Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 13 Kommentare

Google Search: Update bringt einen Hauch Persönlichkeit

Die Sprachsteuerung von Google gilt als die beste derzeit auf dem Markt und auch als Apples Siri überlegen. Jedoch fehlt es der Google-Suche bisher eindeutig an Persönlichkeit. Das könnte sich künftig ändern, wenn auch langsam. Ein jetzt angekündigtes Update soll die Interaktion mit dem Smartphone erst mal ein klein wenig persönlicher machen.

google search mom
© Google/AndroidPIT

So soll es künftig möglich sein, Anrufe verbal abzusetzen und beziehungsbasierte Begriffe wie “mom”, “dad”, “my wife” und ähnliches zu verwenden, also beispielsweise, “OK Google, call mom”. Sollte beispielsweise die Mutter noch nicht als solche im Telefonbuch gekennzeichnet sein, übernimmt Google dies automatisch beziehungsweise erlaubt die sofortige Einrichtung.

Wann das Update genau losgetreten wird, geht aus der Ankündigung via Google+ nicht hervor, und es muss davon ausgegangen werden, dass es zunächst erst mal nur auf US-Englisch umgesetzt wird. Es ist nur ein kleines Detail, aber es macht den verbalen Umgang mit der Technologie ein wenig menschlicher und intuitiver und ist ganz ohne Zweifel zukunftsweisend.

Quelle: Google+

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern