Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 21 mal geteilt 52 Kommentare

Google Suche weiß dank Gmail bald genau, wann und wo wir Urlaub machen

Jeden Tag werden die Google-Dienste ein bisschen schlauer: Ob durch “Ok Google”, die Sprachsteuerung oder das Maps-Update für Radfahrer, Google fügt sich immer nahtloser in unser Leben ein. Nun soll ein neues Update für die Google Suche auch unseren Urlaub leichter und sorgenfreier gestalten.

ok google search
 © ANDROIDPIT, Google

Durch das nächste Update der Google Suche soll Google nun anhand der Hotelreservierungs-Mails im Gmail-Postfach herausfinden können, zu welcher Zeit man sich in welchem Hotel aufhält. Das bedeutet, dass man zukünftig mit Sprachbefehlen wie “Ok Google, zeig mir Restaurants um mein Hotel” oder “Ok Google, zeig mir den Weg zum Hotel von hier” Suchresultate angezeigt bekommt, ohne zuvor die Adresse des Hotels eingegeben zu haben.

Wann das Update nach Deutschland kommt, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Sicher ist, dass die Zukunft Google noch fester an uns und unsere Android-Smartphones schweißen wird und derlei Updates die Grenzen zwischen den einzelnen Google-Diensten noch weiter verschwinden lassen. Wie wertet Ihr diesen Vorstoß von Google? Empfindet Ihr ihn als eine Bereicherung oder seht Ihr ein solches Update als eine Bedrohung?

Google Install on Google Play

Quelle: Phandroid

21 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Angeleyes 1980 30.07.2014

    Google Now ist deaktiviert, da es nur unnötig Akku zieht und nix brauchbares liefert. Außerdem rede ich mit meinem Handy nur, wenn ich telefoniere. Alles andere ist albern. 10 Leute in der U-Bahn, die mit ihrem Handy reden, na gute Nacht.....
    Ich kenn in meinem Bekanntenkreis niemanden, der Google Now ode Siri aktiv nutzt und Selbstgespräche führt.....

  •   12
    Colin Creevey 30.07.2014

    mir bringt das garnichts.
    ich nutze die google sprachsteuerung nie und gmail hab ich nur weil es halt verfügbar ist wenn man sich bei google allgemein registriert hat. mein aktiven email account hab ich bei einem anderen anbieter.

  • DiDaDo 30.07.2014

    Mal wieder jemand der seine eigene kleine Welt auf die Allgemeinheit und damit die Sinnhaftigkeit von Google Now bezieht.

    Ich kenne in meinem Umfeld einige, die den Dienst nutzen, inklusive mir selbst. Ich fahre zum Beispiel keine Bahn, sondern Auto und da gibts mit Now einige nützliche Features. Und im Auto stört sich auch keine Socke daran, wenn ich mir zB ne Erinnerung ins Handy quatsche.
    Einfach mal über den Tellerrand schauen!

  • Peter Immel 30.07.2014

    Will hier nur mal anmeken, dass man Google Now nicht aktiviert haben muss um die Sprachsuche zu benutzen.....

  • Felix Görner 30.07.2014

    Ich benutze Google Now häufig und gerne. Momentan kommen alle paar Tage Updates raus, die ich nicht mehr missen wollte. Je umfangreicher Google Now wird und je mehr Informationen es über mich hat, desto praktischer wird es für mich. Ich kann die Ängste vor Now nicht nachvollziehen und finde es eher naiv zu glauben, dass andere Firmen, die solche Dienste nicht anbieten, die Daten nicht auch sammeln würden. Google gibt einem wenigstens die Chance von der Datensammlung auch selbst profitieren zu können.

52 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Fakt ist, dass Google Now an der Akkulaufzeit zerrt aber auch für Jedermann hilfreich sein kann - vorausgesetzt man will es!
    Die Sprachsteuerung ist jetzt schon ziemlich gut (z.B. beim Autofahren) und wird in Zukunft eine immer größer werdende Rolle spielen. Nachdem die App dein Verhalten einige Zeit analysiert hat, kann sie dich z.B. vorzeitig über Staus oder Verspätungen (der DB) warnen und alternativen anbieten. Natürlich kann man dies auch mithilfe anderer Apps in Erfahrung bringen, jedoch muss man 1. daran denken und 2. es manuell eingeben.
    Unser Nutzerverhalten wird sowieso analysiert und archiviert, also warum sollen wir nicht zu ein Nutzen davon haben?!

    •   58

      "Die Sprachsteuerung ist jetzt schon ziemlich gut...."

      Sorry, ich bin auch Android-Freund, aber gerade hier im Bereich der SprachSTEUERUNG ist Android Apples Siri noch weit unterlegen. - Und der Abstand wird immer größer. "Sprachsteuerung" bedeutet eben nicht, einfach nur die Google-Suche und ein paar wenige (!) Systemfunktionen aufzurufen.

      Da gibt es leider nichts zu beschönigen.

  •   25

    Hab es ebenfalls deaktiviert, unnützer Kram in meinen Augen der nur den Akku killt.

    •   58

      "unnützer Kram in meinen Augen der nur den Akku killt" beschreibt leider Android in Gänze, da es bisher keine einzige auf ein bestimmtes Device wirklich optimierte Android-Version gibt. Der Hard- und Software-Wildwuchs ist Grund dafür, dass Android niemals so Ressourcen schonend agieren kann, wie z.B. iOS.

  • Jeeetzt wirds beängstigend

  •   58

    Google Now ist, genau so wie z.B. AIVC, Apples Siri in der Funktionalität leider um Lichtjahre hinterher. Da, wo Siri echte Aktionen startet, bietet einem Google Now gerade mal eine Auflistung von Suchergebnissen und AIVC liefert einem völlig blödsinnige, "lustig" gemeinte Antworten...

