Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 17 mal geteilt 23 Kommentare

Google Play Music: Update bringt Gerätemanager, Offline-Radio und mehr

Google verteilt derzeit ein Update für seine Musik-App Play Music. Version 5.4 bringt unter anderem einen Geräte-Manager mit sich. Bis das Update bei allen ankommt, dauert es wie immer ein bisschen. Wir zeigen Euch schon einmal die Neuerungen, die die neue Version mit sich bringt. 

google play music teaser
© Google/AndroidPIT

Gerätemanager

Version 5.4 bringt eine Funktion, die von einigen sehnlichst erwartet wurde und im Web-Interface schon länger verfügbar ist. Der Gerätemanager ("My devices") zeigt eine Übersicht der Geräte, die mit dem Dienst verknüpft sind. Das ergibt vor allem Sinn, weil es bei Play Music eine Obergrenze von maximal zehn Geräten gibt, die so ab sofort direkt aus der App hinzugefügt oder entfernt werden können. 

play music 54 update 1
Um Geräte zu verwalten, muss man ab Version 5.4 nicht mehr auf das Web-Interface zurückgreifen. / © AndroidPIT

Schnellmixe offline speichern

Schnellmixe hören, ohne online zu sein und am Datenvolumen zu saugen, auch das geht mit Version 5.4. Das Programm der Radio-Stationen von Play Music kann vorab in den Cache heruntergeladen werden ("Auf Gerät speichern"). Ber der Station "Auf gut Glück!" funktioniert das aber nicht. 

Aktualisieren

Wenn der Cloud neue Musik hinzugefügt wurde, wird die normalerweise erst nach dem nächsten Start von Play Music angezeigt. Über den neuen "Refresh"-Button könnt Ihr die Bibliothek ab Version 5.4 auch direkt aktualisieren, um neue Titel ebenfalls anzuzeigen. 

play music 54 update 2
Herunterladen von Schnellmixen sowie die direkte Aktualisierung der Bibliothek bringt Version 5.4 mit sich. / © AndroidPIT

Nächster Titel

Songs und Alben haben einen Button bekommen, mit dem man direkt zum nächsten Titel oder Album springen kann, ohne umständlich Playlisten anpassen oder neu befüllen zu müssen. 

Mehr Optionen im Einstellungsmenü

Optionen wie die Einstellungen, das Hilfe-Menü oder die "Feedback geben"-Funktion sind jetzt direkt aus dem Menü in der Sidebar erreichbar. 

play music 54 update 3
"Nächster Titel" und mehr Optionen direkt in der Sidebar (rechts) - weitere Änderungen von Version 5.4. / © AndroidPIT

Dies sind die wichtigsten Neuerungen des Updates für Google Play Music auf Version 5.4. Wenn Ihr nicht auf das Update warten wollt, bekommt Ihr bei Android Police eine Reihe von Downloadlinks für die APK

Quelle: Android Police

17 mal geteilt

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Eigentlich ein super Player, aber die chronologische Sortierung der Alben vermissen ich schon von Anfang an. Die Webversion kann's ja auch :(

    Wenn ich z. B. ne alte Band neu entdecke würde ich schon gern das allerste Album kennenlernen und mich dann nach vorne arbeiten.

  • Ich von von Anfang an dabei als Google den Play Music Service in der Schweiz startete und bezahle pro Monat 9.95CHF dafür.

  • Falsch gepostet

  • Wenn ich einen Radiosender Speicher, wie viele Lieder lädt er denn dann für die Offlinewiedergabe runter?

    • Das kann ich Dir ehrlich gesagt nicht genau sagen. Probier es aus!

      • Werde ich machen.
        Die Frage ist auch wie aktuell er es hält nach dem Runterladen.
        Löscht er die alten wenn man alle gehört hat und holt neue, oder holt er regelmäßig im WLAN einen aktuellen Mix.
        Werden wohl die Erfahrungen zeigen.

  • Schade das man nicht vernünftig Hörbücher darüber hören kann. Dann würde ich es VIEL mehr nutzen - genau wie PlayBooks!

  • ich hab diesen Dienst noch nie genutzt-dachte es ginge um den Standard music Player. nun hab ich das update installiert und beim ersten öffnen soll ich gleich kohle bezahlen-bzw. gnädigerweise 30tage kostenlos und 9.99€ oder so. meine Frage nun was is das eigentlich? hab jetzt zum testangebot nein gesagt und dann hab ich n ganz normalen mediaplayer der zwar n netten Equalizer hat und etwas anders ausschaut aber wo liegt der Unterschied zum normalen player und was kann ich damit jetzt neues machen OHNE dafür auch nur einen cent zu zahlen?
    wäre toll wenn mir das jemand erklären könnte. Danke! !!

    • Wenn du die "All-Inclusive"-Funktion nicht nutzt, ist Play Music auch nur ein "normaler" Player, der nichts kostet. Ich finde den aber deutlich schöner, als die meisten anderen.

  • Play music ist aber an den Google Account geknüpft oder? Also ich kann nicht, wie bei Spotify, den Dienst für ein Konto auf meinem smartphone, dem meiner Freundin und meinem Desktop PC nutzen oder? Das fehlt mir sehr

  • wieso kann man immer noch nicht Tags bearbeiten in der app und albencover ändern????

    • Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit. Finde, dass das eine selbstverständliche Funktion sein sollte, speziell das Laden der Albencover. Vor allem für Lieder, die auch im Play Store zu kaufen sind, hat Google die doch direkt vorliegen (und vermutlich auch die Rechte diese direkt in Play Music zum Download zur Verfügung zu stellen).
      Schlecht finde ich außerdem, dass ich nicht festlegen kann, dass die in Play Music angezeigten Lieder nur aus bestimmten Ordnern kommen sollen. Ab und zu werde ich nämlich beim Musik hören von einem Rülpser oder ähnlichem überrascht, den mir meine Kumpel irgendwann mal als WhatsApp Sprachnachricht haben zukommen lassen. Muss nicht unbedingt sein...

  • Was auch noch geädert wurde sind die 3-Punkte-Buttons von eckig zu rund. Kann das eigentlich sein, mit den Einstellungen auch in das Aufziehmenü, dass man sich immer mehr von dieser zusätzlichen Tastenfunktion trennt? Find ich sehr gut

  • Google hats einfach drauf. Liebe Google Play Music sehr.
    Schade dass bei uns in der Schweiz die Preise für Musik, im Vergleich zur günstigeren Konkurrenz, zu hoch sind.
    Aber man hat ja die Wahl :) und Google wirds schon merken dass sie die Preise mal gegen unten anpassen müssten.

    • Also ich bezahle hier in D 7,99€/Monat bei Google (Einstiegsangebot, welches dauerhaft gilt). Für Spotyfy sind 2 € mehr fällig. Was kostet der Spaß denn in der Confoederatio Helvetica?

      • 12 CHF, das sind knapp 10 €, das ist schon ok.
        Aber ich meine eher die Songs und Alben, die ich auch behalten kann.

    • >>und Google wirds schon merken dass sie die Preise mal gegen unten anpassen müssten.

      Ich drück dir/euch die Daumen :) hab wie Patrick die 8€/M Flatrate und bin restlos begeistert.

  • fehlt nur noch das man die anzeige zwischen den offline alben und den online alben trennen kann.

    • Das geht doch schon seit Anfang an? Ich kann oben bei "Musik jetzt anhören" wählen zwischen "Alle Titel" und "Auf dem Gerät"

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!