Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 42 mal geteilt 96 Kommentare

Für kurze Zeit kriegt Ihr HandySling zum halben Preis

Update: 50% Rabatt - aber nicht lange!

HandySling ist ein cleveres, praktisches Gadget, das Schutzhüllen überflüssig machen könnte. Für kurze Zeit erhaltet Ihr es exklusiv bei AndroidPIT zum halben Preis. Wenn Ihr noch nicht von HandySling gehört haben solltet oder unentschlossen seid, schaut gleich rein in unseren Test. Hier findet Ihr die Antwort auf die Frage: Sind Smartphone-Hüllen endlich Geschichte?

HandySling zum halben Preis!

Als wir das erste Mal von HandySling berichteten, war die Nachfrage letztlich so groß, dass wir Euch das kleine bunte Helferlein noch einmal in Erinnerung rufen wollen. Doch mehr als das: Vom 2. bis 4. September erhaltet Ihr HandySling bei uns zum halben Preis. Alles, was Ihr dafür tun müsst ist folgendes:

  • Geht auf die HandySling-Website
  • Gebt bei Eurer Bestellung den Code 'androidflash' ein, um Euch den Rabatt zu sichern

Das war's auch schon. Sollte Euch noch gar nicht klar sein, warum HandySling Eure Aufmerksamkeit, und vielleicht sogar Euer Geld, wert ist, lest einfach weiter. Im Folgenden findet Ihr unseren Test und Erfahrungsbericht, nachdem auch wir bei AndroidPIT HandySling eine Woche lang genutzt haben.

Was ist HandySling?

Zur Erinnerung: HandySling ist im Prinzip eine Sicherheitsschlaufe an einem Kunststoffbrett, welches es in allen erdenklichen Farben gibt. Ihr klebt dieses auf die Rückseite Eures Smartphones und fädelt beim Benutzen desselben Eure Hand oder einzelne Finger durch die Schlaufe und habt so zwei große Vorteile:

  • Ihr habt mehr Sicherheit beim Halten des Gerätes und bei besonders großen Modellen auch beim Umgreifen
  • Ihr habt mehr Komfort, weil Ihr beim Halten entspannen könnt und das Erreichen weit entfernter Displaystellen mit dem Daumen viel leichter fällt.

Das ist zumindest die Theorie. Doch wie sieht es in der Praxis aus? 

handysling 1
Das 6 Zoll große Huawei Ascend Mate 7 ist mit einer Hand nicht zu handhaben. Zumindest nicht ohne Hilfe. / © ANDROIDPIT

Das ist gut

Ich für meinen Teil nutze HandySling nun seit einer guten Woche und werde es nicht mehr abmachen, bis es von alleine abgeht. Der einfache Mechanismus bietet mir mehr Sicherheit, wann immer ich beispielsweise in einer überfüllten Bahn stehe und andere Menschen mich unweigerlich anstoßen. Wenn ich beim Surfen, Lesen oder Tippen laufe, habe ich auch grundsätzlich den Finger in der Schlaufe. Dass mir mein LG G2 so aus der Hand gleitet, ist so gut wie ausgeschlossen, und ich fühle mich zudem wohler, da ich einfach nicht mehr bewusst darauf achten muss, das Gerät fest in der Hand zu haben, so lange ich den elastischen Gummi an meinem Finger fühle. 

Gleichzeitig erreiche ich die entfernten Displayecken einfach besser, und das ist nicht nur eine Komfortfrage. Auch hier spielt das Thema Sicherheit mit rein. Denn bei jedem Umgreifen, das bei großen Smartphones und/oder kleineren Händen unausweichlich ist, wenn ich an die Benachrichtigungsleiste oder Apps in den nördlichen Homescreen-Sphären herankommen will, entsteht kurze Unsicherheit durch Instabilität. Das habe ich nun seit einer Woche einfach nicht mehr erlebt, und es ist eine echte Erleichterung.

handysling 4
HandySling passt auf jedes Smartphone mit einem geraden Rücken. / © ANDROIDPIT

Da ich HandySling genau mittig auf der Geräterückseite angebracht habe, kann ich das G2 nach wie vor ohne Probleme gerade auf einen Tisch legen, auch wenn ihm jetzt natürlich die Seitenstabilität fehlt, wenn ich auf ihm herumtippe. Wenn ich das Handy nur mal kurz in die Hand nehme, verzichte ich auf die Schlaufe, denn derart schnell und einfach kommt man mit dem Finger dann leider auch nicht rein. Aber das ist ok, denn HandySling ist kompakt genug, um nicht zu stören. Tatsächlich berühre ich es nicht einmal, wenn ich es mal nicht nutze. Und so gibt es noch einen Grund weniger, mein hübsches Smartphone mit einer Hülle zu verunstalten.

