nur mit dem langsamen USB-2.0-Standard. Android 9 Pie und die Magic UI von Honor, die seit einiger Zeit getrennt von EMUI entwickelt wird, aber viele Parallelen zum Huawei-System aufweist, sind natürlich ebenfalls an Bord.

LCD mit Loch, statt OLED-Display

Der vergleichsweise geringe Preis des Honor 20 Pro wird unter anderem bei der Display-Technologie deutlich, denn Honor setzt hier auf LCD statt OLED. Das Display ist mit einer Diagonale von 6,29 Zoll ziemlich groß ausgefallen. Die Full-HD+-Auflösung reicht für den Alltag aus. Eine Notch gibt es beim Honor 20 Pro nicht, dafür aber das Loch im Bildschirm für die Frontkamera. Die Öffnung ist 4,5 Millimeter groß und fällt nach ein bisschen Gewöhnung kaum noch auf.

Im direkten Vergleich mit einem hochauflösenden OLED-Display merkt man dem LCD im Honor 20 Pro schon an, dass die Farben etwas weniger strahlen, die Blickwinkelstabilität nicht ganz so hoch und Schwarz nicht ganz so unergründlich tief ist. Insgesamt kann sich das Display des Honor 20 Pro aber mehr als sehen lassen, zumal sich die Darstellung umfangreich an den eigenen Geschmack anpassen lässt.

AndroidPIT honor 20 pro notch detail cf3
Das Loch im Display des Honor 20 Pro stört nach kurzer Gewöhnung nicht. / © AndroidPIT

Leistung und Speicher satt

Die Performance des Kirin 980, der im Honor 20 Pro den Takt vorgibt, ist im ersten Test ausgezeichnet.  Alles läuft glatt, es gibt keine Aussetzer oder Gedenksekunden beim Starten von Apps. Der üppig bemessene Arbeitsspeicher tut sein Übriges dazu und sorgt für eine tadellose Leistung. Wie sich das Honor 20 Pro im Benchmark-Test schlägt, bleibt abzuwarten, jedoch sind keine großen Unterschiede zum Huawei P30 Pro zu erwarten.

Honor 20 Pro bringt vier Kameras mit

Das mit den Unterschieden zum Huawei P30 Pro sieht bei der Kamera schon anders aus, denn hier geht Honor eigene Wege und verzichtet auf die ToF-Kamera. Stattdessen sind vier "echte" Kameras auf der Rückseite des Honor 20 Pro zu finden. Gehen wir sie mal durch: Da gibt es eine Ultraweitwinkel-Kamera mit 16 Megapixel, die Hauptkamera mit satten 48 Megapixel und riesiger f/1.4-Blende, eine Teleoptik mit 8 Megapixel und dreifachem Zoom und sogar noch eine Makro-Kamera mit 2 Megapixel. Die Tele-Optik und die 48-Megapixel-Hauptkamera haben einen optischen Bildstabilisator. Die technischen Daten im Überblick:

  • 16 MP Ultraweitwinkel, 17 mm Brennweite, 117 Grad Blickfeld, Blende f/2.2
  • 48 MP Normalbrennweite, Sony IMX 586, Blende f/1.4, OIS, 1/2-Zoll-Sensor
  • 8 MP Tele, 80 mm Brennweite, OIS, Blende f/2.4
  • 2 MP Makro, 27 mm Brennweite, Blende f/2.4

Damit sollte man schon eine ganze Menge anstellen können. Das Huawei P30 Pro hat zwar einen noch stärkeren Zoom, aber dafür keine eigene Makro-Knipse. Den Super-Nacht-Modus von Huawei hat das Honor 20 Pro ebenfalls an Bord.

AndroidPIT honor 20 pro camera closeup3 cf3
Die Kamera ist der Star des Honor 20 Pro. / © AndroidPIT

Das Honor 20 ohne Pro-Zusatz hat nur drei "echte" Kameras plus eine, die nur für die Tiefenkarte verwendet wird, keinen Bildstabilisator und kein Tele-Objektiv. Seine Kameras haben die folgenden Spezifikationen:

  • 16 MP Ultraweitwinkel, 17 mm Brennweite, 117 Grad Blickfeld, Blende f/2.2
  • 48 MP Normalbrennweite, Sony IMX 586, Blende f/1.4, OIS, 1/2-Zoll-Sensor
  • 2 MP Makro, 27 mm Brennweite, Blende f/2.4
  • 2 MP Tiefenassistent, 27 mm Brennweite, Blende f/2.4

Die Fronkamera wiederum ist bei beiden Smartphones identisch, die macht Bilder mit 32 Megapixel. Für KI-Unterstützung ist dank des Kirin 980 natürlich gesorgt.

Potenzieller Langläufer

Der Akku im Honor 20 Pro ist mit 4.000 mAh ziemlich stark ausgefallen - gut so, damit dürfte das neue Modell an Langläufer wie das Honor View 20 und das Huawei Mate 20 Pro anknüpfen. Der Honor 20 belässt es bei 3.750 mAh. Drahtlos laden können beide Honor-Smartphones nicht, dafür über mit SuperCharge und 22 Watt relativ schnell per Kabel.

AndroidPIT honor 20 camera closeup
Das Honor 20 hat den kleineren Akku an Bord. / © AndroidPIT

Honor 20 Pro: Technische Daten

Abmessungen: 154,6 x 73,97 x 8,44 mm
Gewicht: 182 g
Akkukapazität: 4000 mAh
Display-Größe: 6,26 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2340 x 1080 Pixel (244 ppi)
Kamera vorne: 32 Megapixel
Kamera hinten: 48 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 9 - Pie
Benutzeroberfläche: Emotion UI
RAM: 8 GB
Interner Speicher: 256 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden
Chipsatz: HiSilicon Kirin 980
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,6 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Ein beachtliches Gesamtpaket

Schon ein beachtliches Gesamtpaket, das Honor den Kunden hier schnürt, vor allem angesichts des Preisunterschieds zu den Top-Modellen anderer Hersteller. Es bleibt das große Fragezeichen, wie es mit dem chinesischen Hersteller nach dem Huawei-Boykott durch Google und andere Firmen weiter geht. Findet der Hersteller hierfür eine Lösung, dürfte das Honor 20 Pro ein starker Konkurrent für das OnePlus 7 Pro und das Asus ZenFone 6 werden.

Top-Kommentare der Community

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!