Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 94 mal geteilt 54 Kommentare

Hast Du zu viel Zeit, oder nutzt Du schon Inbox?

Inbox by Gmail ist eine Bereicherung für E-Mail-Geplagte. Während Semi-Profis ihren Postkasten mit Filtern sauber halten, gehe ich seit einem Jahr noch einen Schritt weiter. Doch niemand macht mit und ich verstehe die Leute nicht, die noch zögern. Hier erkläre ich, warum.

Als ich damals von Inbox zum ersten Mal gehört habe, war ich ziemlich angetan. Es sah so aus, als hätte Google alle Kritik zum Konzept E-Mail erhört, Lösungsansätze etlicher Drittanbieter-Apps zusammenkopiert und die Über-App konzipiert, die alle Probleme löst. Und dann habe ich mir einen Invite zuschicken lassen.

Jetzt ist es ein Jahr später und ich bekomme noch immer einen Koffeinrausch-Blick, wenn ich jemandem von Inbox erzähle. Ich verstehe wirklich nicht, wie meine Kollegen noch ohne Inbox auskommen. Sie müssen unglaublich viele E-Mails am Tag ignorieren oder einfach viel besser im Multitasken sein als ich.

Inbox by Gmail Install on Google Play

Täglich kommen ca. 100 E-Mails bei mir an und nur eine oder zwei pro Stunde erfordern sofortige Reaktion, der Rest ist nur Rauschen. Trotzdem gucke ich bei jeder Mail zumindest auf den Kopf, um zu entscheiden, ob ich sie jetzt oder später bearbeite. Wenn ich hier keine automatischen Filter einsetze, werde ich alle 5,4 Minuten von einer E-Mail abgelenkt und dann wird nicht ein einziger Artikel am Tag fertig.

Diese Filter aus Gmail waren okay, haben mir über weite Strecken weitergeholfen. Aber sie haben versagt, wenn es wirklich darum ging, den Postkasten am Ende des Tages wie getane Arbeit aussehen zu lassen. Inbox hingegen präsentiert sich am Ende des Tages wie ein Paradies. Wer will das nicht auch erleben?

inbox batch mark done free inbox sunshine
Markiert massenhaft gelesene E-Mails als "erledigt" und schon scheint für Euch die Sonne. / © ANDROIDPIT

Inbox hat genau das begriffen und aus "gelöscht" "erledigt" gemacht, E-Mails in Aufgaben umgewandelt. Diese Aufgaben sind mehr oder weniger zeitkritisch, aber niemals zu ignorieren. E-Mails lassen sich in Bündeln strukturieren und Bündelweise terminieren. Liest Du nur am Sonntag um zwölf mittags Deine Newsletter? Super, dann lass Dich nur dann über sie informieren.

Wie man Inbox konfiguriert? Einfach: Verschiebt eine E-Mail in ein vorgefertigtes oder selbst erstelltes Bündel und Inbox fragt Euch sofort "Immer anwenden"? Und schon landen alle E-Mails dieses Absenders automatisch in jenem Bündel. Dieses Bündel könnt Ihr zusätzlich mit der Regel versehen, dass Ihr nur einmal pro Woche benachrichtigt werdet. Das ist viel intuitiver und weniger technisch als der Filter-Ärger mit Gmail, der sich wie JavaScript-Programmierung für Anfänger angefühlt hat.

inbox easy setup filter
Ob Ihr Filter ad hoc (links) oder manuell (rechts) aufsetzt, ist Euch überlassen. / © ANDROIDPIT

Unterm Strich habe ich damit nicht unbedingt weniger Rauschen als vorher, weil ich schon früher echt akribisch hinterher war, meine Filter in Schuss zu halten. Aber ich habe definitiv mehr Spaß daran, den Kasten sauber zu halten. Zumal ich E-Mails zeitlich einfach verschieben kann und dann als neu aufpoppen lassen kann, wenn sie wirklich relevant werden.

inbox show bundle interval
eBay-Infos muss ich nicht sofort bekommen. / © ANDROIDPIT

So verschiebe ich E-Mails einfach nach Montagmorgen, wenn ich sie am vorherigen Freitagabend nicht mehr beachten kann. Oder ich hefte sie an und tippe für den Rest der E-Mails eines Zeitraums "Alle erledigt" und schon werden in einem Schwung die achtzig anderen E-Mails ausgeblendet. Das macht richtig Spaß und macht mich in meinem privaten und beruflichen Alltag zuverlässiger.

 

Und wenn mich am Ende der blaue Bildschirm mit der Sonne begrüßt, bekomme ich ein richtiges "fertig"-Gefühl, das bei Gmail nie aufgetreten ist. Und dann lehne ich mich entspannt zurück und weiß, dass die nächste E-Mail weit entfernt oder wirklich wichtig ist. Unterbrechungen wurden selten. Und dazwischen habe ich Zeit. Zeit für Feierabend.

Top-Kommentare der Community

  • Brian 08.11.2015

    Inbox geht gar nicht.
    Damals hatten wir eine G+ Gruppe mit über 20 Leuten, alle heiß auf Einladungen für Inbox. Alle haben angefangen, nach einigen Monaten niemand (!!!) mehr.
    Gerade bei vielen Mails ist es wichtig, die Kontrolle zu behalten. Und im nornalen Gmail mit dem tollen Labeln und den Filtern geht das transparent jederzeit nachvollziehbar und änderbar. Da bleiben freitags unebarbeitete Mails als "ungelesen" bis Montag in ihrem Label liegen. "Neu" sind sie am Montag nicht, sie sind ja von Freitag... Aber ungelesenen. Benachrichtigungen und Anzeigen auf dem Homescreen lassen sich prima steuern.

    Inbox ist zu intransparent. Wichtige Mails wurden bei allen mal übersehen. Sowas kann man sich nicht leisten.

    Und einen aufgeräumten Posteingang habe ich auch immer. Dafür braucht man kein Inbox, das geht auch so.

    Inzwischen macht Google ja auch kaum noch was bei Inbox, weiß gar nicht, ob da noch groß weiterentwickelt wird, da es eher gefloppt ist.

  • Marcel 08.11.2015

    Fehler in der Überschrift: Hasst du zu viel Zeit, oder wieso benutzt du Inbox? Meiner Meinung nach unübersichtlich und unnötig. Komme mit der normalen GMail APP gut zurecht. Und mir fehlt ohne Inbox nix.

  • Dänu 08.11.2015

    Hatte es als es rauskam mit invite 1 Woche lang getestet und dann wieder gelöscht.
    Irgendwie liegt mir diese andere Art Chaos (noch) nicht.

54 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • TypeMail.
    Ich habe alle getestet. TypeMail ist die zur Zeit Beste Mail App für Android. Da sollte sich Inbox mal ne Scheibe davon abschneiden. 😃

  • Sue H
    • Blogger
    10.11.2015 Link zum Kommentar

    Abgesehen davon, dass ich mit nem Windows Phone unterwegs bin, bräuchte ich inbox auch nicht, für die 2-3 Mails pro Tag :D

  • Ich nutze die Inbox seit Beginn.
    Folgende Funktionseinschränkungen lassen das Programm nur ausreichend erscheinen.
    1. Signatur ist in der Mail nicht sichtbar. Es ist immer unklar was man sendet oder was nicht. Bei Gmail ist es standardmäßig ausgeblendet, lässt sich aber einblenden.
    2. Termine die von einem Outlook Client geschickt werden, werden nur als ICS Datei erscheinen. Gmail übersetzt das mit den Ja Nein Vielleicht Schaltflächen. Wobei auf Android bei beiden Programmen keine Schaltflächen angezeigt werden.
    3. Möglichkeiten bei dem Anfügen von Dateien sind im Gmail Client ausgeprägter und somit praktischer. Fehlt bei INBOX in dieser Form.

  • ich nutze viel lieber Aquamail, hier hat man mehr Konfigurationsmöglichkeiten und es ist am Ende doch übersichtlicher. Ich mag keine Programme die alles automatisch machen wollen und alles besser wissen wollen als der User, am besten noch die Mails automatisch beantworten -dann kann ich das zeitliche segnen und niemand merkt etwas… 😂😂😂

    GPK

  • nox 09.11.2015 Link zum Kommentar

    Inbox ist auf Gmail beschränkt. Das an sich ist schonmal ein fail.

  • also wer seine ganzen privaten und geschäftlichen Emails freiwillig von Google (automatisiert) nach für Google relevanten (Werbe?-)Inhalten durchscannen lässt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ob das Frontend nun GMail oder Inbox oder Blödmail heisst, ist dabei völlig irrelevant. Man könnte gerade meinen sämtliche Datenskandale und Bedenken der letzten Jahre hinsichtlich Privacy wären an dem Kollegen Herrmann spurlos vorbeigezogen - ist allerdings nicht zum ersten Mal das der Kollege durch besonders blauäugige Kommentare auffällt.

  •   33

    @AndroidPit
    Wie sieht es denn bei Inbox oder all den anderen Tools mit revisionssicherer Archivierung aus?
    Sollte nicht auch ein Mitarbeiter von AP archivierungspflichtige Korrespondenzen haben oder reden wir hier nur über interne, private, Spam oder Newsletter Mails respektive nicht archivierungspflichtige Mitarbeiter?

    • Keine Sorge, deine Frage wird niemand beantworten, da die Mails einfach verschwunden sind und sich niemand mehr an sie erinnert, geschweige denn, sie jemals wiederfindet. Selbst über die SuFu in Inbox werden sie ggf nicht angezeigt.

  • Aqua Mail in der Pro Version und alles läuft.

  • Mal wieder ein schwachsinns Artikel und die einzige Zeitverschwendung ist wie immer, dass ich mich dahin gerissen habe diesen auch noch zu lesen. So langsam macht es echt keinen Spaß überhaupt AndroidPIT auf zu machen. Es gibt nur noch reisserische Artikel, die den Informationsgehalt einer BILD-Zeitung haben.

    Und NEIN Inbox ist nicht das Allheilmittel.. im Gegenteil. Brian hatte bereits schon das wesentliche geschrieben und der selben Meinung bin ich auch.

    •   42

      Dein Kommentar hebt das Niveau aber auch nicht wirklich an, ähnelt den Kommentaren bei bild.de.
      Und wir sind alle froh dass du uns deine Meinung über Apit mitgeteilt hast.

  • Ich finde Inbox auch viel Übersichtlicher und besser als Gmail.
    Gmail ist mir zu unübersichtlich.

    Ich finde es echt seltsam, dass einige hier Argumente gegen Inbox liefern die Inbox eigl ausmerzt.

  • unterstützt inbox endlich fremd-email-anbieter?

  • Unnötig für mich !

  • Klaus
    • Mod
    • Blogger
    09.11.2015 Link zum Kommentar

    Also ich nutze Inbox auch seit es die Invites gab und bin damit voll und ganz zufrieden. Keine Nachrichten verloren und alles im Überblick. Natürlich nimmt das erstmalige Einrichten Zeit in Anspruch, aber ich finde diese Zeit hole ich mir wieder zurück, wenn alles läuft. :)

Zeige alle Kommentare
94 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!