Bei großen Smartphones und kleinen Händen bietet HandySling also vor allem zwei Dinge: Sicherheit und Komfort. Aber nicht nur dann: Eine Verwandte von Kollegin Sophia leidet an einer Krankheit, die dazu führt, dass ihre Hände immer wieder ohne Vorwarnung taub werden. Das Halten von Smartphones gestaltet sich so höchst riskant. Mit HandySling wäre zumindest diese Problem für sie gelöst, denn mit dem Finger in der Öse sitzt das Smartphone absolut fest.

handysling 5
Weil HandySling ziemlich flach ist, stört es nicht, selbst wenn man es mal nicht nutzt. / © ANDROIDPIT

Das ist schlecht

Aber wir wollen selbstverständlich keine Schattenseiten verschweigen: Früher oder später wird HandySling unter Veschleißerscheinungen leiden, sei es das Gummiband, das nachgibt, oder der Klebstoff, der das Gadget am Geräterücken hält. Und wenn das passiert, könnte es ein Problem geben, sofern es im Einsatz geschieht. Ich persönlich hatte keinerlei Probleme, andere Kollegen auch nicht. An Kollege Shus Honor 6 wollte HandySling aber beispielsweise nicht kleben bleiben und auch der runde Rücken des Nexus 6 wollte ihm nicht so recht gefallen. Glücklicherweise entstanden keine Schäden, aber im schlimmsten Fall kann sowas selbstverständlich ins Auge gehen. Solltet Ihr also ein Smartphone ohne ebene Rückseite haben, raten wir von HandySling unbedingt ab.

Wir hatten übrigens keine Probleme beim rückstandslosen Entfernen von HandySling. Solltet Ihr es aber beispielsweise direkt auf einen Schriftzug wie den von Nexus 5 und Nexus 6 kleben, können wir uns vorstellen, dass Ihr Euch dabei die Buchstaben abzieht, die dafür bekannt sind, nicht ewig zu halten. Seid da also besonders vorsichtig.

handysling product
HandySling erhaltet Ihr in allen erdenklichen Farben. Und wenn es zurückhaltender sein soll, nehmt einfach das schwarze Exemplar. / © HandySling

Unser Fazit

Gehören Schutzhüllen der Vergangenheit an? Jein. Für mich persönlich tun sie das mehr denn je. HandySling schützt zwar nicht gegen Kratzer in der Tasche, doch wenn einem das Smartphone trotz bunter Sicherheitsschlaufe herunterfällt, ist man wirklich selber Schuld. Da es HandySling in allen erdenklichen Farben gibt und das Gadget auch sonst nicht übermäßig auffällig ist, passt es zu fast jedem Smartphone, sodass ich erst einmal nicht vorhabe, auf dieses clevere kleine Gadget zu verzichten. Mal davon abgesehen: Wie oft sehe ich mir mein Smartphone von hinten an? Eine Angst bleibt natürlich, nämlich die, dass HandySling eines Tages einfach aufgibt und mein Smartphone mit sich reißt. Doch das muss kein zwingendes Problem sein, wenn man sein Gerät trotz Schlaufe richtig hält. Von daher gibt es von unserer Seite eine Kaufempfehlung.

handysling 2
Solche Freiheiten im Umgang mit dem Smartphone würden normalerweise Schwarze Magie erfordern. Uns reichte stattdessen das schwarze HandySling-Modell. / © ANDROIDPIT

Jetzt seid Ihr dran! Was sind Eure Erfahrungen mit HandySling? Schickt Ihr Euer Case in Rente oder geht Ihr lieber doppelt auf Nummer sicher?

Top-Kommentare der Community

  • Frank K. 01.06.2015

    "Sind Smartphone-Hüllen endlich Geschichte?"

    Smartphone fällt meistens eh aus der Hosentasche oder beim Rausholen/Reinstecken hin, also ist so ein Ding ziemlich nutzlos. Bin ohnehin kein Freund von Cases, aber dieses (subjektiv) hässliche Bändchen löst dieses Problem sicherlich nicht. Aber AndroidPIT hat immerhin wieder einen guten Werbedeal gemacht. Bin nur überrascht, dass es diesmal nicht als Advertorial gekennzeichnet wurde.

    Edit: Eigentlich etwas widersprüchlich, dass ihr beim Galaxy S6 Test die hervorstehende Kamera bemängelt, aber dann solche Bändchen empfehlt.

  • schulle2512 01.06.2015

    Also ich sehe hier keine Schleichwerbung sondern ein Gadget test. Dieser ist sehr gut geschrieben sogar mit nützlichen Tipps was man beachten sollte. Ich wusste nicht mal das es sowas gibt was nicht heißt das ich mir sowas an mein P7 ranklatschen würde. Gerne mehr von diesen Gadget Tests.

    Für mich persönlich einer der besseren Artikel hier ;)

  • DiDaDo 01.09.2015

    Eine Handyversicherung ist der größte Unsinn.

96 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wer braucht denn dieses hässliche Ding, alle die sonst schon alles haben? 🙈👎👎

  • mal ganz im ernst (völlig anderes thema!!!):
    ist das iphone auf der produktseite leicht durchgebogen, oder täuscht das nur?

    haha^^

  • Will ich nicht geschenkt!

  • Um es mit Arnis Worten bei " Predator" zu sagen: " ...du bist so abgrundtief hässlich!"

  • Nochmals mein Post von vor zwei Monaten zur Erinnerung (als Warnung für alle, die sich überlegen das Drecksteil ggf. zu bestellen):

    Die Halteschlaufe ist der größte Mist. Ich habe mir das Teil vor kurzem bestellt und bereits nach drei Tagen (!) löste sich an einer Seite das Gummiband von der Kunststoffplatte. Die Folge war, dass mein Smartphone Richtung Boden fiel. Erst dann fiel mir auf, wie unprofessionell die beiden Enden befestigt sind. Diese sind nicht etwa vernäht, was das einzig richtige wäre, sondern ganz billig verklebt. Kein Wunder, dass sich ein Ende gelöst hat. Zum Glück konnte ich mein Smartphone gerade noch auffangen und eine Beschädigung verhindern.

    Wert jetzt denkt "Kein Problem, dann kontaktiere ich den Hersteller und der sendet mir einen neuen Handysling zu." hat sich geirrt. Trotz mehrerer E-Mail erfolgt keine Reaktion und unter der Mobilruf-Nr., die auf der Homepage angegeben ist, meldet sich niemand. Kundenservice = unbefriedigend

    Also: wenn Euch Euer Smartphone etwas wert ist, dann spart Euch das Geld und eine Menge Ärger mit diesem "Murks des Jahres" !

  • Hm. An das kabellose Laden habe ich nicht gedacht. Vielleicht klebe ich mir das Ding an die Fernbedienung. Dann fällt sie mir nicht immer runter wenn ich vorm Fernseher einschlafe.

  • Hmmm, man könnte ja auch nen USB-Srick hinten drauf kleben, da hat man mehr Speicher. ^^

  • Der Klebestreifen hält 1-2 Wochen. Durch einen guten ersetzt (was soll man bei den lächerlichen 7,99€ plus Versand schon erwarten?) hält der Gummi dann noch ein paar Wochen länger.
    Grundsätzlich eine gute Sache, leider verschleißanfällig und dafür dann VIEL zu teuer!

    •   58

      Ein Gummiband aus Muttis Nähkiste und zwei Tesa-Strips bieten das gleiche (inkl. der Optik) und kosten deutlich weniger.

  •   58

    Schnell zugreifen, bevor der Hersteller dieser Innovation pleite ist.

  • Moin...7,99...50% Rabatt...wie lautet denn bitte der 50%-Rabatt-Code (dann ja wohl rund 3,99 als Endpreis, oder) ?

  • wohlgemerkt kabellos laden fällt wohl aus oder.

  • Hallo,
    wie lade ich dann mein Samsrtphone auf? Ich lade es Kabellos!

  • Für Leute mit 5,5+ Zoll Handys, falls man die noch so nennen kann ist es vielleicht interessant, aber ganz ehrlich, bescheuert finde ich das schon.

  •   10

    Es ist ja erstaunlich dass jemand die Dinger benutzt. Hätte das nicht gedacht... (Na ja ist schon klar, das es immer jemanden gibt der sie benutzt, aber dass das hier Thema wird, erstaunt mich).

    Mir gefallen dann doch Hüllen besser...

  • Ne Tube Sekundenkleber ist bedeutend günstiger, mich wundert es nur, daß es das Dingen nicht mit dem Deppenzepter im Doppelpack gibt, passt doch gut zusammen.

  • Ich sehe keinen praktischen Nutzen bei dem Teil, verwende aber ein z3 compact

  • Welcher Code ist denn jetzt richtig?
    "Gebt bei Eurer Bestellung den Code 'androidflash' ein, um Euch den Rabatt zu sichern"
    "Geht dazu einfach auf die HandySling-Website und gebt dort den Gutschein-Code “androidpit” ein."

Zeige alle Kommentare
42 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!