    Google muss dringend an seiner Spracherkennung/-steuerung arbeiten, will man sich hier nicht weiterhin lächerlich machen.

  • Also ich nutze die Sprachsteuerung zunehmend. Auf der Straße wäre mir das zu blöd, aber zu Hause ist es einfach praktisch. Wenn ich mal schnell was nachschauen will, muss ich es nicht mehr eintippen. Das ist einfach sehr bequem und funktioniert super.
    Sonst nutze ich die anderen Funktionen nicht wirklich.
    Wollten wir nicht mit Computern reden? War das nicht der Traum, seit Star Trek? Nun, dass sind die Anfänge. Verstehe nicht, warum das nun plötzlich der Teufel ist. Wenn ich mich waschen möchte, muss ich mich nass machen, anders geht's nun mal nicht.
    Jede Generation hat ihre Ängste. Früher waren es Pornos, dann Horrorfilme und Computerspiele. Nun wird der nächste Teufel an die Wand gemalt.
    Und die üblichen Chef Meckerer wieder in forderster Front.

  • hab jetzt nicht alle Kommentare durchgelesen, aber für mich hat Google Now inkl Suche nen Heiden Infos mittlerweile die mir auch hilfreich sind.
    Beispiele: 1.bin auf oft auf Montage und die Hotels werden über HRS gebucht, die Mail liest Google aus und bei Now wird mir die momentane Anfahrt und weitere Infos zum Hotel angezeigt. 2.wenn ich einen Termin und genaue Adresse mit dem Google Kalender einspeichere wird mir ne Meldung gemacht wann ich losfahren sollte um pünktlich zu sein. 3. das Beispiel mit Amazon wurde auch schon gebracht. 4. Sehenswürdigkeiten in der Nähe werden auch angezeigt. 5. Fussball Nachrichten zu meinem Lieblingsclub auch.

    Sollte ich Google deswegen verteufeln?

    • Ergänzung zu deinem 2. Punkt:
      Das wird eben so bei Flugdaten gemacht, die aktuelle Verkehrslage wird berücksichtigt und man kann einstellen wie lange man vor Abflug am Flughafen sein möchte.

  • Hallo und wenn ich das Lesen meiner Mails nicht möchte

  • Einige Pro und Kontra-Argumente, die man subjektiv sicher so anerkennen kann. Was ich jedoch nicht verstehe, ist dieses - meiner Meinung nach - ziemlich unüberlegte Argument, dass Einbrechern Haus und Hof geöffnet werden.

    Wie bitte soll das funktionieren? Solche Einbrecher wandern dann tagsüber durch die so gerne erwähnten öffentlichen Verkehrsmittel, suchen sich Nutzer aus, die ihr Smartphone in Betrieb nehmen und warten darauf, dass diese "zeig mir den Weg zum Hotel" sagen?

    Und wenn das Smartphone diesen Weg dann ausspuckt, wissen Diebe, dass derjenige im Urlaub ist? Zwischen den Zeilen lesen sie dann noch, wo derjenige ansonsten wohnt? Sie erfahren so seine genaue Adresse? Danach fahren sie dann 100 oder 200 Kilometer (wenn es näher wäre, müsste derjenige ja kein Hotel nehmen bzw würde wohl kaum heimat-nahen Hotelurlaub buchen) und rauben denjenigen aus? So läuft das also heutzutage?

    Bitte klärt mich auf. Ich möchte verstehen, wie diese neue Funktion Einbrecher in mein Haus bringt.

  • Ich kann überhaupt nicht verstehen, was hier alle zu meckern haben.

    Denkt ihr, da sitzt ein Google Mitarbeiter, guckt wann ihr im Urlaub seid und ruft seine Einbrecher-Kollegen an, dass sie die Wohnung ausräumen können?

    Leute, das läuft alles über seelenlose Server, die einfach nur Datenberge verarbeiten, die wollen euch nichts böses, die wollen euch das Leben erleichtern ;)

    • Aber die Besitzer der seelenlosen Server können auf die Daten zugreifen :D
      Das kann aber überall passieren, und ich denke mal nicht das Google Now das böse in Person ist, sondern eher alle (für uns aktuell) nützliche Informationen bündelt und darstellt.
      Denn nen Großteil der Infos wird ja schon allein durch das googeln gespeichert, ob jetzt Google Now an oder nicht, und daraus "rechnet" dann der seelenlose Server unsere Interessen raus.

      Von daher denke ich mal ist GNow nur der Versuch uns zu zeigen, was Google über uns weiß (oder um dem Nutzer das Leben zu erleichter, unwahrscheinlich :D )

  • Ich finde es ist eine Bereicherung und Bedrohung zugleich

  • ALso danz im Ernst. So etwas kann keine Bedrohung sein, solange ich all das deaktivieren kann. Ich nutze es gerne und oft auch beruflich. Es muss eben jeder für sich entscheiden was man möchte. Daher sind all diese Schimpftiraden etc. völlig wertfrei.

  • Ging mir vor 3 Wochen genauso, da hat mir Google Now den Flug incl Gateway verraten, da der Email-Verkehr mitgefiltert / gelesen wird...
    So an sich nette Funktionen, wie zB bei Packetzustellungen von eBay oder Amazon.
    In gewissem Sinne doch etwas beängstigend

  • Und dann sollte Google Now das noch bitte gleichzeitig auf Google+ und Facebook posten, dass alle Einbrecher gleich wissen wie lange sie meine Wohnung ausräumen können :P

    Aber mal abwarten wie es dann wird...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!