Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Google Stadia: Kostenlose Version der Gaming-Plattform soll bald starten

Google Stadia: Kostenlose Version der Gaming-Plattform soll bald starten

Googles Gaming-Plattform Stadia soll schon sehr bald als “Basis”-Version verfügbar sein. Bisher konnten Gaming-Freunde den Cloud-Dienst in der “Premiere Edition” für 129 Euro auf dem TV, Laptop und ausgewählten Smartphones nutzen und erhielten den Stadia Controller und Googles Chromecast Ultra. Die Basis-Version soll nun zum Nulltarif verfügbar sein. Doch es gibt einen Haken.

42 Spiele sind mittlerweile über Google Stadia im Streaming-Abo verfügbar. Dazu gehören Titel wie Tomb Raider, Red Dead Redemption II oder Asassin’s Creed Odyssey. Bislang zahlen Nutzer knapp 130 Euro und erhalten unbegrenzten Zugriff auf die verfügbaren Spiele. Bereits während der Vorstellung von Stadia im vergangenen Jahr hatte Google jedoch eine “Basis”-Version des Gaming-Dienstes in Aussicht gestellt.

Zum Nulltarif soll nach belieben Gezockt werden – leider nicht ganz. Denn in der Basis-Version, die in den kommenden Wochen verfügbar sein soll, müssen Nutzer dann für jedes Game einzeln zahlen. Ein weiterer Haken ist die Streaming-Qualität in der Basis-Version. Während über Stadia Pro mit bis zu 60 Fps in 4K und 5.1-Surround-Sound gezockt werden kann, müssen sich die Basis-Gamer mit 60 fps und einer maximalen Auflösung von 1080p mit Stereo-Sound begnügen. 

Wann kommt die kostenlose Version von Google Stadia? 

Nach dem anfänglichen Hype und der Begeisterung über das neue Gaming-Modell, hatte sich in den vergangenen Wochen Unzufriedenheit bei Stadia-Nutzern breitgemacht. Vor allem der Turnus, in dem neue Spiele integriert werden, scheint die Gemüter hier zu erhitzen. Googles Abo-Modell wird wohl in den "kommenden Monaten" eingeführt, wie Google-Manager Phil Harrison in einem Interview verraten haben will. Eine Aussage, die viel Raum für Spekulationen lässt. Sobald Google Stadia im Abo verfügbar ist, zahlen Pro-Nutzer 9,99 Euro im Monat und haben kostenlosen Zugriff auf alle verfügbaren Spiele in bester Streaming-Qualität. Ob das kostenlose Basis-Modell eine gute Alternative darstellt, muss sich erst noch zeigen. Denn wie teuer der Zugang zu einem einzelnen Spiel sein wird, steht bislang noch in den Sternen. Nicht zufrieden mit dem Gaming-Dienst? Wenn Ihr Euer Google Stadia-Konto löschen wollt, folgt unserer Anleitung.

Quelle: The Verge

Empfohlene Artikel

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Cloud-Gaming ist die Zukunft. So sieht es auch Microsoft: "Nintendo und Sony sind keine Konkurrenz mehr für uns.Man sei bereit eine Partnerschaft mit Sony oder Nintendo einzugehen, denn man will auch nicht dabei zuschauen, wie sich die drei alten Konkurrenten nun weiter bekriegen, während Amazon und Google diesen Markt für sich erobern." Microsoft und Sony sind übrigens im Frühjahr 2019 eine Partnerschaft eingegangen.


  • Was ist denn das für ein Artikel? Der ist ja komplett fehlerhaft 🤨
    Aber mal zum Thema Haken bei Stadia Free: Ich geh doch auch nicht ins Geschäft und maul die Leute an weil man bei der bspw. PS4 alle spiele einzeln kaufen muss obwohl ich sie evtl. schon auf dem PC besitze. Stadia ist dasselbe wie eine Konsole nur ohne Konsole und dass die Spiele per Internet gestreamt werden. Warum sich auf einmal alle Gamer zusammentun und gegen Stadia hetzen hab ich von Anfang an nicht verstanden. Lasst den Dienst doch existieren, ob er gut ist oder nicht. Keiner muss ihn nutzen.


  • Es sind 27 Spiele und 5 davon für stadia pro kostenlos spielbar! Die andere Spiele kosten den vollen Preis die man erst kaufen muss.


  • Tja, zu spät. NVIDIA bietet das seit gestern und ich muss die Spiele nicht nochmal kaufen.


  • Google Stadia = Gaming!?

    Nee Danke, echtes Gaming gehört zu PC, Microsoft, Sony, Nintendo 🎮👾


  • Tja, der letzte Versuch Relevanz zu bekommen. Wird wahrscheinlich wie Stadia selbst rausgehauen bevorbes bereit ist.


  • Schon blöd wenn man nicht mehr recherchiert sondern dumm von anderen Quellen (die ebenfalls keine Ahnung haben) abschreibt. Als Pro-Nutzer hat man mit nichten unbegrenzt Zugriff auf das Spiele-Angebot. Man kann Spiele, sofern Angeboten, als Pro Abonnent gratis der eigenen Spielesammlung hinzufügen. Diese sind dann mit aktivem Pro-Abo spielbar. Alle anderen Spiele muss man sowohl als Pro als auch später Basic-Abonnent bezahlen.
    Wundert euch nicht wenn euer Laden den Bach runter geht. Die Leser merken sich wo man falsch informiert wird!


  • Kennt man ja bei der Switch. Abonnieren und man hat Zugriff auf Spieleklassiker der letzten Jahrzehnte.


    • Ist hier aber nicht so. Man muss für Spiele bezahlen abgesehen von den monatlich gratis spielbaren. Wobei das meine ich auch nur für Stadia Pro zählt.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Korrekt. Bei der "kostenlosen" Version muss man sämtliche Spiele bezahlen. Wirklich kostenlos ist das nicht und deswegen wird das Ding auch nichts mehr reißen.


  • Grundsätzlich ist Game Streaming eine tolle Sache, aber es gibt noch viel Arbeit. Die Spiele sind für PC und Konsolen entwickelt. Sie müssten für mobile Geräte fit gemacht werden

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!