Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 25 mal geteilt 11 Kommentare

Google Play Music: Update erlaubt Teilen und Bearbeiten von Playlisten

Google wird sozialer, das zeigte sich zuletzt in einigen Updates wie zum Beispiel der neuen „People“-Menüpunkt im Play Store (zur Meldung). Das Teilen von Inhalten ist im Web 2.0 absolut essenziell. Nun setzt auch Play Music auf mehr Interaktivität und erlaubt es Nutzern, eigene Playlisten mit anderen zu teilen.

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1439
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 2211
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
google play music
 © Google

Es ist ein sehr kleines aber feines Update, das Google derzeit ausrollt.  Bisher war es nur in der Web-Version des Musikdienstes möglich, Playlisten umzubenennen und zu bearbeiten – essenzielle Funktionen, wie man denken sollte. Auch das Teilen ging nur dort.

Jetzt bessert Google nach und gibt mit Version 5.5.1509O auch den so wichtigen mobilen Nutzern von Play Music diese Funktionen an die Hand. Wann das Update bei allen Nutzern ankommt, lässt sich wie immer nicht sagen, aber es dürfte jeden Augenblick so weit sein.

Google Play Musik Install on Google Play

 

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wie ist das denn mit den Kosten. im playstore hieß es mal das einem n zwangsabo aufgezwengt wird. Also passiert das schon wenn man die app aus versehen öffnet oder wie muss ich das verstehen? ehrlich gesagt weiß ich gar net genau wozu die app überhaupt gut ist. sie hat sich jetzt mal automatisch gestartet als ich über Google now per Spracheingabe Musik abspielen Wollte - nur zum testen hab ich dit gemacht. Also wie sieht es mit kosten aus?

  • Da stimmt leider noch einiges nicht in der App:

    "Speicherort Auswahl für Jelly Bean (4.1.1) auf jedem Gerät mit SD-Slot verfügbar machen! Würde gerne meine Musik auf der SD Karte haben. Eine Option, um die Bitrate einzustellen wäre schön. So verbrauchen wenige Lieder Unmengen an Speicher. Ansonsten wäre eine schönere Übersicht der online/offline Inhalte wünschenswert. Dazu bitte auch den landscape Modus neu anpassen, schön und gut bedienbar ist er nicht."

  • Dank Abo hat Google Play Music für mich iTunes abgelöst und natürlich auch Player Pro und so. Auf dem S4 habe ich die DPI auf 320 verringert und die Schriftgröße erhöht. Das wird damit schon übersichtlicher. Ohne Abo würde ich aber wohl auch einen anderen Player nutzen.

    Das Bearbeiten von Playlists geht aber doch auch so, bis auf Umbenennen. Also ich vermisse da nichts. Die Reihenfolge ändern geht aber wohl auch nur mit niedrigerem dpi-Wert

  • nox 02.05.2014 Link zum Kommentar

    Endlich!

  • Also bei Musikplayern kommt für mich nichts an Poweramp vorbei. Guter Equalizer, super Design, super flüssig.

    • Jupp, das Programm war eines der ersten das ich für mein Android-Fon anschaffte.

      Es gibt zwar ein paar Unstimmigkeiten und den Equalizer benötige ich nicht, aber PowerAMP kann, fast schon ein Unikum, in Reihenfolge des Dateisystem abspielen... IMHO viel besser und einfacher zu bearbeiten als Tag, welche oft genug fehlerhaft sind oder ganz fehlen...

  • Ich würde mir wünschen das man auch vom Smartphone Musik zu Play Music hochladen kann. Da musste man nicht immer den Umweg über den Rechner nehmen.

  • ich nutze im ES Datei Explorer den integrierten Musik player. wer nur Musik hören will, macht damit nix falsch!

  • versucht es mal mit "PlayerPro", der für mich absolut beste Musik Player.

  • vielleicht bin ich zu blöd aber ich finde play music sehr unübersichtlich....deshalb nutz ich es nur in homöopathischen dosen.

  • Spotify hat trotzdem die Nase vorn!

25 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!