Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Google erklärt Play Store zur Sex-freien Zone

Google erklärt Play Store zur Sex-freien Zone

Der Name "Play Store" hat in nicht ganz unschuldigen Köpfen zugegebenermaßen ein gewisses Geschmäckle. Damit dieses nicht Überhand nimmt, hat Google bereits vor ein paar Jahren pornografische Inhalte aus dem Store verbannt und geht diesen Weg nun konsequent weiter. Erotik-Apps dürfen nun auch nicht mehr im Play Store angeboten werden.

Bang With Friends teaser
© AndroidPIT

Diese harte Linie gegen Schmuddelinhalte folgte ursprünglich auf Spott seitens Apple, das seinen App Store bekanntermaßen sehr genau kontrolliert. Damals leitete Google erste Schritte ein, sich ein saubereres Image zuzulegen und verbannte so Apps, die als pornografisch charaktierisiert wurden aus dem Play Store, welcher damals noch als Android Market bekannt war. Heute geht man noch einen Schritt weiter und nimmt sich Apps mit erotischen Inhalten vor. Dieser Frühjahrsputz richtet sich ganz konkret gegen alle Apps, die anzügliche Bilder oder andere Inhalte enthalten - und das sind nicht wenige.

Der Grund für diese neuen Regeln ist der sich schnell vollziehende Wandel im Play Store. Google hat realisiert, dass das Publikum dort nicht nur immer breiter wird, sondern auch immer jünger. In dem Licht ist es verständlich, dass man zu erwachsene Inhalte loswerden will.

Eine weitere Veränderung im Play Store ist, dass Werbung, die von Apps aus via SMS versandt wird, künftig ebenfalls verboten sein wird. Zahlreiche Nutzer, die seit Jahren von dieser Art Werbung genervt werden, dürften sich freuen.

Was haltet Ihr von Googles Positionierung gegen anzügliche Apps? Geht das Verbot dieser Inhalte zu weit (schließlich nutzen auch Erwachsene den Store) oder ist es ein richtiger Schritt zum Schutz junger Nutzer gegen unangemessene Inhalte?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Michael B. 31.03.2014

    Typische amerikanische Doppelmoral...

    Echauffieren sich über Boobs und nackte Hintern, lassen aber 8jährige mit .45er und Pumpgun in der Gegend rumballern.

    Somit wundert's mich auch nicht, dass jetzt mündigen Menschen im PlayStore gesagt wird, was (nach deren Meinung) erlaubt ist und was nicht.

  • Lars 31.03.2014

    Spiele mit Gewaltdarstellungen auch komplett verbieten + alle Office-Apps, nicht dass das junge Publikum noch zur Produktivität verleitet wird.

  • Tim S. 31.03.2014

    Naja, für mich persönlich sind Bücher wie 50 Shades of Grey genauso "erotisch" wie ein normaler Sexfilm oder "anzügliche Bilder". Warum werden denn dann nicht auch solche Bücher entfernt? Meines Wissens nach übersteigen die Bücher fast jeden Porno in Sachen Bondage und Co. ;)

  • Karsten K. 31.03.2014

    Toll!!! Wieder eine weitere Bevormundung von freien Menschen.

    Ich verstehe nicht, wie Ihr diese Beschränkung unserer Freiheiten gutheißen könnt.

    PS: Kritik an meiner Meinung sollte "verboten" sein :-O

95 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Vielleicht sollte Google da einen extra Zugang machen ab einen gewissen Alter für die Pornographischen Sachen, vllt hilft das ein wenig die Einschränkungen, aber wegen Pornographischen Sachen muss man eh aufpassen wegen Viren etc..
    Gruß Kamui


  • och find das ein super Schritt


  • Is schon richtig so. Wenn man bedenkt wie viele Kinder im Playstore unterwegs sind. Wer Schmuddelzeugs auf dem Phone braucht der kann bei Android ja auch aus Unbekannter Quelle installieren


  • Vollkommen richtig diese Entscheidung ! Weiter so !


  • Ah, habt Ihr das nette Titelfoto vom Artikel "Bang with Friends" wieder ausgegraben... :D

    Gelöschter Account


  • Grundsätzlich bin ich gegen jede Art von Zensur, da zum einen nicht überprüft werden kann was dadurch unberechtigt gefiltert wird (z.B. Hilfe für Sexuell belästigte oder Aufklärung) und zum anderen jeder die Schwelle anders definiert und irgendwann auch wichtige Sachen (Apps) gefiltert werden. Bin dabei mir nen alternative Store zu suchen - leider ist der von AP auch nur ne Weiterleitung auf den Playstore. Schön wäre eine Mischung von Weiterleitung und eigenen alternativen Apps, wie z.B. einigen OSS Apps die momentan nur auf f-droid vorhanden sind oder interessanten Alpha Versionen wie z.B. Jitsi.org


  • @ Stephan beziehst du dein Lob auf den ersten oder zweiten Post?


  • Solange nicht die Oben-ohne-Fotos meiner Kumpels am Strand als Porn interpretiert werden, wie der Obstladen das regelmäßig tut... Oder vielleicht fehlt da einfach nur die Aufklärung, was der Unterschied zwischen Männlein und Weiblein ist?


  • Wer's braucht. Soll Google die erotischen Inhalte doch drin lassen. Ähm...
    Lieber Apps die Gewalt verherrlichen rausnehmen.


  • Ich verstehe den Ansatz "Google will keine Erotik" hier in den Kommentaren nicht. Google ist das vollkommen egal was sie anbieten denn es geht der Firma (vollkommen zu Recht) nur um die Einnahmen. Aufgrund eines gewissen Anteils an Leuten in der Gesellschaft welche sämtliche Erotik verteufeln, fürchtet Google einen Imageschaden, welcher sie letztendlich mehr kostet als die Einnahmen der "bösen Porno Apps" bringen. Ganz einfach. Hier jetzt Google irgendeine Moral anzudichten halte ich für Quatsch.


    • genau, der Imageschaden für eine funktioniernde Altersverifikation kostet mehr als das lukrative Erotikgeschäft^^
      Für mich nimmt Google gerade deswegen einen Imageschaden weil sie vor paar Jahren noch gesagt haben: haha Apple wir verbieten nichts, aber nun genau das gleiche machen. Vertrauen in Google um ein weiteres Mal gesunken.


  • Auch die heutigen Kids wissen bereits, dass man z.B. mit Playstores wie Aptoide alles laden kann.
    Da will Google nur sein Gewissen reinwaschen und sich somit die langerwartete Altersverifikation sparen.


  • Porn selbst ist doch schon lange verboten im PlayStore und die "erotik" Apps die es da so gibt sind soooo... naja, wenn man vllt 12 ist und einem bei der Fa Werbung schon einer abgeht, wird einem wohl was fehlen. Für alle anderen ist es dann eben einfach nur ausmissten von crap und Malware... Und ich glaube Google ist nicht so albern wie Apple die selbst Apps von Zeitungen dann rausschmeißen, wenn das Cover Nippel zeigt.


  • Ich finde nicht OK....scheinbar haben viele nicht gelesen das es nicht um Porno geht sondern um erotische Inhalte. Das entspricht mal wieder meinem Bild von der Amerikanischen Moral. Gibts in irgendeiner APP ne Nackte Brust zu sehen muss sie weg, aber dafür kann ich in jedem zweiten Spiel irgendwelchen Typen die Rübe wegballern.


  • Super google! für Porno apps ist ja schließlich der MiKandi Store da


  • Google könnte auch einfach nur eine Alters Prüfung einsetzen und somit weiterhin auch pornographische Inhalte anbieten. Freiheit ist eines der wertvollsten Dinge unserer Welt! In diesem Sinne: don't be evil!


  • Ich bin dafür, dass der Store davon befreit wird. Darüberhinaus sollten weitere Baustellen bereinigt werden. Z.B. pornografische "Literatur" im Book Store.


  • Wer Porno oder Sexspielchen braucht der sollte in einen Pornoshop gehen. Ich wäre auch dafür eine gewisse Einschränkung bei Gewaltspielen vorzunehmen.


  • Na endlich kann ich auch meinem jüngsten (3 Jahre) guten Gewissens mein Tablet in die Hand drücken, damit er sich nich so allein fühlt wenn ich abends wieder komme ... und hoffentlich werden nun endlich auch diese obszönen Mode Apps wie H&M und Zara verboten. Gut auch, dass ihr nicht einfach das Alter über die Kreditkarte prüft und für den Pornomode eine Passwortabfrage nötig ist, unsere Männer sollen unsere Freiheit am Hindukusch verteidigen und sich nicht mit sich selbst spielen. In diesem Sinne, vielen Dank Google und weiterhin gilt "Make war, not love"


  • Vernünftig! - aber mal abwarten wie schnell das ganze von statten geht.

    Und wenn ich das mal sagen darf, das Bild @Androidpit ist sehr gut geschossen, die Haare von Sophia glänzen/Leuchten sehr schön :)


  •   50
    Gelöschter Account 01.04.2014 Link zum Kommentar

    Nachvollziehbar seitens Google. Ich hätte einen filter wie bei Google Bilder für den besseren Kompromiss gehalten.


  • was is daran bitte eine Beschneidung unserer Rechte, wenn Google keine pornos mehr anbieten will dann Holst du sie dir halt woanders ...


  • War ja klar, dass viele wieder "Hurra!" schreien.

    Alles für den "Jugendschutz"!

    Dass man sich dieses Problems auch durch(wie von einigen wenigen Kommentatoren sehr richtig bemerkt) Altersverifizierung entledigen könnte, ist erstmal egal. Auch, dass man, obwohl erwachsen, gleich mit entmündigt wird.

    Ich will jetzt gar nicht davon anfangen, dass offenbar selbst unsere "fortschrittliche" und "aufgeklärte" westliche Kultur immer noch von der "Erbsünden-Indoktrination" durch die Kirche geprägt ist.. und manch Erwachsener es als seine moralische Pflicht ansieht, Kindern und Jugendlichen beizubringen, sich für ihren Körper und ihre aufkeimende Sexualität gefälligst zu schämen.

    Eigentlich geht's mir eher um Zensur.
    Und darum, wie "anzügliche Inhalte" DEFINIERT werden. Und von wem.

    (*Anmerkung: Im mittleren Abschnitt spreche ich von Eltern, die schon hysterisch im Kreis rennend und angsterfüllt nach der Telefonnummer des nächsten Therapeuten suchend um die Psyche ihrer Wonneproppen fürchten, wenn sie mal irgendwo zufällig 'nen Penis sehen, oder die animierten Brüste eines Mädels in 'ner harmlosen Strippoker-App. Nicht, dass man mir noch Verharmlosung vorwirft.^^)

    Gelöschter Account


  • Finde ich gut so.


  • Gut? Jein! Natürlich Googles gutes Recht dies zu tun, für uns Nutzer heißen solche Schritte aber immer wieder eine Art von Zensur hinnehmen zu müssen. Bei erotischen Inhalten nicht schlimm, richtig? Wir haben ja immer noch flashfähige Browser für den Handbetrieb, aber was kommt dann?
    Noch bietet der store Spiele an, die ab 18 gelistet werden dürften, diese sollten im nächsten Schritt dran glauben. Was danach kommt...Man weiß es nicht, vllt hackt sich ein amerikanisches Kind eine Hand ab, weil in einer kochapp stand, dass es ein Küchenmesser benutzen sollte...vllt nicht realitätsnah, aber jede Beschränkung ist eine Zensur, ob das immer gut ist?


  • Mein lieblingsdownloader is deswegen down ;)


  • Total übertrieben, eine ü18 Abteilung mit Perso abfrage hätte es auch getan, jeder Kippenautomat bekommts auf die Reihe nur Google net. Hauptsache bevormunden und Kontrolle ausüben können


    •   50
      Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

      Du wirst Deine Ü18-Abteilung schon finden. Nur nicht bei Google. Genauso wie Du sie bei Kaufhof nicht findest. Beschwerst Du Dich darüber auch öffentlich an Stellen, die eh nicht daran ändern können?


  • Super. Ich arbeite in der Jugendarbeit und kann das nur unterstützen.


  • Wird schon irgendwie gehen...


  • Also Leute, mal ganz ehrlich, das Ding hat ja seine zwei Seiten, wieso freut ihr euch nicht und seht das ganze mal positiv? Was ist denn daran sooo schlimm, wenn dass Google sein Image aufpoliert? Man hat ja
    schließlich immer was zu meckern, ja gut, aber das heißt ja noch lange nicht, dass ihr darüber wehklagen müsst, wobei ich ja auf der anderen Seite diejenigen Leute verstehe, die sich unbedingt ( mit allem, was ihnen noch an Machtmittel zur Verfügung steht ) zu holen, kaufen whatever...! Ich persönlich bin auch nicht Leuten böse, wenn sie den einen oder anderen Porno konsumieren, aber es ist einfach nur peinlich, von daher... Aber es stimmt auch, dass es ein Stück Freiheitsstrafe-und Existenzberaubung ist.
    Also mir ist es egal, Hauptsache vernünftige Apps sind da, die man sich holen kann, den Rest kann man ja ignorieren.


