Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 9 Kommentare

Google Maps Plus Codes: Die Vermessung der Welt mit zehnstelligen Codes

Google hat seinen Kartendienst Maps mit Plus Codes aufgerüstet. Die Plus Codes sollen Euch Ortsangaben erleichtern. Weltweit könnt Ihr mit einem Plus Code ein Fleckchen Erde beschreiben und zwar auf rund 14 Meter genau.

"Lass uns mal treffen!" - "Wo?" - "9F4MGCGC+4G" - "Super, bis gleich". So oder ähnlich könnten bald Unterhaltungen aussehen, wenn Ihr Euch verabreden wollt. Der kryptische Code ist ein Plus Code. Diese zehnstellige Zeichenfolge ist so gestaltet, dass Ihr mit diesem Code eine Ortsangabe überall auf der Welt generieren könnt, die auf 14 Meter genau ist. Die ersten vier Stellen bezeichnen den Regio-Code, der ein Gebiet von ungefähr 125 mal 125 Kilometern beschreibt. Die restlichen sechs Ziffern präzisieren die Ortsangabe auf 14 mal 14 Meter. Laut Google soll eine elfte Ziffer auf etwa 3 mal 3 Meter präzisieren können.

Google hat die Plus Codes bereits in Google Maps integriert und zeigt sie stets an, wenn Ihr eine Markierung in der Android-App setzt. Gegenüber der Angabe von Längen- und Breitengrad sind die Plus Codes durchaus lesbarer.

google maps plus codes
Google Maps Plus Codes vs. what3words / © Screenshots: AndroidPIT

Das geht besser

Schon seit Längerem gibt es das System what3words. Dessen Macher wollen ebenfalls sehr genaue Positionen abbilden können, ohne dabei auf umständliche Zahlenabfolgen zurückgreifen zu müssen. Bei what3words reichen dafür drei Wörter aus. Um zu meinem AndroidPIT-Schreibtisch zu finden, sucht Ihr bei what3words einfach nach schleife.gültige.besseres - ideal auch für Sprachsuche. Das System erlaubt auch die Übersetzung in andere Sprachen.

Am geläufigsten ist natürlich die schlichte Angabe einer Adresse. Der Vorteil der beiden genannten Systeme ist hingegen, dass Ihr völlig frei von Straßennamen seid und selbst abseits der Pisten eine Positionsangabe tätigen könnt.

Wie teilt Ihr Ortsangaben?

20 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • what3words finde ich da wesentlich einfacher und angenehmer. Ich denke das System hat Zukunft.


  • Von den PLUS Codes habe ich das erste Mal vor ca. 2 bis 3 Jahren gehört. Und kurz danach von what3words. Ich persönlich finde what3words wesentlich intuitiver. Das Argument von Google, dass man mit der normalen Adresse zu ungenau wäre, zieht für mich nicht. Vielmehr würde mich interessieren, ob unsere Notrufdienste (also, Firewall, THW, Polizei, ...) mit diesen beiden Systemen was anfangen können. Das wäre doch mal eine schöne Aufgabe für die Androidpit Redaktion, das herauszufinden :-)
    Naviaddress.io halte ich für den unausgegorenen Versuch, kramphaft eine Blockchain Anwendung zu erzeugen. Die muss dann unbedingt auch einen Token darstellen, damit der Erfinder damit möglichst viel Geld zu verdienen kann. Dazu sage ich: Träum weiter! Besonders untauglich finde ich die Idee, dass im gleichen System der gleiche Platz unterschiedliche Adressen haben kann, ebenso unsinnig ist es, dass Adressen durch den (bezahlenden?) Benutzer jederzeit geändert werden können. Das kann nicht funktionieren


    • Ein sehr pädagogischer Kommentar zu einem System, was nur über Zahlen geht und ob die Blockchain sinnvoll eingesetzt wird oder nicht war nicht Diskussionsgrundlage. Und ja, ich träume seit längerem weiter...speziell durch Token bzw. Coins ;) Und dein Imperativ im letzten Satz ist inhaltlich sehr fundiert....


  • nun ja... zur Übermittlung brauch ich Handy + Messenger + Internet... da kann ich doch auch gleich über den Messenger den Standort schicken


  • die Rettung und Feuerwehr sollte auf das System umgestellt werden - ebenso mit Festnetz ( das Daten erhoben werden ) heute ist das zu teil noch kompliziert - mit Festnetz


  • Tolle Neuerung, allerdings meiner Meinung nach etwas zu umständlich...


  • Da schein google bemerkt zu haben, dass sie zu spät sind und Naviaddress.io ein patentiertes System aus einer reinen Zahlenfolge anbietet, mit Premiumadressen beginnend mit 3 Ziffern...welches individuell gestaltbar ist. Sollte auf der ganzen Welt sehr simple sein, selbst in China im Taxi reicht es dann zu sagen ich möchte nach 51745 und man kommt an sein Ziel an ;)


  • Das ist ja eine gute Idee. Oder besser zu sagen wäre es eine gute Idee, wenn der Kode viel kürzer sein könnte. Wer wird so was überhaupt merken? 9F4MGCGC+4G??

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu