Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 86 Kommentare

Google Pay: So nutzt Ihr ab sofort PayPal zum kontaktlosen Bezahlen

Drei Monate nachdem Google Pay in Deutschland angekommen ist, macht Google mit der kontaktlosen Bezahlmöglichkeit einen großen Schritt nach vorne. Ab sofort funktioniert das nämlich auch mit PayPal und damit nahezu jeder beliebigen Bank.

Ende Juni kam Google Pay nach Deutschland, doch zum Start des kontaktlosen Bezahldienstes wurden nur wenige Banken und zum Beispiel der kostenpflichtige Dienst von Boon unterstützt. Doch jetzt öffnet sich der Service für viele weitere Nutzer, denn Google Pay funktioniert ab sofort auch mit PayPal.

Wie funktioniert PayPal bei Google Play?

Das Hinterlegen des PayPal-Kontos bei Google Pay ist leicht. Voraussetzung ist aber, dass Euer PayPal-Account bei Google hinterlegt ist. Ist das nicht der Fall könnt Ihr das über den Plus-Button am unteren Bildschirmrand oder über die Google-Pay-Webseite nachholen.

Ist das erledigt, öffnet einfach die Google-Pay-App auf dem Smartphone, geht in den Tab Zahlung und tippt auf Für kontaktloses Bezahlen einrichten. Anschließend werdet Ihr auf die PayPal-Webseite geleitet, wo Ihr den Vorgang bestätigt und eine PIN für Einkäufe von über 25 Euro festlegt.

google pay paypal einrichten ap 01
Google Pay funktioniert jetzt auch mit PayPal. / © Screenshots: AndroidPIT

Anschließend erscheint eine digitale PayPal-Debit-Karte auf der Startseite von Google Pay. Bezahlt Ihr jetzt kontaktlos mit dem Smartphone, wird dafür Euer PayPal-Guthaben genutzt. Ist das aufgebraucht, wird das Geld von Eurem Bankkonto per Lastschrift-Verfahren abgebucht. Damit lässt sich Google Pay also ab sofort mit einem Bankkonto bei nahezu jeder beliebigen Bank einsetzen. 

Die notwendigen Schritte in der Zusammenfassung:

  1. Google Pay App öffnen
  2. Zum Tap Zahlung wechseln
  3. Bei Eurem PayPal-Konto auf Für Kontakloses Bezahlen einrichten tippen
  4. Auf der PayPal-Seite den Vorgang bestätigen
  5. PIN für Einkäufe über 25 Euro festlegen
  6. Fertig

Kontaktloses Zahlen mit PayPal wird mir bei Google Pay nicht angezeigt

In einigen Fällen wird die Option für das kontaktlose Bezahlen derzeit noch nicht in der App von Google Pay selbst angezeigt. Dann müsst Ihr den Umweg über die PayPal-App nehmen. Öffnet dazu das Menü über das Zahnrad, wo der Menüpunkt Google Pay angezeigt werden sollte. Tippt darauf und folgte den Anweisungen, um die virtuelle Debit-Karte von PayPal Eurem Google-Konto hinzuzufügen. 

google pay paypal einrichten ap 02
Ihr könnt Euch auch über die PayPal-App bei Google Pay anmelden. / © Screenshots: AndroidPIT

Wird Euch weder in der Google Pay noch bei PayPal selbst die Option für kontaktloses Bezahlen angezeigt, dann ist Geduld angesagt. Das Feature wird derzeit Server-seitig aktiviert. Deshalb kann es bei einigen Nutzern länger dauern bis die Funktion verfügbar ist. 

Wie bezahle ich kontaktlos mit PayPal?

Kontaktloses Bezahlen mit PayPal über Google Pay funktioniert wie üblich. Ihr müsst lediglich Euer NFC-fähiges Smartphone an das entsprechende Terminal halten, wenn Ihr dazu aufgefordert werdet. Bei Beträgen von unter 25 Euro muss zum Bezahlen in der Regel keine PIN eingegeben werden. Das funktioniert überall, wo kontaktloses Bezahlen möglich ist.

Nutzt Ihr Google Pay oder einen anderen Dienst zum kontaktlosen Bezahlen?

Top-Kommentare der Community

86 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Virtuelles Geld ist die richtige Richtung, je einfacher die Bezahlart umso besser, solange es sicher ist, abgesehen davon ist Bargeld am unsichersten. Ob es Google sein muss ist Geschmackssache aber liebe Leute, wenn wie immer stehen geblieben wären, wären wie nicht da wo wir jetzt sind.


  • Hallo zusammen,

    da jetzt auch ich endlich Paypal mit Google Pay nutzen kann ist meine frage ob auch mit der SmartWatch bezahlen funktioniert? Huawei Watch 2..

    Danke


  • Nachdem ich die Daten von Google Play Services gelöscht habe (Play, nicht Pay), konnte ich in Google Pay PayPal als kontaktlos Zahlmöglichkeit einrichten.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Tagen Link zum Kommentar

      So habe ich es heute auch aktiviert. Hat leider nur den negativen Effekt, dass man seine Smartwatch neu verbinden und somit zurücksetzen muss. 😂


  • Ich war gestern an der Tanke und wollte dort auch per Google Pay zahlen. Das klappte nicht. Die Kassiererin sagte mir, dass kontaktlose Kreditkarten mit NFC funktionieren. Jetzt bin ich ein wenig ratlos. Wo geht es denn nun wirklich und wo nicht?


  • Bekomme auch noch nichts angezeigt, weder in Google Pay noch in der PayPal App


  • Ich habe gerade das erste Mal bei Famila (Verbrauchermarkt) kontaktlos per Google Pay bezahlt. Einfacher geht's nicht.

    Was mich ein wenig stutzig macht ist, dass man weder in der Google Pay App noch in der Paypal App die Sicherheitsfunktion findet, dass man beim bezahlen einen PIN oder Fingerabdruck hinterlegen kann.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 6 Tagen Link zum Kommentar

      Bei der Einrichtung wirst du aufgefordert eine PIN festzulegen. Diese wird dann bei Käufen über 25€ verlangt. :)


      • Ich kann mich nicht daran erinnern. Im Nachhinein kann man es jedenfalls nicht einrichten.

        Auf jeden Fall klappt es super einfach und sehr schnell. Handy über das Terminal halten und der Vorgang ist innerhalb von 2 Sekunden abgeschlossen.


  • Ja großartig, dann kann ich ja endlich die nutzlose App "Mobiles Bezahlen" der Spaßkasse deinstallieren, nachdem die App eh nirgends bei uns in Nordhessen funktioniert hat...


  • Mit Smartphone bezahlen?....NEIN danke 👎ob wohl wir irgendwann nicht mehr drum rum kommen werden wenn das Bargeld abgeschafft wird aber das dürfte noch dauern.Viele zögern sogar mit Karte zu zahlen.Bin einer der gerne Bar und passend zahlt obwohl das etwas länger dauert und welche hinter mir rum meckern deswegen.🙄


    • Bei der Einführung von Papiergeld haben auch alle geschrien, dass sie sowas niemals nutzen werden. Wie soll schließlich so schnödes Papier den Wert einer echten Goldmünze widerspiegeln können.

      Und heute? Joa.


  • Hab mir vor nem Monat extra nen Konto bei N26 angelegt ^^'
    Nun gut, mal schauen was ich jetzt mache, N26 ist ja aber schon mal besser als so manch andere Bank, die für alles Gebühren verlangt.
    Hätte nicht damit gerechnet, dass der PayPal Support nun doch schon so schnell kommt.


    • Früher gab es auch überall Kontoführungsgebühren. Aber heutzutage gibt es viele geizige Menschen die alles umsonst haben wollen. Banken haben Ausgaben, und Zinsen gibt es keine mehr, also bleiben nur Gebühreneinnahmen übrig.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Die Banken verdienen nicht nur an Kontoführungsgebühren. Genauso verdienen sie Geld, wenn du im Laden mit Debit- oder Kreditkarte zahlst. Bei Kreditkarten sogar etwas mehr, weshalb viele Direktbanken eher die Kreditkarte als Hauptkarte nutzen. :)


      • Die armen Banken.


  • Habe mich jetzt schon gefreut, dass ich zumindest mit PayPal Google Pay in Österreich nutzen kann....geht aber nicht :(


  • Gilt dann eigentlich auch der Paypal Käuferschutz falls mit der Ware was nicht in Ordnung ist?


    • Wäre wirklich mal interessant zu wissen. Denke aber nicht, dass im "offline"-Handel gekaufte Ware über PayPal versichert ist.


