Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 21 mal geteilt 36 Kommentare

Moto X vs. Nexus 5: Duell der Software-Champions

Hier sind zwei Geräte, die mehr oder weniger aus dem Hause Google stammen und eine ähnliche Philosophie vertreten: perfekte Software für jedermann. Doch wer hat das Prinzip am Ende besser umgesetzt? Motorola oder Google?

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
...
50
50
19287 Teilnehmer
moto x Nexus 5
Wer hat das bessere Gesamtpaket zusammengestellt? Motorola (links) oder Google? © Motorola, Google, AndroidPIT

In Zeiten, in denen fast alle Top-Modelle mit mehr oder weniger identischer Top-Hardware ausgestattet sind, werden andere Aspekte immer zentraler, allen voran die Software. Hier haben Google-Phones ihre Stärke, das Nexus 5 bildet da keine Ausnahme. Unter dem Dach von Google konnte Motorola zwei erfolgreiche Modelle herausbringen, die ebenfalls auf diesem Gebiet punkten. Welche beiden Smartphones ließen sich also besser vergleichen als Nexus 5 und Moto X?

Hardware

Hier muss man nicht um den heißen Brei herumreden: Auf dem Papier hat das Nexus 5 die Nase klar vorne, was alleine schon dem top-aktuellen Prozessor und dem deutlich schärferen Display geschuldet ist, während das Moto X in beiden Punkten nicht zeitgemäß ist. In der Praxis fällt die Prozessor-Differenz jedoch nicht so stark ins Gewicht, wie man glauben könnte, denn das schlanke, optimierte System des Motorola-Phones läuft erstaunlich flott und geschmeidig. Das Display des Nexus 5 ist ohne Zweifel überlegen, jedoch belastet dies den Akku auch stärker, und beide Geräte bieten in etwa die gleiche Akkuleistung. In Sachen Kamera haben beide Smartphones verhältnismäßig wenig vorzuweisen.

  Moto X Nexus 5
System Android 4.4.2 Android 4.4.2 
Display 4,7 Zoll, HD-AMOLED (1.280 x 720 Pixel, 312 ppi) 4,95 Zoll, Full-HD-LCD (1.920 x 1.080 Pixel, 445 ppi)
Prozessor Snapdragon S4 Pro, Dual-Core, 1,7 GHz Snapdragon 800, Quad-Core, 2,2 GHz
RAM 2 GB 2 GB
Akku 2.200 mAh 2.300 mAh
Interner Speicher 16/32 GB 16/32 GB
Kamera 10 MP (hinten), 2 (vorne) 8 MP (hinten), 1,3 (vorne)
Abmessungen 129,4 x 65,3 x 10,4 mm

137,84 x 69,17 x 8,59 mm

Gewicht 130 g 130 g
Konnektivität HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0
Preis 361 Euro (Amazon, 22.04.2014) 349 Euro (Google Play)

Software

Wenn man hier einen Sieger küren wollte, müsste das vermutlich das Moto X sein, denn hier erhält der Käufer die Vorzüge reinen Androids plus intelligente Software von Motorola. Dazu zählen die weitreichendste und beste Sprachsteuerung auf dem Markt mit Always-On-Funktion, intelligentem Kontextbewusstsein des Gerätes, Active Display, Gestensteuerung und mehr. Einziger Nachteil: Die Google-Unterstützung hat dank Verkauf an Lenovo ein sich schnell näherndes Verfallsdatum.

Nexus 5 camera sensor
Die Rückseite des Nexus 5 wirkt schlicht und dennoch edel. Die prominente Kamera ist sein Markenzeichen. / © AndroidPIT

Design

Das samtige Polycarbonat des Google-Phones mit seinen weichen und dennoch recht deutlichen Kanten macht einen nüchtern-eleganten Eindruck. Das Gerät ist schlank und das Material des schwarzen Modells schmeichelt der Hand, wobei das Moto X mit seinen prominenten Rundungen deutlich besser in dieser liegt. Das liegt nicht nur am Design: Der kleinere Bildschirm des Moto X macht sich in den Abmessungen des Gerätes bemerkbar. Pluspunkte erhält Motorolas Smartphone für die theoretische Personalisierbarkeit über den Moto Maker, der derzeit aber noch nicht in Deutschland verfügbar ist. Trotz allem sehe ich insgesamt weitaus mehr Design-Bemühungen beim Nexus 5. Das Moto X empfinde zumindest ich als zu langweilig beziehungsweise “undesignt”, zumindest beim Frontalblick. Und dieser ist nunmal die Regel.

moto x test 7
Das Moto X wirkt mehr wie Plastik als das Nexus 5. / © AndroidPIT

Fazit

Ein Nexus 5 (zum Test) und ein Moto X (zum Test) kauft man nicht wegen der Hardware, sondern weil man schlanke, intelligente und zukunftsweisende Software haben möchte, und das zu einem wirklich guten Preis. Im Gesamtpaket würde ich mich für das Nexus 5 entscheiden. Dieses ist schöner, leistungsstärker (und damit zukunftsfähiger), minimal günstiger und eben pures Google (und auch damit zukunftsweisender). Für das Moto X sprechen der kompaktere Formfaktor und die intelligentere Software, wobei diese bei Google via Updates im gefühlten Minutentakt verbessert wird. Unterm Strich sind jedoch beides spannende Smartphones für Pragmatiker und die derzeit herausragenden Modelle für Software-Enthusiasten.

MotoX Nexus5 Pantalla
Moto X (links) und Nexus 5. / © AndroidPIT
21 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Als ich die Preise gelesen habe musste ich schon schmunzeln. Topgeräte anderer Hersteller aus den gleichen Erscheinungsjahren Jahren gibt mittlerweile günstiger. Kein Wunder das sich die Nexusgeräte so schlecht verkaufen, natürlich nicht bei den heiligen Amazon oder Google.


    •   32

      Das du da dich mal nicht täuschst.
      Die verkäufe sind enorm für ein Gerät das komplett unter der Wasserlinie läuft.
      Noch hält Google sich zurück.


  • Sehr schöner Vergleich von zwei sehr interessanten Geräten! Im Vergleich mit den Hightech Geräten von Samsung und Co, stimmt hier noch das Preis/Leistungsverhältnis und wenn mal jeder mit sich selber ehrlich ist, sind sie für die meisten in der Praxis völlig ausreichend und ohne unnötigen Schnickschnack und mit deutlich besserer Softwarepflege!


  •   18

    Die Überschrift klingt nach Software-Vergleich, im Artikel kommt dieser aber zu kurz! Generell ist dieses ständige Vergleichen überflussig und nervig..


  • "Software Champions"?

    Hä, wieso? Kapiere ich auch nach dem Lesen nicht...

    Das Moto X ist völlig indiskutabel, das Nexus 5 ein typisches Nexus Gerät. Nackt, solide Technik, passables Preis-/Leistungsverhältnis.

    Software? Da sehe ich bei beiden keinerlei Highlights.


  • noch ein Fehler, das Moto X hat 8 Prozessoren und es gibt keine 32GB Version.


  •   32

    Der große Unterschied ist das Display. Da ist das n5 qualitativ schon ne Hausnummer. Da hat das oled vom X keine Chance.
    Das X hat seine einzigartigen Sprachfunktionen.
    Performance ist trotz anderer soc bei beiden sehr gut.
    Beide echt tolle Geräte die auch nicht jeder hat.
    Sein wir froh das es beide gibt in der Servicewüste Android. Eine gute Frage welches ich nehmen würde. Da müsste ich die Sprach Funktion genau testen.
    Ende November gabs das X noch nicht.
    Von all meinen Smaties war ich mit keinem mehr zufrieden als mit dem n5. Es macht einfach was es soll.
    OK Google 😀

    Die Nachfolger beider - bin gespannt.


  • Der vergleich kommt mir grad recht. Ich habe mich zwar inzwischen für das 32gb nexus 5 entschieden, das es nur knapp 15€ teurer zum 16gb moto x ist.
    Hatte auch htc one, lg g2 und xperia z1 zur auswahl. Da bei allen die hardware gleich war, bin ich nach dem preis gegangen und da hat das nexus halt gewonnen.


  • ich finde den vergleich absolut passend und auf grund der doch hohen verkaufszahlen der beiden geräte auch sehr ( in dieser preisklasse ) interessant .
    bin mal gespannt ob es von motorola noch etwas in zukunft geben wird was deutlich über dem X liegt.


