Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Wie angekündigt, ist Google Music in Deutschland gestartet. Seine Lieblings-Songs und -Alben kann man jetzt direkt im Play Store kaufen, innerhalb der Google Music App hat man von Smartphone, Tablet und PC aus Zugriff auf seine Musiksammlung.

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
23338 Teilnehmer

Google Music ging schon heute Nacht in Deutschland an den Start. Genauer gesagt bekam ich gegen Viertel vor eins den Hinweis, dass der Dienst jetzt in Deutschland verfügbar ist.

Viele Google- und Android-Fans wird es freuen, dass man jetzt seine Lieblingsmusik direkt bei Google kaufen kann. Ich zumindest werde statt bei Amazon zukünftig meine MP3s natürlich lieber im Play Store ordern.

Wie seht ihr das? Klasse Sache, dass Google Music jetzt in Deutschland an den Start gegangen ist, oder?

Danke an Selcuk Tekin für dem Hinweis

54 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ohne Kreditkarte keinen Zugang zu gewähren ist abschreckend. Und die Preise sind bei AmazonMP3 um einiges niedriger, deshalb werd ich auch dort kaufen bzw. wächst gerade meine Streamingbibliothek bei Spotify und http://grooveshark.de


  • @Gerrit G. : Das gleiche Phänomen beobachte ich bei mir auch gerade, nur war es bei mir kein Song von Amazon, sondern ein MP3-Download den der Künstler selbst in seiner Soundcloud zum Download anbietet: http://soundcloud.com/patrickreza/m83rmx

    Der Song ist außerdem immer noch über eine Playlist in der ich ihn habe verfügbar.

    Komisches Ding

    @William Wallace: Schau mal in den Einstellungen, ob du mehr als 10 Geräte in der Liste hast. Dann kannst du welche raus löschen und noch mal probieren (aber Achtung, löschen geht max. 4x pro Jahr)


  • Ich wundere mich. immer wieder, wie unterschiedlich doch die Aussagen u. Angaben hier, im Forum, angegeben werden. Leider ist man dadurch nicht ein Stück schlauer geworden.


  • ...einfach zu teuer. Amazon ist derzeit nicht zu schlagen.


  • Ich finde die Upload Software noch etwas unausgereift.
    Wenn ich meiner kompletten Musik Ordner angebe und hochladen will klappt das nur bei Ca. der Hälfte der Dateien. Wähle ich den Ordner eines fehlgeschlagenen Albums direkt an klappt es ohne Probleme. Jemand ne Ahnung warum? Hat das noch jemand beobachten können?


  • Also bei mir wurde ein Song, den ich von Amazon gekauft hatte als "falsche Übereinstimmung gemeldet" und war deshalb nicht abspielbar bei Google Music. Vor ein paar Wochen, als ich den hochgeladen hab, hat er aber noch funktioniert. Also die scheinen schon irgendwas zu prüfen, aber irgendwie eher schlecht als recht.


  • Kann mal einer was zum Thema Sicherheit sagen? Überprüft Google die Herkunft meiner Musik oder kann ich meine Mukke bedenkenlos in die Cloud laden?


  • So schon die ersten Einkäufe erledigt.

    :D


  • richtig super bin auch begeistert.
    und das es zu teuer ist kann ich nicht begreifen.
    Ich hab mir ein Album für 6,99 gekauft, welches bei Amazon 13,99 kostet
    Das ist 50% Ersparnis im Playstore


  • Gerade bei ältere Alben bekommt man die oft für 1-2 Euro inkl. Porto als CD. Rippt diese und lädt sie bei Google hoch. Ist billiger als dann 7,99 fürs MP3-Album zu zahlen...

    Man muss auch Bedenken dass die Cloud bei Amazon selbst für gekaufte Titel beschränkt ist...


  • Was soll ich sagen, hab jetzt meine Musik hochgeladen und alle mir wichtigen Alben und Titel auf das Galaxy Nexus gesyncht, es funktioniert alles Tadellos!


  • Die Tage 1GB. Selbst wenn es die aktuellen 300MB sein sollten, könnte man, wenn man länger unterwegs ist, die Musik vorher mit einem Klick auf das jeweilige Gerät laden und danach ebenso schnell wieder entfernen.
    Selbst via Stream empfängt man seine Musik im mobilen Netz mit niedriger Bitrate, wenn nicht anders eingestellt.
    Meinen Vorteil sehe ich auch zu Hause im eigenen Netzwerk oder wenn ich bei Freunden oder Bekannten bin.
    Habe bis vor kurzem meine Dropbox dafür mitbraucht, das mehr schlecht als recht und aus der Not heraus.


  • @Leinpfad

    Welchen Datentarif nutzt du und wie oft streamst du aus der Cloud ?? Würde mich interessieren, da ich da noch sehr skeptisch bin ;)


  • Bin so was von begeistert von Google Music.
    Nahezu meine gesamte Bibliothek habe ich in die Cloud geladen und kann nun meine Musik von jedem Gerät und überall hören.
    Keine Speicherknappheit, ständiges synchronisieren diverser Geräte und das ganze kostenlos.


  • Leider (noch) nichts für mich dabei :(
    Höre DnB


  • Zu teuer ist es absolut nicht! Nutze Amazon mp3 und ab heute auch den Playstore... Die Preise sind identisch.

    Zu der ewigen Kreditkartendebatte: Prepaid KK holen fertig, keine Schuldenfalle nix dergleichen... wer bei der comdirekt, norisbank, DKB, ING DiBa etc... ist bekommt eine KK kostenlos... Und wer ein wenig verantwortung mit sich trägt wird ja wohl auch mit einer KK umgehen können...

    Cya, bin mal Musik kaufen, hochladen, hören...


  • doch bei mir geht es über Telefonrechnung hab schon ein paar Alben runter geladen :):):)


  • Da kaufe ich mir meine Alben im Laden und werfe Sie in den PC und überspiele dann alles ins Handy und spare noch Geld dabei.


  • Wieso muss ich eine Kreditkarte angeben, um den Cloud-Service nutzen zu können? Echt zum kotzen, ich wollte jetzt meine Musiksammlung hochladen/abgleichen, um dann schön von allen Geräten darauf zugreifen zu können, aber daraus wird jetzt nix...


  • Ja kein drm

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!