Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 Min Lesezeit 9 mal geteilt 21 Kommentare

Das Blizzard-Meisterwerk Hearthstone: Heroes of Warcraft für Android im Test

Blizzard  Entertainment als Erfolgsstudio zu bezeichnen, ist wohl etwas untertrieben. Passender wäre „mega erfolgreiches Überstudio mit dem oft richtigen Händchen für Millionenseller“. Fakt ist, die Jungs und Mädels aus Irvine (Kalifornien) wissen einfach wie man hervorragende Spiele macht und sie sind selbst nach knapp 25 Jahren im Geschäft immer noch für eine Überraschung gut. Vieles was Blizzard anfasst wird zwar oft zu Gold, der Erfolg des virtuellen Kartenspiels Hearthstone: Heroes of Warcraft  hat dann aber doch viele Branchen-Experten überrascht. Was das virtuelle Kartenspiel für Android auszeichnet, erfahrt Ihr im Test.  

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 14478
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7718
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
warcraft
Mehr als nur ein weiteres Kartenspiel für Android. / © Blizzard Entertainment

Als Fan und leidenschaftlicher Spieler der ersten Stunde wusste ich natürlich was mich auf meinem Android-Tablet erwartet, ein paar Besonderheiten hatte die Umsetzung aber doch zu bieten. Ob Hearthstone: Heroes of Warcraft also so gut wie auf dem PC und auf Apple-Geräten ist, habe ich für Euch herausgefunden.

Um das geht’s

Blizzard ist bekannt dafür, ein bereits erfolgreiches Spielkonzept aufzugreifen, es etwas abzuschleifen, eigene Ideen einzubringen und es sowohl für Casual Gamers als auch Profis interessant zu gestalten. Genau diese Erfolgsformel wurde bei Hearthstone: Heroes of Warcraft angewandt. 

Im Herzen ist der Free2Play-Titel eine leicht abgewandelte Variante von erfolgreichen Kartenspielen wie Magic: The Gathering. Es stehen sich also zwei Spieler gegenüber, die versuchen die Lebensenergie des Gegenübers auf Null zu bringen. Im Falle des Blizzard-Spiels gibt es neun verschiedene Charakterklassen, die denen aus World of Warcraft nachempfunden sind. Hier trifft man auch auf alte Bekannt wie Jaina Proudmoore, die wie ihre acht Kollegen über einzigartige Fähigkeiten verfügt. Eine Geschichte, die im WoW-Universum angesiedelt ist, gibt es übrigens nicht. 

androidpit hearthstone
Das Blizzard-Prinzip: Einfach zu lernen, schwer zu meistern. / © Blizzard Entertainment Inc.

Das Spielprinzip von Hearthstone: Heroes of Warcraft ist denkbar einfach: Abwechselnd ziehen die Spieler Karten aus ihrem Deck und es wird ihnen jede Runde Mana-Steine gutgeschrieben, mit denen sie Kämpfer-Karten und Zaubersprüche ausspielen können. Um den Gegner die Lebenspunkte abzuziehen, darf man entweder seine Helden und Monster direkt auf den Gegenspieler loslassen oder es werden die Kreaturen des Feindes attackiert. Durch besondere Zauber ist es auch möglich seinen Charakter auszurüsten, wodurch er selbst beim Kampf mitmischen kann.

Im Gegensatz zum Kartenspiel Yu-Gi-Oh oder Magic. The Gathering hat sich der Blizzard-Vertreter in Sachen Regeln sehr auf das Wesentliche konzentriert. Eine der wenigen Besonderheiten ist die „Spott“-Fähigkeit, die den Angreifer dazu zwingt, erst den Kämpfer mit dieser Kraft zu attackieren und nicht andere Kreaturen oder den gegnerischen Spieler. Dennoch bietet die Auswahl an Karten viele taktische Möglichkeiten und Kombinationsmöglichkeiten. 

Insgesamt stehen jedem Held 157 Karten frei zur Verfügung, die er in sein Deck, bestehend aus 30 Karten, stecken kann. Hier muss er sich sehr gut überlegen, welche Ausrichtung sein Spiel haben soll. Also ob er lieber auf starke Kreaturen setzt oder er sich zum Beispiel auf Zauber und viele Kämpfer mit eher schwachen Angriffswerten konzentriert.


Link zum Video

Neue Kartenpakete (fünf Karten sind drin) werden durch Gold freigeschaltet - diese Hearthstone-Währung erhält der der Held nach gewonnen Partien. Bei den vrituellen "Booster Packs" steckt meist eine sehr gute Karte drin, um also ein möglichst starkes Deck aufzubauen, bedarf es viel Gold. Das einzuspielen ist nicht besonders einfach, da es für drei Siege lediglich zehn Goldmünzen gibt. Ertragreicher sind die täglichen Quests, bei denen 40 Münzen herausspringen. Wer also regelmäßig spielt und erfolgreich ist, kann sich relativ oft ein „Booster“ zulegen. 

Ungeduldige oder eher erfolglose Spieler dürfen auch Echtgeld investieren. Zwei Karten-Päckchen kostet weniger als drei Euro, was absolut in Ordnung ist. Fair ist auch, dass sich niemand besonders wertvolle Karten einzeln kaufen kann. Eher schade: Es ist nicht möglich Karten mit seinen Freunden zu tauschen. Immerhin darf der Spieler unerwünschte Karten vernichten und sie so zu Staub zermahlen. Daraus darf er eine Wunschkarte zusammenbauen, im Gegenzug muss er aber auch vier seltene Karten opfern. 

hearth123
Wiedersehen mit bekannten Helden./ © Blizzard Entertainment Inc.

In Sachen Modi bietet Hearthstone: Heroes of Warcraft neben dem Training gegen K.I-Gegner auch das Online-Spiel gegen menschliche Kartenspieler an. Hier tritt man Freunde aus der eigene Kontaktliste, oder fremde Spieler. Wahlweise sucht einen das Spiel einen Kontrahenten aus, der zum jeweiligen Level passt. 

Der beste Modus hört auf den einfachen Namen „Arena“. Hier treten Helden mit Decks an, die sie erst noch zusammenstellen müssen. Die Voraussetzungen sind also für alle gleich. Um bei diesem Mini-Turnieren mitzumischen, muss sich jeder Teilnehmer entweder mit Echtgeld oder stolzen 150 Goldstücken einkaufen. Gewinnt ein Spieler zwölf Runde, erhält er besondere Belohnungen wie Gold-Staub. Verliert er hingegen drei Mal, fliegt er raus und der Einsatz ist weg. 

Das macht Spaß

Blizzard-Fans kennen diese Sätze nur zu gut: „Och, eine Runde Diablo III geht noch. Nur noch ein Quest bei World of Warcraft. Schnell eine kleine Mission bei StarCraft II abschließen und dann geht’s auch wirklich ins Bett!“ Dieses „kurz nur“ wird einem auch oft durch den Kopf schwirren, wenn es um Hearthstone: Heroes of Warcraft geht. Ganz klar: Dieses Spiel macht süchtig und wer einfach nur kurz eine Runde spielen möchte, kommt hier ebenso wie ein Hardcore-Spieler auf seine Kosten. Warum das so ist, liegt vor allem an der Zugänglichkeit des Spiels, das Einsteiger behutsam an die Regeln und die Besonderheiten des Kartenspiels heranführt. Selbst wer absolut keine Ahnung von Magic & Co hat, wird sich schon nach wenigen Partien zurechtfinden und da einem das Spiel ganz genau zeigt, was geht und was nicht, kann man sich ganz auf seinen Gegenspieler und die eigene Taktik konzentrieren.

Da es außerdem viele Kombinationsmöglichkeiten und ein stetiger Fluss an neuen Karten gibt, werden auch Profispieler nie unterfordert sein oder sich langweilen. Wer es ganz besonders herausfordernd will, sollte einfach in die Arena gehen und sein Geschick bei zufällig zusammengestellten Decks versuchen. Dieser Modus ist einfach unglaublich spannend und selbst nach mehreren Niederlagen greift man wieder zum Tablet und versucht es erneut. Und wenn der Frust doch mal zu groß ist, meldet sich früher oder später sowieso die Stimme im Kopf die sagt: „Och, eine Runde Hearthstone: Heroes of Warcraft geht doch bekanntlich immer!“
  

androidpit heroes of warcraft screen
Das perfekte Spiel für Profis und Neueinsteiger. / © Blizzard Entertainment, Inc.

Das ist nervig

Für PC/Mac und iPad ist Hearthstone: Heroes of Warcraft schon seit knapp einem Jahr erhältlich und dort läuft es auf den relativ neuen Geräten auch jederzeit flüssig. Die Android-Variante hat hingegen mit ein paar Performance-Problemen zu kämpfen. So kann es passieren, dass beim Ausspielen der Karten kurze Verzögerungen auftreten oder der Ladebildschirm schlicht zu lange zu sehen ist. Auf dem Testgerät, Samsung Galaxy Tab S 10.5, traten diese Fehler zwar nur äußerst selten auf, störend waren sie dennoch. Härter hat es anscheinend Spieler mit älteren Tablets (gekauft vor zwei oder drei Jahren) getroffen, die von massiven Problemen berichten. Hier sollte Blizzard bitte schnell nachbessern und alle Interessierte sollten die Erforderliche Android-Version beachten: 4.0 oder höher.

Am eigentlichen Gameplay und Umfang gibt es hingegen nur wenig zu kritisieren. Es wäre natürlich schön, wenn es mehr Gold für Erfolge gibt und ein paar Animationen mehr auf dem Spielbrett hätten dem Titel sicher auch nicht geschadet. Dass sich Kommentare der Helden relativ oft wiederholen, ist auch eher suboptimal, auf den Spielspaß wirkt sich das aber zum Glück nicht aus.
 


Link zum Video

Fazit

Blizzard hat es mal wieder geschafft, mich völlig vor den Bildschirm zu fesseln und das auch noch mit einem Kartenspiel! Wieso dieser Android-Titel einen sofort in seinen Bann zieht und so schnell nicht wieder loslässt, hängt vor allem mit dem einfachen Einstieg zusammen. Selbst wer noch nie in seinem Leben Magic: The Gathering oder ein anderes Fantasy-Kartenspiel gezockt hat, wird sich hier sofort zurechtfinden und mit der Zeit immer besser werden. Aber auch Profi-Spieler und Kenner der Materie werden bei Hearthstone: Heroes of Warcraft aufgrund der vielen taktischen Möglichkeiten gefordert. 

Nicht optimal ist bislang die Portierung auf Android-Geräte. So kann es besonders bei älteren Tablets zu Performance-Problemen kommen. Dass sich Sprüche der Helden auch relativ oft wiederholen, ist kein Weltuntergang, nerven kann es dennoch.

Am Belohnungssystem gibt es eigentlich nichts zu kritisieren, Blizzard könnte in Zukunft aber gern ein paar Goldmünzen mehr springen lassen.

Wertung: 9 von 10.

  • Getestet mit: Samsung Galaxy Tab S 10.5
  • Preis: Free2Play mit In-App-Käufen
  • Spieler: 1-2 (Online-Multiplayer)
  • Erforderliche Android-Version: 4.0 oder höher
  • Größe: 399M
  • Systeme: Android-Tablets, Android-Smartphones 
  • Sprache: Deutsche Sprachausgabe mit deutschen Texten
Hearthstone Install on Google Play
9 mal geteilt

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Bleibt beim Startbild hängen ASUS MEMO PAD HD 7 2013

    edit: und es sind 528 MB

  • Leider den schmalen Grad zwischen free2play und pay2win überschritten. Ja, man kann in der Theorie und mit sehr sehr sehr viel Zeit die Karten auch anders bekommen, aber es ist im Großen und Ganzen auf Packungen kaufen und Solo Abenteuer kaufen ausgelegt. Habe mir den ersten Flügel von Naxx gekauft (6€) und war nach 15 Minuten durch damit. War etwas enttäuschend was Preis / Leistung angeht.

  • Es geht auch auf dem HTC One M7 :)
    Rootet euer Handy, ladet euch Xposed + App Settings runter und wählt bei Hearthstone extragroße Res. aus, schon klappts :)

    •   30

      dazu muss man es erstmal runterladen können :)

      • Wenn Du schnelles Internet hast, ist Google innerhalb von 5 Sekunden dein bester Freund... Heartstone APK + OBB suchen und glücklich spielen

      •   30

        aso, APK suchen (kopfklatsch) ,
        irwie ist man zu verwöhnt :) , thx

        edit: tja, Installation hat geklappt, Spiel startet auch, will aber gleich ein Update ziehen (alte Version und so) und dabei schmiert es leider wegen oben genannten Gründen ab :( .
        Mal weiter suchen, reicht dafür die apk-Datei oder muss es das gr. Zipfile sein?
        btw : hab Version 2.0.7387

      • Es muss die große zip sein :)
        Die entpackst Du im Ordner /sdcard/Android/obb/. Dann installierst Du die APK :)
        btw, ich weiß nicht ob ich links posten darf - deswegen erklär ich es mal anders :p
        Ich hab bei Google Hearthstone APK + OBB eingegeben und dann den ersten Link von Reddit genommen, mit Anleitung :)

        Sorry wegen der späten Antwort!!!

  • Ipad, bitches ;)

  •   25

    Opo nicht kompatibel... Wie gekonnt du in mir die Hoffnung geweckt hast, nur um sie wieder zu zerstören

  • Nicht kompatibel mit OPPO Find 7 und Nameless ROM :(

  • Mein Mate 7 hat 6 Zoll und ist trotzdem nicht kompatibel :(
    Naja, mit ein bisschen Trickserei geht es aber dennoch.

  • Leider eben nur für Smartphones ab 6"

  • Nutze das Xperia Z Ultra, mit dem ist es kompatibel, somit auch für Smartphones, nur halt nicht für jedes!

  • ab 6 Zoll kompatibel

  • in der Überschrift fehlt ein "s"
    "Da ist nervig"
    :-P

  • Wer hier nicht sehr viel Zeit oder sehr viel Geld investiert wird wohl kaum Freude haben. Absolut nichts für Gelegenheitsspieler, ausser sie können gut mit Frust umgehen, so wie ich :-)

  • Google ist eurer Freund Leute ;) hab das Spiel auf meinem Note 3 und es läuft wunderbar, nur kleine ruckler beim starten, mehr nicht.
    Einfach mal Googlen, ihr müsst dafür mit dem PC die download Dateien des Spiels verschieben und sowas. Ganz einfach

  • Nur Mit TABLETS kombaitel Leute..

  • Nicht kompatibel mit dem LG G3... Menno ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!