Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Honor 20 (Pro) erscheint kommenden Monat mit speziellem Nacht-Modus
Honor 20 Pro Hardware Huawei P30 Pro 3 Min Lesezeit 16 Kommentare

Honor 20 (Pro) erscheint kommenden Monat mit speziellem Nacht-Modus

Wie üblich steht bei Honor kurze Zeit nach Release des neuesten Highend-Modells der Huawei-Mutter auch ein Smartphone-Launch an. In diesem Fall ist es das Honor 20, das als Flaggschiff für die Digital Natives kommenden Monat erscheint. Hier alle Infos dazu.

Das Honor 20 basiert bisherigen Informationen nach in gewissen Punkten auf dem günstigeren der beiden Flaggschiff-Smartphones, dem Huawei P30 (zum Test). Das bedeutet, dass uns hier voraussichtlich ein 6,1 Zoll großes Display mit Tropfen-Notch und dünnen Rändern erwartet. Auf der Rückseite soll es entsprechend auch "nur" eine Triple-Kamera geben, die sich aus einem Hauptsensor mit 48 Megapixel, einem Weitwinkel mit 20 Megapixel und einem Teleobjektiv mit 8 Megapixel und dreifachem optischen Zoom zusammensetzt.

Doch wie bei Huawei soll es dieses Jahr auch eine Pro-Variante geben. Hier kommt noch eine vierte Kamera hinzu, wobei nicht klar ist, ob es sich hierbei um eine ToF-Kamera oder einen "normalen" Kamera-Sensor handelt, der Tiefeninformationen sammelt. Und genau wie beim Huawei P30 Pro (zum Test) soll auch hier eine Tropfennotch vorhanden sein und das Display 6,5 Zoll groß werden.

AndroidPIT Huawei P30 Pro 5
Das Honor 20 gibt es voraussichtlich in beiden Versionen nur mit Tropfen-Notch. / © AndroidPIT

Als Prozessor kommt in beiden Modellen der aktuelle Kirin 980 zum Einsatz. Eine Variante mit satten 512 GByte Speicher soll es hingegen nicht geben und der Arbeitsspeicher maximal 8 GByte groß sein - was natürlich mehr als ausreichend ist. Der Fingerabdrucksensor scannt optisch und kommt wohl im Display unter. In welchem der beiden Modelle der 3.650 mAh große Akku steckt, ist noch ungewiss. Aber Reverse Charging wird der wohl generell nicht unterstützen.

Nachtmodus steht im Fokus

Wie Huawei rückt auch Honor die Kamera des neuesten Smartphones in den Mittelpunkt. In den sozialen Netzwerken hat der Hersteller bereits ein Foto mit dem Hashtag "CaptureWonders" veröffentlicht. Darauf ist die Tower-Bridge bei Dämmerung und in der Nacht zusehen. Um späteren Vorwürfen zu entgehen, das Foto sei nicht mit dem Honor 20 (Pro) geschossen, fügt der Hersteller aber den Hinweis hinzu, dass die Bilder nur der Illustration dienen. Denn auch hier handelt es sich hier wohl um ein klassisches Stock-Image.

honor 20 caputre wonders adverstisement honor 01
Die Kamera des Honor 20 soll bei schlechtem Licht trotzdem gute Fotos scheißen, heißt es in der Werbung. / © Honor

Wann erscheint das Honor 20?

Das Honor 20 (Pro) wird am 21. Mai in London der Öffentlichkeit vorgestellt und damit noch bevor das Smartphone in China gezeigt wurde, wie es zuvor meist der Fall war. Das ergibt sich auch, wenn man die von Honor im obrigen und unteren Bild vorgelegte Rechnung macht. Hier kommt 521 heraus, was dem 5. Monat und 21. Tag des Jahres entspricht. Natürlich findet Ihr zum Launch bei uns auf der Seite die aktuellen Infos zum Smartphone.

Honor 20 event invitation crypt honor 01
Ob die Vier auch ein Hinweis auf die vier Kameras auf der Rückseite sind? / © Honor

Der Preis liegt bisherigen Gerüchten zufolge bei Rund 2.999 Yuan in China (etwa 400 Euro) in der normalen Version. Die Pro-Variante dürfte entsprechend teuer werden.

Seid Ihr schon gespannt auf das Honor 20? Kann das Tochter-Unternehmen hier wieder eine günstigere Alternative zum Huawei P30 für alle bieten, die bereit sind, gewisse Abstriche zu machen?

Facebook Twitter 2 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "Die Kamera des Honor 20 soll bei schlechtem Licht trotzdem gute Fotos scheißen, heißt es in der Werbung"

    Finde den Fehler! :-)


    • ... vor allem bei Huawei / Honor ^^ Die Verwendung eines Stock-Bildes macht so eine Werbung auch überhaupt nicht sinnlos :D


  • Nachtmodus.... Schön und gut um die Lichter der Stadt einzufangen. Im Gegensatz zum Tag braucht es in der dunklen Zeit aber auch ein richtiges Zoomobjektiv. Ich hab mit dem K-Zoom gern im Dunkeln fotografiert ( ich rede nicht davon, heimlich die Nachbarin durchs Badfenster 😁) und die Bilder waren echt sehr gut und scharf und diese Ergebnisse hat mir nicht mal das iPhone 8 plus geliefert.


    • Mit dem winzigen Sensor (1/2.3") des K Zooms kam mit aktivem Zoom ohne Stativ doch wahrscheinlich nur Matsch raus? ^^ bei längeren Brennweiten wird die Stabilisierung schwieriger, die Belichtung muss aber dennoch vergleichsweise lang sein

      Dass ein iPhone 8 Plus (oder andere Geräte mit "2-Fach optischem Zoom" da nicht mitkommen, ist aber wohl klar ^^ zum einen entspricht der Zoom dort nur 52 - 56mm (beim K Zoom waren es 24 - 240mm), dann ist der Telesensor VIEL kleiner und beim 8 Plus zudem noch nicht mal optisch stabilisiert, was mich wieder zum oben angesprochenen bringt... ^^


  • Honor 20 Pro? Die Namensgebung ist echt furchtbar.

    PS: 48MP? Die Kamera wird wahrscheinlich schwächer als im P30 bzw. P30 Pro. Wird man ja sehen. Preislich wird das w
    Hier wohl kaum für 400€ rauskommen wobei ich mich eh immer ich frage was der Sinn dahinter ist, quasi ein zweites P30 mit minimalen Änderungen rauszubringen.


    • Da Honor und Huawei unterm Strich immer noch das gleiche Unternehmen sind, wird Huawei einen Teufel tun und Honor die Kamera-Technologie übergeben. ^^


      • Wäre auch echt dämlich. Für den Preis könnte es aber ein Geheimtipo werden wenn die Kamera was taugt. Alles andere ist ja quasi gleichauf.

        Tim


      • Ja, aber das ist ja nicht neu ^^
        Die Honor *Zahl* Reihe war schon immer eigentlich die bessere Wahl gegenüber dem kleinen P, da kaum bis keine Abstiche (teils sogar besser), für die Hälfte.
        Und jetzt will Honor dieses Konzept anscheinend auch gegen das Pro anwenden...


      • So kann man natürlich auch gegen den Preisverfall kämpfen. Einfach fast dasselbe Gerät nochmal veröffentlichen. Wobei, das tun ja so einige Hersteller wenn man mal drüber nachdenkt.


  • Im Gegensatz zum P30 pro mit einer Tropfennotch....? Was hat das P30 Pro denn dann, wenn keine Tropfennotch? Ich glaube hier hat der Schreiber an das P20 pro gedacht :D


  • Klingt ja schon mal "gut" und glaubwürdig, wenn man statt eines Bildes, welches mit dem Gerät selbst aufgenommen wurde, stattdessen ein Stock-Bild nimmt...
    Wenn die Kamera angeblich SO gut ist, wieso dann kein echtes Bild vom Smartphone aufgenommen?


    • Die sollten noch darunter schreiben "So könnte es aussehen, nach dem Release, oder der Modifikation, oder halt gar nicht. Wichtig ist nur, ihr kauft es." 😀😁😂


    • Oder aber, dass Honor 20 Pro ist im Nachmodus so mächtig, dass sogar ein P30 Pro dagegen abstinkt. Keiner würde dann die 999€ aufn Tisch legen, wenn man für die Hälfte ein gleichwertiges Gerät beziehen könnte...

      Kurz gesagt: ICH WEIß ES NICHT! ^^

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern