Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 26 mal geteilt 15 Kommentare

Google Now: Mediensteuerung per Stimme steht anscheinend bevor

Google feilt fortwährend an der Sprachsteuerung von Google Now. Jetzt gibt es solide Hinweise darauf, dass sich demnächst auch Musik-Player per Stimme bedienen lassen werden. 

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
22376 Teilnehmer
ok google search
© Google, AndroidPIT

Das neue Feature ist bereits auf vereinzelten Geräten aufgetaucht, wenn auch nur in stark beschränktem Umfang. Es gibt erste Berichte von Nutzern, die beispielsweise mit dem Kommando “next song” oder “stop music” ihre Musik-Player bedienen können. Auf unseren Geräten ist die Funktionalität noch nicht freigeschaltet, es scheint aber klar, dass Google hier etwas in Arbeit hat.

Ihr könnt ganz einfach selber testen, ob Ihr zu den Glücklichen zählt, indem Ihr es einfach am eigenen Gerät ausprobiert. Sollte Euer Account noch nicht für die ersten Auswüchse dieses Features aktiviert worden sein, wird Google Now das sprachlich zu erkennen geben (Screenshot rechts). Ansonsten wird der Screen unten links angezeigt.

google now media control
Erste Anzeichen für die neue Funktion (links). So sieht es bei den meisten Nutzern aktuell aus (rechts). / © Android Police, AndroidPIT

Noch ist diese neue Funktion nicht ausgereift, aber Google arbeitet offenkundig daran. Schließlich ist es nur die logische Weiterentwicklung von Google Now, das eine immer zentralere Rolle auf dem Smartphone einnehmen und früher oder später sicherlich dazu in der Lage sein wird, jeden Aspekt des Gerätes zu steuern. Das ist praktisch, wenn man im Auto sitzt oder anderweitig keine Hand frei hat. Oder auch einfach nur, wenn das Gerät daheim auf dem Schreibtisch liegt und man es nicht extra in die Hand nehmen möchte, um beispielsweise Musik zu starten und zu steuern.

Quelle: Android Police

26 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Meier93 08.07.2014

    Ich dachte mir letztens beim Autofahren ich probiere die sprachsteuerung einfach mal aus und lass es für mich eine SMS schreiben. Aus "Schatz was wollen wir heute abend kochen" wurde "Schatz pornokino"... Denke ich werde erstmal Abstand von der sprachsteuerung nehmen auch wenn er die SMS letztendlich nicht abgeschickt hat :D

  • Wolf S. 08.07.2014

    Solange man das ganze immer nur auf Englisch funktional betreiben kann macht es relativ wenig Sinn. Und ich sage es hier gerne auch nochmal, "Google, Satzzeichen sind wichtig!"
    Erst dann macht es Sinn für mich hier in DE über den Einsatz von Sprachsteuerung am Smartphone nachzudenken...

  • Wolf S. 08.07.2014

    Die Scheidung soll auch schon via Google Now möglich sein :D

  • Wolf S. 08.07.2014

    Muhaha...oder Google Now hört nicht nur zu, sondern liest Gedanken mit ;)

  • DiDaDo 08.07.2014

    Wäre doch ne interessante Alternative gewesen? :D

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Hmmn


  • Irgendwie habe ich Google Now immer deaktiviert (nach mehreren Tagen testen). In der Öffentlichkeit habe ich keine Lust mit meinem Handy zu reden, da ist mir tippen angenehmer. Zudem saugt das auch kräftig am Akku.


    • Ich verwende es, wie schon öfter erwähnt, fast täglich. Durch das Moto X sogar ohne es in die hand zu nehmen und es erweist mir gute Dienste. Auch das Verfassen von Text funktioniert, sogar mit Satzzeichen, wenn man etwas kreativ ist ;-)

      Das mit dem Akku stimmt so nicht. Benötigt nur unwesentlich Resourcen. Auf einem N5 oder dem Moto x fast gar nichts, da diese einen eigenen Chip für die Sprachsteuerung haben. Mittlerweile ist Google Now erwachsen geworden, mit Potential noch oben.


  • Ich habe die Systemsprache auf Englisch gestellt und die Spracherkennung auf deutsch (da ich damit zumeist deutsche Nachrichten einstelle). Die Befehle werden allerdings nur auf Englisch erkannt, was zu einem wirren Mix aus beiden Sprachen führt... Kennt jemand das Problem?


  • nox 08.07.2014 Link zum Kommentar

    Bloß blöd das Google sowas wie "Spiele was von Oasis." nicht versteht, weil es den Mix aus Deutsch und Englisch nicht rallt.
    Und alle du Funktionen die nur auf Englisch vorhanden sind, sind mir eh egal. Ich spreche fließend Englisch, aber ich möchte mein Handy nicht auf Englisch nutzen.


  • Auf meinem HTC One geht's noch nicht. Allerdings kann ich über Google Now Musik im 'Play Music'-App starten lassen. Stoppen funktioniert dann schon nicht mehr.


  • Ich dachte mir letztens beim Autofahren ich probiere die sprachsteuerung einfach mal aus und lass es für mich eine SMS schreiben. Aus "Schatz was wollen wir heute abend kochen" wurde "Schatz pornokino"... Denke ich werde erstmal Abstand von der sprachsteuerung nehmen auch wenn er die SMS letztendlich nicht abgeschickt hat :D


  • adi 08.07.2014 Link zum Kommentar

    samsung kanns schon...

    auch wenn nur im eigenen musik Player

    schade das ich den nicht nutze😁


    blöd ist auch wenn man laut hört versteht mein handy nix mehr (nicht über Kopfhörer)

    ansonten stimme ich dem zu das es für mich auch relevant wird wenn deutsch kompatibel ist...


  • Solange man das ganze immer nur auf Englisch funktional betreiben kann macht es relativ wenig Sinn. Und ich sage es hier gerne auch nochmal, "Google, Satzzeichen sind wichtig!"
    Erst dann macht es Sinn für mich hier in DE über den Einsatz von Sprachsteuerung am Smartphone nachzudenken...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!