Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Pixel 4 (XL): Google kündigt Update für mehr Sicherheit an

Pixel 4 (XL): Google kündigt Update für mehr Sicherheit an

Beim Pixel 4 und 4 XL hat Google beschlossen, den Fingerabdruckleser vollständig zu entsorgen. Stattdessen setzt der Hersteller auf Gesichtserkennung – die im Gegensatz zu Apples Face ID allerdings auch dann funktioniert, wenn der Nutzer die Augen geschlossen hat. Nach einigen Beschwerden von mehreren Testern und Nutzern bestätigt Google nun ein Update zur Lösung des Problems.

Hier lest Ihr, welche Neuerungen mit dem Update aufs Pixel 4 und 4 XL kommen – und wie Ihr Eure Daten schützen solltet, bis das Update dann endlich eintrifft. Das wird nämlich leider dauern.

Direkte Zugriffe:

Pixel 4 (XL): Software-Updates

  Android 10 Android 11
Pixel 4 (XL) Ja (ab Werk) -

Pixel 4 (XL) Software-Updates in Kürze verfügbar

Das in den neuen Pixel-Smartphones implementierte Gesichtserkennungssystem wurde von Google als eines der wichtigsten neuen Features angekündigt. Dass sich Pixel 4 und 4 XL mit geschlossenen Augen entriegeln lassen, kommt jedoch bei Nutzern wie Testern nicht gut an – im Gegenteil: Es ist eine Sicherheitslücke. So lassen sich die beiden Smartphones etwa freischalten und auf deren Inhalt zugreifen, auch wenn der Besitzer schläft.

Google war sich dieser Möglichkeit bereits bewusst. Es wird sogar auf dem Einrichtungsbildschirm explizit darauf hingewiesen. Das bedeutet, dass Google bei der Gesichtserkennung nicht die Sicherheit, sondern die Praktikabilität in den Vordergrund stellt. Nachdem die breite Nutzerschaft das anders sieht, hat sich Google entschieden, das Problem zu lösen:

Wir arbeiten an einer Option, bei der die Benutzer die Augen offen halten müssen, um ihr Smartphone freizuschalten; sie wird in den kommenden Monaten durch ein Software-Update veröffentlicht. In der Zwischenzeit, wenn ein Pixel-Benutzer befürchtet, dass jemand sein Gerät nehmen und entsperren könnte, während er die Augen geschlossen hält, kann er als Entsperrsystem eines der Sicherheitsmerkmale aktivieren, das Pin, Muster oder Passwort erfordert.

Um die Benutzer über die Sicherheit dieses Systems zu informieren, fügt Google hinzu:

Das Face Unlock beim Pixel 4 erfüllt die Sicherheitsanforderungen und ist ein starkes biometrisches System, das für Zahlungen und als Authentifizierung von Anwendungen, einschließlich Bankanwendungen, verwendet werden kann. Es ist widerstandsfähig gegen Entsperrversuche mit anderen Mitteln, wie z.B. der Verwendung von Masken.

Vorerst können daher alle Besitzer von Pixel 4 und Pixel 4 XL, die sich um die Sicherheit ihrer Geräte sorgen, nur ein alternatives Entsperrsystem verwenden. Das Update wird eintreffen, einige Monate werden wir jedoch warten müssen. Monate!

AndroidPIT google pixel 4 xl front display ggl
Auf das Update müssen Besitzer des Pixel 4 (XL) etliche Monate warten. / © AndroidPIT

Wie kann ich nach neuen Updates suchen?

Um zu überprüfen, ob ein neues Update für Euer Pixel verfügbar ist, müsst Ihr folgendes tun:

  1. Geht in die Einstellungen
  2. Klickt auf System > System Update
  3. Wählt Auf Updates prüfen und wartet ein paar Sekunden.
  4. Wenn ein neues Update vorhanden ist, fahrt mit der Installation fort – und freut Euch.

Echt jetzt: Mehrere Monate, bis das Update kommt? Was sagt Ihr zu Googles Reaktion – insbesondere angesichts der Tatsache, dass kein Fingerabdrucksensor vorhanden ist?

Quelle: Android Central

Empfohlene Artikel

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "Google war sich dieser Möglichkeit bereits bewusst. Es wird sogar auf dem Einrichtungsbildschirm explizit darauf hingewiesen. Das bedeutet, dass Google bei der Gesichtserkennung nicht die Sicherheit, sondern die Praktikabilität in den Vordergrund stellt."

    Auf Deutsch "Warum sollten wir uns um Sicherheit kümmern? Unsere Nutzer sind es ja eh gewohnt mit einem 5 Jahre altem OS herumzulaufen"


  • Google hat mit dem neuen Pixel so gut wie gar nicht auf Kundenwünsche gehört. Scheint ja nicht mehr wichtig zu sein. Der Markt ist riesen groß. Es gibt keinen wirklichen Grund dieses Smartphone zu kaufen. Es sein denn man möchte unbedingt ein Google Handy. Die Kamera mag gut sein, keine Frage. Aber Google hätte meiner Meinung nach vor dem Weihnachtsgeschäft richtig auftrumpfen können. Der Speicher ist zu wenig, keine Klinke, schwacher Akku, warum nicht 3 oder vier Fotolinsen, warum kein Fingerabdrucksensor, usw usw?! Das Smartphone wäre letztes Jahr im Oktober evtl. der Renner gewesen, dieses Jahr kommt es ein Jahr zu spät. Radar hin oder her.


  • Die Frage ist doch auch, ob das Pixel dann allgemein bei geöffneten Augen entsperrt. Oder man direkt aufs Display schauen muss.


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Google-typisch reichen höchstwahrscheinlich einfach die geöffneten Augen, sobald dieser Patch irgendwann mal kommen sollte.


      • @tim

        Die nächste frage ist, wie es mit der Implementierung bei Banking Apps und generell bei Apps aussieht.
        Da ja beim Pixel eine Alternative entsperrmethoden fehlt ( außer pin, den niemand 60x am Tag eingegeben möchte), würde mich interessieren, wie Google das gelöst hat. Ist da schon was bekannt?
        Geht das so reibungslos wie bei Apple, wo von Tag 1 sofort alle Touch ID Apps kompatibel mit Face ID waren?

        Ps.
        Hab gerade gelesen, dass das jeder Entwickler nachträglich implemtieren muss.
        Das ganze kann ja Monate dauern.
        Das kann User in den nächsten Wochen und Monaten definitiv vor Probleme stellen.
        Und da fragt man sich noch mehr, wie weit Google eigentlich gedacht hat.


      • @Gargamel von Tag 1 reibungslos Face ID? Dein ernst?^^ da ging überhaupt nichts...


      • Hattest du ein iPhone X? Ich hatte eines. Gleich zum Verkaufsstart
        Und es lief alles.
        Ging man auf eine App mit Touch ID ging ein Fenster auf, wo gefragt wurde, ob man Face ID verwenden will.
        Das ganze mit ok bestätigt. Fertig.


  • Noch peinlicher sind 4k30FPS, mit der Begründung 60FPS bräuchte keiner.


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Die haben sich damit selbst ins Bein geschossen (wie fast jedes Mal).
      Begründen das fehlen von 4k60 damit, dass die meisten eh nur 1080p aufnehmen. Wenn dem so ist, wieso hat Google dann überhaupt 4K30 eingebaut? Braucht man nach der eigenen Aussage ja auch nicht.


      • Wozu brauche ich Private 4K Videos? kommt vielen heir jetzt sicher wie ne Dumme Frage vor aber ich wüsste es gerne. Ich Frage mich auch wofür man 4K-Fernseher oder einen Fernseher mit 30,40,50 oder sogar noch mehr Zoll Diagonale braucht? Das ist einfach nur Geldverschwendung, Fernsehen oder Videostreaming bekomme ich schließlich auch nur in Maximal Full-HD, was ja weniger asl 4K ist soweit ich weis.


      • Quatsch, Netflix bietet UHD Streaming an


      • Meine Schwester ist stark seh behindert. Sie braucht zb einen Fernseher mit einer größe über 50 Zoll da sie sonst nicht richtig sieht. Sie hat auch einen mit 4K weil sie sagt das der Kontrast dadurch für sie schärfer ist. Also auch mal an die denken sie sehtechnisch eingeschränkt sind.


      • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        @Thor217
        UHD hat zum Beispiel auch den Vorteil, dass du im Nachhinein einzoomen kannst, ohne direkt Pixelmatsch zu bekommen.
        Und UHD-Videos sehen aufgrund von Antialiasing auch auf einem Full-HD-Bildschirm besser aus, als natives Full-HD.

        Und wenn du bspw. nur einen Full-HD-TV hast, ist klar, dass dir dort nur maximal 1080p als Option gegeben wird.
        Die Bilddiagonale ist dann noch mal ein ganz andere Punkt. Nicht jeder sitzt im gleichen Abstand zum Fernseher oder Monitor. Wenn ich in 4m Abstand zum Fernseher auf dem Sofa sitze, will ich nicht unbedingt auf einen 30-40" Bildschirm schauen - egal in welcher Auflösung. Und wenn ich näher dran sitze, möchte ich nicht unbedingt nur Full-HD auf einem großen Fernseher sehen.


      • Stimmt doch nicht. Wer sky q hat, bekommt auch Ultra hd.
        dazu gibt es bei iTunes mehr als genug filmauswahl mit 4K. Auch Netflix, wie bereits geschrieben.
        4 k ist also keine Geldverschwendung.
        Eher schwach, dass Google mit einem Gerät für 1000€ das anders sieht.
        Das Pixel schwächelt einfach auf ganzer Linie. Max. Helligkeit im Vergleich zur Konkurrenz unterirdisch (da nützen dann auch 90 hz nichts), kein 4K 60 fps, mangelhaftes Face ID ( und wer weiß, wann Google das Update überhaubt bringt).
        Akku unterdimensioniert.
        Überall hat die konkurrenz mehr zu bieten. außer vielleicht beim astromodus, wo aber ein Stativ und nicht verschmutzte Luft Pflicht sind. Wie häufig werden leute dann wohl im astromodus fotografieren?
        Bleibt nur die updateversorgung und reines android als kaufargument.
        Etwas dünn für den aufgerufenen Preis


  • das ist ganz schön aufgebauscht, bzw. übertrieben. sicherlich ist mit offenen Augen sicherer, aber den Fingerabdruck kann man auch im Schlaf erhalten - wo war da der Protest? ich hab das Pixel bewusst vorbestellt. auch wegen Soli- Chip und anderen Neuerungen. selbst wenn es alles am Anfang steht, so sehe ich es als später bestimmt nützlich. wer weiß wo der Weg hinführen wird...


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      In der Regel merkst du aber, wenn dich im Schlaf jemand an der Hand packt und den Finger auf einen Scanner drückt. Wenn dir jemand einfach das Gerät ohne jeden Körperkontakt vor das Gesicht halten kann, ist das was komplett anderes.


      • ....also: wenn ich schlafe merke ich relativ wenig. deswegen der Einwand. allerdings gehöre ich zu den Leuten, welche sich nicht da aufhalten, wo sich zwielichtige Klientel herumtreibt.


  • OK, apples Face-Id funktioniert nur mit geöffneten Augen? wie erkennt das iPhone das? die Frage interessiert mich da ich Brillenträger bin. Gibt es mit Brille Probleme? Wie sieht es bei dem Pixel 4 dann aus? ich hab kein iPhone und da ich ein Pixel 3a habe werde ich mir so schnell kein neus Phone kaufen, daher frage ich mal hier in die Runde.


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Ich trage eine Brille und kann sagen, dass es kein Problem mit FaceID gibt. Habe es damals ohne Brille eingescannt (da ich die damals einfach nicht getragen habe) und es hat mit Brille sofort funktioniert. Genauso mit Sonnenbrillen (bis zu einer gewissen Stufe).

      Und ja, FaceID funktioniert von Haus aus nur mit mindestens einem geöffneten Auge. Es erkennt auch, wenn man minimal am Gerät vorbeischaut, also nicht direkt aufs Display. Es entsperrt erst, wenn man wirklich auf das Gerät sieht.
      Man kann beim iPhone auch einstellen, dass es mit geschlossenen Augen entsperrt, das muss man aber tief in den Einstellungen aktivieren und wird auch zweifach hingewiesen, dass es die Sicherheit verringert.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!