Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 14 mal geteilt 40 Kommentare

Radical R1: Vergesst Aluminium, hier kommt das Titan-Phone

Die Debatte um Smartphone-Materialien ist alt und wird trotzdem immer wieder hitzig geführt. Dabei stehen sich meist hauptsächlich zwei Lager gegenüber: Polycarbonat und Aluminium. Das Ultimum in Sachen Design und Widerstandsfähigkeit ist aber beides nicht. Den Beweis will der Hersteller Gresso antreten und lässt sich das einiges kosten.

gresso 1 teaser
Klobiges Design, haptische Sensortasten und maximal widerstandsfähig: das Radical R1. / © Gresso

Das Gresso Radical R1 ist nicht für jeden und will es auch gar nicht sein. Mit seinem Preis von umgerechnet etwa 1.300 Euro fällt das Android-Smartphone aus hochwertigem Titan in die Klasse der Luxusgüter - selbst für Nutzer, die bisher iPhone-Preise gewohnt sind. In Sachen Hardware kriegt man auch nicht unbedingt das, was man für den Preis erwarten würde.

Technische Daten
Prozessor Quad-Core, 1,2 GHz
Display 4,5 Zoll, 960 x 540 Pixel
Datenspeicher 36 GB
Kamera 8 MP hinten
Android-Version 4.1.2
Maße und Gewicht 138 х 69 х 12 mm, 219 g
Sonstiges Dual-SIM

Aber um interne Hardware scheint es hier auch nicht zu gehen, sondern um Status. Wenn wir das mal außen vor lassen, bleibt dennoch die Erkenntnis: Aluminium ist nicht zwangsläufig das Maß aller Dinge, auch wenn es momentan häufig als solches gilt. In Massenproduktion (die Radical-Serie ist auf 999 Exemplare beschränkt) könnte vermutlich auch ein Titangehäuse erschwinglich und somit massentauglich sein. Deutlich widerstandsfähiger als Aluminium ist es jedenfalls, allerdings auch schwerer. Aber letzteres müsste nicht zwingend ein Problem sein. Schließlich setzen viele Nutzer heute unterbewusst Gewicht mit Wertigkeit gleich.

Wärt Ihr bereit, für das Mehr an Widerstandsfähigkeit einen Aufpreis zu zahlen beziehungsweise bei gleichem Preis das höhere Gewicht in Kauf zu nehmen, wenn Titan zur gängigen Alternative zu Aluminium würde?

Titanium-Smartphones: gute Idee, schlechte Idee?
Ergebnisse anzeigen

 

Via: Engadget Quelle: Gresso

14 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ist häßlich und zu teuer. Würde es nicht mal geschenkt nehmen. Da ist es mir mein Galaxy S4 schon viel lieber. Frohe Weihnachten

  • sieht ja schlimm aus! !

  • wenn die ausstattung es wert ist. denn ich habr eine Aluminium Allergie und muss deshalb auf Plastic zurückgreifen.

  • Simon:
    Ich habe jeweils eine gängige legierung von Aluminium und Titan rausgesucht, die "gut" zerspanbar bzw umformbar sind. ganz grob verglichen kommt das wirklich hin, mit der Festigkeit. +- 15% :-)
    wenn du es genau wissen willst, musste ich nochmal in meiner chronik suchen.

    Klar ist Titan kratzunempfindlicher, ich hatte mal eine armbanduhr aus Titan, die leider auch Kratzer hatte. und wegen gebürstet. wenn man absichtlich definiert eine Oberfläche zerkratzt, also bürstet, dann fallen weitere Kratzer natürlich nicht mehr so auf :-) kommt auf die Richtung des Kratzers an.


    @Moderator: war leider zu der Zeit nicht im Forum, was habe ich denn verpasst? :-)

  • Mir gefällt es schon gut, zumindest von der Optik her, der Rest ist nicht weiter erwähnenswert aber das soll ja wohl auch nicht wirklich für jemanden wie mich sein.

  • Zweifelsohne das hässlichste Smartphone, das ich seit LANGEM gesehen habe.

  • Bei dem kalten Wetter ist mir Alu usw. Zu kalt in den Händen.

  • Ich habe ein S4 und bin mit dem Polycarbonat durchaus zufrieden... mehr Gewicht würde auch nicht schaden, da merkt man dann wenigstens das man was in der Hand hält...

  • Ich find das Design mal nicht so schlecht. Und ich find es gut. Ein nicht so schlechtes Luxussmartphone ( mal Ehrlich die Specs reichen aus)
    Damit rennt dann nicht jeder 2. rum wie mit Samsung.

  • Optisch gefällt mir das Gerät durchaus und Titan fühlt sich auch gut an. Sollte das Gerät dann noch etwas schwerer sein wäre es mir auch recht, ich gehöre nicht zu diesen mimosenhaften Grammzählern.

    Der Preis ist mir (natürlich) zu hoch, ist aber dem Material, dessen suboptimaler Verarbeitbarkeit und der Kleinstserie geschuldet. Da sind "Markendesigns" von Porsche oder Bugatti auch nicht beser...

    Tatsächlich aber sagen auch mir die technischen Daten nicht zu. Die Kameras sind mir völlig egal, und 32 GByte Speicher reichen mir locker. Dual-SIM ist praktisch, wenn beide Slots Voice- und UMTS/LTE-datentauglich sind. Aber wie groß ist der Arbeitsspeicher, weniger als 2 GByte sind zu wenig. Und unter 5 Zoll Displaydiagonale schaffe ich mir gar kein Klugfon mehr an. Bin ja froh, daß die Dinger so langsam endlich aus diesem Zwergendesign rauswachsen...

  • bei edlen design und aktueller Hardware und ein paar nützliche features wäre mir es maximal 800 euro wert

  • @Fabian: Titan ist schon was Wert. Klar hängt das von der Legierung ab, aber eine doppelte Festigkeit im Vergleich zu Aluminium erscheint mir noch extrem untertrieben. Wenn das Phone runterfällt kriegt nicht das Titangehäuse ne Delle, sondern der Boden. Auf gebürstetem Titan sind Kratzer ausserdem kaum erkennbar.

  • ich finde das gerät echt schick,damit rennt wenigstens nicht jeder zweite rum,daß ist mal individuell und nicht der einheitsplastikbrei von so vielen herstellern

  • Trotzdem bin ich neugierig. =D

  • Wer sollte ab 19 Uhr auf die Seite schauen? Wenn kein Name erwähnt wird, ist ja meistens der vorherige Post gemeint.
    Also falls ich gemeint war, ich bin heute abend um die Zeit voll am "abpogen" und vlt auch betrunken. ;)
    Also schaue ich es mir morgen früh an.

    • @Daniel K.: Damit war Fabian B. gemeint. Ein weiteres Beispiel dafür, dass die Antwortfunktion dringend in die App eingearbeitet werden muss... ;)

  • Wer das Ding schön findet hat doch echt eine an der Waffel

  • Titan ist zwar an sich ne coole Idee und auch edel, aber der Preis is es net wert mit diesen Specs.
    Außerdem sieht das Handy rein vom Design her mMn absolut schrecklich aus. Hab schon 100€ Handys mit besserem Design gesehen....

  • Da für mich fast ausschließlich die inneren Werte bei Smartphones (und Menschen) zählen, wäre es auch für weniger Geld nichts für mich, unabhängig vom Material.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!