Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 14 mal geteilt 6 Kommentare

Google Maps: Update 8.2 für Radfahrer und Reisende

Höhenkarten und Sprachsteuerung sind die größten neuen Features des jüngsten Updates für Google Maps. Wer also seine Radtour plant oder in den Sommerferien im Auto sicher navigieren möchte, für den könnte das Update eine große Hilfe bedeuten. Wann aber die Features in Deutschland funktionieren, steht auf einem anderen Blatt. 

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1594
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 2446
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
maps street view
© Google, ANDROIDPIT

Google rüstet sich für den Sommer und stattet seine Karten- und Navigations-App Maps in der jüngsten Version 8.2 mit Höhenkarten für Radfahrer und mit Sprachsteuerung für fast freihändige Steuerung aus. Der neue Mikrofon-Button links im unteren Kartenbereich muss noch per Hand bedient werden, aber dann öffnet sich das aus der Google-Suche bekannte Diktier-Overlay. Android Police hat die APK untersucht und dabei folgende Befehle für die Sprachsteuerung ausgemacht:

  • "Bring mich zu dieser Adresse!"
  • "Wann muss ich das nächste Mal abbiegen?"
  • "Zeige den Verkehr an!"
  • "Zeige alternative Routen!"
  • "Schalte Sprachausgabe stumm!"
  • "Wann werde ich ankommen?"
  • "Wie ist der Verkehr vor mir?"
  • "Zeige einen Routen-Überblick!"

In unserem Test hat sich das Symbol allerdings verborgen. Stellt man die Systemsprache jedoch auf Englisch um, erscheint der Button und die Sprachsteuerung lässt sich nutzen - natürlich aber nur in englischer Sprache. An der Lokalisierung wird offenbar noch gearbeitet. 

Maps-Update für Radfahrer

Radfahrer können sich anzeigen lassen, welche Routen-Alternativen mehr und welche weniger Steigung haben. Dies erfolgt über ein Höhendiagramm der jeweiligen Route. Ein Feature, das bisher wohl in den wenigsten Navigations-Apps implementiert ist. Leider lagen in unserem Test die Höhenkarten für Berlin offenbar noch nicht vor, sodass auch hier das Ergebnis im Vergleich zu den in San Francisco durchgeführten Tests etwas ernüchternder aussieht. 

Schade, dass Google aus den versprochenen Features wieder erst einmal ein Heimspiel macht. Wir halten Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wenn die Features auch hierzulande nutzbar werden.

Maps – Navigation, Bus & Bahn Install on Google Play

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jan 18.07.2014 Link zum Kommentar

    Sowieso ne Frechheit...sollen sie die Änderungen bitte erst Ankündigen wenns auch außerhalb der USA zur Verfügung steht. Google Now kann man in Deutschland ja auch kaum nutzen.

  • In der google-app "meine tracks" kann man sich ja schon ein Höhenprofil anzeigen lassen. Wäre doch eigentlich ein Leichtes für Google, diese Daten zu nutzen und bei maps implementieren, oder?

    • auf dauer wird dann wahrscheinlich "meine tracks" aus dem portfoilio an googlemaps fallen, denn wenn das in maps drin ist, was braucht man noch tracks... aber du hast recht, sollte eigentlich schnell gehen, wenn man die vorghandenen daten übernimmt...

    • Das gabs schon mal in der alten Maps APP unter Google Labs.

14 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!