Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Das Ende ist gekommen: Google beendet Support des ersten Pixel

Das Ende ist gekommen: Google beendet Support des ersten Pixel

Googles erstes Pixel-Smartphone bekommt keine Updates mehr. Damit ist es das erste eigene Smartphone von Google, das aus dem Update-Karussell herausfällt. Der große Bruder Pixel XL wird ebenfalls nicht mehr unterstützt. Damit verlieren die Handys von Google ihr bisheriges Alleinstellungsmerkmal: die längste Update-Unterstützung am Markt.

Das Google Pixel und das Google Pixel XL sind 2016 vorgestellt worden und waren eine Zäsur in der Geschichte der Google-Smartphones. Das Pixel wurde zum ersten Mal komplett von Google entwickelt und hatte vor allem das Google-Branding. Die Vorgänger wurden unter anderem von LG und Huawei hergestellt und mit dem Label Nexus auf den Markt gebracht. Mit der Einführung der Pixel-Linie wechselte auch die Nomenklatur innerhalb des Portfolios. Wurden davor Nummern und später Nummern mit Buchstabenzusatz genutzt, startete Google mit zwei Modellen pro Jahr, die sich durch eine identische Nummer auszeichneten. Ein "XL" wurde als Merkmal für die jeweils größere Version genutzt. 

ANDROIDPIT pixel event 9
Es war schön mit dir, Google Pixel. / © ANDROIDPIT

Keine Updates für das Pixel (XL)

Der Support der letzten Nexus-Modelle, dem Nexus 6P und dem Nexus 5X, endete bereits im November 2018. Kurz zuvor endete schon die Garantie auf System-Updates für das erste Pixel. Ein Jahr später macht Google komplett Schluss mit dem Support der beiden ersten Pixel-Smartphones. Ab Oktober 2019 wird es nicht nur keine garantierten Sicherheits-Updates mehr geben, sondern auch keine Garantie mehr auf den Telefon- und Online-Support für Kunden. 

Wichtig dabei ist, dass es sich beim Support-Ende um die garantierten Updates handelt. Es kann also durchaus sein, dass die beiden Modelle auch noch zu einem späteren Zeitpunkt sicherheitsrelevante Aktualisierungen erhalten können. Bei schweren und aktiv genutzten Sicherheitslücken könnte das der Fall sein. 

Ausnahmen bestätigen die Regel: Ein letztes Update 

Schon kurz nach dem Bekanntwerden des Support-Endes meldete sich ein Google-Mitarbeiter über Androidpolice zu Wort und verkündete das finale Update: "Pixel- und Pixel XL-Nutzer haben den OTA für November nicht erhalten, erhalten jedoch im Dezember ein endgültiges Software-Update, das eine Vielzahl von Updates aus beiden monatlichen Pushs enthält". Im Dezember sollen die beiden Smartphones also ihr finales Sicherheits-Update bekommen. Das kumuliert die Verbesserungen der beiden Sicherheits-Patches von November und Dezember. Ob das das letzte Abschiedsgeschenk von Google an seine Kunden ist, lässt der Mitarbeiter offen.

Google Pixel 2 und Co.: Wann Endet der Support?

Google hat neben dem Support-Ende der ersten Pixel-Smartphones auch die Support-Zeiten der restlichen Handys aus eigenem Haus aufgelistet. Daraus gehen die folgenden Zeiten für Android und Sicherheits-Updates hervor:

An den genannten Zeitpunkten endet nicht nur die Garantie für die Updates, sondern, wie aktuell beim Pixel und dem Pixel XL, der Kundenservice.

Quelle: Androidpolice

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Skargo vor 1 Woche

    Dieses Verhalten von Google ist der Todesstoß der Pixelreihe. Wenn Google sich auch nur halbwegs Apple annähern will, müssen sie den Support auch entsprechend anpassen. So wie Google sich derzeit verhält wird das aber nie was.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das ist echt eher schwach von Google, finde ich.


  • Schon etwas Peinlich, was Sie da abliefern. Vergleich man mit Apple wo 4-5 Jahre UP inkl. sind.


  • Omg.. das war noch nie anders bei nexus und bei Pixel auch keine Überraschung.


  • Das mit System-Updates nach 3 Jahren Schluss ist wusste ich, aber Sicherheitsupdates wurden dachte ich, ab dem Pixel 2 zumindest, für 4 Jahre versprochen.


    • Nein, bin mir sehr sicher, daß es folgendermaßen ist:

      Pixel 1: System 2 (hat 3 bekommen) Security 3 Jahre
      Pixel 2, 3, 4: System 3, Security 3 Jahre


  • Hätte auch vermutet, dass die eigenen unter Google entstandenen Geräte einen längeren Support bekommen. Das wäre doch ein großer Mehrwert.

    Ein Stock Android hin oder her, finde andere hersteller machen es mit ihrer Software drüber auch ganz gut. Es gibt viele Features die hersteller schon hatten die erst später im Stock Android zu finden waren.

    Die Kamera ist gut, Bildschirm edges rückständig, Akku Kapazität nicht zeitgemäß bzw. könnte größer ausfallen.


  • Also ich kjapier die Kommentare hier teilweise echt nicht: nach 3 Jahren!!! Das ist lange für Android-Verhältnisse. Nach 3 Jahren gibt es nun wenn überhaupt dann nur noch extrem Sicherheitsrelevante Updates für die Erste Generation der Pixel-Geräte. Die meisten anderen Hersteller von Android Smartphones liefern nicht mal solange Updates. Und jetzt lese ich hier Kommentare wie Dies sei "der Todesstoß für die Pixel-Reihe" oder "Naja, Google halt, fängt immer was neues an und verliert dann ganz schnell die Lust daran. Diesmal hat man offenbar wieder mal keine Lust, noch Smartphones zu verkaufen. Ist ja nicht das erste Mal." und das obwohl von vorne Herein Kommuniziert wurde: eine Garantie für monatliche sicherheitsupdates gibt es nur 3 Kahre lang. Wieso soll das bitte der Todesstoß für die gesammte Reihe sein? wieso bedeutet das, dass Google keine Lust mehr an der Pixel-Reihe hat? Ich verstehe manche Leute hier echt nicht und kann nur den Kopf schütteln.


    • Weil Google ganz einfach die Möglichkeit hat die Geräte länger zu supporten. Bei stock Android sind Updates gerade für Google absolut kein Problem. Ich finds eher traurig, dass wir mittlerweile bei Preisen von 600-1000€ für -Highend- angekommen sind und trotzdem nur 2, allerhöchstens 3 Jahre mit Updates versorgt werden.


      • Nicht zu vergessen, dass für viele die langen Updates der einzige Kaufgrund für ein Pixel waren und der fällt nun weg.

        @Thor 217
        Google enttäuscht immer wieder das Vertrauen der Kunden. Das ist das Problem mit solchen Aktionen. Und gerade in einem Markt, der ausgereizt ist und kaum was neues passiert, ist Kundenbindung durch Vertrauen enorm wichtig. Doch Google stößt seine Kunden immer wieder vor den Kopf.


      • "Nicht zu vergessen, dass für viele die langen Updates der einzige Kaufgrund für ein Pixel waren und der fällt nun weg."
        Was fällt hier bitte weg? Google hatte von Anfang an bei der ersten Pixel Generation gesagt 2 Jahre Garantie für Systemupdates und 3 Jahre für monatliche Sicherheitsupdates. Daran haben sie sich gehalten. Bei den weiteren Generationen garantieren sie Beides für 3 Jahre. Was ist darann bitte enttäuschend? Jetzt kommt im November keines dafür im Dezember und evtl. Dann ein paar Monate später wieder eines. Es gibt halt ähnlich wie bei anderen Herstellern über 2 oder 3 Jahre hinweg keine Monatlichen sondern nur noch unregelmäßig Sicherheitsupdates. Ich verstehe die Aufregung darüber nach wie vor nicht. Wer sich ein Pixel wegen der Updates kauft der muss halt genau lesen, dass es nur für 3 Jahre garantierte Updates gibt und kann sich dann nach 3 Jahren nicht darüber beschweren, dass die Updates unregelmäßig oder gar nicht mehr kommen. So sehe ich das. Aber wir sind ja ein Land von Menschen die gerne über alles mekern. In die Rolle rutsche ich ja auch oft rein.


      • "Nicht zu vergessen, dass für viele die langen Updates der einzige Kaufgrund für ein Pixel waren und der fällt nun weg."

        Der Kaufgrund ist, dass ein Update nicht erst 1-2 Jahre nach Release kommt. Und drei Jahre (verzögerungsfreie) Updates ist immer noch 100% mehr als bei den Herstellern.


  • 2016 erblickten das IPhone 7/7Plus und das IPhone SE das Licht der Welt. Das SE hat dieses Jahr noch das Update auf IOS 13 gesehen. Das IPhone 7 Plus wird wahrscheinlich noch IOS 14 und IOS 15 bekommen.

    Im Gegensatz dazu schaut man bei Google heute schon in die Röhre. Es ist wirklich ein Armutszeugnis wie Google hier mit seinen Kunden umgeht. Jeder Kunde sollte sich auch überlegen ob er wirklich gewillt ist First Class Preise zu zahlen aber dafür keine Gegenleistung zu bekommen.

    Das spiegelt sich natürlich auch im Verkaufspreis älterer IPhone Modelle wider. Ich habe diese Woche ein IPhone 8Plus / 256GB für 430,-€ bei ebay Kleinanzeigen verkauft. Das Handy war innerhalb eines Tages weg. Versucht das mal mit einem Pixel Gerät.


    • Dafür kann ich ein aktuelles Pixelgerät als Käufer günstig erwerben :-D Sieh es mal andersrum. Ich hab jetzt ein 3XL für 350€ auf Kleinanzeigen gekauft.


  • Das ist schon bitter. Selbst mein iPhone SE (4 Jahre alt) bekommt updates - sofort und gemeinsam mit allen anderen iPhones. Warum schafft Google das für das eigene Betriebssystem nicht???


  • Die Galaxy S und Note Reihe bekommt mittlerweile auch monatlich 3 Jahre lang Security Updates. Nach Ablauf der 3 Jahre haben das S7 und das S6 mindestens noch ein Update bekommen. (glaube nach 3 Monaten)
    Damit liegt Samsung sogar knapp vor Google.

    Bei meinem Galaxy Note 4 war allerdings genau nach 3 Jahren Schluß. Kommt halt auf die Presse an ob Samsung sich noch genötigt fühlt, da was nachzulegen.

    Man spendiert dem Pixel noch Android 10 und hört dann kurz darauf auf, Sicherheitspatches zu liefern. Verstehe nicht, warum Google das macht. Wirkt auf mich inkonsequent. Typisch Google würde ich schon fast sagen.


    • Galaxy Note bekommt 3 Jahre Security Updates? Na, da freu ich mich aber (Note9).


      • Jep, bis Juli oder August 2021. Android 10 bekommst du auch als finales Android Update.
        Die S- und Note- Reihe bekommt bei Samsung immer 2 neue Android Versionen und 3 Jahre Security Patches. Wenn der Aufschrei zum Ende der Versorgung groß ist, liefert Samsung vierteljährlich noch 1-2 Sicherheitspatches und sagt dann, daß in dringenden Fällen noch was kommen kann. (wie beim S6 und S7)

        Vielleicht ändert Samsung aber auch sein Gebaren wenn der Konkurrenzdruck höher wird.


      • 2 System Upgrades wusste ich , bei Security war ich mir nicht sicher, danke.


  • Ich verstehe Google nicht, das sind Ihre eigenen Geräte. Warum bietet Google kein längeren Support an um sich von anderen abzusetzen? Das wird die Pixel Familie schwer belasten

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!