Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
49 mal geteilt 22 Kommentare

Google Nexus 6P: Diese Alternativen bieten mehr für weniger Geld

Was ist nur in Google gefahren? Beide Nexus Smartphones aus diesem Jahr kosten verhältnismäßig viel für das Gebotene. Es bewegt sich preislich in Smartphone-Gefilden, in denen sich normalerweise ein Samsung Galaxy S6 Edge+ oder ein Sony Xperia Z5 befinden. Auch Apples iPhone 6s ist preislich gesehen nicht mehr weit entfernt vom Nexus 6P. Wir zeigen Euch in diesem Artikel, welche Smartphones besser sind als das Nexus 6P und dabei sogar weniger kosten. 

Hello Motorola oder Hello Moto?

Wähle MicroTAC oder Moto Z.

VS
  • 1715
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    MicroTAC
  • 2776
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z

Das große Warten auf das Nexus 5X und das Nexus 6P hat in Deutschland endlich ein Ende. Das Nexus 5X kann seit dieser Woche offiziell im Google Play Store vorbestellt werden. Das Nexus 6P lässt sich ebenfalls vorbestellten, aber bisher nur bei Amazon und Media Markt. Der Preis ist gepfeffert: Satte 699 Euro verlangen diese beiden Onlinehändler für die 32-GB-Version des Nexus 6P. Im Google Play Store werden Nexus-Smartphones erfahrungsgemäß nur minimal günstiger angeboten als im freien Handel. Ich rechne damit, dass Google das Nexus 6P mit 32 GB im eigenem Store demnächst für 649 Euro anbieten wird. 

Nexus 6P handson 10
Erstmals baut Huawei ein Nexus-Smartphone. Aber muss es unbedingt das Nexus 6P sein, oder gibt es gute Alternativen am Markt?  / © ANDROIDPIT

Nexus 6P Preis-Leistungs-Alternative: Moto X Style

Eine günstige und gute Alternative zum Nexus 6P ist das Motorola Moto X Style. Das Hauptargument für den Kauf eines Nexus Smartphone ist meist nicht die Hardware, sondern das pure Android-Erlebnis. Aber dieses pure Stock Android kann auch Motorola anbieten, verfeinert mit der Sprachsteuerung Moto Voice. Zwar basiert Moto Voice auf Google Now und Ok Google, aber der Sprachassistent von Motorola ist um einiges besser als das Original. Ein Update auf Android Marshmallow ist schon in Arbeit und wir gehen davon aus, dass es nur noch wenige Wochen dauert, bis Motorola das Update auf Android 6.0 für das X Style anbieten wird.

frontmotoxstyle
Das Moto X Style ist eine günstige Alternative zum Nexus 6P - ein Update auf Android 6.0 steht kurz bevor. / © ANDROIDPIT

Von der Hardware ist das Nexus 6P dem Moto X Style nur beim Prozessor überlegen, schliesslich steckt im Google-Smartphone der leistungsfähigere Qualcomm Snapdragon 810. Trotz Software-Version 2.1 ist aber auch der nicht vor Hitzeproblemen gefeilt, so dass das Nexus 6P unter Last in die Knie geht. Der im Moto X Style verbaute Snapdragon 808 mit seinen sechs Kernen ist da unproblematischer und kann die Leistung über einen längeren Zeitraum halten. Im normalen Smartphone-Alltag wird das Nexus 6P deshalb seinen Leistungsvorteil kaum ausspielen können. 

  Google Nexus 6P Motorola Moto X Style
Modell: H1512 Keine Angabe
Hersteller: Google Motorola
Abmessungen: 159,3 x 77,8 x 7,3 mm 153,9 x 76,2 x 11,06 mm
Gewicht: 178 g 179 g
Akkukapazität: 3450 mAh 3000 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll 5,7 Zoll
Display-Technologie: AMOLED LCD
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (515 ppi) 2560 x 1440 Pixel (515 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 5 Megapixel
Kamera hinten: 12,3 Megapixel 21 Megapixel
Blitz: Dual-LED Dual-LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow 5.1.1 - Lollipop
Benutzeroberfläche: Stock Android Stock Android
RAM: 3 GB 3 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
128 GB

32 GB
64 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 810 Qualcomm Snapdragon 808
Anzahl Kerne: 8 6
Max. Taktung: 2 GHz 1,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1

Von der restlichen Hardware ist das Moto X Style durchaus dem Nexus 6P gewachsen. Beide verwenden ein 5,7-Zoll-Display mit WQHD-Auflösung. Das AMOLED-Dispay des Nexus 6P wirkt zwar knackiger, aber rechtfertigt nicht den gewaltigen Aufpreis. Auch die Kamera mit den größeren Pixeln ist keine 150 Euro Aufpreis wert. Insgesamt bietet das Moto X Style ein besseres Preis-Leistungs-Paket. Die kleinste Version mit 32 GB ist schon für knapp unter 460 Euro zuhaben. 

Günstigstes Angebot: Motorola Moto X Style

Bester Preis

Nexus 6P Kamera-Alternative: Sony Xperia Z5

Google hat bei den 2015er Nexus-Smartphones ein Hauptaugenmerk auf die Kameras gelegt. Die Vorgänger Nexus 5 und auch das Nexus 6 konnten in dieser Disziplin nicht überzeugen. Bei dem Nexus 5X und auch Nexus 6P kommt nun ein neuer 12 Megapixel Sensor mit extra großen Pixeln zum Einsatz. Dank der größeren Pixel kann mehr Licht pro Pixel aufgenommen werden und dadurch sollen gerade die Low-Light-Ergebnisse verbessert werden. Wie gut die Kamera tatsächlich ist, erfahrt Ihr in unserem Test zum Nexus 6P.

sony xperia z5 camera mode 3
Die Kamera der Xperia Z5-Reihe zählt zu den besten am Markt. / © ANDROIDPIT

Laut DXOMark, einer sehr renommierten und angesehenden Webseite für Kameras jeglicher Art, ist die Bildqualität aus dem Nexus 6P zwar gut, aber kann nicht mit der Kamera aus dem Sony Xperia Z5 mithalten. Dessen Kamera führt bei DXOMark aktuell die Bestenliste an und zeigt wieder einmal, dass die Kamerasensoren aus dem Hause Sony zu den besten zählen, die es aktuell für Smartphones gibt. Kein Wunder, dass vor kurzem vermeldet wurde, dass ggf. Samsung den IMX300 Sensor für das Galaxy S7 in Erwägung zieht.

sony xperia z5 back
Das Design des Xperia Z5 ist sicher nicht aufregend, aber man erkennt schon aus der Ferne, dass es sich hier um ein Sony-Smartphone handelt. / © ANDROIDPIT

Wer also nach einem Smartphone mit der besten Kamera sucht, der sollte sich unbedingt das Sony Xperia Z5 anschauen und auch unseren Testbericht mit den Testbildern lesen. Auch wenn das Xperia Z5 „nur“ über ein 5,2 Zoll großes Display mit Full HD verfügt so bietet es doch von der restlichen Hardware her die identische Plattform. Von der Leistung ist das Xperia Z5 somit auf Augenhöhe mit dem Nexus 6P.

  Google Nexus 6P Sony Xperia Z5
Modell: H1512 Keine Angabe
Hersteller: Google Sony
Abmessungen: 159,3 x 77,8 x 7,3 mm 146 x 72 x 7,5 mm
Gewicht: 178 g 157 g
Akkukapazität: 3450 mAh 2900 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll 5,2 Zoll
Display-Technologie: AMOLED LCD
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (515 ppi) 1920 x 1080 Pixel (424 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 5,1 Megapixel
Kamera hinten: 12,3 Megapixel 23 Megapixel
Blitz: Dual-LED LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow 5.1.1 - Lollipop
Benutzeroberfläche: Stock Android Xperia UI
RAM: 3 GB 3 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
128 GB

32 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 810 Qualcomm Snapdragon 810
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2 GHz 2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1

Vom Preis liegt das Sony Xperia Z5 aktuell bei einem Strassenpreis von rund 625 Euro. Das sind 25 Euro Preisvorteil für das Sony-Smartphone, das als Bonus sogar eine sehr gute Akkulaufzeit bietet.

Günstigstes Angebot: Sony Xperia Z5

Bester Preis

Nexus 6P Performance-Alternative: Samsung Galaxy S6 Edge+

Eines muss man dem Nexus 6P lassen: Google beweist hier den Mut zur Schrumpfung. Statt wie beim Nexus 6 auf ein gewaltiges 6 Zoll-Display zu setzen, gibt es nun ein 5,7-Zoll-Smartphone. Bei den inneren Werten musste Google-Partner Huawei Wohl oder Übel in den sauren Apfel beißen und den Snapdragon 810 von Qualcomm verbauen. Dabei hat Huawei mit HiSilicon und deren Kirin-Prozessoren gute Alternativen im Schrank stehen. Aber Google hatte sicher ein gewaltigen Einfluss bei der Wahl des Prozessors gehabt und für Huawei ist das Nexus-Projekt sehr wichtig, um in den USA stärker Fuß zufassen.

androidpit Samsung Galaxy S6 Edge plus 6
Wenn Ihr ein Smartphone mit brachialer Rechenleistung benötigt, dann solltet Ihr zum Galaxy S6 Edge+ greifen. / © ANDROIDPIT

Ganz fern ab des Entscheidungsprozess bei der Wahl des Hauptprozessors ist der Qualcomm Snapdragon 810 keine schlechte CPU. Doch wer das aktuell schnellste Smartphone sein eigen nennen will, der muss zum Samsung Galaxy S6 Edge+ greifen. Der Exynos 7420 liefert im mit 4 GByte RAM bestückten Galaxy S6 Edge+ so viel Dampf, dass dieser bei uns im internen Benchmark-Parcour nahezu alles übertrumpft.

samsung galaxy s6 edge plus screen
Das gebogene Display beim Galaxy S6 Edge+ ist ein wirklicher Eyecatcher. / © ANDROIDPIT

Neben dem Leistungsbonus, bietet das Galaxy S6 Edge+ ebenfalls ein WQHD-Display, aber eines mit Dual-EdgeTechnologie. Über diese gebogenen Kanten kann der S6-Edge-Nutzer Zusatzfunktionen in Form von Newsfeeds, Shortcuts für Apps oder häufig genutzte Kontakte in der Peoples-Edge ablegen. Praktische Features, die es aktuell nur bei dem Galaxy S6 Edge-Smartphones geht. Dazu kommt eine Kamera, die sich im DXOMark vor dem Nexus 6P platzieren konnte. Einziger Nachteil beim Galaxy S6 Edge+ ist die im Vergleich geringere Akkukapazität.

  Google Nexus 6P Samsung Galaxy S6 Edge+
Modell: H1512 SM-G928F
Hersteller: Google Samsung
Abmessungen: 159,3 x 77,8 x 7,3 mm 154,4 x 75,8 x 6,9 mm
Gewicht: 178 g 153 g
Akkukapazität: 3450 mAh 3000 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll 5,7 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (515 ppi) 2560 x 1440 Pixel (515 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 5 Megapixel
Kamera hinten: 12,3 Megapixel 16 Megapixel
Blitz: Dual-LED LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow 5.1.1 - Lollipop
Benutzeroberfläche: Stock Android TouchWiz
RAM: 3 GB 4 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
128 GB

32 GB
64 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 810 Samsung Exynos 7420
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2 GHz 2,1 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth

Beim Preis liegt das Samsung Galaxy S6 Edge+ auf Augenhöhe mit dem Google Nexus 6P. Der aktuelle Straßenpreis für Samsungs Flaggschiff-Smartphone liegt knapp unter 650 Euro für die 32 GB Variante. Wenn man auf das große 5,7 Zoll Dual-Edge-Display des S6 Edge 6+ verzichten kann, bietet Samsung mit dem 5,1-Zoll-Smartphone Galaxy S6 Edge eine passende Alternative zum günstigeren Preis an.

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S6 Edge+

Bester Preis

Nexus 6P Akku-Alternative: Ascend Mate 7 

Beim Nexus 6P vertraut Google erstmals Huawei die Produktion an, und seit dem geheimen Star der IFA 2014, dem Ascend Mate 7, wissen wir, dass Huawei gute Smartphones mit langer Akkulaufzeit produzieren kann. Das Nexus 6P ist zwar mit seinem 3.450 mAh Akku nicht gerade minder bemittelt, aber es gibt mit dem guten alten Huawei Ascend Mate 7 ein Smartphone im Huawei-Stall, das einen größeren Akku hat.

androidpit huawei ascend mate 7 marshmallow 2
Das Huawei Mate 7 ist ein Dauerläufer, dank gewaltigem 4.100 mAh Akku.  / © ANDROIDPIT

In unserem Test hat sich bewiesen, dass das der 4.100 mAh Akku des Ascend Mate 7 dem 6 Zoll Phablet zu einem Dauerläufer gemacht hat. Wer also keinen großen Wert auf die Android 6.0 Marshmallow, WQHD-Display und einen größeren Kamerasensor legt, der findet im Ascend Mate 7 einen treuen Begleiter mit Dauerläufer-Qualitäten. 

  Google Nexus 6P Huawei Ascend Mate 7
Modell: H1512 MT7-L09
Hersteller: Google Huawei
Abmessungen: 159,3 x 77,8 x 7,3 mm 157 x 81 x 7,9 mm
Gewicht: 178 g 185 g
Akkukapazität: 3450 mAh 4100 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll 6 Zoll
Display-Technologie: AMOLED LCD
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (515 ppi) 1920 x 1080 Pixel (367 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 5 Megapixel
Kamera hinten: 12,3 Megapixel 13 Megapixel
Blitz: Dual-LED LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow 4.4.4 - KitKat
Benutzeroberfläche: Stock Android Emotion UI
RAM: 3 GB 2 GB
3 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
128 GB

16 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 810 Keine Angabe
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2 GHz 1,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.0

Der Preis des Huawei Ascend Mate 7 liegt mittlerweile bei günstigen 380 Euro. Kein Vergleich also zum hochpreisigen Nexus 6P, das mit 650 Euro fast das Doppelte kostet.

Günstigstes Angebot: Huawei Ascend Mate 7

Bester Preis

Kleiner Tipp am Rande: Huawei arbeitet aktuell am Nachfolger, dem Mate 8. Dieser wird nicht nur wieder einen großen Akku bekommen, sondern auch den nagelneuen Kirin 950 Prozessor. Dieser Highend-Prozessor soll laut Huawei den Exynos 7420 im Galaxy S6 Edge+ in Grund und Boden rennen. Ob die Werte tatsächlich erreicht werden können, müssen wir noch abwarten bis uns die finale Version des Mate 8 vorliegt und wir die getestet haben. 

Top-Kommentare der Community

  • vamp_ire 08.11.2015

    Insgesamt stagniert der Smartphone Markt vollkommen.
    Irgendwie hat mich kein Smartphone das heuer vorgestellt wurde wirklich begeistert.

    Stagnation in Sachen Displays, Kamera und Akku.
    Wir sind mittlerweile schon auf einem so hohen Level wo die Hochpreisigen Flaggschiffe kaum Mehrwert gegenüber den Mittelklasse Geräte bringen.

    Displays ab Full HD gibt es kenne nennenswerten Unterschiede mehr.
    Scharf ist scharf. Ob das jetzt 400 oder 800 ppi sind ist im Alltag hinfällig.

    Kameras machen selbst Geräte um 200€ wie Huawei P8 Lite etc sehr gute Bilder bei ausreichend Licht.
    Bei wenig Licht und Bewegung ist selbst ein LG G4 oder Samsung S6 etc nicht gut. Das sind eben Smartphones.

    Akku Laufzeit stagniert seit Jahren schon.
    Vor allem hier sind die Mittelklasse Geräte den "Flaggschiffe" überlegen, siehe ZUK Z1 oder Moto X Play

    Klar das wir konsumgeilen Geeks das nicht wahrhaben wollen und auch die Konzerne wollen uns das natürlich weiß machen.....

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wollte auch mal wieder ein reines Nexus Handy,jetzt hab ich wieder beruhigt.Bleib erst mal bei meinem Moto X 2014 bekommt ja im Dezember wie ich gelesen habe Update auf M.

