Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
100 Tage mit dem Pixel 3 XL: Wie eine moderne Polaroid-Kamera
Google Pixel 3 XL Hardware Kommentar 6 Min Lesezeit 25 Kommentare

100 Tage mit dem Pixel 3 XL: Wie eine moderne Polaroid-Kamera

Wenn ich ehrlich bin, ist es etwas mehr als 100 Tage her, seit ich den neuesten Zuwachs in Googles Pixel-Familie bekommen habe. Nach all der Zeit und trotz der Veröffentlichung vieler anderer Smartphones, die mehr als gut und interessant sind, hat das Pixel 3 XL immer noch einen festen Platz in meiner Hosentasche. Aber ich bin mir nicht sicher, ob unsere Beziehung bestehen kann, ohne von Zeit zu Zeit eine Pause zu machen ...

Ich brauche wohl nicht noch einmal zu erklären, wie sehr ich die Kamera von Googles Pixel-Smartphones liebe, und das Pixel 3 XL (zum Test) ist da natürlich keine Ausnahme. Die von der Google-Kamera aufgenommenen Farben, der nahezu perfekte Weißabgleich (mit dem Nachtsichtmodus auch tagsüber) und die Sicherheit, nach dem Auslösen fast immer eine gute Aufnahmen zu bekommen: Das sind die Merkmale, die mich hauptsächlich an das Google-Smartphone binden. Und so erging es mit bereits beim Pixel 2 XL, dass ich zuvor genutzt habe:

Pixel 3 XL 03
Eine Kamera genügt? Kommt drauf an ... / © AndroidPIT

Leider muss man aber auch Kompromisse eingehen: Das Pixel 3 XL verwendet nur eine einzelne Hauptkamera und einen Pro- bzw. manuellen Modus bietet die Kameras-App von Google auch nicht. Diese beiden Eigenschaften (im Jahr 2019 praktisch einzigartig) schränken die Kreativität stark ein - auch wenn ich zugeben muss, dass die Unterstützung des RAW-Formats den zweiten Mangel etwas ausgleicht.

Auch die automatische Nachbearbeitung und das Öffnen der Kamera-App sind alles andere als flott. Aber ich verstehe, dass die lange Verarbeitung notwendig ist, um die einzigartigen Aufnahmen zu machen, die nur das Pixel-Phone ausspuckt. Und ich verstehe auch, dass das Öffnen der Kamera in Apps wie Instagram davon abhängt, dass auf dem Pixel 3 XL Googles Foto-Software auch innerhalb von Drittanbieter-Apps verwendet wird - was nur bei den Pixel-Smartphones und iPhones der Fall ist.

Zwischendurch gab mir diese Verzögerung aber auch das Gefühl, als hätte ich eine Polaroid-Kamera in der Hand, bei der ich erst auf die Entwicklung des Fotos warten muss. 

pixel3 3xl 06
Abdrücken. Bildverarbeitung. Warten. Nur noch eine Minute. Nein, noch nicht. Oh endlich, was für ein tolles Bild. / © AndroidPIT

Nie wieder ohne Weitwinkel für Selfie!

Wenn es um die Kamera geht, ist besonders die Ultra-Weitwinkel-Kamera für Selfies zu erwähnen. Die ist für mich eine der nützlichsten Neuerungen, bei der dritten Generation der Pixel-Smartphones.

Ich weiß, das Pixel 3 XL ist nicht das erste Smartphones, das dieses Kamera-Setup auf der Vorderseite besitzt. Bei anderen Geräten mit Dual-Selfie-Kameras haben die beiden Sensoren jedoch oft sehr unterschiedliche Eigenschaften und Qualitäten. Bei anderen Smartphones habe ich daher meist nicht das Ultra-Weitwinkelobjektiv verwendet, da die Fotos zumeist weniger zufriedenstellend und von schlechterer Qualität als die mit dem Hauptsensor geschossenen waren.

Pixel 3 XL 02
Sieht komisch aus, ist aber überaus nützlich / © AndroidPIT

Google löst dieses Problem, indem der Hersteller zwei identische Sensoren (Sony IMX355) beim Pixel 3 XL für beide Kameras verwendet und beide mit der gleichen Software (einschließlich Night-Sight-Modus) wie die Hauptkamera arbeiten lässt. Außerdem entwarf Google einen speziellen Algorithmus zur Korrektur von Verzerrungen, die sich aufgrund des großen Sichtfeldes am Rand ergeben. Der funktioniert einwandfrei. 

IMG 20181209 125333
Es erscheint albern, aber man kann den Weitwinkel auch für normale Fotos nutzen - nicht nur für Selfies. / © AndroidPIT

Tap-tap ist besser als bzz-bzz

Dieser Abschnitt ist meiner Meinung nach recht selbsterklärend: Es fällt schwer, zum klassischen Vibrationssystem vieler anderer Smartphones zurückzukehren, nachdem man das Vibrations-Feedback beim Pixel 3 XL (oder iPhone) gespürt hat. Es ist wirklich schwer zu erklären, aber das Feedback fühlt sich einfach knackiger an, wenn man tippt oder das Telefon in der Hosentasche vibriert.

Die Stereo-Lautsprecher: Mehr als ein "Nice to have"

Die nach vorne gerichtete Stereo-Lautsprecher sind ein weiteres Feature des Google Pixel 3 XL, das man erst richtig zu schätzen weiß, wenn man wieder ein Gerät ohne solche Speaker in den Händen hält.

Ja, auch viele andere Flaggschiff-Smartphones der letzten Monate besitzen Stereolautsprecher, aber die meisten davon nutzen die Hörmuschel als Hochtöner in Kombination mit dem Hauptlautsprecher mit mehr Bass. Außerdem ist die Positionierung der Lautsprecher nicht immer die Beste, denn auch hier wird der meist lautere Speaker am unteren Ende im Hochformat allzu leicht verdeckt.

Pixel 3 XL 01
Wer braucht schon dünne Display-Ränder, wenn hier Platz für zwei solche Lautsprecher bleibt. / © AndroidPIT

Der Pixel 3 XL bieten kraftvollen Stereo-Sound, der direkt in Richtung der Nutzer "strahlt" und sorgt so für ein großartiges Multimedia-Erlebnis - egal ob beim Anschauen von Videos oder beim Zocken. Andere Smartphones wie das Razer Phone 2 oder das RED Hydrogen One bieten ebenfalls Stereo-Lautsprecher, aber abseits dessen gibt es kaum noch Smartphones mit Frontlautsprechern.

Zugegeben: Die Lautsprecher sind wohl kein Feature, das einen dazu bewegt, sich für den Kauf eines Pixel-Smartphones zu entscheiden. Ich garantiere Euch jedoch, dass es schwierig sein wird, ähnlich gute Lautsprecher zu finden, die neben dem USB-C-Anschluss am unteren Ende des Geräts Platz finden..

Von Zeit zu Zeit brauche ich eine Pause

Das Google Pixel 3 XL ist ein wunderbares Smartphone, aber seien wir ehrlich: Es ist auch extrem langweilig. Aber nicht im negativen Sinne. Eher auf eine unaufgeregte, ruhige Weise. Alles funktioniert einwandfrei - bis auf die kleinen Problemchen, die man bei jedem Gerät finden kann - und es gibt nicht so viele Funktionen zu erforschen. Das Google Pixel 3 XL ist ein gut durchdachtes, zuverlässiges und praktisches Gerät. Es fehlt jedoch der Hauch des Besonderen, den Flaggschiffe anderer Hersteller versprühen.

Pixel 3 XL 11
Google hat gute Arbeit geleistet! / © AndroidPIT

Und deshalb gibt es auch Momente, in denen ich es kaum erwarten kann, ein neues Gerät in die Finger zu bekommen. Vor allem, um es nach neuen Funktionen zu durchforsten und damit "spielen" zu können. So wühle ich in den Redaktions-Schränken auf der Suche nach neuen Schätzen, die ich in die Hand nehmen kann und schaue, was sich andere Hersteller für tolle Funktionen und Features ausgedacht haben.

Die Sicherheit und Zuverlässigkeit machen das Pixel 3 XL jedoch zum Gerät meiner Wahl für alle meine persönlichen Daten. Und so ist es für mich wie der sichere Hafen, zu dem ich immer zurückkehren kann, wenn ich mit dem nächsten Test-Gerät fertig bin. Ein Ort, an dem ich mich sicher und geborgen fühle und an dem ich weiß, dass ich immer alles finde, was ich brauche.

So schön eine Reise auch ist: Es ist immer wieder schön, nach Hause zu kommen.

Nennt Ihr ein Pixel 3 XL Eurer Eigen oder spielt mit dem Gedanken das aktuelle Google-Smartphone zu kaufen? Habt Ihr noch Zweifel oder Fragen? Dann ab in die Kommentare damit!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Björn N. vor 2 Monaten

    Ach Jörg... Unser ewig angepisste und miesgelaunte Heulsuse, die in nahezu jeden Kommentar immer nur negatives schreibt. APit wäre nur halb so unterhaltsam ohne dein Gejammer.

  • Tim vor 2 Monaten

    "Ich garantiere Euch jedoch, dass es schwierig sein wird, ähnlich gute Lautsprecher zu finden"
    Naja, eigentlich nicht. S9, S10, iPhone XS/R, Razer Phone und auch sonst fast alle Flaggschiffe haben ähnlich gute oder teilweise bessere Lautsprecher. Schwer zu finden, ist das nicht.

    Und wenn die Bilder ewig zum bearbeiten brauchen, klingt das eher nach schlechter Optmierung, für die mittlerweile das Branding "Pixel" einsteht... Alle anderen Flaggschiffe machen mit einem Auslösen auch zig Fotos und das Bearbeiten dauert trotzdem nicht länger. Das pixel 3 hingegen braucht teilweise sogar mehrere Sekunden um einen einfachen Screenshot zu speichern. Das ist schlicht schlechte Optmierung, sonst nichts.

    Was ich aber sagen muss, ist dass der Vibrationsmotor wirklich sehr gut geworden ist. Noch immer unendlich weit weg von der Taptic Engine der iPhones, aber mindestens auf einem Niveau mit LG-Phones und das ist durchaus sehr positiv.

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • nox vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze ein Pixel 3, ohne XL weil zu groß.
    Das erste Google-Smartphone seit dem Nexus 4 für mich. Und die Zuverlässigkeit mit der Android hier läuft ist einfach beeindruckend. Ich vermisse keine Funktionen. Da diese sowieso alle nur Softwarespielereien sind und folglich per Playstore auf das Gerät kommen können.
    Letztlich ist die unaufgeregte Solidarität des Pixel 3 nur mit dem iPhone zu vergleichen. Für mich das beste Androidtelefon.


  • habe noch s7 in der Hosentasche 😁


  • Die Notch ist mir zu groß


  • Super Beitrag zum Pixel 3 XL! Könnte ich noch um etliche positive Eigenschaften wie zB Empfang /Akku - Laufzeit /Display und nicht zu vergessen der geniale PIXEL - Stand! Und DAS bekommt man für aktuell 600 € + Stand! Klar - mein Mate 10 Pro war "schöner" aber in keiner Disziplin besser! Die hässliche Notch fällt mir nicht mehr auf und da diese das derzeit wohl beste Selfie - Kamera- System beherbergt kann ich da richtig gut mit leben! Das es NICHT das wirklich schöne Mate 20 Pro wurde lag auch eher an der steten Aktualisierung der Software und 64 GB Speicher beim Pixel langen durch den Online - Speicher /unbegrenzt! Kann jedem das Pixel 3 XL oder auch das sympathisch kleine Pixel 3 empfehlen!! Habe übrigens auch noch Pixel 1/128 GB in Betrieb das jetzt sogar Android Q bekommt - die erste Beta - Version läuft schon mal Prima!


  • "Es fehlt der Hauch des Besonderen" steht in dem Artikel, ich habe diesen Hauch gefunden: Es ist besonders Hässlich. Wenn Google anfangen würde schöne Handys mit der Ausstattung zu bauen, hätten sie, so vermute ich, viel bessere Verkaufszahlen.


    • Völlig subjektiv, deine Meinung, von daher zu vernachlässigen.

      Hab bisher noch kein Handy gesehen, das a) so geil in der Hand lag, dass man es nicht mehr zurück legen wollte und b) so gut mit Farbkonzepten umgehen konnte wie Google seit dem Pixel 2


  • Bin vom Pixel 1 auf das Pixel 3 gewechselt und weiterhin sehr zufrieden. Das Gerät ist wie seine Vorgänger kompromisslos und zuverlässig.

    Falls man aber kein Wert auf eine großartige Kamera legt und dem damit verbundenen Google Fotos Service, braucht man die Geräte nicht wirklich.


  • Sony wäre noch ein Hersteller mit Front Stereo Lautsprechern, leider noch immer nicht konkurrenzfähig was die Kamera betrifft. Bin gespannt ob sich das Xperia 1 kameraseitig auf höhe der Zeit zeigen wird. Aber selbst wenn, bleibt noch der Stolperstein 21:9 Format mit knapp 17cm Gerätelänge, muss man mögen, ich leider mag es gar nicht...

    Tim


  • F L vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Mir wurde das Pixel 3 nach den ersten 100 Tagen auch etwas langweilig.
    Alles funktioniert super und es gibt wirklich nur kleine nervige Details. Von denen viele durch Software Updates gefixt wurden.

    Aber mir wurde das Pixel auch etwas langweilig. Darum hab ich Nova Launcher installiert und damit etwas neuen Wind ins System gebracht.


    • Nova ist noch immer eine sehr gute Möglichkeit, wenn man denn etwas "spielen" und individuell gestalten möchte. Außerdem ein guter Weg, die Google Suchleiste vom Homescreen zu verbannen.


  • Das Pixel 3 ist ein Ort an dem ich mich sicher und geborgen fühle . Geht's noch ?
    Demnächst kommt hier noch die Aussage , keiner versteht nur mein Smartphone.


  • Google hat in der Zwischenzeit ein Update gemacht und die Fotos laufen bzw. die Verarbeitung läuft etwas runder. Davor hat mich das ab und zu etwas verärgert, wieso kann das so lange dauern. Die Qualität der Fotos überzeugt dann aber. Was mir auch aufgefallen war, dass der RAM nur 3,5 hat. Mein zweites Smartphone Moto z2 Force hat einige Vorteile.


  • ... nur muss endlich Dual-Sim her, damit das Pixel auch geschäftlich eingesetzt werden kann!


  • Nein, ich habe und hatte kein Pixel, ist auch nicht geplant.


  • Ich bin über das Pixel 1, das Pixel 2 XL (welches ich immer noch regelmäßig als Zweit-Smartphone verwende) Anfang dieses Jahres
    recht günstig (die OVP der heutigen Smartphones sind mir zu teuer 😅) beim Pixel 3 gelandet und ich habe es keine Sekunde bereut. Klar, sind andere Handys mit ähnlicher Leistung vielleicht günstiger oder haben mehr RAM oder können mehr, aber für meine Zwecke ist es einfach perfekt 👍🏻 Ich finde dieses "reine" Android einfach Klasse, das Gerät läuft unfassbar schnell und gerade für so einen Hobby-Knipser wie mich ist die Kamera einfach nur genial und vor allem auch idiotensicher 😅😊👍🏻 Natürlich gibt es da allerlei Kritikpunkte (fehlender Kopfhöreranschluss, etwas kleiner Akku und vor allem der hohe Preis), aber dennoch bin ich vom Pixel begeistert und würde es nicht eintauschen wollen - insbesondere auch wegen dem wirklich tollen Support mit Update-Garantie (die jetzt für das Pixel 1 sogar auch nochmal verlängert wurde um das Android Q-Update) 👍🏻 Ich würde es jederzeit wieder kaufen 😊


    • Der Preis von mittlerweile ca.550€ geht aber m.M.n. völlig in Ordnung.
      Es ist ja nebenbei eines der wenigen noch kompakten Geräte und bekommt jetzt in dieser Disziplin gerade Konkurrenz von Samsung, nur im Moment noch zu höherem Preis.


  • Hallo Android Community,

    ist der Unterschied zum normalen Pixel 3 sehr groß? 🤔🤔


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Einfach mal zum Elektromarkt deines Vertrauens gehen und ausprobieren? ^^ Mediamarkt und Saturn haben in der Regel beide ausgestellt.


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    "Ich garantiere Euch jedoch, dass es schwierig sein wird, ähnlich gute Lautsprecher zu finden"
    Naja, eigentlich nicht. S9, S10, iPhone XS/R, Razer Phone und auch sonst fast alle Flaggschiffe haben ähnlich gute oder teilweise bessere Lautsprecher. Schwer zu finden, ist das nicht.

    Und wenn die Bilder ewig zum bearbeiten brauchen, klingt das eher nach schlechter Optmierung, für die mittlerweile das Branding "Pixel" einsteht... Alle anderen Flaggschiffe machen mit einem Auslösen auch zig Fotos und das Bearbeiten dauert trotzdem nicht länger. Das pixel 3 hingegen braucht teilweise sogar mehrere Sekunden um einen einfachen Screenshot zu speichern. Das ist schlicht schlechte Optmierung, sonst nichts.

    Was ich aber sagen muss, ist dass der Vibrationsmotor wirklich sehr gut geworden ist. Noch immer unendlich weit weg von der Taptic Engine der iPhones, aber mindestens auf einem Niveau mit LG-Phones und das ist durchaus sehr positiv.


  • Moderne Polaroid? Jetzt sag bloß das das Pixel die Fotos auch gleich mit aus drucken kann....das wäre mal was besonderes beim Smartphone.


  • Besser als vorherigen Pixel.


  • Bin mit dem Pixel 3 zufrieden wie mit keinem anderen Android Gerät. Hab es quasi gegen mein icloud Abo, Apple Music und meine iPhone Serie ausgetauscht

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern