Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 3 mal geteilt 13 Kommentare

Vorsicht Falle! Große Spiele-Namen mit nicht viel dahinter

Wie heißt es so schön: Was der Android-Gamer nicht kennt, spielt er nicht! Das ist so natürlich nicht ganz richtig, oft vertrauen wir aber eher bekannten Marken, anstatt einen kleinen Indie-Titel auszuprobieren, von dem man noch nie etwas gehört hat. Relativ oft hält der große Name aber auch nicht, was er verspricht. Hier vier Negativbeispiele.

Entertainment am Smartphone im Fitnessstudio ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 471
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1056
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
Pitfall
Einst ein gefeierter Held, jetzt nur noch zweite Wahl. / © Activision

Harrys Zeit ist abgelaufen: Pitfall!

Pitfall? Was ist das denn? Eine gute Frage, denn vor allem den jüngeren Gamern wird das Jump ’n’ Run wohl nichts mehr sagen. Das Spiel mit Pitfall Harry war aber einst eine ganz große Nummer, zumindest sein Debüt auf dem Atari 2600 (1982) und der Nachfolger Pitfall II: Lost Caverns (1984) für Atari 2600, Atari 8-Bitter und C64. Danach ist es um den kleinen Indiana Jones relativ ruhig geworden. Die Versuche, die Marke neu zu beleben, gingen leider mehr oder weniger in die Hose und auch Pitfall! für Android  ist alles andere als gelungen. Es ist natürlich schwer, das Spielgefühl eines doch sehr alten Videospiels einzufangen, einfach einen uninspirierten Endless Runner abzuliefern, kann aber auch nicht die Lösung sein. Fans von Pitfall Harry sollten daher lieber zu einem dieser gelungenen Jump ’n’ Runs für Android greifen.

pitfall android
So ein Spiel hat Harry nicht verdient! / © Activision
PITFALL! Install on Google Play

Die zwei von der EA-Baustelle: Sim City BuildIt und Dungeon Keeper

Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Ich habe nichts gegen den Publisher und Entwickler Electronic Arts! Ich bin sogar ein sehr großer Fan von FIFA, Battlefield und Plants vs. Zombies 2. Als Android-Gamer stehe ich mit EA aber ein wenig auf dem Kriegsfuß, denn zwei Spiele haben mich doch sehr erschüttert. Dass Sim City BuildIt und Dungeon Keeper wegen ihres bescheidenen Bezahlsystem Grund zur Kritik lieferten, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Was mich vielmehr gestört hat war, dass hier ganz offensichtlich mit Hilfe bekannter Namen versucht wurde, Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen. Eine Marke durch schlechtes Gameplay zu ruinieren ist eine Sache, dafür auch noch Geld zu verlangen, ist aber einfach unverschämt. Bitte in Zukunft besser machen Electronic Arts!

SimCityBuilAndroid1
Sim City BulildIt: Berühmter Name, fast gar nichts dahinter! / © Electronic Arts
SimCity BuildIt Install on Google Play Dungeon Keeper Install on Google Play

Die Macht ist nicht mit diesem Spiel: Star Wars Rebels

Als riesengroßer Fan von Star Wars verschlinge ich nahezu alles, was mit Lichtschwertern, Jedis, Siths und Wookiees zu tun hat. Sogar die Computeranimationsserie Star Wars Rebels habe ich mir angesehen. Die richtet sich eher an jüngere Fans, schlecht ist sie deswegen aber nicht. Das kann ich vom Android-Spiel Star Wars Rebels leider nicht behaupten. Der Titel orientiert sich in Sachen Aufmachung sehr an der TV-Serie und das ist auch völlig ok, was jedoch stört, ist das Gameplay.

Im Grunde ist Star Wars Rebells nicht mehr als ein 08/15-Jump ’n’ Run mit Actioneinlagen, bei dem es zahlreiche Extras freizuschalten gibt. Anstatt mit abwechslungsreichen Levels oder einfach neuen Ideen wartet der Titel leider mit eintönigen Sprungeinlagen und einer mehr als schwachen Gegner-K.I auf.

Wer nichts Berauschendes erwartet und ein riesengroßer Fan der Serie ist, wird mit dem Free2Play-Titel sicher glücklich werden. Wer sich nicht dazu zählt, kann auf Star Wars Rebels getrost verzichten. Hier finden Fans der Sternensaga bessere Spiele.

StarWarsRebels
Spielerisch und optisch eher auf der dunklen Seite der Macht. / © Disney
Star Wars Rebels: Missions Install on Google Play

Batman: Arkham Origins

Der Dunkle Ritter feierte in den vergangenen Jahren mit seiner Arkham-Reihe auf dem PC und Konsolen sehr große Erfolge und der vorerst letzte Teil der Hitserie - Batman: Arkham Knight - verspricht ein optischer und spielerischer Leckerbissen zu werden. Batman: Arkham Origins konnte nicht ganz an den Erfolg der ersten beiden Ableger anknüpfen, eine Spielspaßbremse war der Titel von Warner Bros. Games Montréal aber auch nicht. Deutlich schlechter ist hingegen die Android-Version von Batman: Arkham Origins. 

Im Gegensatz zur Konsolen-Version handelt es sich hierbei nicht um ein Action-Adventure, sondern um ein Beat 'em up. Es treten also Batman und diverse Schurken aus dem Spiel gegeneinander an und lassen die Fäuste fliegen. Das macht zu Beginn noch relativ viel Spaß, schnell merkt man dem Free2Play-Spiel aber an, dass es weder beim Umfang noch bei spielerischen Möglichkeiten viel zu bieten hat. Es kann zwar motivierend sein, seinen Fighter durch gute Leistungen aufzleveln, in oftmals sehr langweiligen Kämpfen anzutreten, verdirbt aber sowohl Fans von Batman als auch Anhängern von Prügelspielen sehr schnell den Spaß.   

batman arkham origins
Auf der Konsole top, für Android eher flop / © Warner Bros. International Enterprises
Batman: Arkham Origins Install on Google Play

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
3 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!