Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Hier sind die ersten Gender-Fluid Emojis von Google

Hier sind die ersten Gender-Fluid Emojis von Google

In einem Interview mit unseren Kollegen von Fast Company stellte Google 53 neuen Emojis vor. Ihre Besonderheit? Es sind die ersten Gender-Fluid-Emojis der Firma aus Mountain View. Sie sehen also nicht aus, wie eine Frau oder ein Mann.

Diese Emojis wurden vor einigen Monaten von Google versprochen. Sie sind nicht nur repräsentativer, sondern verhindern auch einige Probleme beim Senden eines Emoji von einem Smartphone unter iOS an ein Smartphone unter Android.

"Wir nennen es nicht 'nicht-binäre' Emojis, ein drittes Geschlecht oder ein asexuelles Emoji - und nicht geschlechtsneutral. Geschlechtsneutral sagt man zu Hosen", erklärt Jennifer Daniel, Designerin bei Google. Sie ist auch Mitglied der Organisation, die die Emoji-Standards des Unicode-Konsortiums definiert. Sie sagt, dass 64 der Emojis der Bibliothek als mehrdeutig konzipiert wurden. Es waren dann die Hersteller, die ihre eigenen Versionen entwarfen, um ihnen ein Geschlecht zu geben.

Unter diesen ersten 53 Gender-Fluid-Emojis sind mehrere Berufe vertreten (Ärzte, Richter, Bauarbeiter, etc.). Emojis wie Vampire oder Schwimmer sind ebenfalls erhältlich. Das Haar und die Farben wurden erneuert.

gender emojis 2
Gender-Fluid-Emojis kommen mit Android Q. / © Google

In Zukunft mehr Auswahl

Im Moment sind alle diese Emojis nur in der neuesten Beta der nächsten Android-Version Q für Pixel-Nutzer verfügbar, aber Google verspricht, dass sie noch in diesem Jahr für alle Benutzer unter Android Q bereitgestellt werden.

In Zukunft wird Google seine Emojis mit einer nicht geschlechtsspezifischen Version für alle verfügbaren Personen bereichern. Es ist auch wahrscheinlich, dass andere Marken wie Samsung oder Apple die gleiche Art von Emojis umsetzen werden.

Was haltet Ihr von diesen neuen Emojis?

Quelle: Fast Company

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  •   50
    Gelöschter Account vor 8 Monaten

    Ich erinnere mich noch an eine Zeit, als Smileys Geschlechtslos und keiner ethnischen Herkunft angehörten... Smileys waren einfach verständlich und haben nur eine Emotion ausgedrückt...

    Ach es war so einfach.

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 8 Monaten

    "Sie sehen also nicht aus, wie eine Frau oder ein Mann."

    Wenn weder Mann noch Frau, kann ich dann selbst entscheiden was es sein soll...?... 🧔👈Das hier wäre für mich Conchita Wurst oder 👩👈 Mann mit langen Haaren. Ist dieses smiley 🤔👉🙂 weiblich oder männlich?
    " Im Moment sind alle diese Emojis nur in der neuesten Beta der nächsten Android-Version Q für Pixel-Nutzer verfügbar,..."

    Stimmt gar nicht.....

    Gender-Fluid-Emojis gibt es schon jahrelang :😀😁😂🤣😃😄😅😘😍😎😋😊😉😆🥰😗😚😙☺️🙂🤗🙄😶😑😐🤨🤔🤩😏😣😥😮🤐😯😪🤤😝😜😛😌😴😫😒😓😔😕🙃🤑😲😢😤😟😞😖🙁☹️😭😦😧😨😩🤯😬😰😱🥵🥶😳🤪😵🤢🤕🤒😷🤬😠😡🤮🤧😇🤠🥳🥴🥺🤥🤫🤭🧐🤓😈👿🤡...
    Was ist mit denen? Die sind auch ohne ersichtlichen Geschlecht. Also sind diese neuen Gender-Fluid-Emojis nichts neues... 🙄

    Mal im Ernst, dieses Gender Thema sehe ich noch mit Respekt aber diese Gender-Fluid-Emojis sind für mich lächerlich. Mein Teddybär früher war auch schon Gender ohne ersichtlichen Geschlecht. Also ist das Gender Thema nichts neues. Das gab es schon zu Mittelalter, nur das diese Gender als " Wesen der Hölle und Hexerei" damals auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden. Schon zu DDR Zeiten hatten wir Kinder smileys gemalt ohne Haar und Bart... Die waren auch ohne ersichtlichen Geschlecht.

  • Tenten vor 8 Monaten

    Ich kenne Menschen, die Probleme mit ihrem Geschlecht und ihrem falschen Körper haben und oft geht es diesen Menschen wirklich schlecht dabei. Das ist ein großes Problem, das ihr ganzes Leben bestimmt und nicht selten in Depression und Suizid endet. Durch solchen Mist hier hilft man diesen Menschen kein bißchen, im Gegenteil, man macht aus ihrer Situation einen Witz, verniedlicht große Probleme und schafft damit auch kein Bewußtsein bei der Bevölkerung, sondern macht das ganze zur Lachnummer. Dem einzigen, dem sowas nützt, ist Google, die sich hier mal wieder als wahnsinnig modern und aufgeschlossen darstellen können. Alles auf Kosten anderer.

  • Sarah vor 8 Monaten

    Ich finde das die neuen Emojis nicht neutral aussehen. Wenn ich nicht wüsste was sie sein sollen, würde ich sagen sie stellen halbwüchsige Jungs dar.

  • Willfried S. vor 8 Monaten

    War ja damit zu rechnen, dass dieser Schwachsinn auch hier Einzug hält. Wo soll das noch hinführen, frage ich mich ernsthaft.😟😟😟

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jedem das seine. Ich distanziere mich dem Thema in Zukunft. Hab andere wichtigere Dinge zu tun als mich um dem Mist Gedanken zu machen. 🙄
    Demnächst gründen wir vielleicht noch eine neue Gender Olympiade oder Formel G oder neue Sportarten,... Fußball nur für Gender


  • Was für Probleme... das ganze Gender Thema ist sowas von aufgeblasen zur Zeit. Kann mir übrigens jemand helfen, wie spreche ich höflich jemanden an der "divers" ist? Mein ärmlicher Wortschatz beschränkt sich da aktuell auf "Frau" oder "Herr"... bin ratlos!


  •   20
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Bin schon gespannt, wann die ersten geschlechtslosen Babys gezüchtet werden.


    • Sarah vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Die züchtet niemand, Kinder mit uneindeutigen Geschlecht werden schon immer ganz normal geboren.
      Wenn du dich mal etwas informierst, wirst du sehen, dass es hier einiges an Variationen gibt.
      Angefangen damit, dass die Geschlechtsorgane bei der Geburt uneindeutig sind, über Frauen bei denen man erst wenn sie die Regel nicht bekommen feststellt, dass sie genetisch eigentlich Männer sind, Hormonstörungen, Menschen die sich im falschen Geschlecht/Körper fühlen...
      Die Natur kennt kein Schwarz-weiß.


      •   20
        Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Du hast mich leider überhaupt nicht verstanden


  • Sarah vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde das die neuen Emojis nicht neutral aussehen. Wenn ich nicht wüsste was sie sein sollen, würde ich sagen sie stellen halbwüchsige Jungs dar.


  • War ja damit zu rechnen, dass dieser Schwachsinn auch hier Einzug hält. Wo soll das noch hinführen, frage ich mich ernsthaft.😟😟😟


  • Ich kenne Menschen, die Probleme mit ihrem Geschlecht und ihrem falschen Körper haben und oft geht es diesen Menschen wirklich schlecht dabei. Das ist ein großes Problem, das ihr ganzes Leben bestimmt und nicht selten in Depression und Suizid endet. Durch solchen Mist hier hilft man diesen Menschen kein bißchen, im Gegenteil, man macht aus ihrer Situation einen Witz, verniedlicht große Probleme und schafft damit auch kein Bewußtsein bei der Bevölkerung, sondern macht das ganze zur Lachnummer. Dem einzigen, dem sowas nützt, ist Google, die sich hier mal wieder als wahnsinnig modern und aufgeschlossen darstellen können. Alles auf Kosten anderer.


    •   20
      Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      und wieso fordern dann diese Menschen genau solche Dinge? das überall was extra für sie sein muss? wenn ich höre das es an einer Grundschule eine dritte toillette geben soll wundere ich mich über nichts mehr. das ist nur noch gestört alles was hier passiert.


      • 2-L vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        OMG! Wenn man solche thumben und ignoranten Kommentare liest, kann man gar nicht heftig genug mit dem Kopf schütteln... Na los kommt, wir nähen wieder gelbe Sterne und rosa Dreiecke auf Menschenklamotten, da muss man nicht denken, sonder sondert so was Unnormales aus, was nicht in sture Kleinhirne geht... IRONIE OFF!


      • @2-L: Vielleicht hättest Du auch ein "Ironie an"-Tag setzen sollen. Das Einzige, was tumb ist, ist Jeden, der ne andere Meinung hat, als potentiellen KZ-Betreiber abzustempeln.


      • @Tim Claessens
        Verfolge das mal genauer, dann wirst du feststellen, dass diese Menschen genau so etwas nicht fordern. Sie wollen ernst genommen werden, integriert sein, aber nicht auf ein Podest gestellt werden, so, dass alle mit dem Finger auf sie zeigen. Ist im Übrigen bei vielen nicht gut integrierten Gruppen wie Behinderten oder auch Senioren so. Selbst Frauen gehören oftmals dazu. Dein Beispiel mit der Toilette: ein großes Amt in München hat 12 Toiletten im gesamten Gebäude. Davon sind lediglich 2 für Frauen und das noch an ganz abgelegenen Stellen. Die weibliche Belegschaft dort mußte sehr lange kämpfen, um wenigstens noch eine zusätzliche Toilette zu bekommen. Übrigens wollte man gerade dort auch eine Toilette für das dritte Geschlecht einrichten. Aber wie du an dem Beispiel mit den Damentoiletten sehen kannst, nicht, um Gleichberechtigung zu schaffen, nein. Es ging vielmehr darum, das erste Amt in Deutschland zu werden, das eine "Gender-Toilette" anbietet! Es sind nicht immer die betroffenen Gruppen, die diesen Unfug fordern, sondern vermeintliche "Wohltäter", die auf solche Themen anspringen und sich dadurch selbst profilieren wollen.


      • Sind es denn die Betroffenen, die das fordern? Für mich fühlt sich das nach Aktionismus von Leuten an, die gar nicht in deren Haut stecken.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!