  • Ich finde das Honor 7 verdient hier auch eine Erwähnung!

    • Finde ich nicht.
      Phablets sollte man auch nur mit anderen Phablets vergleichen.
      Was AP bis auf das Z5 ja gemacht hat. Das Z5 ist aber vom Gehäuse her ähnlich groß trotz kleinerem Display, deswegen finde ich das in Ordnung.

  • Moin, nach dem ich den Vergleich mir durch gelesen habe, bin ich mir nur sicherer geworden das mein Kauf vor 2 Monaten richtig war. Als ich mir das Nexus 6 (2014) gekauft habe. Es kam bei ebay nur 384€ (neu Gerät). Ich bereue nichts.

  • Die meisten leute die Nexus (mal abgesehen vom früher unschlagbaren Preis) kaufen kaufen es ja 1. wegen den schnell Updates (an dieser Stelle steht ja das Pure, sehr gut) und vor allem wegen der Entwicklung die hintendran steckt. Also Custom ROMs. Schlagt doch da mal etwas vor? Gibt es da zur Zeit eine Alternative zum Vorgänger dem Nexus 6?

  • Okay, ich habe jetzt bei den vorgestellten Geräten nicht wirklich eins gefunden, welches definitiv MEHR bietet als das 6P. Alle haben irgendwo was Schlechteres (CPU, Akku, Kamera, geringerer Speicher, veraltete Androidversion, bei der man nur beten kann dass es die nächste Hauptversion bekommt) verbaut. Oder am Beispiel von Samsung etwas mehr (RAM), um die Ruckel-UI zum stabilen laufen zu bringen :D.
    Und sind zudem länger am Markt, so dass da logischerweise der Preis mittlerweile niedriger ist.

    Also den Artikel hätte man nun für jedes grade erschienene Smartphone, dessen Marktpreis sich noch nicht reguliert hat, schreiben können.

  • Ich will ja nicht klugscheissen, aber bei der Datentabelle des Huawei Mate7 habt ihr etwas geschusselt..

    Kameraauflösung von vorne und hinten vertauscht..

    Androidversion ist mittlerweile die 5.1.1..

    Und der Prozessor ist ein Hisilicon Kirin 925..

    Die 3GB Ram sowie Dualsim sind lediglich beim MT7-L10 verbaut, nicht aber beim von euch angegebenen MT7-L09..

    Mit freundlichem Gruß
    Hardy :)

  • Mich begeistern die Smartphones schon sehr...aber wenn ich diese Preise sehe...

  • Insgesamt stagniert der Smartphone Markt vollkommen.
    Irgendwie hat mich kein Smartphone das heuer vorgestellt wurde wirklich begeistert.

    Stagnation in Sachen Displays, Kamera und Akku.
    Wir sind mittlerweile schon auf einem so hohen Level wo die Hochpreisigen Flaggschiffe kaum Mehrwert gegenüber den Mittelklasse Geräte bringen.

    Displays ab Full HD gibt es kenne nennenswerten Unterschiede mehr.
    Scharf ist scharf. Ob das jetzt 400 oder 800 ppi sind ist im Alltag hinfällig.

    Kameras machen selbst Geräte um 200€ wie Huawei P8 Lite etc sehr gute Bilder bei ausreichend Licht.
    Bei wenig Licht und Bewegung ist selbst ein LG G4 oder Samsung S6 etc nicht gut. Das sind eben Smartphones.

    Akku Laufzeit stagniert seit Jahren schon.
    Vor allem hier sind die Mittelklasse Geräte den "Flaggschiffe" überlegen, siehe ZUK Z1 oder Moto X Play

    Klar das wir konsumgeilen Geeks das nicht wahrhaben wollen und auch die Konzerne wollen uns das natürlich weiß machen.....

  • Wollte es mir eigentlich holen.
    Sehe aber nicht ein das wir in Deutschland mehr bezahlen sollen als in Amerika.
    Dann ist es nicht erhältlich in Deutschland.
    Mittlerweile ist das haben Gefühl wieder verschwunden.
    Bleibe beim alten 6er.

  • Ich wollte mir unbedingt eines der neuen Nexus-Geräte holen, habe mich aber jetzt für ein Z5 entschieden (hatte auch kurz das LG G4, das war aber nix für mich).

    Ich bin von der Kamera aber nicht restlos überzeugt:
    + Auslöse- und Speicherzeit der Fotos sind sehr gut (wurde durch das Sony-Update von vor paar Tagen noch mal verbessert)
    + Der automatische Weissabgleich und die Farbdarstellung sind extrem gut. Kann mir nicht vorstellen, dass es Smartphones gibt, die das besser hinkriegen. Da ist das Z5 auf dem Niveau meiner Fujifilm X100s
    + Der Autofokus ist sensationell. Da überholt das Z5 meine x100s sogar
    + Der separate Auslösebutton ist perfekt, die Lautstärkewippe ist anfangs zu weit unten, aber wnen man sich daran gewöhnt, ist das auch sehr gut, zumal die Wippe als Fotozoom dient. Und die Qualität der Fotos mit Zoom ist auch sehr gut.
    - Ein dickes Minus gibt es für die 25mm-Weitwinkel-Brennweite. Da muss man sehr aufpassen, was man fotografiert. Personen am Bildrand geht gar nicht. Und Hochkant sieht auch extrem doof aus. Hatte gehofft, dass ich öfter mal meine x100s daheim lassen kann, aber so wird das nix. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, die Verzerrung in der Kamera rausrechnen zu lassen. Habe aber noch nix gefunden. Das G4 hat übrigens das gleiche Problem mit der Weitwinkelverzerrung.
    - Die Fotos sind oft extrem körnig und verrauscht. Bei 8 Megapixel kann man das nachträgliche reinzoomen komplett vergessen. Das wird zu totaler Pixelpampe. Bei 23 Megapixel ist es besser aber auch nicht überzeugend. Das gilt übrigens für Fotos auch bei guten bis sehr guten Lichtverhältnissen. Bei Dämmerung ist das noch schlimmer. Bin gespannt, ob es da noch ein Update von Sony gibt (habe Gerüchte dazu gelesen)

    Alles in allem bin ich so sehr zufrieden mit dem Z5, dass ichüber diese Macken hinweg sehen werde, aber perfekt ist die Kamera nicht.

  • Eine gute Sache hat es ja... Falls die Geräte wirklich so unbeliebt sind und die Verkaufszahlen schwach sein sollten, dürfte der Preis schnell fallen. Wobei der Wechsel vom Motorola Nexus 6 sich nicht sonderlich lohnt.

  • Also ich bin froh das ich mir das Moto X STYLE gekauft habe bin sehr zufrieden damit!!

    • Und ich bin mit meinem LG G4 zufrieden. Nur halt nicht mit der Update-Politik. Hier scheint LG zu warten, bis zumindest mal die Samsung-Galaxy-S-Smartphones ab dem S4 "Marshmallow" bekommen.

      • 30

        Cenexiss Ehmmm...? Das Update ist schon draußen. Nur hat es LG gestoppt da noch irgendwas gefixt werden muss. Ich glaube, du kannst es irgendwo flashen. Ausserdem, noch kaum ein Gerät (ausser den Nexus-Serie) hat Android 6. Habe deshalb noch ein wenig Geduld

      • Wenn ich mich nicht verlesen hab, ist das Rollout fürs G4 in Korea wieder angelaufen. Wenn das dort funktioniert, sollte es auch für uns nicht mehr allzu lange dauern.

    • Bin ebenfalls zufrieden! Da bekommt man wirklich was für sein Geld! Der SD 808 ist nicht schlecht, wenn er nicht grad der Beste ist, aber er werkelt mit der Stock Android Oberfläche ganz ganz gut durch die Menüs. Ruckler sind äußerst selten! Bei Grafikaufwendigen Spiele wird die Rückseite etwas warm, aber das bleibt im Rahmen.
      Alles in einem ein schickes, schnelles und "günstiges" High-End Smartphone!

  • Habe ich gerade über's Nexus 6P gelesen.
    Und das zu dem Preis, geht ja schon gut los.
    http://www.mobiflip.de/google-nexus6p-berichte-glasbrueche-kamerabuckel/

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!