Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gesponsert 4 Min Lesezeit 17 Kommentare

Hagnaven: Ersatz-Akkus im skandinavischen Stil

Das Unternehmen Hagnaven produziert Ersatz-Akkus für aktuelle Smartphones. Mithilfe von High-End Li-Ion- Technologie und hochwertigen Bestandteilen möchte man minderwertigen Akkus den Kampf ansagen. Wir stellen das Unternehmen vor und liefern euch Tipps für die Akku-Pflege.

Um dem Smartphone ein möglichst langes Leben zu ermöglichen, ist die richtige Pflege des Gerätes oftmals entscheidend. Doch trotz aller Pflege ist es eine Tatsache, dass insbesondere Akkus der gängigen Smartphone-Modelle nach einer gewissen Laufzeit zu schwächeln beginnen und schließlich komplett die Funktion aufgeben. Anstatt sich direkt ein neues Smartphone zu kaufen, was je nach Modell sehr teuer werden könnte, greifen daher viele Nutzer auf einen Ersatz-Akku. Diese Variante schont nicht nur den Geldbeutel, sondern verlängert auch das Leben des eigenen Smartphones. Allerdings ist bei Ersatz-Akkus Vorsicht geboten: Viele Anbieter verkaufen minderwertige Akkus, die dem Gerät mitunter Schaden können. Darum sollte man sich die Hersteller der Produkte besonders genau anschauen, bevor man schließlich eine Kaufentscheidung trifft.

Hagnaven 2
Design Made in Scandinavia: Ersatz-Akkus für das Galaxy S6  / © Hagnaven

Ein Hersteller ist das Unternehmen Hagnaven, welches sich auf Akku-Technologien für die verschiedenen Smartphone-Modelle spezialisiert hat. Als Inspirationsquelle diene der hohe Norden: Das bedeutet skandinavische Gradlinigkeit, Leistungsfähigkeit und Design. Der Fokus der Konzeption und Produktion liege auf Innovation, maximaler Leistung, Sicherheit und Qualität: Diesen Anspruch habe Hagnaven an sich selbst und verspreche dies daher für jedes angebotene Produkt.

Um diese Ziele zu erreichen, verwende man nur hochwertige Produktbestandteile, modernste Sicherheitsvorkehrungen und unterziehe sich regelmäßig EU-Kontrollen und arbeite konsequent nach EU-Standards. Hagnaven-Produkte sollen leisten, was das Unternehmen verspricht. Dieses Versprechen ist anscheinend auch in Tatsachen begründet, denn Hagnaven hat die ISO Zertifizierungen für Qualitätsmanagement (ISO 9001) und für Umweltmanagement (ISO 14 001).

Hagnaven 1
Umwelt schonen und dem alten Smartphone mit dem Ersatzakku neues Leben einhauchen. / © Hagnaven

Bei der Produktion arbeite Hagnaven ausschließlich mit Aluminium-Qualitätszellen und High-End Li-Ion-Technologie. Die Verarbeitung hochwertiger Bestandteile mit neusten Methoden ist wichtig, denn minderwertige Bestandteile führen zu einem kurzen Leben des neuen Akkus und helfen euch somit auch nicht weiter. Durch die hochwertige Produktion gewährleiste man eine hohe Kapazität, lange Akkulaufzeiten und ein Ausbleiben des Memory-Effektes, der bei doch so vielen Ersatz-Akkus auftritt und meistens der Auslöser für den Kauf eines neuen Akkus ist. Der integrierte Überladungs-, Hitze- und Kurzschlussschutz sichert die Akkus auch bei der Verwendung ab, damit keinerlei Probleme auftreten. Um den Akku richtig zu verbauen, bietet Hagnaven einige Pakete mit Werkzeugen an. So lassen sich die Akkus auch bei Smartphones ohne wechselbaren Akku austauschen.

Um die Produkte besser kennenzulernen, gibt es momentan eine gute Möglichkeit: Hagnaven bietet in Kooperation mit der Agentur ChannelBuzz einen kostenlosen Produkttest für die verschiedenen Ersatz-Akkus an. Ideal für all die, deren Akkus langsam an Kraft verlieren. Im Angebot sind verschiedene Produkte von einfachen Akkus für das Samsung Galaxy S6 bis hin zu einem Akku Einbauset für das Samsung Galaxy S6 Edge. Bei Interesse könnt Ihr einfach auf der Seite von ChannelBuzz vorbeischauen, um mehr über den Test und die Teilnahme zu erfahren. Alternativ könnt Ihr Euch auch über Amazon mit den Produkten von Hagnaven vertraut machen.

Hagnaven 4
Hochwertige Li-Ionen-Ersatzakkus.  / © Hagnaven

Doch wie lässt sich überhaupt verhindern, dass man zu schnell einen Ersatz-Akku benötigt? Die Pflege des Akkus ist nicht so schwer, wie man zu Beginn vielleicht denken mag. Oftmals kann man durch kleine Dinge die Lebenszeit des Akkus um einiges verlängern. Wenn Ihr das Haus verlasst, solltet Ihr zum Beispiel das WLAN ausschalten, da Euer Smartphone sonst ständig nach neuen Verbindungen sucht. Außerdem solltet Ihr die Helligkeit des Bildschirms runterfahren, um Energie zu sparen. Beim Thema Energie sparen bietet es sich auch an, über den Energiespar-Modus zu reden: Dieser nimmt automatisch einige Änderungen in Einstellungen und Co. vor und schützt so Euren Akku. Bezüglich Eurer Apps solltet Ihr auch aufpassen: Einige Apps schlucken wesentlich mehr Strom als andere. Verschafft Euch einen Überblick und überlegt Euch vielleicht, ob Ihr die großen Stromverbraucher wirklich braucht oder Ihr Einstellungen ändern könnt (zum Beispiel Aktualisierungen), um den starken Verbrauch zu beheben. Der Akku ist ein wichtiger Teil des Smartphones, der auch entsprechend gepflegt werden muss. Sollte der Fall der Fälle eintreten und Euer Akku fällt tatsächlich aus, könnt Ihr zum Beispiel auf Anbieter wie Hagnaven zurückgreifen.

Top-Kommentare der Community

  • Peter 06.08.2017

    Es geht ja um das Problem sofort zu lösen. Vom eigenen Wohnzimmer aus. Ohne umständliche millionenfache Reparatur. Beim Note 4 war der Akku noch so wechselbar wie es sein sollte.

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Außer bei der Dash Aufladung bei Oneplus, da wird nur das Ladegerät warm...


  • Wichtigster Tipp für Akkupflege!!!
    Kein Quick Charge nutzen 📲🔋

    Dies sowie langes Gaming führt zu einer starken Erhitzung des Lithium Ion Akkus!


  • Memory Effekt bei Lithium Ionen Akkus? Heißt doch sonst immer das gäbe es da nicht.


  • Die Frage ist doch letztendlich ob es nur Marketinggeblubber ist, oder sind die Akkus wirklich am machbaren der Qualität. Das müsste man dann doch genauer recherchieren. Grundsätzlich greife ich eigentlich zum Orgasmus.


  • sehe ich richtig, dass der Akku für das S6 dort einr höhere Kapazität hat, als der Originale? Der Akku im S6 hat 2550 mAh, der auf dem Bild aher 2650 mAh.
    Man packt also mehr Kapazität in das gleiche Gehäuse. Wenn die Sicherheitsaspekte dann nicht nur Heiße Luft sind, Hut ab ^^


    • Oder mit der Kapazität wird geschummelt. Das ist leider auch oft der Fall, das Hersteller von Ersatzakkus gern mal eine höhere Kapazität angeben als der original Akku bei gleicher Größe.


  • Leider haben Hersteller nichts von Samsung Note 7 gelernt. Wenn es Austauschbares Akku hätte man konnte denn Problem sofort lösen. Wie kann eine Samsung S8 eine Umwelt Plakette bekommen wenn man denn Akku nicht wechseln kann überlegen euch Mal


    • weil der Akku sicher ist... Es geht doch bei solchen Auszeichnungen nicht darum, ob du leicht an den Akku kommst, sondern darum, dass du gar nicht diese Aktion machen musst...
      Der Akku des S8, G6 und Note FE ist extrem sicher. Du kannst auf das Ding einstechen und es passiert fast gar nichts.


    • Das stimmt so nicht. Der Akku ist immer austauschbar - nur in dem Fall eben mit Reparaturaufwand. Das Dilemma mit dem Note wäre das gleiche gewesen.


    • ...


  • Leider wurden durch die fest verbauten Akkus auch die Angebote an Ersatzakkus weniger. Firmen wie Anker oder Polarcell hatten immer sehr gute Akkus. Bei den jetzigen Smartphones ist es sicher am besten wenn man einen Originalakku verwendet, vor allem weil dies auch wenns in der Zeit bleibt unter Garantie fällt.

Empfohlene Artikel