  • ich finde nur flappy bird dürfte angeboten werden . :) jetzt mal ernzthaft , schon mal mit altersbegrezung probiert oder play Jr. ? Wo sollen wir denn jetzt unsere wallpaper beziehen ?


  • @stenz
    Und das faellt den jetzt
    auf / ein ^^


    •   50
      Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

      Auch wurscht! Es ist ein täglicher Prozess in jeder Firma, Geschäftsentscheidungen zu hinterfragen und sich neu aufzustellen.


  • Das mit den SMS find ich gut, den Rest nicht...


  • Finde ich super endlich mal eine Gute Nachricht


  • typisch america! mit großen waffen rumballern, aber wenn wo ein nippel blitzt is der große skandal fertig... man sollte die jugend eher von ersterem schützen als von nackten tatsachen!


    •   50
      Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

      Typisch, was alles hineininterpretiert wird. Google ist Hausherr und hat als solcher das Recht, das Portfolio zu bestimmen. Deren Gründe sind irrelevant. Sie wollen derartige Inhalte nicht.


    • @marc neuhauser: Sätze, die mit "Typisch..." beginnen, führen leider meist intellektuell ins Leere....


  •   32
    Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

    Warum ? Gefällt sie dir ?


  • Keine Ahnung


  • Kann mir jemand sagen wer die Roothaarige auf dem Foto ist? *-*


  •   32
    Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

    Wir leben im Zeitalter der online-Pornos. Pornos haben heute eine ganz andere Gesellschaftliche Stellung als vor 15 Jahren. Es ist Teil der Westlichen Livestyle Kultur geworden.
    Die Schauer Geschichten der Kirche glaubt auch keiner mehr.
    Jeder Teenie hängt heute vorn Monitor.

    Hier gehts doch primär um Klagen. Kaum um anderes.


    • Stimmt :D Habe erst vor kurzem eine Reportage darüber gesehen, dass einer Studie nach bereits 3% der Grundschulkinder (in England) regelmäßig Pornos konsumieren, und das in einem Land in dem standardmäßig auf jeder Leitung ein Pornofilter vorgeschaltet ist. Kommunikation ist da wohl eher angebracht als totschweigen und versuchen alles zu sperren, was wohl eh nie gelingen wird.


  •   25
    Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

    "Der Name "Play Store" hat in nicht ganz unschuldigen Köpfen zugegebenermaßen ein gewisses Geschmäckle. "

    Aber nur bei Leuten die bei allem eindeutig dreideutige Gedanken haben. Ich will gar nicht wissen was du bei "Xpiria Play" oder "Play music" denkst....

    Gelöschter Account


  •   26
    Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

    Pornographie ist Sünde! Kehrt um, solange noch Zeit ist! Jesus lebt!
    Satan wird euch alle holen und ihr werdet auf ewig in der Hölle schmoren! So wie Carrie White.

    Gelöschter AccountGelöschter Account


  • Da wird man dann eben einfach wieder, trotz aller Sympathie für Google, schmerzlich daran erinnert, dass Google eben ein US-Konzern ist ;-))))!!!


  •   16
    Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

    Muss der Mensch Pornos auf Mobile Phones laden? Reichen andere Quellen nicht aus? Und was ist mit 'fast pornografischen' Wallpapers in den Wallpaper-Apps?


  • Obwohl die bisherige Auswahl an "erotik apps" eh nichts erotisierendes hatte. Und selbst die ab 18 apps der einschlägigen playstore Alternative sind nicht besser.


  • Die scheiß prüden Amis.


  • Ok, wieder ein Problem weniger. Obwohl mir da gleich wieder die eine oder andere Umgehung im Hinterkopf rumgeistert. (InAppBrowser?) ;-)


  • Typische amerikanische Doppelmoral...

    Echauffieren sich über Boobs und nackte Hintern, lassen aber 8jährige mit .45er und Pumpgun in der Gegend rumballern.

    Somit wundert's mich auch nicht, dass jetzt mündigen Menschen im PlayStore gesagt wird, was (nach deren Meinung) erlaubt ist und was nicht.


    • nur weil die amis eine eher fragwürdige waffenmoral haben, heißt das doch nicht, daß man dann bei pornografischen inhalten auch alle 5 gerade sein lassen kann.
      beides gehört nicht in den playstore.