  • ich mag runde ecken nicht. ich habs gern wenns eher kantig ist.


  • @MacDroid

    htc ist der wohl zur zeit schnellste Hersteller wenn es um Updates geht. mal von Motorola abgesehen.. schau mal rüber zu Samsung oder LG


    •   58

      Mir ist doch wurscht, ob andere Hersteller mit den Updates noch langsamer sind. (Meine Eltern hat auch nicht interessiert, dass mein Schulfreund 'ne 5- hatte, wenn ich mit 'ner 5 nachhause kam.)

      HTC verteilt seine Android-Updates in sehr seltsamen Schüben. Wieso kommt erst Stücken für Stückchen gesamt Osteuropa in den Genuss, dann ist einen guten Monat Pause und dann wird in der EU "ausgeliefert"? Wieso braucht HTC nach Einführung von Sense 6 im M8 für die Implementation im M7 - nach aktuellen Terminandeutungen - fast vier Monate (vom One Mini und One Max mal ganz abgesehen, für die es bisher nicht einmal wage Andeutungen zu Sense 6 gibt)?

      Ich bin vielleicht immer noch etwas verwöhnt von Apple. Dort kommen Systemupdates für alle kompatiblen Geräte an ein und dem selben Tag. - Gerade gestern erst wieder: iOS 7.1.1 für iPhone 4, 4S, 5, 5S, 5C, iPod Touch, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad Air, iPad mini, iPad mini Retina. - Mithin mehr unterschiedliche Hardware (gerade, wenn man noch die verschiedenen Speicherkonfigurationen mit einberechnet), als HTC insgesamt in den letzten fünf Jahren auf den Markt gebracht hat.

      Ich erwarte keine Wunderdinge, aber HTC hat gerade einmal vier KitKat-kompatible Devices im Angebot. Da müssen sowohl die Android-Aktualisierung, als auch die Updates der Herstellereigenen Software deutlich zeitnäher sein. Hier und anderenorts wird immer so getan, als bekämen die Hardwarehersteller die jeweils aktuellen Android-Versionen auch erst zu dem Zeitpunkt, an dem Google sie auf die Nexus-Geräte schmeißt. Tatsächlich jedoch werden die Hersteller von Google mit mehreren Monaten Vorlauf mit dem Source-Code kommender OS-Versionen versorgt und haben eigentlich genügend Zeit, die jeweiligen Anpassungen zu realisieren.


  • @Stephan: Ein Hinweis auf einen kleinen Fehler:
    Bei der Konnekivität in der Vergleichstabelle fehlt beim Moto X NFC, welches ich definitiv habe ;-)))

    Ich bin von meinem Moto X restlos begeistert!! Allein die Sprachsteuerung nutze ich vor allem privat sehr viel. habe 2 Kinder und manchmal keine hand frei (beide Kinder auf mir ;-))) Da habe ich schon die eine oder andere SMS weggeschickt, Anrufe mit Lautsprecher aktiviert geführt, mir Neuigkeiten vorlesen lassen oder Infos von Google Now bezogen.

    Auch das Diktieren von Texten geht mittlerweile auch auf Deutsch sehr gut.
    In der Früh lasse ich mir noch via Sprachsteuerung die Wettervorhersage für Wien vorlesen während ich mir in Ruhe den Kaffee koche ;-))

    Auch sonst ein Klasse-Gerät. Empfehlung!! Die Software reagiert sehr flüssig und auch der Akku ist wirklich toll. Trotz tw. intensiver Nutzung komme ich locker über den Tag bzw. manchmal sogar fast auf 2 Tage.


  • @Macdroid
    Wie wär's mit Root und einem Custom ROM? Da hast du immer aktuelle Updates und Vanilla:)


    • Das geht aber meistens nur bedingt, mit Einschränkungen oder Fehlern. Gerade wenn das Custom Rom eine höhere Android Version hat.
      Gerade bei HTC gibt es da immer Probleme mit den Bootloadern, Kernels etc.


    •   58

      Mir würde ja schon genügen, wenn HTC alternativ zu seiner Sense-Systembremse auch hierzulande die in den USA erhältliche Vanilla-Version für das M7 anbieten würde.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!