      • Nee, aber über den Handel. Nennt man Gewährleistung.
        Da ist es doch rille, ob du im Laden mit Hartgeld, EC Karte oder mit Smartphone übers Gerät halten zahlst.


  • Funktioniert super und vor allem auch schnell. Die Installation war kinderleicht, bei meiner Frau wurde kurz auf die PayPalseite umgeleitet, bei mir ging es von alleine da mein PayPalaccount schon mit meinem Smartphone verknüpft war.
    Übrigens, probieren geht über studieren, das Kassenpersonal sagt hin und wieder "geht nicht" und es geht dann halt manchmal doch! 😁


  • Bis heute konnten alle ihre Rechnungen ohne Google- u. Apple-Pay bezahlen.Mit Paypal, Kreditkarte oder Konto seiner Bank. Man staune, das ging sogar bisher mit dem Smartphone auch ohne Google u. Apple. Warum sollte man sich nun Datenkraken unterordnen um seine Rechnungen zu begleichen während die, diese Informationen des Bezahlens nur zu ihren Vorteilen ausschlachten? Welchen Nutzen hat es für einen persöhnlich Google- bzw. Apple-Pay zu nutzen im Gegensatz zu den bisher üblichen Bezahlmodalitäten? Es gibt nicht einmal Rabatte weil man die nutzt. Ich sehe darin keinen Nutzen sondern nur den Versuch der Datenkraken zusätzliche Informationen ihrer Kunden ab-zu-saugen und kommerziell zu verwenden. Ist es nicht so?


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Vor 20 Jahren hatten wir auch noch keine Smartphones und haben auch gut gelebt. ;)


      • Richtig: Und jetzt bekommen wir Google- u. Apple-Pay angeboten. Brauchen wir das gerade dringend, zwingend? Wie hatten wir gestern noch unsere Rechnungen bezahlt? Ich kann heute mit meinem Smartphone alles genauso schnell Online bezahlen ohne Google u. Apple. Kreditkarte hinterlegt, und ...peng bezahlt. Warum also den Weg des 3-Anbieters über diese Institutionen nehmen, wenn doch offensichtlich überflüssig?


      • @H.S.
        Wer sagt denn, dass man es braucht? Es ist halt eine nette Weiterentwicklung...
        Du musst bspw. auch keinen Urlaub in Spanien machen und dort mit dem Flugzeug hin. Kannst ja mit dem Fahrrad irgendwo hinfahren.
        Oder mit dem Auto muss man auch nicht zur Arbeit. Ging früher auch alles zu Fuß.

        Nur weil es jetzt Google Pay und Co. gibt, heißt das doch nicht, dass man nur noch so bezahlen kann und das behauptet auch niemand.


      • Richtig: Das heisst es hoffentlich nicht. Ich sehe bzw. sage nur das ich in Google- bzw- Apple Pay "0"Nutzen sehe. (Muss ja auch keiner so sehen ;-) ) Alle Rechnungen wurden bisher immer ohne die bezahlt. Weiterentwicklung vielleicht nur für die, die nun meinen sie müssten so was anbieten. Klar, füllt es doch die eigene Kasse u. ist doch nur von Eigennutz.
        Lasse mich doch da nicht als Helfes-Helfer einspannen und mein Kaufverhalten von einer 3.Firma ausspähen die dann diese Daten sammeln um mich weiter zur nerfen. Wie naiv geht es eigentlich noch? Richtig auch: Nein, ich muss ja nicht wenn ich nicht will. Leider wird das aktuell überall so verkauft als müsste man so was haben. Das nervt.


      • @Sophia: bedeutet: 20 Jahre später bekommen wir Google Pay und Co. und leben noch besser? Na dann wünsche ich doch allen ein glückliches Leben mit allem was da noch so kommt ;-) (schüttel)


      • Natürlich braucht niemand Google oder Apple zum bezahlen. Fakt ist aber auch, was bargeldloses Bezahlen angeht, ist Deutschland vom Rest der Welt längst abgehängt. Es muss sich was tun. Und wenn sonst keiner hier in die Pötte kommt und es schafft, ein einheitliches System zu etablieren, dann machen das eben die Datenkraken. Und es wird trotz aller Bedenken genutzt werden, weil die Leute bargeldloses Bezahlen endlich auch hier haben möchten.


      • @H.S.:
        Zitat: "Ich kann heute mit meinem Smartphone alles genauso schnell Online bezahlen ohne Google u. Apple. Kreditkarte hinterlegt, und ...peng bezahlt".
        Aha, das ist ja mal interessant! Na dann erläutere doch mal bitte, wie du das im Einzelhandel anstellst. Es dreht sich hier nämlich nicht um Online-Käufe, sondern um Käufe im Einzelhandel, also im Supermarkt, im Kiosk, an der Tankstelle usw..

        Ja, es gibt eine Handvoll Online-Banken, die tatsächlich schon NFC-Zahlungen mit dem Smartphone anbieten, aber das sind noch Exoten. In der Regel bieten die deutschen Banken noch keine Zahlungen mit dem Smartphone an. Selbst Zahlungskarten mit NFC-Funktion sind bei ihnen noch eine Seltenheit. Du erwartest doch bitte nicht, dass jetzt alle Leute zu diesen ein bis zwei Online-Banken wechseln und damit gleichzeitig viele Nachteile in Kauf nehmen?

        Du willst wissen, welchen Nutzen Google Pay oder Apple Pay haben könnten? Ganz einfach:
        1.: Mit der Google Pay/Paypal-Kombi kann man nun im Einzelhandel mit dem Smartphone zahlen. Auch wenn die eigene Hausbank überhaupt keine NFC-Zahlungen mit Debit-/Kreditkarten bzw. mit dem Smartphone anbietet (was wohl bei den meisten Leuten der Fall ist).
        2.: Mit der Google Pay/Paypal-Kombi kann man bei Käufen im Einzelhandel jederzeit frei wählen, welches Konto oder welche Kreditkarte für die Zahlungen verwendet wird, ohne immer sämtliche Karten dabei haben zu müssen.
        3.: Wenn man einkaufen geht, kann man seine dicke Geldbörse zu Hause lassen, denn das Smartphone, mit dem man dann bezahlen kann, hat man sowieso immer dabei. Vor allem in der warmen Jahreszeit kann das sehr von Vorteil sein - man muss dann nämlich nicht sämtliche Hosentaschen mit tausend Sachen vollstopfen (oder trägst du immer ein Handtäschchen mit dir rum?).
        4.: Der Bezahlvorgang an der Supermarktkasse geht wesentlich schneller, als wenn die Leute mit Bargeld oder Karte mit PIN bzw. Unterschrift zahlen.

        Jetzt muss der Einzelhandel bloß noch die Zahlungsmethode mit dem Smartphone flächendeckend anbieten (was garantiert kommen wird, ob du willst oder nicht). Dann wirst du auch irgendwann erkennen, wie angenehm, einfach und schnell das Bezahlen mit dem Smartphone sein kann ...


      • Vor 20 Jahren gab es auch noch nicht soviel zu kaufen. Und man ist noch zum freundlichen Händler gegangen und hat gern viel Geld für echte Qualität gezahlt.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Wer hindert einen heute daran zu einem freundlichen Händler zu gehen? Natürlich haben es kleine Händler immer schwerer, aber noch gibt es sie. :)


      • Stimmt gar nicht. Ich bezahle schon seit Ewigkeiten kontaktlos mit meiner EC-Karte.


    • Ich persönlich bin ein Freund von bargeldloses Bezahlen, weil Bargeld hin und wieder auch mal "weg kommt" in Form von Diebstahl oder was weiß ich nicht.
      Außerdem ist es ganz angenehm, wenn die Brieftasche nicht ständig wegen dem ganzen (vornehmlich Klein-)Geld überquillt...


      • Ich auch. Habe noch nie eine Apple bzw. Android-App geschweige den Online-Käufe bei Amazon oder wo auch immer bar bezahlt. Aber ich habe niemals Google- u. Co. Pay dazu gebraucht. Du?


      • @H.S.
        Nö, aber PayPal. Ich nutze für das von dir aufgezählte immer PayPal und ich freue mich, wenn ich das künftig auch für normale Einkäufe, dank Google Pay, einfacher nutzen kann.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @H.S. Es ging mir darum, dass wir viele Dinge haben, die wir nicht brauchen. Aber wenn etwas bequem ist und einem gefällt, kann man es doch auch nutzen. Es steht jedem frei Bargeld, Debitkarten, Kreditkarten oder andere Lösungen zu nutzen. Ich selbst habe z.b. fast nie Bargeld dabei und wenn sind es nur ein paar Cent. :D (Akteller Inhalt meiner Geldbörse: 23 Cent)


    • Vor 2000 Jahren haben sie noch mit Kühen gehandelt.


  • Hallo Leute,

    also ich weiß nicht was ich falsch mache..bei mir ist weder auf Google Pay noch auf PayPal irgendetwas zum einrichten..🤷

    habe beide Apps installiert und bereit..


  • Also bei Netto geht Google Pay schon mal nicht, Sparkasse mobiles Bezahlen aber schon :-D
    Aber Netto steht ja auch nicht bei den unterstützten Partnern von Google Pay.
    Hier sehe ich aktuell noch die Sparkassen usw mit ihren Apps im Vorteil. Diese verhalten sich wie eine normale kontaktlose Girocard und funktionieren somit mit (fast) jedem modernen Terminal.

    Auf der Huawei Watch 2 wird Paypal übrigens in der Google Pay App noch nicht angezeigt, hier wird eine Kreditkarte verlangt. Obwohl ich am Handy Paypal bereits in Pay eingerichtet habe.


    • Bei mir klappt das bezahlen per Google Pay auch bei Netto. Auch ansonsten konnte ich bisher überall Google Pay nutzen, wo Mastercard akzeptiert wird und NFC unterstützt wird.


  • Muss man dazu auch die PayPal App installiert haben oder reicht die Google Pay App?


    • Anscheinend braucht man die PayPal-App, da man die Verknüpfung darüber erstellt. Über die Google Pay-App scheint das nicht zu funktionieren (habe zumindest nichts gefunden)


      • Ich frage weil im Artikel "Anschließend werdet Ihr auf die PayPal-Webseite geleitet, wo Ihr den Vorgang bestätigt..." steht. Das klingt ja nicht nach App.


      • Die ganze PayPal-App ist in gewisserweise nur eine Web-App (so wie bspw. auch Amazon und einige andere) von daher wird man halt irgendwie auch auf die Webseite weitergeleitet ^^

        Bei mir war es aber jetzt nicht der Rede wert. In den Einstellungen auf "Google Pay", dann auf "Verknüpfung erstellen", einen Pin festlegen und das war's... alles in der PayPal-App


      • Ok, danke. Ich habe alle diese Apps, auch z.B. Facebook nicht installiert. Ich mache das alles über den Browser und die entsprechenden Websites.


      • Ich habe es jetzt einfach probiert. Die Paypal-App war nicht nötig. Ich wurde zur Website von Paypal im Browser weitergeleitet. Bezahlen versuche ich dann morgen mal.


      • Mir wird weder in der Google Pay App die Möglichkeit geboten das PayPal Konto zu verknüpfen, noch habe ich bei PayPal die Einstellung Google Pay. Hat von euch noch jemand das Problem?


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @Timo: Es geht leider noch nicht bei allen.


  • Geht mit OnePlus nicht. Hier kommt die Meldung, daß das Gerät gerooted sei.


  • Ich zahle nur bar oder mit Karte. Alles andere ist mir zu unsicher, kostet eventuell mehr Zeit und zwingt mich ein Smartphone dabeizuhaben.


    • Eine Kredit- oder EC-Karte ist auch nicht sicher(er) und Bargeld ist so ziemlich das unsicherste Zahlungsmittel ^^
      Wenn man dir die Brieftasche klaut, ist das Geld weg. Das kannst du nicht einfach sperren oder ähnliches...


  • Hab es heute früh per PayPal-App eingestellt. Sogleich beim Getränkehändler um die Ecke ausprobiert und hat wunderbar geklappt (mit einem OP3T)


    greez


  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Immer dieses ausrollen in Wellen. In der AndroidPIT-Redaktion werde ich schon ausgeschlossen, weil es bei mir nicht geht. 😭😂


  • ich nutze "digitale Karten" der Volksbanken-Raiffeisenbanken. Hatte bisher nur einmal Probleme: bei C&A, da hatte das Lesegerät sich geweigert meine Digitale Girocard zu erkennen. Hat da jemand Erfahrung mit Google Pay bei C&A? Wäre für mich derzeit der einzige Grund auch Google Pay, dann mit PayPal zu nutzen.


  • Oder weiterhin mit EC Karte 😎

Empfohlene Artikel