  • Naja, für mich persönlich sind Bücher wie 50 Shades of Grey genauso "erotisch" wie ein normaler Sexfilm oder "anzügliche Bilder". Warum werden denn dann nicht auch solche Bücher entfernt? Meines Wissens nach übersteigen die Bücher fast jeden Porno in Sachen Bondage und Co. ;)


    • es liest doch kaum noch ein jugendlicher....ne bessere sperre gibt es kaum.
      und wenn sie es dann doch tun, kann man sie auch mal belohnen........

      aber mal im ernst:
      visuelle reize sind mehrere 100 mal überwältigender, als intelektuelle und gehen (vor allem in der pubertät) direkt in den lendenbereich.
      bücher sehe ich da durchaus gelassener.


  • Ich finde es in Ordnung wenn jungendgefährdente Inhalte aus den Playstore verschwinden. Wer dies braucht findet auch außerhalb des Play Stores genug "Unterhaltung".

    Felix M.Gelöschter Account


  • Im Endeffekt dient doch diese Maßnahme vor allem dem "sauberen" Image von Google.....
    Wie schon andere sagten, wer an pornografische Inhalte ran will, für den gibt es zig Möglichkeiten, im Netz auch dran zu kommen.


    • Noch lange kein Argument, nicht dagegen vorzugehen ...

      Gelöschter Account


    • ....aber eben nciht über den playstore.
      android ist und bleibt eine offene platform. deshalb kann am ende natürlich jeder machen, was er will.
      aber google macht so viel, wie sie können, ohne diese maxime zu verletzten.
      ich finds ok.


  • pornos gucken kann man schließlich auch im jedem stinknormalen browser und wenns undbedingt eine app sein musst gibts bestimmt auch irgendwelche play store fremden apk's im internet ;)


  • Naja, das sollte schon jeder selbst entscheiden, was man sich runterlädt.
    Alles zu verbieten ist bestimmt nicht der richtige Weg, mal sehen was dann als nächstes Verboten wird.
    Heutzutage gibt es die Möglichkeiten der Altersverifikationen im Internet, somit könnte man sicherstellen, dass die Apps nur von Erwachsenen gekauft werden.


    • ja ne, ist klar.
      du klickst bei redtube und konsorten uach immer wahrheitsgemäß auf den ich bin unter 18-knopf, oder?
      sowas funktioniert einfach nciht.


  • Spiele mit Gewaltdarstellungen auch komplett verbieten + alle Office-Apps, nicht dass das junge Publikum noch zur Produktivität verleitet wird.


  • Toll!!! Wieder eine weitere Bevormundung von freien Menschen.

    Ich verstehe nicht, wie Ihr diese Beschränkung unserer Freiheiten gutheißen könnt.

    PS: Kritik an meiner Meinung sollte "verboten" sein :-O


    • Man sollte Kinder schützen und sie vom pornografischen Inhalten fernhalten, ob die eingesetzten Maßnahmen sinnvoll sind steht auf einem anderen Blatt ...


    • Hätte ja schon gereicht wenn man sowas per Passwort in der Playstore App einfach freischalten könnte. Einfach eine Kindersicherung einbauen.


    •   50
      Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

      Und was ist mit der Bevormundung der Shop-Betreiber. Auch dahinter stehen freie Menschen. Wenn Google kein pornografisches oder erotisches Material verkaufen möchte, ist das genauso legitim wie für jeden Kiosk und jede Tankstelle. Die einen bieten den Playboy an, andere nicht.

      WilliGelöschter Account


      • Ob es legitim ist, war aber nicht die Frage, Aries.
        Die Frage war, was wir davon halten.
        Also... was hältst du davon? ;)


      •   50
        Gelöschter Account 01.04.2014 Link zum Kommentar

        Ich halte es für Googles legitimes Recht, das Produkt-Portfolio eigenverantwortlich festzulegen.


      • Hehe.. okay.


      • nun ja, die situation stellt sich hier schon etwas anders dar, da android extrem marktbeherrschende stellung einnimmt.
        in der theorie sind natürlich noch ios und WP8 mit dabei. in der praxis ist es aber jetzt aber eher so, als ob der playboy plötzlich in ganz deutschland gesetzlich verboten worden wäre.

        als vater von zwei kleinen kindern heiße ich diesen schritt zwar trotzdem gut, aber man sollte die realen verhältnisse auch nicht aus den augen verlieren.


      •   50
        Gelöschter Account 01.04.2014 Link zum Kommentar

        >> in der praxis ist es aber jetzt aber eher so, als ob der playboy plötzlich in ganz deutschland gesetzlich verboten worden wäre.

        Es wird immer verrückter! Gerade für Android gibt doch nicht nur einen einzigen Store! Wenn man ein Geschäft zur Aufnahme von Produkten zwingen will (online oder Ladengeschäft) muss es sich schon um wesentlich lebensnotwenigere Dinge handeln, als Erotik.


      • Die Frage ist doch eher: Warum gerade "Erotik"(die normalste Sache der Welt..ja, auch dein Papa hat seinen Penis in die Vagina deiner Mama gesteckt) und nicht viel "Jugend gefährdendere " Apps, wie "Barbies Plastic Surgery", oder generell süchtig machende Freemium-Spiele?


      • da ich kleine kinder habe, sehe ich das mit den erotischen inhalten schon eher positiv.
        allerdings hast du völlig recht mit deiner kritik.
        auf der anderen seite kann man natürlich schlecht seine beste und größte geldquellen in die wüste schicken.
        google zwischen den stühlen - also alles wie immer.
        die selbe diskussion gabs ja auch schon mal in bezug auf die sperrung von sexseiten in der suchmaschine.


      •   50
        Gelöschter Account 02.04.2014 Link zum Kommentar

        Frag doch Google? Ich kenne Barbies Plasic Surgery nicht und kann es nicht einschätzen. Weil ich auch gar nicht. Ich bin auch nicht prüde, falls Du das mit meinem Vater und meiner Mutter andeuten wolltest. Jeder soll die Apps laden, die er mag. Aber einseitige Argumentation, überzogene Unterstellungen und pseudo-rechtliche Argumente kann ich nicht unkommentiert lassen.

        Google hat ein Forum. Da es um den Play Store geht, hat auch jeder, der ihn nutzt ein Google-Konto und kann daher deren Forum nutzen. Dort kann mich ja beschweren. Was soll das Gejammere hier?


      • ist es allg positiv kinder die aufklärung über solche inhalte zu verbieten?
        (gut,wenn die wirklich sehr jung sin muss das nicht sein, aber da sollte (!) das eh nicht relevant sein, da es ja eig nicht normal is, dass 6jährige ein handy bekommen.. ich hatte mein erstes handy mit 12 und das hatte noch nichtmal internet)

        besser ist es doch auch jugendliche unter 16 darüber aufzuklären, damit sie wissen wie sie damit umgehen sollen
        wenn sie nix darüber wissen, dann wird auch schnell mal so eine sinnlose porn app gekauft oder abos abgeschlossen, etc
        außerdem is das sperren im play store solcher apps eh sinnfrei, da jeder 10 jährige schlau genug ist die suchmaschine zu betätigen und den kram zu suchen...

        UbIx


      • Der Vergleich hinkt. Denn es gibt massenweise Kiosks, aber für die meisten Benutzer keine Alternative zum Play Store. So ist es de facto eine Zensur.


  •   29
    Gelöschter Account 31.03.2014 Link zum Kommentar

    Ich finds gut so.

    Gelöschter Account


  • Endlich mal was vernünftiges

    Gelöschter Account


  • So verfliegt die Chance auf die Kategorie Play Porn xD


  • Daumen Hoch!

    Wünschen würde ich mir allerdings, dass Android von hause aus einem auch mehr Möglichkeiten zur Rechtebeschneidung von Apps einräumen würde. In 4.3 wurde das ja eingeführt, in 4.4 aber wieder entfernt ...


    • Bevor man in Android eine sinnvolle und faire Rechteverwaltung aktivieren kann, muss sichergestellt sein, dass App-Betreiber ohne das Recht auf Internetzugriff Einnahmen durch Werbung machen können, d.h. Offline-Werbung, welche garantiert auch nicht sonderlich beliebt wäre. Gibt man dem Nutzer aber einfach jetzt die Möglichkeit, Internetzugriff für Apps abzuschalten, stehen einige Entwickler von nützlichen kostenlosen Apps wohl bald ohne Einnahmen da, da die meisten Nutzer kein Geld für werbefreie Versionen ausgeben wollen.


      • Die meisten Nutzer wollen deshalb kein Geld für Apps ausgeben, weil sie jahrelang dazu "erzogen" wurden.
        Das Phänomen könnte aber mit ein wenig Konsequenz seitens der Entwickler, aber vorallem vorausschauender Nutzer auch wieder rückgängig gemacht werden.
        Ich lade mir jedenfalls keine kostenlosen Werbeseuchen mehr runter.. wenn's Alternativen gibt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!