Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 2 mal geteilt 26 Kommentare

Hike verschlüsselt jetzt Nachrichten in WLANs

Nach vielen Vorschusslorbeeren fiel der WhatsApp-Ersatz Hike nach seiner Veröffentlichung in der Gunst der Nutzer rasch wieder in den Keller, nachdem Sicherheitsmängel des Messengers publik wurden. Doch die indischen Entwickler haben versprochen, nachzubessern und zumindest teilweise Wort gehalten. Hike sendet und empfängt Daten jetzt in WLAN-Netzen verschlüsselt.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 14248
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6774
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Die aktualisierte App mit der SSL-Verschlüsselung sei bereits im Play Store verfügbar, hat Hike heute Morgen getwittert. Nutzer, die die App bereits installiert hatten, haben das Update auf Version 1.7.0 bereits erhalten. Was bringt's? Durch die Verschlüsselung müssen "Hiker" jetzt nicht mehr fürchten, dass in öffentlichen WLANs Sniffer-Tools ihre Nachrichten mitlesen - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Nachrichten, die auf den Hike-Servern zwischengelagert werden, wenn der Empfänger offline ist, liegen dort weiter unverschlüsselt. Und: Hike beteuert zwar, keine weiteren Daten zu speichern, bleibt Beweise dafür aber schuldig.

Nutzt man Hike in mobilen Netzwerken, gibt's ebenfalls keine 128-Bit-Verschlüsselung. Hike begründet den Verzicht auf eine mobile Verschlüsselung auf seinem Blog mit den höheren Kosten für SSL-Nachrichten.

Wie seht Ihr das, wird die Sicherheitsdiskussion bei Messenger-Apps übertrieben und hat Hike überhaupt eine Chance, Whatsapp ernsthaft Konkurrenz zu machen?

Foto: Hike

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ne 128bit Verschlüsselung kann man durchaus knacken ;) Wenn man genug Rechenleistung und Zeit hat... Das nur kurz als Kommentar dazu, dass es technisch nicht möglich ist. Denn es ist natürlich möglich.

    Was das Argument von Hike angeht, dass die Nachrichten dann teurer werden.. teurer im Sinne von größer.. denn größer werden versendeten Pakete mit Sicherheit. Und zwar deutlich größer. Und eigentlich kann man in nem mobilen Netzwerk durchaus auch auf eine Verschlüsselung verzichten. Zumindest benötigt man keine 128bit Verschlüsselung.

    Und ansonsten hat Hike nichts was Whatsapp nicht auch hat.. aber Whatsapp war einfach schneller.. Ich kenne niemanden der Hike nutzt.
    ChatOn ist da schon häufiger zu finden..

  • Whatsapp ist unsicher und (zumindest nach meinem Geschmack) ist es einfach hässlich. Updates kommen so stark verzögert...

  • Super Kommentare @
    Andi S. und Max Mustermann!! Wahre Worte.

    Es ist so witzig wie manche Leute sich aufpissen als seien sie wichtig und als würde ein ganzes Team an Hackern genau IHRE Nachrichten wissen wollen......

  • das Argument zum Verzicht von 128bit Schlüsseln bei Nutzung von mobilen Netzwerken kann man für den Moment durchgehen lassen.
    Die Datenpakete werden dadurch wirklich deutlich größer..

    Und 128bit zu knacken ist technisch nicht unmöglich. Es erfordert nur extrem viel Aufwand und extrem viel Zeit.

    ich für meinen teil werde Hike trotzdem nicht nutzen.. im Moment haben Whatsapp und facebook die Krone auf.

  • Auch ChatOn hat es probiert WhatsApp den Rang abzulaufen und hat es nicht geschafft. WhatsApp wird die Nummer eins bleiben und das über Jahre hinweg. Keine APP kann bis heute WhatsApp das Wasser reichen und das wird sich wohl zukünftig auch nicht ändern solange keine Wunder APP auf den Markt kommt und das ist echt wohl auch zu bezweifeln. Habe Hike selbst getestet und es für nicht tauglich befunden, weil es nicht das kann was WhatsApp drauf hat.

  • Ich warte sehnlichst auf thremaa
    Der Schweizer Messenger Dienst soll sicherer als das schweizer Bankengeheimnis sein ;)
    Ne Spass bei Seite, Leuten aus meinem Heimatland vertraue ich doch mehr als irgendwelchen Indern, die womöglich noch in der selben WG wie hacker leben...

    Zwar noch nicht so ausegreift und erst beta aber das wird noch

  •   26

    moinsen
    der mist wird sich eh nicht durch setzen!!!

  •   15

    whatsapp finde ich schon unverzichtbar. leider ist whatsapp beim scrollen der Kontakte recht hakelig und manchmal etwas laggy beim aufrufen. und das auf meinem Nexus 4

  •   19

    WhatsApp und fertig, mehr anwendungen dieser art fressen nur den Akku und WhatsApp ist am weitesten verbreitet.

  • Was mich an WhatsApp stört ist deren für mich völlig untransparentes auftreten.... keine Stellungnahmen zu Sicherheitsproblemen etc... ich habe nicht mal eine Vorstellung wer dahinter steckt... Bei Hike bemüht man sich wenigstens zu allem Stellung zu nehmen und den Eindruck zu vermitteln, dass einem die Privatsphäre der Nutzer durchaus am Herzen liegt...

  • Rein von der App her würde ich auch nicht zu Hike wechseln... Gebe zu das es nicht unbedingt funktionale Gründe gibt die WhatsApp nicht bieten kann.
    Allerdings hat WhatsApp mich innerhalb des letzten Jahres nahezu schockiert....Ich weiß nicht genau wer / was hinter WhatsApp steckt oder wo die ihren Standort/Infrastruktur haben (klar, irgendwo in den USA, aber genauer weiß ich's nicht...).... Aber die Art und Weise wie mit Sicherheitsproblemen umgegangen wurde war für mich eine absolute Katastrophe... Klar, Sicherheitslücken gibt es viele und überall, und bei einem kostenlosen Dienst (jaja, ich weiß bald sind's dann 2-3€, zählt für mich bei so einem häufig genutzten Dienst dann noch immer zur Kategorie kostenlos....) hat sich auch keiner darüber zu beschweren... So sehe ich das zumindest... Aber auf Anfragen zu Problemen äußerte sich das Unternehmen nicht, Updates dauerten einige Wochen und wurden dann Kommentarlos zur Verfügung gestellt etc... Sowas finde ich kurz gesagt mist...

    Klar, die Daten die per WhatsApp verschickt werden sind zu 90% belangloses Zeug, dass, wie Andi S. gut sagte, evtl. nicht mal den Empfänger interessiert :)... aber dass zur Zeit 50% meiner Bekanntschaft (mich eingeschlossen) einen nicht zu unterschätzenden Teil ihrer privaten Kommunikation (mit mehr oder weniger mal schnell geschossenen privaten Bildern) über einen Dienst abwickeln, der von einem für mich völlig untransparenten Unternehmen zur Verfügung gestellt wird, macht mir ein flaues Gefühl im Magen...

    Deshalb finde ich Hike sehr sympatisch... Hike wird sicherlich auch Sicherheitsprobleme etc haben, aber an der Art und Weise wie auf Anfragen und Meinungen in deren Blog reagiert wird finde ich sehr gut und beruhigt mein Gewissen... Bei denen scheint es so, dass sie zumindest versuchen die Privatsphäre ihrer Nutzer zu schützen und zu Problemen Stellung nehmen...
    Etwas stören an Hike tut mich, dass ich auch bei denen nicht weiß wie und wo die ihr Geld machen um ihren Dienst entsprechend anbieten zu können ohne Minus zu machen.... Würde mir wünschen dass so ein Dienst ein paar Euro kostet, aber man dafür auch weiß (oder zumindest sicher sein kann...) das sie damit alles finanzieren können und irgendwelche dubiosen Einnahmequellen nicht nötig haben...


    Tippe aber leider das WhatsApp in nächster Zeit weiterhin aufgrund der Verbreitung ziemlich konkurrenzlos bei der breiten Masse bleiben wird... schade...

  • Wenn Whatsapp 1 Eu pro JAHR kostet, geben es alle auf? So geizig kann doch wohl niemand sein .

  • früher oder später werden viele ehe wechseln es sind nur noch 3 Monate und dann wird Whatsapp kostenpflichtig. Spätestens dann wechseln ( hoffentlich alle) viele zu Viber oder (meine Empfehlung) Ch@ton.

  • nox 03.01.2013 Link zum Kommentar

    Was kann Hike denn nun so viel besser als What's App? Es muss schon bahnbrechend sein das, dass noch was wird da What's App einfach ne Art Standard geworden ist.

  •   7

    Soll die Verschlüsselung der einzige Grund sein den Messenger zu wechseln? Wie arm!
    Glaubt ihr denn irgendeiner interessiert sich für eure Nachrichten? Wenn du nicht gerade Angela Merkel heißt oder der Vorstandsvorsitzende von Mercedes bist, macht sich doch niemand die mühe. Und die genannten Leute, die benutzen einfach kein whatsapp.
    Bei denen macht es Sinn!
    Im Klartext: Wir alle (die allermeisten hier) sind nicht so interessant und wichtig wie hier einige Leute glauben machen wollen. Eine Verschlüsslung wäre zwar nett, aber kein echtes Kriterium.

  • Kakao talk ist sehr gut

  • Andy hat recht. WhattsApp hat sich etabliert genau wie das Frazenbuch (Facebook grins) man kann die Uhr nicht zurück stellen. Außerdem, warum sollte ich WhatsApp nicht mehr verwenden. Besser und einfacher geht doch nicht und ist weltweit verbreitet. Kommuniziere mit allen Kontinenten mit WhattsApp.

  • Ich denke dass es Hike schwer haben wird.

    Wenn ich mir die leute um mich rum ansehe und wie die z.b. ihre Facebook-Daten(Cookies) durch das netzwerk schiessen, natürlich unverschlüsselt und für jeden mit ein wenig Ahnung über Netzwerktechnik frei verfügbar. Denen ist das egal ob jemand das mitsnifft oder nicht. aber dann regen sie sich auf wenn auf einmal ein Status geändert wurde oder ein like gesetzt wurde den sie nicht selbst gemacht haben.

    Ich denke das der Großteil der Menschen die Teil eines Netzwerks sind garnicht wissen was sie da tun und was alles möglich ist.

    Mir persönlich sind meine Daten sehr wichtig und ich werde Whatsapp nur noch so lange (in meinem eigenen Netzwerk, wo ich weiss was mit meinen Daten passiert) nutzen, bis ich alle meine kumpels davon überzeugt hab, das die verschlüsselung ganz einfach ein MUSS ist, und Hike ganz klar der bessere Messenger ist.

    Ich musste leider zu oft feststellen das es nicht um die funktion und die sicherheit einer app geht sondern darum das sie nichts kostet und gut aussieht. Das ist einfach, die meiner meinung nach, falsche denkweise die sich in den köpfen der user festgesetzt hat.

    darum ist es für hike schwer fuß zu fassen da whatsapp zu weit verbreitet ist und den Usern großteils ihre daten einfach sch***egal sind

  • Wer hat Hike ? Alle haben Whatsapp und das wird sich nicht ändern ist wie bei Facebook und Google+. Und was interesiert mich die Verschlüsselung man schreibt doch eh nur banales über Whatsapp.

  • Hike ist bei mir wieder runtergeflogen, da es der reinste Batterykiller war.
    Wenn interessiert auch die Verschlüsselung. Meine Nachrichten interessieren eh nur den Empfänger....... Wenn überhaupt....

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!