Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 60 Kommentare

Google Pixel 3 vs. Samsung Galaxy S9: Wer ist der Android-König?

Google hat sein neues Pixel 3 vorgestellt. Theoretisch sollte dieses lang erwartete Smartphone das beste Allround-Android-Erlebnis direkt vom Betriebssystemhersteller bieten. Das war in den letzten zwei Jahren auch schon so, wirklich erfolgreich waren die Geräte bisher aber nicht. Es ist daher logisch, einen Blick darauf zu werfen, wie sich das neue Pixel aus Mountain View im Vergleich zum diesjährigen Flaggschiff von Samsung schlägt.

Schon Unterschiede bei den Ausmaßen

Ein Smartphone ist ein täglicher Begleiter, daher entscheidet man sich wohl meist für ein Smartphone, dass sich einfach angenehm anfühlt. Das Galaxy S9 misst 147,7 x 68,7 x 8,5 mm mit einer 5,8-Zoll-Bildschirmdiagonale und wiegt 163 Gramm. Das Pixel 3 hat eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll und wird daher eine bessere Option für diejenigen sein, die ein kompakteres Smartphone mögen. Wir wissen ja mittlerweile, dass einige Leute den Trend zu immer größeren Bildschirmen wirklich satt haben.

Auf der anderen Seite können Gamer und diejenigen, die gerne unterwegs Videos ansehen, die Medien auf dem größeren Super-AMOLED-Display des Galaxy S9 besser genießen. Wenn Ihr es kaum erwarten könnt, Fortnite auf Eurem Android-Handy zu spielen, könnt Ihr das natürlich bereits auf dem Galaxy S9 tun, früher oder später sollte das Spiel seinen Weg aber auch auf das Pixel 3 finden.

Design ist nicht alles, aber wichtig

Wenn Ihr auf der Such nach einem Premium-Smartphone seid, werft Ihr natürlich auch ein Auge auf den Style des Smartphones. Selbstverständlich ist Design eine Frage des Geschmacks, Google und Samsung gehen auch ziemlich unterschiedliche Wege. Mit weichen Kurven, die sich in das Infinity Display einfügen (besonders beim schwarzen Modell), ist das Galaxy S9 von Samsung schlank und futuristisch.

samsung galaxy s9 landscape mode c2vx
Rund, geschmeidig und schön: das Samsung Galaxy S9. / © AndroidPIT

Das Pixel 3 hingegen passt zu dem zweifarbigen Stil, den wir bereits aus der vorherigen Generation kennen. Obwohl es auf die hässliche Notch seines großen Bruders verzichtet, nimmt es dennoch einen eher "klassischen" Smartphone-Look an und passt meiner Meinung nach nicht ganz zur Eleganz des S9. Hardware-Design ist jedoch nur ein wichtiger Aspekt ... Das Design der Software ist für viele genauso wichtig, und hier hat das Team Pixel immer einen bestimmten Vorteil.

Google pixel 3
Das Google Pixel 3 hat deutlich dickere Rahmen um das Display. / © AndroidPIT

Samsung Experience vs. pures Android

Gibt es wirklich so viele, die Samsung Experience dem reinen Android vorziehen? Die Benutzeroberfläche von Samsung verfügt über verschiedenste Zusatz-Features, oft neben den erstklassigen Angeboten von Google. Wer bevorzugt den Browser von Samsung gegenüber Chrome? Oder Bixby zum Google Assistant?

Im Gegensatz zu Samsungs recht aufgeblähter Software verspricht das Pixel 3 ein sauberes OS, Geschwindigkeit und Effizienz. Mit Software und Hardware "Made by Google" setzen die Pixel-Telefone den Standard für eine optimierte, "it just works"-Benutzererfahrung, auf die manch anderer Hersteller neidisch herüberblickt.

AndroidPIT samsung galaxy s9 updates
Samsung liefert Updates nicht besonders schnell. / © AndroidPIT

Und wir haben noch nicht über die Tatsache gesprochen, dass die Pixel-Phones stets als erstes die neuesten Android-Versionen erhalten. Aktueller als mit einem Pixel könnt Ihr nicht unterwegs sein. Im Gegensatz dazu steht Samsungs erbärmlich langsamer Software-Support, wobei neue Android-Versionen oft Monate nach dem offiziellen Rollout veröffentlicht werden. Tut mir leid, Samsung, hier hast du leider keine Chance.

Die Pixel-3-Kamera muss sich noch beweisen

Die Pixel-Handys der Vorgängergeneration gehören nach wie vor zu den besten Kamera-Smartphones, so dass die Erwartungen an das Pixel 3 natürlich hoch sind. Selbstverständlich ist Google bestrebt, diesen Ruf zu wahren. Aber bevor wir den Hype noch weiter unnötig pushen, müssen die Kameras erst mal unsere Tests durchlaufen, wie jedes andere Smartphone eben auch.

Die Kamera des Galaxy S9 muss sich aber natürlich auch nicht verstecken. Diese Kamera konnten wir natürlich schon ausgiebig testen, und wurden wahrlich nicht enttäuscht. Es bleibt aber festzuhalten, dass das Galaxy S9 in Sachen Kamera nicht mit Googles Pixel 2 mithalten kann. Das hat auch unsere Smartphone-WM gezeigt, bei der das Pixel 2 dem Samsung-Smartphone keine Chance gelassen hat.

Pixel3 3
Wir haben große Erwartungen, was diese kleine Kamera angeht! / © AndroidPIT

Letztlich muss sich also noch zeigen, was die Kamera des neuen Pixel 3 wirklich im Stande ist zu leisten. Aber mit verlockenden Funktionen wie einem KI-gestützten Nachtmodus und Top Shot, das mehrere schnelle Aufnahmen nacheinander kombiniert, um das beste Ergebnis auszuwählen, haben wir hier viel Hoffnung.

Google Pixel 3 vs. Samsung Galaxy S9: Technische Daten

  Google Pixel 3 Samsung Galaxy S9
Abmessungen: 145,6 x 68,2 x 7,9 mm 147,7 x 68,7 x 8,5 mm
Gewicht: 148 g 163 g
Akkukapazität: 2915 mAh 3000 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll 5,8 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 2160 x 1080 Pixel (439 ppi) 2960 x 1440 Pixel (568 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 12,2 Megapixel 12 Megapixel
Blitz: LED LED
Android-Version: 9 - Pie 8.0 - Oreo
RAM: 4 GB 4 GB
Interner Speicher: 128 GB
64 GB
64 GB
256 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 845 Qualcomm Snapdragon 845
Samsung Exynos 9810
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,5 GHz 2,7 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 5.0 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 5.0

Die reinen Fakten

Wenn es um die Hardware geht, ist es ein ziemlich enges Rennen, wie Ihr in der obigen Tabelle sehen könnt. Beide Geräte sind mit Snapdragon 845 Chipsätzen und 4 GByte RAM ausgestattet. Der Akku von Samsung scheint robuster zu sein, aber die effiziente Optimierung von Google kann dennoch mehr Autonomie für das Pixel 3 bedeuten. Wirklich stark ist Samsung in diesem Bereich bekanntlich nicht.

In Bezug auf den Speicher offeriert das Galaxy S9 von 64 bis 256 GByte, was über den 64/128 GByte des Pixels liegt. Google macht das mit Cloud-Speicher wieder gut und bietet für bis zu 3 Jahre unbegrenzten Cloud-Speicher für Fotos und Videos mit dem Pixel-Telefon.

Das Fazit

Beide Smartphones werden Euch teuer zu stehen kommen. Das Pixel 3 kostet 849 Euro (64 GByte) bzw. 949 Euro (128 GByte). Das Galaxy S9 hingegen ist sowohl älter als auch günstiger, und ist mittlerweile für deutlich unter 600 Euro zu haben. Nur der offizielle Preis von Samsung liegt für die 64 GByte Variante noch immer bei 849 Euro, also genauso viel wie für das Pixel 3 fällig werden.

Mit dem Galaxy S9 könnte Ihr also erheblich sparen, und erhaltet ein größeres Display. Wer aber auf Stock-Android, starke Einbindung in das Smart Home und tolle Fotos Wert legt, ist mit dem Pixel 3 wohl besser bedient.

Hinweis: Dies ist ein Vergleich basierend auf unseren ersten Eindrücken vom Google Pixel 3. Nachdem wir mehr Zeit mit dem neuen Smartphone verbracht haben, werden wir diesen Artikel entsprechend aktualisieren.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim E.
    • Mod
    vor 2 Monaten

    "Das Pixel 3 hat eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll und wird daher eine bessere Option für diejenigen sein, die ein kompakteres Smartphone mögen."

    Da das Pixel 3 trotz 0,3 Zoll kleinerem Display gerade mal 2,1 mm kürzer und 0,5 mm schmäler ist, stimmt diese Aussage mit dem kompakteren Smartphone nicht so wirklich.

  • Karsten K. vor 2 Monaten

    Da liegen diese Androiden schon preislich in der iPhone-Klasse. Die hat zum einen immer noch ihren Reiz und zum anderen gibt es 5 (fünf) Jahre Updates. Und als Bonus: meist einen guten Wiederverkaufswert.

60 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wer Edge nicht mag, bevorzugt das Pixel.


  • David vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ei was ein Artikel 😅 Die Kamera vom S9 kann nicht mithalten? Aber auch nur bei euch! .....Beide haben einen 845 er ? Aber nicht die Deutsche Version.......Beide kommen euch teuer zu stehen? Das S9 gibt es teilweise für unter 500€ also quasi der halbe Preis vom Pixel.......Sorry aber der Artikel ist mal nicht so wirklich toll.


  • Ich bin mit meinem Pixel XL der ersten Generation noch immer so zufrieden, das überhaupt kein Wechsel in Frage kommt.
    Die Kamera und Performance sind immer noch ein Hammer


  • weder das s9 noch das Pixel !


  • Ole vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze das S9 seit April, gekauft neu und versiegelt für 530€, und bin sehr zufrieden.
    Jeder hat so seine Prioritäten.
    Zwei Sachen stören mich:
    Der Akku bringt mich zwar durch den Tag, aber manchmal nur so grade eben.
    Ich habe das AoD aktiviert, ebenso Bluetooth, und der Standby-Modus Verbrauch liegt tagsüber im WLAN bei 3% pro Stunde. Das geht besser.
    Und der FAL ist mir zu ungenau, da bin ich von Xiaomi oder Huawei besseres gewohnt.
    Ansonsten ist es für mich das Gerät mit den geringsten Kompromissen, das Design und besonders der Formfaktor sind super, Kamera ist top (für mich), Klinke ist vorhanden, SD-Karten-Slot ebenso, Display ist super, "Stereo"-Klang vorhanden, wobei ich die Lautsprecher quasi nie nutze, Software ist besser geworden, GPS klappt, Updates kommen bisher regelmäßig... Hab ich noch was vergessen?
    Andere, diverse, Geräte habe ich wieder verkauft im Laufe der letzten Zeit, aber das Pixel 3 wird mein S9 nicht ablösen.


  • Da liegen diese Androiden schon preislich in der iPhone-Klasse. Die hat zum einen immer noch ihren Reiz und zum anderen gibt es 5 (fünf) Jahre Updates. Und als Bonus: meist einen guten Wiederverkaufswert.


    • Zwischen einem Pixel 3 für 850€ und einem iPhone Xs für 1150€ liegen aber doch noch 300€ Preisunterschied. Bei den anderen Punkten gebe ich dir recht!

      Apple hat aber dieses Jahr das erste mal ein 5 Jahre altes Modell mit iOS 12 versorgt. Davor war immer nach 4 Jahren Schluss. Hoffentlich bleibt es bei 5 Jahren. Ein Pixel hat eine 3 Jahre Update-Garantie.
      Der wiederverkaufswert bei einem Pixel ist ein Witz.


    • David vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das S9 liegt vom Preis her mitnichten in der Region eines iPhones........ es ist eigentlich gerade zu ein Preisknaller


      • Lustig finde ich eher dass es um den Androidkönig geht und ein Neunmalkluger Dreikäsehoch hier dann von Apple anfängt.
        Meinem Vorredner gebe ich Recht.
        Mitnichten ist das eine Preisklasse.


