Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 mal geteilt 14 Kommentare

Grand Theft Auto San Andreas: Gangster, Waffen und schnelle Autos

Neben GTA 3 und GTA Vice City ist jetzt auch der bereits neun Jahre alte Klassiker GTA San Andreas für Android verfügbar. Wie sich die Geschichte von Carl Johnson fortsetzt, ob die Portierung auf mobile Geräte gelungen ist und wo Ihr noch Abstriche machen müsst, erfahrt Ihr im folgenden Testbericht.

Bewertung

Pro

  • Speichern über die Cloud möglich
  • Riesige Spiel-Kulisse
  • Abwechslungsreich durch viele Aktionsmöglichkeiten
  • Grafik und Soundeffekte beeindruckend

Contra

  • Keine Speicher-Option für SD-Karte
  • Minimale Grafik-Bugs
  • Mit Touch-Steuerung gewöhnungsbedürftig
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 7 4.4 Ja 1.0 1.07

Funktionen & Nutzen

Nach fünf Jahren kehrt der GTA-Held Carl Johnson, kurz CJ, nach Los Santos zurück. Los Santos (angelehnt an Los Angeles) liegt im Staat San Andreas, der noch zwei weitere Städte zum Zocken für Euch bereit hält: San Fierro (San Francisco) und Las Venturas (Las Vegas). Typisch für das Spiel: Die Vergangenheit holt den inzwischen sauberen Carl wieder ein. Korrupte Polizisten werfen ihm schon kurz nach seiner Entlassung aus dem Knast einen Mord vor und sind ständig hinter ihm her. Dass seine Mutter ermordet wurde, kommt außerdem hinzu und Carl begibt sich erneut in eine Spirale aus Verbrechen, Gewalt und Drogen.

Auch in GTA San Andreas warten wieder viele Missionen auf Euch. So könnt Ihr beispielsweise beim Besteigen einer Feuerwehr oder eines Krankenwagens kleinere Aufgaben erfüllen, um Respekt-Punkte zu erhalten. Im Haus von CJs ehemaliger Gang trefft Ihr auf die alten Gangster-Kollegen und befindet Euch im Handumdrehen wieder mitten im kriminellen Zentrum der Stadt.

gta san andreas screenshot1
Ob auf dem Bike oder im Auto: Viele Missionen warten auf Euch. / © AndroidPIT

Auf der Suche nach CJs Bruder werdet Ihr bereits in die ersten Aufträge verwickelt. So ist es Eure Aufgabe, Graffitis gegnerischer Banden zu übersprühen, mit Euren Gangster-Kollegen kleinere Überfälle zu machen oder Schmiergeld zu kassieren. Nach jeder abgeschlossenen Mission folgt auch schon die nächste. Neben den großen Missionen gibt es auch eine ganze Menge zu tun, so dass hier absolut keine lange Weile aufkommt. Ihr müsst beispielsweise auf die körperliche Verfassung von CJ achten. Dazu schickt Ihr ihn ins Fitnessstudio, lasst ihn Fahrrad fahren oder esst einfach weniger Fast Food.

gta san andreas screenshot2
Übersprüht Graffitis gegnerischer Gangs. / © AndroidPIT

GTA San Andreas hat natürlich wieder viele Fahrzeuge in Petto. So fahrt Ihr nach Belieben Fahrrad, zockt Motorräder von unschuldigen Bürgern ab oder besorgt Euch Luxus-Karossen, die Ihr im Gangster-Haus von Sweet und Co. in einer eigenen Garage abstellen könnt. Übrigens: Zum Speichern müsst Ihr auch hin und wieder den Ganoven-Unterschlupf besuchen. Mit Euren erbeuteten Fahrzeugen rast Ihr dann durch die City und könnt verschiedene Irrsinns-Stunts ausprobieren, die Euch wiederum Punkte einbringen.

gta san andreas screenshot3
Springt mit dem Auto oder Motorrad von Brücken und über Rampen, um Stunt-Punkte zu bekommen. / © AndroidPIT

Neben den verschiedenen Fahrzeugen kann CJ auch Helikopter fliegen und sogar schwimmen und tauchen. Fähigkeiten wie Schießen und Fahren trainiert Ihr am besten, indem Ihr möglichst viel übt, wann immer es sich anbietet. Wie groß das gesamte GTA-Gebiet ist, seht Ihr am besten auf der großen Übersichtskarte. Falls Ihr einmal nicht weiterwisst, ist dort auch der nächste Zielort verzeichnet und die kleine Legende zeigt Euch, wo es noch Aufträge zu erledigen gibt.

gta san andreas screenshot4
Zur Orientierung gibt es eine große Karte. / © AndroidPIT

Wer kein High-End-Gerät hat, sollte unbedingt vor Spielbeginn nachsehen, ob in den Einstellungen noch etwas zu machen ist. Hier könnt. Ihr beispielsweise die Auflösung verändern und die Helligkeit hoch- oder runterregeln. Auch die Radio-Sender lassen sich in einem eigenen Menü konfigurieren. Wem der dichte Verkehr von San Andreas zu schaffen macht, ändert den Verkehrs-Modus in Leicht. Die Steuerungsmethode kann zudem in drei verschiedene Modi geändert werden. Hier stehen die Optionen Analog, Tasten und Streifen zur Verfügung.

gta san andreas screenshot5
Wenn es ruckelt, lohnt sich ein Blick in die Einstellungen. / © AndroidPIT

Bildschirm & Bedienung

Die Steuerung via Touch-Eingabe ist in jedem Fall gewöhnungsbedürftig. Zwar lässt sich die Empfindlichkeit in den Steuerungseinstellungen manuell nachjustieren, trotzdem klappt beispielsweise das Autofahren nicht immer einwandfrei. Die Analog-Steuerung mittels Joystick-Button übersteuert noch zu oft. Wer zuviel Schwung draufhat, prescht schnell einmal gegen die Mauer und demoliert so ungewollt das Fahrzeug.

Wer möchte, erhält jedoch die Möglichkeit, GTA San Andreas mit einem Gamepad zu spielen. In Anbetracht der doch recht gewöhnungsbedürftigen Touch-Steuerung ist das auch absolut empfehlenswert und kann zu einem einzigartigen Spielerlebnis eine ganze Menge beitragen. Ihr könnt Euch auch registrieren und Euren Speicherstand in der Cloud sichern. So lässt sich GTA San Andreas auch auf einem anderen Gerät bequem weiterspielen. Das Speichern auf der externen SD-Karte ist leider nicht möglich.

gta san andreas screenshot6
Wenn die Touch-Eingabe übersteuert, ist das Auto schnell mal Schrott. / © AndroidPIT

Grafisch kann GTA San Andreas auf leistungsfähigen Geräten wirklich überzeugen. Das Spiegeln auf der Wasseroberfläche ist genauso realistisch gelungen wie die Schatten im Spiel oder die Übergänge zwischen Tag und Nacht. Reflektionen und unterschiedliche Lichtverhältnisse zum Beispiel bei Regen und Nebel sind äußerst gut gelungen und sorgen im Spiel für Abwechslung. Wo bei der Umgebung wirklich viel Arbeit investiert wurde, hängt die Grafik bei den Figuren und Personen im Spiel etwas nach. CJ selbst hat bei näherer Betrachtung ein ziemlich verschobenes Gesicht und auch die Passanten sind teilweise etwas unproportioniert - diesem Punkt kann man jedoch zugute halten, dass die Orientierung hier stark am PlayStation-Spiel festhält. In den Filmsequenzen zwischendurch kommen die Charaktere etwas besser weg als im Spielverlauf selbst.

gta san andreas screenshot7
Grafisch überzeugt GTA San Andreas. / © AndroidPIT

Eine deutsche Spracheinstellung ist in den Einstellungen vorhanden. Die Gespräche im Spiel bleiben jedoch Englisch und werden nur deutsch untertitelt. Somit bleibt allerdings die typische San-Andreas-Atmosphäre im Gangster-Slang erhalten.

Das Spiel ist aus, wenn Euch die Polizei verhaftet, Ihr in einem brennenden Auto verunglückt oder von anderen Gangstern niedergestochen werdet. Je nach Speicherstand startet Ihr von Neuem und kommt frisch aus dem Knast oder einem städtischen Krankenhaus.

Speed & Stabilität

Im Test lief GTA San Andreas fehlerfrei und ohne Abstürze. Nach längerem Zocken ruckelt die Performance jedoch ein wenig. Bei schnelleren Autofahrten gerät die App dann doch auch mal ins Stocken. Diese Vorfälle hielten sich jedoch im Test in Grenzen. Ein paar kleine Grafikbugs wird bei genauerem Hinsehen sicher jeder einmal finden. Das hochauflösende Spiel frisst natürlich extrem viel Akku. Wer mehrere Stunden spielen möchte, sollte das Ladekabel parat haben.

Preis / Leistung

GTA San Andreas kostet derzeit 5,99 Euro. Für ein Spiel ist das schon eine Stange Geld, doch bei diesem Kult-Game lohnt sich jeder Cent. Vor dem Download solltet Ihr jedoch darüber nachdenken, ob Euer Gerät leistungsfähig genug ist und Ihr im Falle des Falles trotz geringerer Einstellungen genauso viel Spaß mit der App habt.

Abschließendes Urteil

GTA San Andreas ist ein beeindruckendes Spiel und lässt die Erinnerung an das neun Jahre alte PlayStation-Game wieder aufleben. Neben den vielen Missionen, einer beeindruckenden und riesigen Spiel-Kulisse sorgen auch die Filmsequenzen und die vielseitigen Aktivitätsmöglichkeiten für eine Menge Abwechslung und Spannung. Gamepad und Kopfhörer werden ausdrücklich empfohlen, um noch tiefer in den City-Sumpf aus Frauen, Drogen und Schlägereien eintauchen zu können. Insgesamt überzeugt die GTA-App in Sachen Grafik und Gamestory. Nachzubessern ist noch bei der Touch-Steuerung und ein paar kleineren Bugs. Wer das Kult-Spiel auch auf dem mobilen Gerät spielen möchte, macht mit dem Kauf der App nichts falsch.

4 mal geteilt

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ich denke Kopf abschießen geht nicht und generell weniger Blut.
    Missions technisch aber ok.

  • @76 Inc:
    dann isses die Cut-Version...

    bin jez nich unbedingt scharf drauf an Boden liegende zu treten, aber dieser cut ist manchmal echt doof. Gerede wenn man keine Waffe am Mann hat.
    ich hatte mir damals dann einfach die us-apk besorgt, bezahlt hatte ich ja für das Spiel :p

  • Leider ist dieser Artikel für mein Gerät nicht verfügbar. Das gleiche bekomme ich bei Assassins Creed Pirates. Ich habe mein S4 mit CM11 gefahren - aber auch mit dem am Samstag installierten Omnirom (4.4.2) bekomme ich diese Meldung. Hat jemand ein Ahnung warum? Wird der Snapdragon nicht unterstützt?

  • Dieser Artikel ist in ihrem Land nicht verfügbar? lol, lg aus Ösianien. Was haben wir verbrochen ?

  • Ich habe es mir gekauft und auf dem 10.1 2014 Wifi läuft es nicht !
    Geld weggeschmissen.
    Rockstar Support schickt mir ne Kompatibilitätsliste.
    Da kann ich viel mit anfangen :(

  • Danke für den schön geschrieben Test. Ich habe die Riesen Datenmengen von GTA-SA doch auf der SDkarte gespeichert: Dank root ist das mit einer App wie Foldermount kein Problem.
    Die etwas über 2 GB findet man im Ordner...Android/obb.
    Allen viel Spaß beim spielen!

  • mal ne Frage. haben die es hier auch wieder als cut-Version für den deutschen Markt herausgebracht?

    bei GTA 3 konnte man zum bsp die Leute nicht weiter zusammentreten  wenn sie am Boden lagen... und Geld einsammeln von Toten ging auch nicht... 

    • Ob das jetzt ne Cut Version ist, weiß ich nicht, aber ich hab das gerade mal probiert und man kann nicht "weiter zusammentreten"...

  • Leider funktioniert die App auf dem "Galaxy Note 10.1 2014" nicht. Man kann die App zwar runter laden, aber nach dem Start stürzt das Spiel ab. Deshalb wird es von mir auch nicht gekauft. Laut der Kombatibilitätsliste von Rockstar ist das "Note 10.1 2014" allerdings voll kombatibel. -_-

    • Kann ich so nicht bestätigen. Habe das Galaxy note 10.1 2014 lte und das Spiel läuft ohne Probleme...

    • Ich habe ebenfalls das Galaxy Note 10.1 2014 LTE und das Spiel läuft einwandfrei.

      Tipp: Verschiebe mal das Spielverzeichnis com.rockstargames,gtasa von Android/data in den Ordner Android/obb

      Gruß

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!