Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Haben teure Headsets ohne Geräuschunterdrückung noch eine Chance?

Haben teure Headsets ohne Geräuschunterdrückung noch eine Chance?

Wenn das stimmt, muss Samsung verrückt geworden sein. Mit den Galaxy Buds hatten die Koreaner so vieles richtig gemacht. Sie boten einen angenehmen Sitz und einen guten Klang. Über die ersten Gerüchte zu den kommenden Galaxy Buds+ müsste ich mich also freuen, wäre da nicht dieses eine Haar in der Suppe. Und über das will ich mit Euch diskutieren.

Der Markt um drahtlose Kopfhörer ist schwer umkämpft. Mit den winzigen, recht einfachen Geräten lassen sich große Margen abschöpfen. Hersteller buhlen um unsere Kaufkraft mit neuen Innovationen und immer mehr Features in immer kleineren Geräten. Für mehr Know-how in dem Gebiet hat sich Samsung eigens die Harman-Gruppe einverleibt. Die Messlatte liegt seitdem höher an, doch spätestens seit den Galaxy Buds aus dem Jahr 2019 zeigt der Hersteller, dass er liefern kann.

Die Stöpsel saßen angenehm, der Klang war gut und sie hatten eine Funktion, mit der die Lautstärke der Umgebungsgeräusche geregelt werden konnten. Sie schirmten also auch ohne ANC wirklich gut ab. In unserem Test der Galaxy Buds, schlugen sie sogar die AirPods von Apple. Samsung hat damit endgültig den Olymp der Hersteller guter Wireless-Headphones erklommen. Jeder weitere Samsung-Kopfhörer wird sich an ihnen messen müssen.

Doch die ersten Feature-Leaks zu den vermeintlichen 2020er Galaxy Buds+ lassen erahnen, dass Samsung die soeben etablierte Marke gleich wieder verwässern und die Knospe (englisch: Bud) nie zur Blüte kommen könnte.

Zu welchem Preis würden wir entspanntes Hören wieder hergeben?

Der Countdown läuft. Es sieht danach aus, dass die Galaxy Buds+ – ähnlich wie ihre Vorgänger – zusammen mit Samsungs Galaxy S-Familie, also diesmal am 11. Februar erscheinen. In ersten Gerüchten vom Dezember 2019 galten die Galaxy Buds+ als verbesserte Neuauflage der Originale. Jene wurden für nur sechs Stunden Laufzeit und ein ebenso kurzatmiges Ladecase kritisiert. Auch ich sehe hier für Samsung noch Luft nach oben. Konkurrenten wie die MW07 von Master & Dynamic haben mit Laufzeiten bis zu zehn Stunden das Potenzial des Formfaktors bewiesen.

Also war es wenig verwunderlich, dass die jüngst erschienenen Gerüchte von bis zu zwölf Stunden Laufzeit der neuen Galaxy Buds+ sprechen. Doch die weniger frohe Botschaft folgt gleich darauf: Als Tausch für die längere Laufzeit sollen wir bei Samsungs neuen Ohrsteckern auf die aktive Geräuschunterdrückung verzichten. Was für ein beschissener Tausch!

Ich meine, versteht mich hier bitte nicht falsch. Natürlich könnte man das so machen. Es wäre halt nur eine beknackte Entscheidung.

Was Robin für Batman ist, das ist ANC für drahtlose Kopfhörer

Ich gebe zu: Ohne ordentlichen Akku gehts nicht. Er ist quasi das Herzstück des drahtlosen Ohrstöpsels; oder doch zumindest eine seiner Herzklappen. Das fällt einem spätestens auf, wenn man in der Bahn sitzt und mit einem Schlag die Musik weg ist. Schrecklich. Anderen Menschen zuzuhören geht echt gar nicht. In sofern scheint eine lange Akkulaufzeit durchaus sinnvoll. Aber was bringt uns künstliche Dauerbeschallung, wenn wir trotz der Ohrstöpsel immer noch problemlos jedes Wort in jedem Gespräch wahrnehmen? Es fehlt einfach der Knopf, mit dem man die Welt für einen Augenblick stummschalten kann.

Natürlich werden die Galaxy Buds+ zahlreiche weitere Vorzüge haben. Ihre Klangqualität wird wieder mindestens so gut sein wie bei den Vorgängern (hoffentlich). Und angeblich sollen zusätzliche Mikrofone die Sprachqualität verbessern; Anrufe also in mehr Situationen ermöglichen. Doch all dies würde mich nicht darüber hinwegtrösten, dass Samsung mal eben mit ANC ein Killer-Feature aus dem 150-Euro-Headset entfernt. Ich meine … Sind wir uns nicht alle einig, dass die aktive Geräuschunterdrückung ein Must-Have für drahtlose Kopfhörer dieser Preisklasse ist?

AndroidPIT airpods pro 9
Appels AirPods Pro schützen Euch durch aktive Geräuschunterdrückung (ANC) vor Umgebungslärm. / © Ben Miller / AndroidPIT

Der direkte Kopfhörer-Konkurrent sind Apples AirPods Pro. Dank aktiver Geräuschunterdrückung sammeln sie in der Fangemeinde und darüber hinaus ordentlich Punkte. Selbst wenn die neuen Galaxy Buds+ den besten Sitz im Ohr haben sollten, würden sie ohne ANC den AirPods Pro nicht das Wasser reichen können. Und wenn ich mich zwischen guter Geräuschunterdrückung und umwerfend langer Laufzeit entscheiden müsste, würde es wahrscheinlich die Geräuschunterdrückung werden.

Was bedeutet das für die Zukunft der Marke Galaxy Buds?

Aus einem ganz Apple-typischen Nachteil der AirPods Pro könnte Samsung nun noch Kapital schlagen. Die drahtlosen Kopfhörer aus Cupertino kosten 279 Euro. Samsung hatte diesen Preis schon mit den originalen Galaxy Buds um die Hälfte unterboten. Dies könnte nun auch bei den neuen Ohrsteckern passieren. Jene, denen es Hauptsächlich auf die Akklaufzeit ankommt, könnte dies also durchaus ein gutes Kauf-Argument, für Samsungs neue Galaxy-Buds-Version sein.

Für Pendler wären die neuen Modelle Ohrstöpsel allerdings keine Alternative. Für diese würden sich vermutlich die dann vielleicht günstigeren Galaxy Buds aus dem Jahr 2019 lohnen. Doch wie man es auch dreht: Sollte Samsung tatsächlich Buds ohne ANC auf den Markt bringen, würde sich der Hersteller keinen Gefallen tun.

Am Ende werden die Kunden entscheiden. Ich für meinen Teil wäre von den neuen Wireless-Kopfhörern von Samsung jedenfalls enttäuscht, wenn das Killer-Feature fehlt. Ich hätte den Galaxy Buds eine Blütezeit gegönnt.

Was glaubt Ihr? Wird Samsung tatsächlich Buds ohne ANC veröffentlichen? Und könnt Ihr Euch allgemein vorstellen, drahtlose Ohrstöpsel noch ohne ANC zu kaufen?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Hannes B. vor 3 Wochen

    Richtig laut drehen dann hört man die anderen auch nicht mehr ;-) Und auch nicht den Bus der einen gleich unter die Räder nimmt.

  • ShiroNeko vor 3 Wochen

    Wie kommt man darauf das für 150€ ANC ein muss ist ? Vorallem ANC finde ich bei in-ears vollkommmen überbewertet, da wenn diese ohnehin sehr gut im Ohrkanal sitzen, dann schirmen diese passiv schon sehr gut ab.
    Da gibt es für mich persönlich wichtigeres, wie das nutzen von höherwertigen Codecs wie aptX, was perfekt mit Samsung Smartphones harmonieren würde oder nochmals eine verbesserte Klangqualität.

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 3 Wochen

    Wenn der Akku nicht wechselbar ist, dann sind es Einwegprodukte und haben keinen Sinn. Warum soll ich mir solch teure In-Ear Kopfhörer kaufen , wenn diese nach 2 Jahren nicht mehr nutzbar sind weil der Akku zu neige geht? Nö, danke. Ich bleibe bei kabelgebunden Kopfhörer. Smartphones die kein Kopfhörer Anschluss haben bekommen einen Adapter für 10 Euro und schon sind meine Kopfhörer wieder nutzbar. Es gibt Adapterstecker USB-C zu 3,5 Klinkenanschluss. Zum Thema: Geräuschunterdrückung... Ja die Krankenhäuser und Bestattungsunternehmen freuen sich auf Nachschub wenn der Kunde nur aufs Handy glotzt, durch laute Musik im Kopfhörer seine Umwelt nicht mehr wahr nimmt und von der Straßenbahn oder Auto erfasst wird. Wenn ich sowas meistens als unfallursache lese habe ich ehrlich gesagt kein Mitleid für denjenigen. Mag zwar hart klingen aber in dem Fall sage ich nur eins: selber schuld. Ich durfte es leider schon selber live sehen 🙈.Ich habe meist nur den Kopfhörer auf dem rechten Ohr und das linke ist frei aber generell schaue ich nur auf mein Smartphone wenn ich dabei auch sitzen kann.

46 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich habe 2x Bluetooth In-Ear Kopfhörer ohne ANC und die schirmen auch gut gegen Geräusche ab und haben Zusammen nur 80€ in der Bucht gekostet 😉

    Nur weil Apple nun ANC hat und dafür aber 300€ verlangt, müssen es andere Hersteller nicht nachmachen 😬

    P.S. Es gibt auch gute/günstige Over-Ears ohne ANC die auch ordentlich gegen Geräusche abschirmen 🔈


  • Hmmm... ihr habt die Galaxy Buds getestet? Wohl eher nicht! Die Buds haben das Gegenteil von ANC, sie nehmen Aussengeräusche durch die Mikrofone auf und lassen zu das man z.B. den Verkehr auch hört. Das kann man auch ausschalten und dann unterdrücken sie die Geräusche recht gut, aber nur durch die Bauweise, nicht aktiv


  • Die Galaxy Buds haben doch gar kein ANC. Die mir bekannten TWS Kopfhörer mit ANC sind die Apple Airpods Pro, Libratone Track Air+, Sony wf-1000xm3 und Huawei Freebuds 3.
    Konnte auch in keiner Produktbeschreibung Details dazu finden.


  • Beim Einsetzen der Airpods pro setzt die aktive Geräuschunterdrückung ein, nachdem man den zweiten Stöpsel eingesteckt, ggf. positioniert hat. Man kann so den Unterschied merken und der ist tatsächlich recht deutlich. Es gibt auch kein Rauschen, das bei anderen Kopfhören einsetzt, sobald ANC eingeschaltet wird. Es wird einfach nur etwas stiller.
    Wenn ich am Bahnhof warte und es poltert ein Güterzug vorbei, kann ich ohne ANC erst mal auf 'Pause' drücken und abwarten. Mit ANC, zumindest mit den AirPodsPro sowie den Sony Buds mit ANC kann ich trotzdem noch ordentlich Musik genießen bzw. Texte verstehen.

    Und übrigens: Da bei InEars die 'Segel' der Ohren immer frei liegen und auch da die Segel nicht haupsächlich wie Parabolschüsseln den Schall reflektieren um ihn in den Gehörgang zu richten, sondern als Körperschall weiterleiten, kann man weiterhin alles gut genug hören. Isoliert ist man nur mit guten OverEars.


  • Ich werde nie verstehen wie man überhaupt so viel Geld für Kopfhörer ausgeben kann.
    Ich habe mir vor einiger Zeit Fake-Airpods bei Joom für 6€ gekauft. Erfüllt seinen Zweck. Vorher hatte ich ausnahmsweise mal teure Kopfhörer für 90€ (perverser Preis für das bisschen Technik) und einen Unterschied gibt es nicht. Das "billige Kopfhörer haben einen miesen Klang" halte ich für einen Mythos.


    • Weil manche Leute Audio Qualität wichtig finden. Die mögen ihren Zweck erfüllen aber gut klingen die garantiert nicht. Da werden selbst 20€ In-Ears um Welten besser klingen.


    • Wenn man dünne Wände hat und sich die Boxen mit Rücksicht auf die Nachbarn spart oder für unterwegs.
      Was die Kopfhörer und Pods angeht, die ich habe: Schlechte Qualität bei billigen und mäßige Qualität bei nicht ganz so billigen, stehen sich guter Qualität in Sound und Komfort bei teuren Teilen gegenüber.


  • ANCs bei In ears ist weit weniger wichtig als andere Features. Im Verkehr ist es eher anders rum wichtig das man Außengeräusche wahrnimmt. Oder bei mir das ich zwei Telefone gleichzeitig verbinden kann, was leider nicht viele Geräte konnen. Darüberhinaus sind tragekomfort, laufzeit und Klang deutlich wichtiger... Bin da bei den Jabra T65 Elite gelandet


  • Hat ja dann doch eher was mit dem persönlichen Anspruch zu tun.

    Ich benutze Skullcandy Bluetooth InEars für zwischendurch, SKullcandy Sport fürs Training, JBL BTNC Live für Draußen und LG G933 fürs Zocken. Bin mit der Auswahl sehr zufrieden, insbesondere mit den Wireless von Skullcandy und den JBL.
    Wenn ich bereit wäre, so viel Geld auszugeben, würde ich mir Nuras kaufen, stattdessen liebäugle ich noch etwas mit den FreeBuds von Huawei.

    Der Komfort ist fast schon wichtiger. Was nützen dir 800 Euro Headphones, wenn sie dir die Ohren zerknittern oder auf den Brillenrahmen drücken, usw.
    Klanglich gibt es verdammt viel gutes da draußen. Und diese "KLING" InEars und Headsets sind für ihren Preis mal richtig gut, wenngleich sie auch nicht jedem "passen".

    Und inzwischen gibt es ja auch Technologien, die ohne ANC besser als ANC funktionieren.
    ANC braucht es für meinen Geschmack bei inEars nur bedingt. Bei OverEars dagegen liebe ich es.


  • 60-70 Jahre hat es ohne funktioniert, nun geht es nicht mehr ohne... Meint der Redakteur...

    Guter Sitz ist noch wichtiger als der Klang.

    Danach kommt lange nichts.
    Ich gebe zu, im Flieger würde ich mir anc auch wünschen aber ich fliege alle paar Jahre mal.
    Noch mal, bei Kopfhörer geht es um Klang und Sitz
    oder Sitz und Klang.


    • Ist doch immer so, es ging ewig ohne irgendwas und kommt was neues MUSS es nur noch damit sein. Mir ist dieses ANC egal, hab ich nicht brauch ich nicht. Ich WILL die Umwelt erst gar nicht ausblenden. Wenn ich unterwegs bin will ich hören was um mich passiert. Ich habe nie richtig laut, ich bekomme deshalb jedes Geräusch mit. Wenn ich mir vorstelle ich höre wirklich nur die Töne aus den Kopfhörern und alles was ich sehe ich still....irgendwie gruselig.
      Ich fahre eigentlich weder Zug noch fliege ich. Und sollte das mal vorkommen reichen auch bei diesem einen Mal die Kopfhörer ohne ANC.


    • Es geht auch Sitz, Klang und ANC. Gerade bei niedriger Lautstärke ist ANC super, schließlich beeinflussen Störgeräusche ja indirekt die Klangqualität


      • Kommt aber auf den Kopfhörer und dessen Sitz an. Wenn ein KH richtig sitzt kapselt er. Deswegen habe ich den Sitz auch vor den Klang gestellt.
        Allerdings hast Du auch recht, aber das kann jeder für sich selbst entscheiden...


  • Wie kommt man darauf das für 150€ ANC ein muss ist ? Vorallem ANC finde ich bei in-ears vollkommmen überbewertet, da wenn diese ohnehin sehr gut im Ohrkanal sitzen, dann schirmen diese passiv schon sehr gut ab.
    Da gibt es für mich persönlich wichtigeres, wie das nutzen von höherwertigen Codecs wie aptX, was perfekt mit Samsung Smartphones harmonieren würde oder nochmals eine verbesserte Klangqualität.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      soweit ich weiß ist apt-X doch aber eine Art "Standard" von Qualcomm oder so? Samsung hat mal seinen eigenen Audio-Codec gehabt, weiß gerade aber gar nicht, ob sie den noch nutzen oder mit den Level On-Kopfhörern quasi begraben haben.
      aptX findet so ziemlich bei allen Smartphones Verwendung (bis auf einzelne Ausnahmen, wie z.B. das Mate 30 Pro) und auch die meisten BT-Kopfhörer unterstützen es. Hat also nicht speziell mit Samsung zu tun. Was jedoch relativ selten ist, ist z.B. aptX HD.

      Meiner Meinung nach müsste Samsung aber auch sowas wie die Mikrofon-Qualität verbessern. Kenne es zwar nur vom Hörensagen, aber die Mikrofone sollen wohl absolute Grütze bei den Galaxy Buds sein und die einzelnen Beispiele, die ich (in Videos) gehört habe, klangen wirklich absurd schlecht


    • Recht hast du ! Ich hab Jabra t65 elite und bei denen ist es anders rum fast wichtiger. Die haben Hear Through um im Straßenverkehr auch mal was mitzubekommen.
      Außerdem kann man da zwei Geräte gleichzeitig koppeln. Das kann viel mehr Wert sein als Nosie Canceling.


      • Hear through dürften die meisten TWS in ears besitzen. Bei Sony halt als ambient mode. Im Supermarkt z. B. mache ich dann den an, draußen ist noise canceling aktiv. Dass es überbewertet ist würde ich nicht sagen, gerade wenn man recht leise Musik hört ist es wirklich nett, da die passive Dämmung dann nicht reicht


  • Ich könnte mir nicht vorstellen überhaupt kabellose Kopfhörer zu kaufen. Meine Kabelgebundenen von Sony um 30€ begleiten mich fast jeden Tag, sitzen sehr gut im Ohr und dämpfen allein schon durch die Passform sehr gut.


    • Ich habe zum BlackFriday die JBL Live 650 BTNC für unter 95 Euro gekauft. 30 Stunden Wiedergabe für Bluetooth Kopfhörer dieser Qualität sind absolut ok. Inklusive ANC. Da musste ich einfach zuschlagen. Seitdem sind sie täglich im Gebrauch. Ich lade etwa ein bis zwei mal pro Woche und das entweder nebenbei im Auto oder zuhause. Dauert 90 Min und es kann weitergehen.


      • Ich hab ein paar wf1000mx3 "umsonst" bekommen. Ganz im Ernst? Klanglich finde ich die enttäuschend für den Preis. Ohne EQ recht dumpf und selbst mit sind die nur bedingt gut. Die Tests die meinen die waren die besten in der Preisklasse kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wenn ich mir überlege dass andere dann noch schlechter klingen müssten sehe ich schwarz. Bin tatsächlich am überlegen ob ich die verkaufe damit ich mir wieder meine Porta Pro holen kann

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!