Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 19 mal geteilt 70 Kommentare

Nexus 6 vs. Huawei Ascend Mate 7: Zwei Phablets, zwei Meinungen

Mit dem Nexus 6 von Google und Motorola sowie dem Huawei Ascend Mate 7 haben wir zwei sehr große Telefone, die sicherlich nicht jedermanns Geschmack sind. Nico und ich haben hier ganz klar unsere Favoriten, und so kam es mal wieder zu einem freundlichen Streitgespräch unter Kollegen.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 3666
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 1118
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige
20150209 IMGL0584
Huawei Ascend Mate 7 vs. Google Nexus 6: Vergleich der 6-Zöller. / © ANDROIDPIT

Nexus 6 vs. Ascend Mate 7: Design und Größe

Nico: Sowohl Nexus 6 als auch Ascend Mate 7 haben ein Design, das mir gefällt. Das Nexus 6 gefällt mir aber besser, da es ergonomischere Formen hat und dadurch besser in der Hand liegt als das Mate 7. Durch die Polycarbonat-Rückseite ist es außerdem griffiger und bei weitem nicht so kalt wie die Alu-Rückseite des Ascend Mate 7. Und dadurch, dass beim Nexus 6 die Front an den Seiten leicht gebogen ist, macht das Wischen und Tippen auf dem Touchscreen gleich viel mehr Spaß. Ebenfalls sehr von Vorteil sind die Stereo-Frontlautsprecher, die für einen satten und klaren Sound sorgen. Aus diesen Gründen möchte ich mein Nexus 6 nicht mehr missen.

Stephan: Zu groß sind mir beide, doch das muss man in diesem Fall einfach hinnehmen. Was schlimmer ist: Ich finde das Nexus 6 klobig und unschön! Die Displayrahmen sind auffällig breit, die Ecken frontal betrachtet zu abgerundet, und die wulstige, metallene Oberkante mit der weiten Auswölbung nach hinten ist für meinen Geschmack einfach zu viel. Das Mate 7 hat die beste Displayausnutzung auf dem Markt, und das sieht man sofort. Es ist schlank und fühlt sich hochwertig an, wenn es auch definitiv deutlich schlichter im Design ist als das Nexus 6. Trotz des Metalls weist das Mate 7 interessanterweise deutlich weichere Kanten auf als das Nexus, dessen scharfe Kanten sich für mich unangenehm anfühlen, vor allem, wenn ich den kleinen Finger als Stütze unter dem Gerät nutze. Somit liegt es für mich einfach besser in der Hand. Ja, das Nexus 6 wirkt eher wie ein Gerät, bei dem viel über Design nachgedacht wurde. Dennoch spricht mich das Resultat bei Huawei deutlich mehr an.

Nexus 6 vs. Ascend Mate 7: Technische Daten

Nico: Besserer Prozessor, mehr RAM, größerer interner Speicher. Das Nexus 6 ist in fast allen Bereichen besser ausgestattet als das Mate 7, lediglich beim Akku hat das Huawei-Phablet die Nase vorn, aber auch mit dem Nexus 6 komme ich mehr als nur über den Tag. Mehr mAh sind aber natürlich immer besser, das muss ich an dieser Stelle neidlos zugeben.

amazon kaufen button big

Stephan: An dieser Stelle hinkt der Vergleich, das Nexus 6 liegt schon alleine aufgrund seines geringeren Alters in fast jeder Hinsicht vorne. Doch der monströse, um fast 1.000 Milliamperestunden größere, Akku des Ascend Mate 7 ist Gold wert, zumal er zusätzlich auch nicht durch QHD belastet wird. An die 4.100 mAh des Huawei-Phablets kommt auf dem Markt fast niemand ran, und das trotz des äußerst schlanken Gehäuses. Zudem verfügt das Ascend Mate 7 über einen technisch gut umgesetzten Fingerabdruck-Scanner und über die deutlich höher auflösende Frontkamera. Wer nicht die allerneueste Hardware verlangt, kommt hier einfach besser bei weg, zumal auch der Preis mit 429 Euro bei Amazon deutlich attraktiver ist als die 599 Euro für das Nexus 6.

amazon kaufen button big
  Nexus 6 Ascend Mate 7
System Android 5.0 Lollipop Android 4.4.4 KitKat (bekommt Update auf Android 5.0)
Display 5,96-Zoll-AMOLED, 2.560 x 1.440 Pixel, 493 ppi 6 Zoll, LCD, 1.920 x 1.080 Pixel, 367 ppi
Prozessor Snapdragon 805, Quad-Core, 2,7 GHz Hisilicon Kirin 925, Octa-Core, 1,8 GHz
RAM 3 GB 2 GB
Interner Speicher 32 / 64 GB 16 GB + microSD
Akku 3.220 mAh 4.100 mAh
Kamera 13 MP (Rückseite), 2 MP (Front) 13 MP (Rückseite), 5 MP (Front)
Konnektivität HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1, WLAN, Qi HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.0
Abmessungen 159,26 x 82,98 x 10,06 mm 157 x 81 x 7,9 mm
Gewicht 184 g 185 g
Preis (UVP) ab 599 Euro 429 EUR

Nexus 6 vs. Ascend Mate 7: Software

Nico: Das Nexus 6 läuft mit der neuesten Android-Version 5.0 Lollipop und wer die einmal gesehen und benutzt hat, möchte nicht mehr zurück zu KitKat und Co.. Beim Mate 7 sehen die Navigations-Buttons am unteren Bildschirmrand zwar aus wie die bei Lollipop, aber der Schein trügt. Ansonsten hat das System viel mehr Ähnlichkeiten zu Apples iOS. Und obwohl ich Apple-Produkte mag, will ich nicht, dass meine Android-Smartphones wie iPhones aussehen. Aber genau das kriegt man bei Huawei. Apropos kriegen: Wann das Mate 7 das Update auf Lollipop genau kriegt, ist bisher nicht bekannt. Lediglich von “Anfang 2015” hört man, aber das kann alles bedeuten.

Stephan: Hier muss ich betreten schweigen, denn natürlich wäre mir pures Android lieber. Der Verzicht auf einen App-Drawer beim Ascend Mate 7 schmerzt, andererseits halte ich Emotion UI, den Herstelleraufsatz von Huawei, für einen der schöneren auf dem Markt. Letztlich kommt hier aber ohnehin der Smart Launcher drüber. So oder so, hier gewinnt das Nexus 6.

20150209 IMGL0592
Huawei Ascend Mate 7 vs. Google Nexus 6: iOS für Arme vs. Android pur. / © ANDROIDPIT

Nexus 6 vs. Ascend Mate 7: Nachteile

Nico: Ganz ehrlich: Für mich hat das Nexus 6 keine wirklichen Nachteile. Sicher, es ist vielen zu groß, mir macht das aber keine Probleme. Ebenso bin ich mit Display, Kamera und vor allem der Akkulaufzeit mehr als zufrieden. Kurzum: Für mich gibt es beim Nexus 6 keinen Grund zum Meckern.

Stephan: Die Größe ist und bleibt für mich ein Nachteil. 6 Zoll sind für mich eindeutig zu groß. Jedoch mildert Huawei den Schmerz darüber etwas ab, denn die kopierten Navigations-Buttons im Lollipop-Stil liegen näher aneinander als im Original, was die Einhandbedienung ungemein erleichtert. Doch hier geht es um Nachteile: Die iOS-nahe Software ist fast der einzige echte Nachteil neben der Größe. Dass das Mate 7 technisch insgesamt hinten liegt, ist natürlich, da es älter ist. Dass es nur 16 GB internen Speicher hat, muss jedoch nicht sein. Immerhin gibt es hier aber microSD-Unterstützung.

19 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

70 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!