Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 209 mal geteilt 90 Kommentare

Ok Google: Kommandos für Sprachsuche und -steuerung

Update: Das sind die neuen Befehle

Die Sprachsteuerung und -suche von Google wird ständig besser. Wenigen ist klar, wie vielen Kommandos das Smartphone bereits versteht. Nachdem Google das "Now" aus dem Namen entfernt hat, erfolgt allmählich der Übergang zum Assistant. Welche Ok-Google-Befehle auch ohne teures Google Pixel möglich sind, zeigen wir Euch hier.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
5039 Teilnehmer

Wenn Ihr von "Ok Google" noch nichts gehört habt, habt Ihr bis jetzt eine wichtige Funktion Eures Smartphones noch nicht verwendet. Es handelt sich um den Beginn der Sprachsteuerung: Sprachsuche oder Sprachbefehle folgen darauf. Googles Sprachkommandos lassen sich ins Smartphone, Home, Smartwatch, Auto oder in den Android-TV-Fernseher rufen. Die Liste der Google-Sprachkommandos wird kontinuierlich erweitert, die Qualität der Suchergebnisse weiter verbessert.

AndroidPIT moto 360 2015 19
Sprachsuche ist vor allem da praktisch, wo man gar nicht tippen kann. / © AndroidPIT

Für die Sprachsteuerung benötigt Ihr die Google-Suche. Diese ist auf Android-Smartphones vorinstalliert. Wie Ihr "Ok Google" einrichtet, erklären wir Euch in einem separaten Artikel genauer.

Springt zum Abschnitt:

Google-Sprachsuche: die wichtigsten Befehle

Da Google selbst keine umfangreiche Dokumentation liefert, was man "Ok Google" eigentlich fragen kann, kam Kristijan Ristovski kurzerhand auf die Idee, eine Community-unterstützte Liste zu starten. Diese könnt Ihr unter ok-google.io aufrufen. Leider ist sie komplett auf Englisch, aber sie gibt eine Idee, was mit Ok Google so geht.

Sinngemäß lassen sich die meisten Google-Sprachkommandos zwar auch im Deutschen verwenden, aber viele Dienste sind noch nicht gut genug integriert. Immerhin konnten wir die folgenden erfolgreich ausprobieren:

Kategorie Beispiele
Leute

"Wie alt ist Barack Obama?"

"Mit wem ist Benedict Cumberbatch verheiratet?"

"Wer hat die Handys erfunden?"

Zeit

"Wann geht in Hong Kong die Sonne auf?"

"Was ist die Zeitzone in Kairo?"

"Wie spät ist es in New York?"

Wetter

"Brauche ich am Sonntag einen Regenschirm?"

"Wie kalt wird es morgen Nacht?"

Umrechnung

"Was sind 5,5 Zoll in Zentimetern?"

"Was sind 399 US-Dollar in Euro?"

"Was sind 70 Quadratmeter in Quadratfuß?"

Mathematik

"Was ist 2 hoch 8?"

"Was ist 16 geteilt durch 4?"

"Was sind 90 Prozent von 200 Euro?"

Apps steuern

"Schreibe eine Nachricht" ... "an Hans-Georg Kluge" ... "mit Threema" ... "Hallo HG [Punkt] Wie geht es dir [Fragezeichen]".

"Bluetooth ausschalten"

Definition, Wissen

"Definiere Grundgesetz"

"Wie viele Einwohner hat Leipzig?"

Uhr

"Stelle den Alarm in vier Minuten"

"Stelle den Alarm auf 6 Uhr 40"

"Zeige meine Wecker"

"Weck' mich um acht"

"Starte einen Countdown" ... "drei Minuten"

"Stelle den Timer auf 20 Minuten"

Kalender [auf Deutsch noch zu schlecht]
Gmail

"Schreibe Hans-Georg eine E-Mail" ... "geschäftlich" ... "Betreff Hohe Rechnung" "Nachricht [diktiere Nachricht mit Punkt und Komma]" ... "senden".

[auf Deutsch noch schlecht integriert]

Telefon

"Rufe Anke an" ... "Mobil" [Telefonnummer in den Kontakten vorhanden]

"Rufe im Filmtheater am Friedrichshain an" [Telefonnummer in Google Maps vorhanden]

Social Media [auf Deutsch zu schlecht integriert]
Übersetzen "Wie sagt man Holzbein auf Italienisch?"
Erinnerung

"Erinnere mich zuhause ans Wäschewaschen"

"Erinnere mich morgen früh an die Post"

Maps

"Ich will nach Hause"

"Wie lange brauche ich mit dem Fahrrad zur Arbeit?"

"Wie weit ist London entfernt?"

Sport

"Wie hat Bayern gespielt?"

Reise "Flug FR 5203"
Browser "Öffne androidpit.de"
Filme, Serien

"Was sind die besten Filme 2015?"

"Was läuft im Kino?"

"Wie lange läuft Der mit dem Wolf tanzt?"

"Zeige mir Filme von Tim Burton"

Musik

"Spiele Musik"

"Spiele etwas von Warren Zevon"

"Spiele Rocket Man von Elton John"

Häufig könnt Ihr Befehle auch verketten. Fragt Ihr nach dem Geburtstag einer Persönlichkeit, könnt Ihr gleich hinterherfragen, wo die Person wohnt.

Wie Assistant und Home Sprachkommandos verbessern

War die bisherige Sprachsuche und -steuerung noch recht steif, soll künstliche Intelligenz das ganze natürlicher machen. Außerdem soll der Assistant mit Google Home Eure Geräte im Haushalt nach dem einheitlichen System verknüpfen. Dann kann das System gezielter agieren.

Das Vor-Assistant-Szenario sieht so aus: Ihr sagt Eurem Telefon "Spiele Luke Cage auf Netflix"; dann tippt Ihr auf dem Smartphone auf das Google-Cast-Symbol in der Ecke, wählt das Cast-Gerät aus und startet damit etwa das Streaming auf Eurem Wohnzimmer-Fernseher.

androidpit Chromecast 2015 24
Google Home arbeitet komplett freihändig. / © ANDROIDPIT

In einem Assistant-Setup aus Smartphone, Chromecast- oder Android-TV-Fernseher und vielleicht noch Google Home ist das deutlich einfacher. Hier sagt Ihr nur noch "Ok Google, spiele Luke Cage im Wohnzimmer". Die künstliche Intelligenz hat begriffen, welcher Eurer Streaming-Abo-Dienste die Sendung ausstrahlt und welches Cast-Gerät gemeint ist.

Google hat in diesem Zusammenhang sogar seine Chromecast-Companion-App umbenannt und umgestaltet. Die neue Aufgabe ist es, als Nabe im Smart Home zu dienen. Sinngemäß heißt die App jetzt...

Google Home Install on Google Play

Aus Suche wird Konversation

Das Stichwort der neuen Suchanfrage-Typen lautet conversational. Suche soll sich wie ein Dialog zwischen Mensch und Mensch anfühlen und weniger wie ein Stichwort-Stakkato von Mensch zu Maschine. Doch noch beherrscht der Assistant eben nur dieses, wenn man sich die bisherige Liste ansieht.

Doch Phrasen wie "Zeige mir Bilder aus dem Kairo-Urlaub 2013 mit Pyramiden auf dem Fernseher im Wohnzimmer" werden für den Assistant in Zukunft keine Hürde mehr sein und er wird im Laufe der kommenden Wochen immer treffsicherer reagieren.

Die Komplexität der möglichen Anfragen steigt, da das Machine-Learning-Prinzip ähnlich wie wir aus Fehlern lernt. Durch die Verbesserungen der Nutzer wird der Wortschatz des Systems peu à peu größer, bis die obige Tabelle überflüssig wird, da wir kein formalisiertes Frage- oder Befehlsschema mehr brauchen.

209 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

90 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Frank I vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Aus dem Artikel
    dann tippt Ihr auf dem Smartphone auf das Google-Cast-Symbol in der Ecke, wählt das Cast-Gerät aus und startet damit etwa das Streaming

    Mein Kommentar dazu
    Was ist das für ein Schwachsinn? Wenn ich das Handy trotzdem in die Hand nehmen muss, brauche ich keine Sprachsteuerung. Dann kann ich auch gleich den Film per Fingertipp auswählen:


  • Dany vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    "Wie sind die Öffnungszeiten von Aldi in Buxdehude?" ist seit Jahren mein meist genutzter Befehl ;-) "Oder navigiere zu .."


  • rbSoft vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Es geht noch viel mehr, z. B. in der Kategorie 'Leute'. Fragen wie . . .
    "Wann ist {Name} gestorben?"
    "Woran ist {Name} gestorben?"
    . . . werden auch zuverlässig beantwortet. Ein wenig versuchen lohnt sich.


  • Helmut H vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Also "Ok Google" ist genial, besonders in Verbindung mit ner Smartwatch.

    Nur eins nervt gewaltig:
    Da ist tatsächlich Irgendwer auf die kranke Idee gekommen, in den Einstellungen bei "Ok Google"-Erkennung Unterpunkt "Auf jedem Bildschirm" auch noch "wenn das Gerät lädt" zu integrieren!?
    Also, Screen ist aus, Handy hängt an der Ladestation und wenn dann z.B. der TV läuft springt alle paar Minuten "Ok Google" an!

    Manchmal fragt man sich wirklich, welche Drogen die Entwickler nehmen...


    • Mara vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      @Helmut H
      Du meinst Ok Google spricht obwohl es nicht von dir angesprochen/gefragt wurde?

      Sehr seltsam. Ich kenne keinen bei dem das so ist. Wenn du deine Stimmerkennung hinterlegt hast samt Aktivierungsbefehl (hier "OK Google") dann sollte es erst anspringen, wenn du den Befehl dazu gibst.


  • Blaubär vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Ich mag altmodisch sein, aber ich habe einfach kein Bock mit meinem Smartphone zu reden🤗


  • Joe P. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Das Handy die Wanze und noch selbst aktiviert, der Akku Verbrauch steigt als Belohnung auch noch ;-)


  • Hallo,

    hat einer mit der Google App Version 5.14.32.21.arm vom 07.06.16 auch das Problem, dass die Sprachwahl Kontakte anrufen nicht mehr richtig funktioniert?
    Wenn ich "Rufe XXX an, mobil / zuhause / geschäftlich" wurde das in der Vorgängerversion sang und klanglos ausgeführt (bei Nicht-Nennung der gewünschten Verbindung wurde bei mehreren Nummer nachgefragt).

    Mit der aktuellen Version kommt direkt "Wen möchten Sie anrufen?", worauf ich denNamen nochmal nenne, nur damit das ganze mit rotem Warnhinweis abgebrochen wird, dass der Kontakt nicht gefunden werden kann.

    Hab es heute ein paarmal getestet, es funktioniert definitiv mit 5.14.32.21.arm nicht. Mit der Version vorher (kann man sich ja bei apkmirror laden) klappts einwandfrei!

    Gruß


  • Bei mir funktionieren Erinnerungen gar nicht mehr.. Egal ob sie als Sprachbefehl oder manuell hinzugefügt wurden. Werden abgespeichert aber werde nicht daran erinnert 😒


  • Ein kleines Stück "Raumschiff Enterprise" für zuhause. Na ja, wer's brauch. ;)


  • Gut ist, dass man auch bei WhatsApp Nachrichten an einzelne Personen versenden kann. An Gruppen leider nicht. Was mir noch fehlt, ist die Ansage des Akkustands, wenn man danach fragt.


  • nox 06.06.2016 Link zum Kommentar

    Sprachbefehle auswendig lernen ist genauso wünschenswert wie die Rückkehr zu MS DOS.


    • Du musst sie ja nicht auswendig lernen, es sind ja lediglich Beispiele, um zu zeigen was damit alles möglich ist bis jetzt, vielleicht ist da ja das ein oder andere nützliche Kommando für dich dabei 😉


      •   58

        In der täglichen Praxis funktioniert ein Großteil dieser starren Begriffe nicht oder bringt als Ergebnis nichts anderes, als eine typische Google-Suchergebnisauflistung.

        Leider ist der Rückstand im Vergleich zu Siri geradezu katastrophal.


      • "Tägliche Praxis.." Da musste ich jetzt wirklich mal lachen.
        Ja.. toll, wie Siri mich um so viel besser versteht, als Google Now... um dann absolut nichts zu finden.
        DAS ist dann wirklich katastrophal.
        Aber nett, wie sie sich immer entschuldigt..


  • Google Now ist genial! "ich rede nicht mit meinem Handy" bla bla bla
    Dann lasst es doch einfach!


  • Vielfach probiert und immer wieder deaktiviert. Ich rede mit meinem Handy nicht, Blödsinn.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!