Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 3 Min Lesezeit 11 Kommentare

Google Ultra Pixel: Das Über-Phone, das nicht kommen wird

Das Foto scheint aus einer Präsentation zu stammen und zeigt das unscharfe Bild eines halben Smartphones, daneben der Text: "Ultra Pixel. Phone by Google". Kommt also noch ein drittes neues Smartphone auf die Android-Fans zu? Das halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.

Noch knapp eine Woche, dann kommen die neuen Pixel-Smartphones. Langsam aber sicher werden alle Fans ein wenig hibbelig. Die Aufregung steigt. Da kommt die Nachricht eines vermeintlichen dritten Pixel-Smartphones, dem Ultra Pixel, gerade recht. Macht es Google etwa wie Apple? Apple hat diesmal dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus bekanntlich mit dem iPhone X ein weiteres, teureres und aus vielen Gründen deutlich spannenderes Smartphone vor die Nase gesetzt. Könnte das nicht auch ein probates Mittel für Google und die Pixel-Sparte sein?

Doch bei Apple sieht die Lage ein wenig anders aus. Das iPhone X ist eine Spezialität, die drei Funktionen besitzt: Es feiert den zehnten Geburtstag des iPhones, es leitet den radikalsten Designwechsel der Serie ein (zwingt die Kunden dank des iPhone 8 aber noch nicht auf diesen Zug), und es schraubt die Maximalpreise nach oben.

Keines dieser drei Dinge würde analog beim Pixel funktionieren: Die Nexus-Nachfolger gibt es erst seit vergangenem Jahr, eine durchgängige Designlinie hatten die Google-Smartphones noch nie und für noch höhere Preise als die ohnehin schon teure erste Pixel-Generation fehlt Google schlicht und einfach die Reputation und die eingeschworene Fan-Gemeinde im Hardware-Bereich.

nexus2cee google ultra pixel 2 668x376
Die Zukunft von Android ist im Fluss - aber in welche Richtung? / © Android Police

Dazu kommt: Ein Ultra Pixel wäre konsequenterweise in Sachen Ausstattung und Preis über dem Pixel 2 XL angesiedelt. Das ist aber selbst wohl schon eines der teuersten Smartphones auf dem Markt und hat, wenn auch nur die Hälfte der Leaks stimmt, absolute Highend-Technik im Bauch. In diesem kleinen, aber feinen Sortiment ist für Google einfach kein Platz für ein Über-Luxus-Smartphone, und es dürfte extrem schwer fallen, so ein Gerät tatsächlich in einer relevanten Stückzahl zu verkaufen. Klar, das Pixel-Business ist für Google bislang ohnehin eher Prestigeobjekt als wichtige Einnahmequelle, aber Geldverschwenden gehört trotzdem nicht zu den Hobbys des Suchmaschinen-Riesen.

Allein der Name "Ultra pixel" wäre darüber hinaus schon kurios genug. HTC hat diese Bezeichnung lange für seine besonders großen Bildpunkte auf den Kamerasensoren benutzt, und ausgerechnet kurz nach der teilweisen Übernahme der Mobile-Sparte durch Google soll dieser Name für ein Smartphone herhalten? Das erscheint mir doch reichlich ungewöhnlich.

Androids Zukunft ist flüssig

Auch das zweite Bild, das durch das Netz geistert, ist vergleichsweise vieldeutig. Unter dem Titel "The future of Android is Fluid" werden verschiedenste Möglichkeiten und Theorien diskutiert. Die wahrscheinlichsten davon gehen in die Richtung, dass Google auf feste Leisten für die Navigation und Benachrichtigungen verzichtet, um die Oberfläche moderner und bildschirmfüllender zu gestalten - Apples iPhone X lässt grüßen. Auch neue Bediengesten sind möglich - oder auch die Tatsache, dass der Slogan überhaupt nicht von Google kommt. Nichts genaues weiß man nicht, doch eins scheint klar: Ein Hinweis auf ein drittes Pixel-Smartphone ist das nicht, wie auch Android Police in einem Update des Artikels klar stellt.

Unter dem Strich halte ich es für nahezu unmöglich, dass Google in der kommenden Woche die Pixel-Reihe um ein Ultra-Modell erweitert. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das irgendwann einmal passiert - irgend etwas müssen die 2.000 ehemaligen HTC-Ingenieure ja zu tun haben. Aber dieses Jahr wird das ziemlich sicher nicht passieren, und das ist auch gut so. 

Was glaubt Ihr, sehen wir am 4. Oktober tatsächlich noch ein drittes Pixel-Smartphone? Oder belässt es Google bei zwei Modellen und den weiteren Neuheiten, die offensichtlich noch dazu kommen? Ich freue mich auf die Diskussion in den Kommentaren!

Quelle: Android Police

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ein PIXEL 2

    Ein PIXEL 2 XL

    Und ein neues PIXELBOOK

    Das reicht doch oder?


  • Das Ultra Pixel wird ein Tablet 🙄


  • Na ja Google hat kein Problem damit wenn etwas nicht kommt. Sie bauen ja keine eigenen Smartphones. Da kann man Prototypen oder fast fertige Geräte nach belieben wieder einstampfen. Ob dem Käufer der Sabber läuft oder nicht. :D


  • Kann sein dass Google natürlich 3x Geräte vorstellt um mit Apple gleichzuziehen!?

    Aber ich werde mir keine teuren Smartphones mehr aus dem Android Lager kaufen...

    Die obere Mittelklasse oder High-End aus dem Vorjahr tut prima seinen Dienst 📱

    Gibt auch genug Nerds die ein Ultra Pixel kaufen würden sieht man ja beim Note 8 ja recht deutlich 💶

    Mia


    • Naja beim Note ist der Punkt ja, dass es nichts anderes mit S Pen gibt. Und gerade in Europa haben wir ausschließlich das Note8.
      Geräte mit Stock-Android gibt's hingegen zu genüge...
      Ich denke nicht, dass sich sonderlich viele ein "Ultrapixel" (HTC lässt grüßen) für 1100€ kaufen würden. Google ist nicht Apple und dementsprechend haben sie nicht so eine Fanbase, die blindlings alles kauft

      PS: Mittlerweile sind wir so weit, dass selbst Geräte aus 2015 noch super arbeiten. Ein S6 kann auch so gut wie alles, was das S8 kann. ^^


      • Sicherlich kaufen viele das Note 8 wegen dem S-Pen in Europa sowie der Welt!

        Es scheint der Markt für 1000€ Handys da zu sein...

        Ich persönlich finde diese Entwicklung sehr bedenklich und mache da nicht mit!

        Aber ein Ultra Pixel ist somit nicht unwahrscheinlich falls es Google wie Apple machen möchte 😎


      • Wenn die Androiden 1000 Euro kosten, kann man gleich zu Apple wechseln, da hat man 5 jahr Updates und muss nicht schon nach 2 Jahren auf Updates verzichten. Wer 1000 Euro ausgibt, für 2 Jahre, der sollte sich mal fragen warum.


    • @Mr. Android :

      Ich habe das Nexus5 und es läuft mit 7.1.2 und das für seine fast 3 1/2 Jahre.


    • Das mit dem mit Apple gleichziehen kann ich mir nicht vorstellen, dann hätten sie innerhalb weniger Wochen ein komplett neues Smartphone entwickeln müssen, dass dazu noch viel besser als das Pixel 2 XL wäre. Völlig unmöglich.


  • Nee nee, am 4. Oktober kommt mal nix..... Warten wir bis zum.... Mhhhh.....
    4. Dezember dann wird es vorgestellt und dann für unschlagbare, super günstige 803,56 Euro.

    Das jedenfalls sagt mein Bäuchlein 😂😂

Empfohlene Artikel