Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 4 Min Lesezeit 43 Kommentare

Hey Google, was sollte das Getrolle?

Seien wir ehrlich, am Vorabend des Made-by-Google-Events erwartete jeder die Präsentation von mindestens einem Gerät, das in den letzten Monaten oder Wochen noch nicht ausgiebig geleaket worden ist. Darüber hinaus hat Google selbst unsere Phantasie mit einem mysteriösen Tweet angeregt, uns aber dann heute doch enttäuscht zurückgelassen. Was ist mit dem One-more-thing-Moment passiert, den wir alle erwartet haben?

Ausgehend von der Annahme, dass ich ein begeisterter Google-Fan bin und dass ich die in New York während der Made-by-Google-Veranstaltung auf der Bühne präsentierten Produkte ziemlich interessant finde, muss ich zugeben, dass ich von der Präsentation von Google enttäuscht war.

Es stimmt, fast alles war in den Wochen vor der Präsentation durchgesickert, aber mit einem offiziellen Tweet und einem Video hatte uns das Unternehmen aus Mountain View geraten, die Veranstaltung trotzdem zu verfolgen, um zu überprüfen, ob wir wirklich alles über die neuen Produkte schon wussten.

Diese Marketingmaßnahme hat die Hoffnungen der Nutzer geweckt, die wie ich eine große Überraschung erwarteten. Es gab diejenigen, die auf die Ankunft des berüchtigten und legendären Pixel Ultra hofften, während andere einfach nicht glauben konnten, dass Google eine so große Notch im Pixel 3 XL einsetzt und hofften, dass es nur ein großer Troll-Auftritt des Unternehmens gewesen sein würde. Im Nachhinein wissen wir, dass nichts davon passiert ist.

AndroidPIT google pixel 3 camera app
Wird das neue Pixel wieder der König der Fotos sein? / © AndroidPIT

Google wie Apple, Apple wie Google

Es mag an all den undichten Stellen liegen oder an dem Mangel an echten Überraschungen, aber das heutige Event hat mich zutiefst enttäuscht. Ok, der Fokus liegt nicht mehr auf der Hardware, sondern auf der Integration solcher Hardware mit KI und Software, um ein Erlebnis auf höchstem Niveau zu schaffen, aber das ist wahrlich nichts Neues, geschweige denn überraschend.

Die Veranstaltung wirkte sehr hastig und ging nicht allzu detailliert auf die Spezifikationen der verschiedenen Produkte ein, was mich an den Stil der Apple-Präsentationen in den vergangenen Jahren erinnerte. Ein Stil, den das Unternehmen aus Cupertino bei der Präsentation des neuen iPhone XS und der Apple Watch Series 4 aufgegeben hat, um die Details seiner Produkte besser zu präsentieren.

Es scheint fast so, als wollte Google uns die technischen Spezifikationen vergessen lassen, um unsere Aufmerksamkeit auf die Benutzerfreundlichkeit zu richten. Ist das der klassische Apple-Stil vergangener Tage? Egal, es bleibt die Tatsache, dass ich am Ende der Veranstaltung keine weiteren Informationen über die beiden Smartphones hatte, auf die ich monatelang gewartet habe, als die, die ohnehin vorher bekannt waren. Letztlich hilft dann nur der Blick in den Google Store und auf die technischen Daten der Geräte.

pixel 3
Alles sehr schön, aber was ist mit der technischen Ausstattung? / © AndroidPIT

One more thing ...

Wir wissen sehr gut, wie dieser Satz von Apple und Steve Jobs verwendet und missbraucht wurde, um die Fans mit einem neuen Produkt zu überraschen, das stets am Ende der Veranstaltungen präsentiert wurde. Der Effekt des "One more thing" wurde in den letzten Jahren von fast jeder Marke bei den Launch-Events ihrer Smartphones genutzt, und dank des Tweets, der vom Profil "Made by Google" veröffentlicht wurde, erwarteten wir alle eine letzte Überraschung. Die Überraschung ist wohl, dass es sie nicht gab.

honor magic 2 announcement 2
Auf der IFA war das Magic 2 Honors "One more thing". / © AndroidPIT

Also müssen wir uns mit zwei Pixel-Smartphones, einem ChromeOS-Tablet und einem Google-Home-Gerät mit Bildschirm begnügen, alles Produkte, die wir bereits Wochen im Voraus kannten. Nichts weiter. Einige der heute vorgestellten Produkte wurden nicht einmal auf der Bühne erwähnt, etwa der neue Chromecast, der in den letzten Tagen auch in einer bekannten amerikanischen Handelskette zu sehen war.

Google überrascht mit ... Nichts

Aber eines muss man zugeben: Google ist es gelungen, die Aufmerksamkeit von Fans und Neugierigen wieder auf sich zu ziehen, die wie ich mit Spannung das Ereignis verfolgten, immer im Glauben, da kommt noch was. Obwohl alle Geräte zumindest tagelang bekannt waren, gelang es dem amerikanischen Unternehmen, die Neugierde vieler zu wecken, die sich entschieden, das Geschehen live zu verfolgen.

Persönlich denke ich, dass das Fehlen einer echten Überraschung die eigentliche Überraschung des heutigen Events war und Google mit dieser Strategie alle Interessierten bis zum Schluss vor den Bildschirmen halten wollte.

Screen Shot 2018 10 08 at 10.59.01 AM
Alles in allem hat Google wirklich gute neue Produkte vorgestellt. / © Google

Die angekündigten Produkte sind natürlich interessant und ich persönlich kann es kaum erwarten, ein Pixel 3 in die Finger zu bekommen, um die neue Kamera-App und die neuen Aufnahmemodi auszuprobieren. Auch der Google Home Hub mit seinem Dashboard zur Steuerung von Smart-Home-Geräten könnte sich als interessant erweisen. Über Jahre hinweg präsentierte Google außerdem kein Tablet, das diesen Namen verdient, auch wenn es in diesem Fall ChromeOS und nicht Android verwendet.

Letztlich fehlt aber eben diese eine große Überraschung, Google, du bist uns was schuldig!

Top-Kommentare der Community

  • Aries vor 1 Woche

    Ich habe diesem überzogenen US-Produktpräsentationszirkus nie etwas abgewinnen können. Wenn die Geräte im Handel sind, schaue ich die mir an. Testberichte lese ich. Sind sie mir danach das Geld wert und habe ich es, kaufe ich.

    So mache ich es auch mit Staubsaugern.

  • van Dusen vor 1 Woche

    "Die Wahrheit liegt auf dem Platz!" - Ein "one more thing" macht ein Produkt nicht besser, siehe auch die Steve Jobs "One more thing"-Show beim Iphone 4, mit anschließendem "Antennagate"-Desaster. Google kann das natürlich auch, siehe Google+, Nexus, Ara, Hangouts usw. Alternativ, was gab es für einen Hype um die Geräte mit einem Snapdragon 810. Die Medien überschlugen sich mit High-End Meldungen, die primär wie immer völlig unreflektiert aus der Pressemappe der Hersteller übernommen wurden. Nach ca. zwei Monaten mussten dann alle festzustellen, dass die Hardware für den Anus war.

    Ein Produkt muss sich nach 2-3 Monaten im Einsatz bewiesen haben und da fehlt aus meiner Sicht guter Fachjournalismus. Wie hat sich ein Gerät im Alltag bewährt? Haltbarkeit, Akku, Fotoqualität, Empfangseigenschaften, Preis und nicht zu vergessen Softwarefix- und Updates. Wenn ich das aber wissen möchte, muss ich in die Android-Foren schauen, weil die meisten Journalisten dann doch wieder über sinnlosen Presse-events berichten.

  • Nick vor 1 Woche

    Noch schlimmer als seinen Kunden keine Überraschungen zu präsentieren, ist es, diese mit eben jenem zu ködern und letztendlich doch keine zu präsentieren. Damit wird aus einem langweiligen Event ein enttäuschendes, sprich aus einem neutralen Gefühlszustand ein negativer.

    Ob es das wert war? Google sollte sein Marketing und seine Geheimhaltungsstrategien gründlich überdenken. Wenn wir schon dabei sind, das nächste Pixel darf gerne schöner designt und mit besseren Features/USPs ausgestattet sein. Danke!
    Am Ende muss schließlich das Produkt überzeugen, da hilft auf lange Sicht auch kein gutes Marketing.

  • Damian W. vor 1 Woche

    Ich finde das "kleine" Pixel 3 sehr schön, aber 850€ UVP?!! Für 64 Gb Speicher?
    Hallo Google, ich kann bereits für 700€ ein Note 9 mit 128 Gb abstauben.

    Die Keynote an sich fand ich wirklich zum fremdschämen schlecht. Was erwartet Google, welche Art Mensch da wohl zuschauen wird? Genau, vornehmlich Journalisten und Technik-Nerds. Dabei waren ausnahmslos alle! Samples (sein es die mit dem Pixel 3 geschossenen Beispielfotos oder die "demonstration" der Audioqualität des Pixel Slate) in fancy editing und hipster-Musik gehüllt, so wie es höchstens den DAU beeindrucken würde.

    Wieso heuert Google nicht einfach einen Haufen kreativer YouTuber an? Die hätten das hundert mal besser umgesetzt und würden dem Ganzen auch mehr Persönlichkeit verleihen.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 1 Woche

    Bei Blackberry bin ich dabei. Aber ich kann nicht sagen, dass Apple seine Fanbase zerstört hat. Womit ich konform gehe, ist, dass die treuen Fans aus dem Ende der 90er und Anfang 2000er nicht mehr (alle) da sind – und sich die Fanbase deutlich verändert hat. Allerdings würde ich behaupten, gibt es kaum ein Unternehmen, das eine größere und loyalere konstante Kundenbasis hat wie Apple.

    Blackberry hatte damals alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Und Google kann imho wirklich kein Marketing.

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Speziell wäre gewesen ,wenn Goggle 6 jahre Updates auf dieses Geräte vergeben hätte und statt lächerliche 64GB und 128gb,eine/mehrere einheitliche Speichergrössen vergeben hätte ...128,256,512GB Speicher ,echt enttäuschend so etwas ...pfffffff....Luft .


  • So sind die Amis halt. Viel Wind und heiße Luft um weitgehendst nichts. Diesen Hype um nichts haben sich die Amis verinnerlicht. Große Töne spuken, aber auf der Goldwaage gewogen stellt sich heraus: Nichts Wert. Das geht übrigens schon seit Jahrzehnten so. Hat das immer noch keiner gemerkt? Alles Super, Hyper, Hyper und am Ende...wenn viel Glück im Spiel ist...Nix besonderes. Lasst euch von den Amis nicht mehr für dumm verkaufen. Die kochen genauso mit Wasser wie alle anderen auf dieser Welt.


  • das gleiche Theater wie der Apple Abend? war ja auch sehr aufregend - nicht?


  • "Hey Luca, was sollte das Getrolle?" ist das, was mir bei diesem Artikel durch den Kopf geht. Die Quintessenz dessen ist: "Es gab nichts neues. Alles war vorher schon bekannt." Ein klassischer TL:Dr-Artikel, nach der Hälfte das Lesen abgebrochen. Schade um die Zeit.
    Das in einem überfrachteten Markt viel Staub aufgewirbelt wird, um sein Produkt zu propagieren, ist (leider) absoluter Usus geworden. Die Einzigen, die ernsthaft auf diese Veranstaltungen anspringen, sind halt die Fanboys. Naja, jedem das seine, soll ja auch noch Gläubige geben, die sonntags in die jeweiligen Gotteshäuser gehen.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Nach der Hälfte des Lesens schon abgebrochen, da kann man sich dann natürlich auch ein sehr gutes Bild des Artikels machen ;) Und ja, natürlich wird alles gehyped, nur hat Google in den letzten 2 Tagen eben mit etwaigen Tweets und auch mit dem kurzen Video, das sie sogar am Anfang der Präsentation gezeigt haben, Erwartungen erweckt, die sie schlicht weg enttäuscht haben, Fanboy hin oder her.


      • Hab den Artikel jetzt noch bis zum Ende gelesen. Ändert aber nichts an meiner Meinung.
        Eine textliche und inhaltliche Straffung wäre wünschenswert. Dann bliebe aber nur das übrig, was im Papiermedium unter der Rubrik "Am Rande" erschienen wäre.
        Solange Journalisten und Redakteure aber nach Wortanzahl und nicht nach sachlichem Inhalt entlohnt werden, müssen wir mit solchen Luftballonartikeln leben.


  •   25
    Gelöschter Account vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Mal ehrlich was soll denn dieser alberne Artikel.
    Nur wegen eines Tweet Videos sind mit euch die Fantasien galoppieren gegangen und dafür macht ihr jetzt Google verantwortlich?
    In Zukunft einfach nicht immer viel zu hohe Erwartungen schüren wenn es dafür keine konkrete Basis gibt, dann muss man hinterher nicht meckern wenn die eigenen überzogenen Erwartungen nicht erfüllt werden.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Wenn mir jemand vorher sagt "vielleicht habe ich ja noch was spezielles für dich", und dann bekomme ich nichts Spezielles, bin ich schuld, weil ich zu hohe Erwartungen hatte? Nichts anderes hat Google mit dem Video und vor allem den Tweets gestern gemacht. Letztlich wussten wir tatsächlich schon alles vorher und Googles CEO antwortet auf einen entsprechenden Post eines Leakers mit der Info man solle doch auf die Präsentation warten ... Sorry, aber natürlich erwarte ich da mehr, als nur alles schon bekannte aufgehübscht präsentiert zu bekommen ;)


      •   25
        Gelöschter Account vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @Bastian Siewers
        "Wenn mir jemand vorher sagt "vielleicht habe ich ja noch was spezielles für dich", und dann bekomme ich nichts Spezielles, bin ich schuld, weil ich zu hohe Erwartungen hatte?"
        Ganz genau so ist es. Vielleicht ist dir die Bedeutung von "Vielleicht" nicht ganz geläufig. Nur weil es für dich (nach deiner Defintion) nichts Spezielles gab kannst du das doch nun wirklich nicht Google vorwerfen.
        Einfach mal die Fantasie zügeln und die Erwartungshaltung zurückschrauben, das schont die Nerven.
        Es gibt seit mehreren Jahren auf diesen Events nichts weltbewegendes mehr und trotzdem meinen Viele nur weil ihre Fantasien ausarten wird es beim nächsten mal anders auch wenn seitens Google eigentlich nichts konkretes angedeutet wurde.

        @Andi Broda
        "Die Story ist viel größer als nur dieser Tweet. Es wurde schon seit einem halben Jahr vermutet, das es ein Randloses ohne Notch Smartphone gehen wird. "
        Es sind aber nur VERMUTUNGEN.
        Nur weil diese nicht eure Erwartungen erfüllen ist das doch nicht die Schuld des Veranstalters, der ja vorher nicht gesagt hat das konkret etwas in dieser Richtung kommt.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Tja, da gehen wir einfach mal komplett auseinander. Wenn jemand eine solche Aussage trifft, am besten noch wie in diesem Falle mit virtuellem Augenzwinker, dann ja, erwarte ich definitiv mehr. Und offensichtlich bin ich damit nicht ganz alleine ;)

        Und natürlich kann ich Google ihr eigenes Verhalten vorwerfen, vor allem wenn wie gesagt Sundar Pichai höchstselbst auf den Tweet eines bekannten Leakers antwortet ... Abgesehen davon, dass die Wahrnehmung von Verhalten durchaus subjektiv ist, ergo wie hier ein Meinungs-Artikel.


      • ich wiederhole mich nochmals. Es gibt ein randloses Smartphone von Google. das ist Fakt.

        siehe:
        https://youtu.be/ExpUJQTbMfU

        ebenso zeigt das Google Uhr Widget in der Vorschau an: "Pixel Ultra Meeting in 1 min. "

        und und und. es gab so viele Hinweise und das ist mehr als nur eine Vermutung zu haben. Ich war mir auch 100% sicher, das wir das Pixel Ultra sehen werden... Aber Google so ..nö. ^^


      •   25
        Gelöschter Account vor 6 Tagen Link zum Kommentar

        @A. Kitzi
        Ziemlich amüsant, nur weil du dir sicher warst auf Grund irgendwelcher unbestätigten Gerüchte etwas zu sehen, ist Google schuld das es nicht so gekommen ist.
        Wenn du nicht im Lotto gewinnst obwohl du dir sicher warst das es diesmal so ist hat wahrscheinlich auch die Lottogesellschaften schuld, oder?


      •   25
        Gelöschter Account vor 6 Tagen Link zum Kommentar

        @Bastian Siewers
        Nur weil das Event dir persönlich auf Grund seiner Erwartungen nicht gezeigt hat was du sehen wolltest heißt trotzdem nicht das Google etwas versprochen hat was sie nicht gehalten haben.
        „Etwas Spezielles“ definiert halt jeder anders, aber dafür kann Google nichts und schon gar nichts für deine überzogenen Erwartungen.
        Meine Erwarungen wurden nicht enttäuscht weil ich einfach realistischer beurteilt habe. Persönliche Fanatasien die nicht erfüllt werden kann man jedenfalls nicht anderen anlasten wenn diese nicht vorher gesagt haben das sie Fantasien auch erfüllen werden.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 6 Tagen Link zum Kommentar

        Also bei aller Liebe, aber so richtig verstehen willst du mich und andere nicht, oder? Nein, ich hatte keine überzogenen Erwartungen oder sonst was, Google tweeted, und suggeriert damit klar, dass mehr kommen wird, als wir schon wussten. Und wie gesagt, alles was vorgestellt wurde, war vorher schon bekannt.
        Den Vergleich mit der Lotto-Gesellschaft hinkt auch massiv, die tweeten mich ja auch nicht vorher an im Sinne von "Warte mal ab, was dich ganz persönlich heute Abend erwartet!" ;)


      •   25
        Gelöschter Account vor 6 Tagen Link zum Kommentar

        @Bastian Siewers
        Bei aller Liebe, aber du scheinst eher nicht verstehen zu wollen.
        Nochmal, Google hat nicht getweetet DAS etwas Spezielles kommt, sondern nur das vielleicht etwas Spezielles dabei sein könnte.
        Das suggeriert in keiner Weise das Google etwas angekündigt hat das DU als Spezielles definierst.
        Und nur weil du von deiner spezielle Sichtweise nicht abrücken willst heißt doch noxh lange nicht das für andere z.B. das Slate etwas Spezielles gewesen sein könnte.
        Ihr verliert immer mehr aus den Augen das ihr Tech Freaks nicht der Nabel der Welt seid. Nur weil euch etwas nicht speziell genug ist heißt das noch lange nicht das alle anderen das auch so sehen.
        Ich fand z.B. das Slate recht speziell obwohl ich wusste das es kommen wird.

        Und der neue Jammer Thread über die zukünftig fehlende Klinke bei Samsung haut wieder in die gleiche Kerbe.
        Nur weil eine Minderheit aus einem Tech Forum die Klinke heilig spricht, kommt es natürlich niemandem in den Sinn das die breite Masse das vielleicht ganz anders sieht und die Hersteller für genau diese breite Masse produzieren und nicht für eine kleine Forenminderheit.


      • Verstehst du mich irgendwie nicht oder bist du so Stur?

        Nochmals: Es gab KLARE HINWEISE auf ein drittes Smartphone, was sogar in einem Video SICHTBAR ist. Deutlicher geht es nicht oder?


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 6 Tagen Link zum Kommentar

        Wirklich nicht böse gemeint, aber könntest du bitte akzeptieren, dass ich nicht nur von mir schreibe (wie alleine dieser Artikel zeigt, den ich persönlich gar nicht geschrieben habe ...) und dass ich nicht mit etwas "Speziellem" gerechnet habe, sondern einfach nur mehr, als alles was wir vorher schon gekannt haben? Nur nebenbei, auch das Slate war vorher bekannt (weil du es hier direkt ansprichst). Und ich bin der letzte, der nicht anerkennt, dass Tech-Enthusiasten nicht die Mehrheit darstellen, dafür habe ich deutlich zu lange in einem Vodafone-Shop nebenbei gearbeitet, das hat meine Perspektive schon ganz gut ins rechte Licht gerückt ;)


      •   25
        Gelöschter Account vor 5 Tagen Link zum Kommentar

        @A.Kitzi
        Ich verstehe sehr gut und bin auch nicht stur.
        Es gab Hinweise also Gerüchte auf etwas aber nirgendwo wurde bestätigt das es auf genau diesem Event kommt.
        Ist doch eigentlich recht einfach zu verstehen das ihr in diese Hinweise etwas hinein fantasiert habt was so nie gesagt oder bestätigt wurde.
        Und darüber hier so einen reißerischen Artikel zu verfassen ist schlicht Kindergartenniveau.


    • Die Story ist viel größer als nur dieser Tweet. Es wurde schon seit einem halben Jahr vermutet, das es ein Randloses ohne Notch Smartphone gehen wird. Es gab sehr viele Hinweise. Vor allem es gibt ein Video, auf dem ist ein Google Phone zu sehen, was zwar dem Design der Google Pixel entspricht, aber ein notchloses, Randloses Display hatte. Dieses Gerät gibt es wirklich. Und viele haben gehofft, das das jetzige hässliche Pixel 3 nur eine Ablenkung war.... Auf deutsch: Der Artikel ist schon berechtigt und nicht Albern.


  • "Die Wahrheit liegt auf dem Platz!" - Ein "one more thing" macht ein Produkt nicht besser, siehe auch die Steve Jobs "One more thing"-Show beim Iphone 4, mit anschließendem "Antennagate"-Desaster. Google kann das natürlich auch, siehe Google+, Nexus, Ara, Hangouts usw. Alternativ, was gab es für einen Hype um die Geräte mit einem Snapdragon 810. Die Medien überschlugen sich mit High-End Meldungen, die primär wie immer völlig unreflektiert aus der Pressemappe der Hersteller übernommen wurden. Nach ca. zwei Monaten mussten dann alle festzustellen, dass die Hardware für den Anus war.

    Ein Produkt muss sich nach 2-3 Monaten im Einsatz bewiesen haben und da fehlt aus meiner Sicht guter Fachjournalismus. Wie hat sich ein Gerät im Alltag bewährt? Haltbarkeit, Akku, Fotoqualität, Empfangseigenschaften, Preis und nicht zu vergessen Softwarefix- und Updates. Wenn ich das aber wissen möchte, muss ich in die Android-Foren schauen, weil die meisten Journalisten dann doch wieder über sinnlosen Presse-events berichten.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel