Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gerücht 2 Min Lesezeit 38 Kommentare

Google Pay: Deutschlandstart steht bald an

Die Hinweise verdichten sich, dass Google noch im Juni in den deutschen Payment-Markt eintritt und Google Pay in Deutschland startet. 

Vor einigen Wochen tauchte bei vielen Android-Nutzern plötzlich eine App im Launcher auf: Android Pay hatte sich magisch aktiviert (andere sahen die App Google Pay). Die Spekulationen schossen ins Kraut, ob der Start von Google Pay unmittelbar bevorstünde. Leider nein, wie die folgenden Tage und Wochen zeigten. Zwischenzeitlich hatte die Comdirect-Bank Infos über Google Pay online gestellt.

Noch im Juni aber könnte es tatsächlich soweit sein. Zuerst berichtete das Handelsblatt unter Berufung auf Insider, dass es im Juni losgehen solle. Jetzt hat Mastercard eine Webseite mit Informationen über Google Pay online gestellt - natürlich auf deutsch und natürlich inzwischen wieder zurückgezogen.

Google Pay in Deutschland: Wann geht es los?

Noch immer ist kein genauer Termin bekannt, Google Deutschland sagt auf Anfrage: "Kein Kommentar". Treffen die Informationen des Handelsblatts zu, so dürfte es Ende Juni losgehen.

Um dann Google Pay zu nutzen, müsst Ihr ein Konto bei einer teilnehmenden Bank besitzen. Und natürlich eine Kreditkarte, denn zumindest zum Start werdet Ihr nur Kreditkarten für Google Pay aktivieren können. Technisch seien aber Girokontoverbindungen später leicht nachzurüsten. Außerdem muss in Eurem Smartphone ein NFC-Chip verbaut sein.

Welche Banken unterstützen Google Pay?

Google Pay steht ohne Zweifel bei der comdirect- und bei der Commerzbank auf dem Zettel. Weitere Partner sind derzeit noch nicht bekannt. Es dürften aber noch einige weitere Banken im Google-Pay-Boot sitzen, denn Google wird möglichst viele potenzielle Kunden anlocken wollen.

Werdet Ihr Google Pay einsetzen?

Top-Kommentare der Community

  • Martin vor 4 Monaten

    Es ist sicherer.
    Ich werde meine Kreditkarte in Google Pay/der Anwendung meiner Bank hinterlegen und meine Girokarte wie gehabt im Kartenetui lassen. So kann ich nicht beide Karten auf einmal verlieren und mit dem Smartphone kann eh niemand anderes bezahlen.

  • Karl E vor 4 Monaten

    Ich bin froh, dass in Deutschland die Barzahler noch so häufig sind, ich gehöre dazu und ich mag Plastikgeld oder System in Handys nicht, nutze es selbst nur gelegentlich, meist im Ausland.... Und für mich bedeutet Google Pay nur ein weitere überflüssiges System, das vielleicht auch nicht sicher ist. Aber eines ist sicher, google weiß dann noch mehr über das Kaufverhalten als eh schon. Man könnte ja meinen, das alles Elektronische einen guten Fortschritt darstellt, doch es stellt leider oft auch den nächsten Schritt zur Verblödung der Menschheit dar und einen großen Schritt zur bessern Kontrolle der Massen. Und ich bin sicher, das auf diese Äußerungen einige unverständlich usw. reagieren....aber was solls, Fortschritt ist wichtig, sollte aber auch immer hinterfragt werden und genau das passiert fast nie auch nicht von der Presse, den Journalisten, deren Kernkompetenz das eigentlich mit sein sollte....

  • trixi vor 4 Monaten

    Ob ich aus der rechten Hosentasche das Smartphone, oder aus der linken das Portemonnaie holen muss, bleibt sich wohl gleich. Ich nutze mein Smartphone auch viel, aber an der Kasse brauche ich beide Hände, um die Ware auf das Transportband zu legen, außer ich kaufe nur 2 Teile. 😉

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wann gibts denn endlich Google Klopapier, damit Google endlich weiß, wieviel Meter jeder Mensch davon am Tag verbraucht und gleich das passende Papier im Angebot hat.

    Shawn


  •   15
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze Google Pay bereits mit DiPocket. Eine offizielle Nutzung würde ich allerdings bevorzugen! :)


  • Ich nutze Online Banking und PayPal, das reicht vollkommen. Kein Interesse mit aktiviertem NFC Chip durch die Stadt zu rennen, da wird's wohl noch Kinderkrankheiten geben. Online Banking und PayPal sind bei mir gut abgesichert, vor allen Dingen mit festgelegen Auszahlungsbeträgen (Höchstsummen). Da wäre ein Schadenfall ärgerlich aber nicht schlimm........


  •   15
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    DAS will ich erst mal selbst sehen! ;)


  • H.S. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich zahle bereits per Kreditkarte. Da braucht es keine neugierige Google Funktion On-Top.
    Ihr liefert, ich zahle. Basta. Und schnüffeln könnt ihr euch irgendwo hin schieben.,

    Shawn


  • Ich bin froh, dass in Deutschland die Barzahler noch so häufig sind, ich gehöre dazu und ich mag Plastikgeld oder System in Handys nicht, nutze es selbst nur gelegentlich, meist im Ausland.... Und für mich bedeutet Google Pay nur ein weitere überflüssiges System, das vielleicht auch nicht sicher ist. Aber eines ist sicher, google weiß dann noch mehr über das Kaufverhalten als eh schon. Man könnte ja meinen, das alles Elektronische einen guten Fortschritt darstellt, doch es stellt leider oft auch den nächsten Schritt zur Verblödung der Menschheit dar und einen großen Schritt zur bessern Kontrolle der Massen. Und ich bin sicher, das auf diese Äußerungen einige unverständlich usw. reagieren....aber was solls, Fortschritt ist wichtig, sollte aber auch immer hinterfragt werden und genau das passiert fast nie auch nicht von der Presse, den Journalisten, deren Kernkompetenz das eigentlich mit sein sollte....


    • Ich unterstütze nicht mal paypal,klarna oder online Banking.... wenn was bestellt wird dann nur pter Rechnung oder nachnahme


      •   25
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        und dann musst du deine Daten doch auch angeben, wo genau siehst du da den Unterschied?

        Shawn


    • Ich finde Karten oder Bezahlen per Handy ist sicherer. Bargeld kann gestohlen werden und ist dann weg. Karten können dagegen gesperrt werden, und oft sind Banken kulant und erstatten missbräuchliche Transaktionen. Das Festhalten an altmodischen Papierscheinen ist schwachsinnig und ebenso wie das Fahren von Schaltwagen ein Zeichen deutscher Innovationsrückständigkeit


      • Bargeld kann gestohlen werden, aber nur soviel, wie man dabei hat. Mit einer gestohlen Karte, deren Diebstahl erst nach Tagen bemerkt wird, kann der Schaden dann weit höher ausfallen. Ob die Banken dann im Einzelfall kulant sind, muss sich zeigen.
        84% der Deutschen wollen am Bargeld "für immer" festhalten.

        http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/umfrage-deutsche-wollen-bargeld-fuer-immer-a-1145905.html

        Und nicht nur am Papiergeld:

        http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bargeld-deutsche-wollen-1-und-2-cent-muenzen-behalten-a-1184870.html

        Man kann ja selber Bargeld für altmodisch halten, aber das Festhalten daran für schwachsinnig zu befinden, wenn eine derart überwältigende Mehrheit es als Zahlungsmittel bevorzugt, halte ich doch für überheblich. Hältst Du Dich für das Maß der Dinge, und fast alle, die andere Meinung sind, sind Schwachmaten? Oder ist es nicht eher wert für schwachsinnig zu halten, in einen Vorgang, der nur mich und den Verkäufer betrifft, eine Bank und einen Dienstleister einzubeziehen, und mitverdienen zu lassen? Auch das Fahren mit Schaltgetriebe kann u.U. viel mehr Spaß bereiten, als mit Automatik.
        Das hat mit Innovationsrückständigkeit nichts zu tun.
        Innovation ist kein Selbstzweck. Wenn keine Vorteile im einen Fall, und kein Spaßgewinn im anderen Fall gesehen wird, dann ist beides vielleicht eine Neuerung, aber keine Innovation.

        Quelle: Spiegel.de


      • trixi vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Also mein Fahrlehrer hat gesagt, Automatik fahren ist prima und spritsparend, wenn man das passende Auto dazu hat. Ansonsten ist es eher ein Zeichen dafür, das der Fahrer nicht mit dem Schaltgetriebe umgehen kann. ;)

        Der Spruch ist in etwa so wahr wie deiner.

        Leute weil sie nicht jedes Brötchen mit Karte bezahlen, oder eben nicht mit Automatikgetriebe fahren wollen als Innovationsbremse zu bezeichnen ist nicht gerade die feine englische Art.

        Bei einem Verkäufer, der solche Argumente anbringen würde, sähe ich rot. Da würde eher der Kollege oder im schlimmsten Fall die Konkurrenz das Geschäft machen.


  • Definitiv. Google Pay ermöglicht dann endlich auch komfortable Zahlungen mit dem Handy, was leider mit den bisherigen unzuverlässigen Bastellösungen wie Glase bzw. vorher SEQR nicht möglich ist.

    Hoffe mal, dass die DKB direkt vom Start an mit dabei sein wird.


  • Nur bares ist wahres oder Zahl mit Karte...


    •   25
      Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Zahl mit Karte ist im Prinzip nichts anderes wie Bezahlen per Google Pay, macht also kaum einen Unterschied.
      Deine Daten gehen auch bei Zahlung mit Karte auf eine Reise die du nicht kontrollieren kannst.


  • Ich bin häufig in Schweden. Da zahlen etwa 50% der Menschen mit Smartphone, 40% mit Kreditkarte und etwa 10% bar- und das sind meißt Touristen. Ich denke, so wird es hier auch kommen. Mobile Pay wird dort sogar für Kleinstsummen genutzt. Ich finde es auch praktisch, wenn es doch nur sicher ist.


  • 💩 braucht die Welt nicht.


  • Wäre natürlich ganz cool... Nur so richtig hat sich mit der Mehrwert noch nicht erschlossen. Mit einer NFC fähigen Kreditkarte ist es doch auch möglich schnell und mühelos zu bezahlen.


    •   27
      Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Die hast du aber nicht ständig in den Pfoten... ;)


      • trixi vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ob ich aus der rechten Hosentasche das Smartphone, oder aus der linken das Portemonnaie holen muss, bleibt sich wohl gleich. Ich nutze mein Smartphone auch viel, aber an der Kasse brauche ich beide Hände, um die Ware auf das Transportband zu legen, außer ich kaufe nur 2 Teile. 😉


      • Es ist sicherer.
        Ich werde meine Kreditkarte in Google Pay/der Anwendung meiner Bank hinterlegen und meine Girokarte wie gehabt im Kartenetui lassen. So kann ich nicht beide Karten auf einmal verlieren und mit dem Smartphone kann eh niemand anderes bezahlen.


      • Stimme dir voll zu, und zum Zahlen muss ich nicht einmal meine karte aus dem Portemonnaie holen, dranhalten reicht schon.


      • Hab mein Handy und meine karte und mein Bargeld ja auch nicht ständig in den "Pfoten" ..... ich nehme dann Bares in dei Pfoten und denke immer, omg, für 2,37 € die Karte zücken.... armes Wesen vor mir an der Kasse ....


      • Wieso armes Wesen? Weil es nicht mit einem üppigen Bargeldbetrag im Portemonnaie angeben kann? Aber ja, mit Handy-Zahlung kann man dann auch gar nicht mehr mit der Platin-Kreditkarte angeben. Schon doof.


    • Jeff vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das Handy habe ich immer dabei. Das Portemonnaie ist nur für Bargeld da und das brauche ich dann nicht mehr, wenn ich mit dem Handy zahlen kann.


      • OMG, genau so geht das und dann die SChlange aufhalten, wenn man was gekauft hat und merkt, oh mein Smartphonebezahlsystem oder/und meine Plastikkarte gehen hier nicht..... das kennen viele, wenn sie an der Kasse stehen, ist genauso ätzent wie eine zitrige alte Person, die Cents aus dem Geldbeutel rauszählt....


      •   25
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        omg genauso geht das und dann merken daß man nicht genug Bares hat und die Schlange an der Kasse aufhalten weil man nicht Mal mit Karte zahlen kann.

        Tim


      • Ich hab auch noch den Perso drin, die Gesundheitskarte, das Bonusheft von Zahnarzt, meine Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel usw. Da ich also ohnehin eine Brieftasche brauche, spielt das Bargeld auch keine Rolle mehr.


      • Dann lässt man halt ein paar Artikel zurück, ist normalerweise kein Problem.


      •   25
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        das ist mir schon klar, ich wollte auch nur deutlich machen wie unsinnig die Argumentation von Karl E ist.😉


  • Na endlich! Ich freue mich schon auf Google Pay :-)
    Habe bisher die Vodafone Wallet im Einsatz aber die wurde ja zu Ende Juni aufgekündigt.


  • Ich nutze Google Pay schon mit DiPocket.
    Ich hoffe, dass wenigstens eine meiner Banken ab Start dabei ist.
    Wobei ein Wechsel von meiner Haupt-Bank weg generell sinnvoll wäre.


  •   27
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Das glaub ich erst, wenn es so weit ist!!! -.-

Empfohlene Artikel