      • NilsD vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Wie soll es denn auch eine Preisklasse sein, wenn das eine schon ein halbes Jahr auf dem Markt ist und das andere noch gar nicht erhältlich ? Ihr habt immer Ideen..


      • UVP Apple: 1149 Euro (iPhone XS 64GB)
        UVP Samsung: 849 Euro - Samsung GS9)

        Über die Rechtfertigung der Preise kann man streiten über Leistung, Eindruck, Qualität, Updatepolitik etc auch.
        Aber 300 Euro Preisunterschied sind nicht eine Preisklasse.


  • Ich wünschte man würde in solchen Vergleichen die Geräte an ihre Strapaziergrenze führen und berichten, wie sich diese dabei verhalten. Einfach damit man weiß, was man im Alltagsgebrauch erwarten kann. Quasi eine "heavy usage" Kategorie.

    Mein S7 konnte z.B. die Blitzer.de App nicht im Picture-in-Picture über Google Maps darstellen, weil das Phone nach 5 Minuten derart warm und unempfänglich für Eingaben wurde, dass es im grunde unbrauchbar war. Wenn dann noch ein Anruf reinkam, hängte sich das Gerät komplett auf, dabei war das Ding zu dem Zeitpunkt keine 3 Monate alt.
    Aus den Datenblättern oder irgendwelchen Benchmarks lässt sich sowas ja nicht deuten.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Naja, sowas lässt sich aber schlecht machen, da das Bild-in-Bild bei Stock-Android nur bei ein paar Apps funktioniert und so einen Fenster-Modus, wie ihn Samsung anbietet (keine Ahnung, ob du den meinst), existiert gleich gar nicht. Bei Stock-Android gibt es nur Zwei Apps nebeneinander und bei wenigen Apps wie YouTube Premium (nur da) gibt's noch Bild-in-Bild..

      Außerdem ist Maps ja ohnehin schon ziemlich rechenintensiv für ein Smartphone. Wenn man die App allein laufen lässt, werden die meisten Smartphones schon ziemlich warm...


      • Hmm. Mag sein, dass ich mit dem Beispiel etwas zu spezifisch bin, aber diese Erfahrung setzte sich dennoch ganz ähnlich über das gesamte UI fort.

        Es ist gerade deshalb ein interessanter Punkt, da man als Nutzer lediglich den direkten Vergleich mit seinem u.U. schlecht gealtertem Gerät anstellen kann und bei Android eben nicht immer alles ausnahmslos rund läuft.
        Solange jemand behaupten kann, dass Phone x und y geschmeidiger oder "besser" laufen als Phone a oder b, will ich das auch genau wissen.
        Ansonsten kann jeder User, dem vor allem die Gewissheit um die Zuverlässigkeit seines Phones wichtiger ist, es gleich bei Geräten von Apple und Google belassen.
        Dann frage ich mich aber, was der Sinn dieser Tests ist, wenn ich mich letztendlich doch auf mein Bauchgefühl und das Stigma der überlegenen iPhones verlassen soll.

        Ich beziehe mich übrigens nicht explizit auf diesen Ersteindruck, den Hinweis habe ich auch gesehen.


    • Das liegt an der App blitzer.de. Die haben vor ner weil ein Update gebracht und danach wurde mein Handy auch immer langsamer u. träger bis es kaum noch reagierte. Ich habe sie dann geschlossen und gleich neu geöffnet. Dann ging es wieder ein paar Stunden.


      • Ich habe vor etwa einem Jahr das Pixel 2 gekauft, auf dem das Ganze ohne Probleme läuft. Ehe ich das S7 verkaufen konnte, habe ich das nochmal parallel auf beiden Geräten ausprobiert, da ich generell bei Neuanschaffung gerne etwas spiele und vergleiche. Somit auch mein Fazit.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Damian W.
        Kann trotzdem an der Blitzer.de-App liegen. Das S7 nutzt einen ganz anderen und auch älteren Prozessor, als das Pixel 2. Zwischen Exynos 8890 und QSD835 liegt ein Jahr und zudem sind es halt komplett verschiedene Prozessoren ^^

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern