Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 7 Kommentare

Googles nächstes Wear OS Update soll die Akkulaufzeit verbessern

Das letzte große System-Update liegt erst wenige Monate zurück und nun kündigt Google, ziemlich versteckt, ein weiteres Update für das Smartwatch-Betriebssystem Wear OS an. Ziel des nächsten Updates ist die Akkulaufzeit der intelligenten Uhren weiter zu verbessern.

Sind wir mal ehrlich, eine gute Smartwatch steht und fällt mit der Akkulaufzeit und einem wirklichem smarten Batterie-Management. Keiner will seine Hightech-Uhr alle Nase lang auf die Ladeschale legen. Mit dem dem nächsten System-Update für Wear OS, dass einfach nur System Version H heißen wird, soll die Laufzeit und das Management des Akkus verbessert werden.

Damit der Träger einer Smartwatch mit Googles Wear OS weniger häufig die Uhr aufladen muss, wird Wear OS System Version H als erstes einen neuen Batteriesparmodus erhalten. Fällt der Akkustand auf unter 10 Prozent, wird der neue Energiesparmodus aktiviert und aus der Smartwatch wird dann nur noch eine Armbanduhr. Dieses Feature gibt es aktuell nur bei Smartwatches mit Qualcomms Snapdragon 3100, wie der Montblanc Summit 2.

Mont Blanc 07
Montblancs Summit 2 ist mit dem Snapdragon 3100 ausgestattet. / © AndroidPIT

Als zweite Maßnahme zur Steigerung der Akkulaufzeit soll Wear OS nach 30 Minuten des Nichttragens in einen Tiefschlaf-Modus verfallen. Das soll bei dabei helfen, dass sich die Smartwatch bei Nichtnutzung weniger schnell entlädt. 

Neben den zwei Maßnahmen zur Steigerung der Akkulaufzeit werden noch zwei Komfortfunktionen in Wear OS System Version H fließen. Wie auch schon von Smartphones gewohnt, sollen künftig Träger einer Smartwatch mit Wear OS beim Ausschalten entscheiden ob die Uhr wirklich ausgeschaltet werden soll oder ob nicht ein Neustart durchgeführt werden soll. Außerdem soll mit Smart App Resume die Nutzung der Smartwatch vereinfacht werden, da künftig Apps dort starten, wo man diese zuletzt verlassen hat. 

Einen Wermutstropfen für die Wear-OS-Fans gibt es allerdings. Google wird das Update auf System Version H von Wear OS in Wellen über die nächsten Monate verteilen. Eine Liste der Smartwatches, die das Update erhalten sollen gibt es aktuell leider ebenfalls nicht. Falls Ihr also eine Smartwatch mit Wear OS habt, dann schaut in den nächsten Wochen bewusst, ob Euch nicht das Update angeboten wird.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • In digital world of smart devices.. i think battery is the only issue to people !! i rarely saw anyone who is satisfied with his device's battery life :p


  • Freu mich dass die Waer OS Plattform weiter ausgebaut wird und hoffe auf gute günstige Uhren als Nachfolge meiner LG Urbane ⌚


  • Na da ist ja gut, dass ich mit der Fossil Q Founder den INTEL Chip habe, lol. Ob der allerdings besser im Akkuverbrauch ist bleibt anzuzweifeln. Zwei Tage packe ich damit aber auch (Screen OFF, wegen kein AMOLED). Bin auch immer erfreut, wenn weiterhin das gute Schätzchen mit Wear OS bedient wird.


  • Google muss doch nur Daten im Hintergrund lutschen. Es ist doch schon komisch, dass Samsung Uhren mit Tizen locker 3 Tage durchhalten. Wohlgemerkt ohne Batteriesparmodus!


    • Genauso siehts aus was das angeht taugt wear OS wie auch immer nicht die Bohne, komme locker auf über 3 Tage mit der frontier


    • Samsung machen ja auch ihre eigenen CPU's. IMO bringt ein OS Update daher auch nicht viel. Der aktuelle SD Chip verbraucht einfach fies viel Akku

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern