Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 28 mal geteilt 33 Kommentare

Google reicht Patent für Kontaktlinsen mit Kamera ein

Und wir dachten, smarte Kontaktlinsen, die den Blutzuckerspiegel messen (zum Artikel), seien ein kleines Wunder, dabei war das nur der Anfang. Nun hat Google ein Patent eingereicht, das Google Glass alt aussehen und ein interessantes Stück Star Trek Realität werden ließe.

google smart contacs
Das kann ins Auge gehe. / © Google

Wer die letzten Star-Trek-Filme vor dem Reboot 2009 gesehen hat, wird sich noch an Geordi LaForge erinnern, den blinden Chefingenieur der Enterprise, der zuletzt Kontaktlinsen (genau genommen, Okularimplantate) trug, die ihm das Sehen ermöglichten. Ganz so weit sind wir leider noch nicht, aber Google - wer sonst - hat gerade einen großen Schritt in diese Richtung gemacht.

Ein neu beim United States Patent and Trademark Office (USPTO) eingereichtes Patent sieht Kontaktlinsen mit einer Aufnahmevorrichtung (oder kurz Kamera) vor. Diese wäre zwar noch nicht mit dem Sehnerv beziehungsweise Hirn verbunden, könnte aber immerhin bereits durch die Verbindung mit dem Smartphone einen blinden Träger vor Hindernissen, sich nähernden Autos oder ähnlichem warnen.

camera contacts1
© Patent Bolt

Doch natürlich fände derartige Technologie nicht nur bei Sehbehinderten Anwendung. Im Prinzip wäre es gut vorstellbar, dass solche Kontaktlinsen die nächste Stufe von Google Glass darstellen könnten. Technische Probleme wie die Übertragung akustischer Signale und die nicht-verbale Bedienung müssten dann zwar neu gelöst werden, aber daran sollte es wohl nicht scheitern. 

Was haltet Ihr von dem Konzept?

28 mal geteilt

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Toll, dann muss man den Trägern demnächst tatsächlich nicht mehr die Brille von der Nase hauen, sondern tatsächlich auf's Auge. Privatsphäre ade...

  • Für Patente dieser Art.....das mag stimmen.Ansonsten kann man auch die reine Idee schützen lassen.Nicht umsonst spricht man ja auch vom geistigen Eigentum. Da braucht es auch keinen Prototypen.Ein paar Skizzen reichen da vollkommen aus.Es sollte halt deutlich erkennbar sein was derjenige geschützt haben möchte.

    • Das stimmt schon. Hab jetzt in diversne FOren eben auch gelesen, dass diese Unterlagen auch schon vor 2 Jahren eingereicht und eben jetzt als Patent zugeteilt wurden.

  • Mach mir schnell ein Foto... Geht nicht, die Kamera ist mir gerade in den Flokati gefallen... ;-)

  • Wen kann man dann noch guten Vertrauens Einblick in private Papiere geben ohne, dass es direkt abgelichtet wird? "Schau mir (bitte nicht) in die Augen, Kleines"

  • Interessantes Thema. Allerdings finde ich das Patente nicht auf solche Servietten Planungen vergeben werden sollten, mindestens ein funktionierender Prototyp sollte dafür vorgelegt werden müssen.

  •   25

    Ist schon sehr cool. Alleine schon die Möglichkeiten die sich öffnen für Blinde um wieder sehen zu können. Hochachtung für diese Entwicklung. Wer weiss vielleicht haben wir ja bald die Möglichkeit das Augenlicht wiederherzustellen.

  •   58

    Dann werden zukünftig durchgedrehte Amis anderen nicht mehr die Glass-Brille vom Kopf reißen und zertrampeln, sondern gleich die Augen einstechen...

  • Absolut faszinierend, vor allem wenn man bedenkt, dass wir irgendwann mit dieser Technologie sogar Blinde heilen könnten. Man kann von Google halten, was man will, aber sie haben bereits viel für unsere Gesellschaft gemacht und es wird nicht weniger :)

  • Hipp Hipp Hura spannertime lol

  • Zweiter Satz: "Dass" bitte nur mit einem "s". ;)

  •   7
    Tim 15.04.2014 Link zum Kommentar

    Vielleicht Elektrolyse mit der Tränenflüssigkeit.
    Moment, ich muss mal kurz zum Patentamt ;)

    •   7
      Tim 15.04.2014 Link zum Kommentar

      "In addition, control circuit can include power a component (#275) that manages, receives, generates, stores, and/or distributes usable electrical power to the other components of the contact lens."

  • Die Schüler wird es freuen.
    Nie mehr von der Tafel abschreiben :)

  • Sehr coole Idee! Strom wird sicherlich direkt aus dem Körper durch Bewegung erzeugt.
    Ich frag mich nur wann die ersten wieder Datenschutz etc brüllen... -.- Ins Mittelalter sollte man diese dann zurück schicken.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!