Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Google Maps: Erlaubte Geschwindigkeit wird angezeigt

Google Maps: Erlaubte Geschwindigkeit wird angezeigt

Google Maps hat jede Menge Funktionen, doch eines vermissen die Nutzer seit Jahren: die Anzeige der erlaubten Geschwindigkeit. Nun beginnt Google offenbar endlich damit, die Geschwindigkeit in Google Maps anzuzeigen. Es ist ein Feature, das Waze, die konkurrierende Navigations-App im Besitz von Google, schon seit einiger Zeit hat.

Bisher ist die Anzeige nur in der Region San Francisco Bay, Kalifornien, und in Rio de Janeiro, Brasilien, zu finden. Das Fehlen von Warnungen vor Geschwindigkeitsbegrenzungen in Google Maps ist für viele Autofahrer ein Grund, eine andere Navi-App beim Fahren zu verwenden - zum Beispiel Waze. Dort klappt das bereits seit 2017.

Der Rollout ist noch nicht überall in den USA oder weltweit angekommen, doch Android Police hat Hinweise erhalten, dass die Geschwindigkeit in Google Maps in mindestens drei weiteren Teilen des Landes jetzt funktioniert. Die Tipps kommen aus New York City, Los Angeles und Minnesota.

google maps speed limit
Google Maps zeigt nun endlich die Höchstgeschwindigkeit an. / © Android Police

Waze, die israelische Karten-App, für die Google im Jahr 2013 stolze 1,15 Milliarden Dollar bezahlt hat, konzentriert sich mehr auf die Navigation für Autofahrer als Google Maps, das sich unter anderem an Nutzer richtet, die zu Fuß reisen und öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Mit den Geschwindigkeitsalarmen, die zu Maps kommen, treten die beiden sich gegenseitig noch ein wenig mehr auf die Füße. Auch Here WeGo zeigt die Geschwindigkeit bereits seit Jahren an und warnt, wenn man zu schnell unterwegs ist.

Die Funktion scheint nicht standortbezogen zu sein und ist auch nicht Teil der normalen Aktualisierungen der Google-Maps-App selbst. Es ist wahrscheinlich, dass die Geschwindigkeitswarnungen das Ergebnis eines Wechsels auf der Serverseite bei Google sind.

Freut Ihr Euch, wenn Google Maps Euch warnt, wenn Ihr zu schnell fahrt?

Quelle: Android Police

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Björn N. vor 7 Monaten

    Gerade bei vernetzten Autos, würde ich vom Gesetzgeber gerne eine Drosselung erwarten.

    Das Auto weiß es befindet sich in einer Ortschaft, also wird es nicht mehr als 50kmh fahren. Es befindet sich auf einen Parkplatz, also nur Schrittgeschwindigkeit.

    Keine Idioten mehr mit überhöhten Geschwindigkeiten, keine Rennen, keine aufheulenden Motoren... Es könnte so einfach sein. Ist es aber nicht...

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Endlich! Das ist die Beste Erfindung seit langem. Dann braucht man eigentlich keine Blitzer App mehr...dann fahren die "Schleicher" endlich hoffentlich richtig und halten den Verkehr nicht immer auf, gerade zu Hauptverkehrszeiten sind das immer die gleichen Leute. Wetten gewinnt man hier fast immer. Weiter so Guglé...


  • Ich nutze schon seit einiger Zeit die App "Maps Speed Limits":

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.amphebia.mapsspeedlimits&hl=en_US

    Kostet zwar 2,99€ im Jahr, ist es mir aber Wert :)

    Als frei verschiebbares Overlay echt klasse und man kann das Overlay auch in anderen Apps anzeigen lassen.

    Wenn Google es nicht macht, dann machts halt ein anderer als AddOn. Ganz einfach.
    Dafür lieben wir ja alle Android, dass es uns so vieles Ermöglicht :)


  • Aries vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Am Straßenrand stehen runde Schilder mit rotem Rand und einer Zahl in der Mitte. Die Zahl ist nicht die Maximalflughöhe, sondern die erlaubte Höchstgeschwindigkeit. ;)

    Sowohl Navigon wie auch Scout bieten das seit Jahren.


    • @Aries,

      das sehe ich genau so. Aber, wie schnell ist man mal kurz wieder über dem Erlaubten. Das geht schnell ohne das man das will. So ein kleiner Hinweiston finde ich nicht schlecht.

      Wer behauptet das ihm das noch nie passiert ist, der sollte mal in den Spiegel schauen ob da keine Pinocchio-Nase am wachsen ist... ;-)

      Wie dem auch sei. Es wurde Zeit das Google Maps das nun endlich geschafft hat. Fahre nur noch mit Google Maps. Habe mich vor etlichen Jahren von TomTom verabschiedet.


  • kann ich waze über Android auto aufrufen? habe es schon versucht aber nichts anderes als google maps ging zu öffnen.


  • Genau das hat Maps noch gefehlt, freue mich drauf!


  • Ich hoffe sehr, dass das so schnell wie möglich zu uns nach Deutschland kommt! :)


  • Und ich habe mich vorgestern in San Francisco noch gewundert über den neuen Schalter und die Anzeige. Habt ihr denn den neuen Schalter "Höchstgeschwindigkeit" in den Navigationseinstellungen auch, oder wurde der bei mir nur aktiviert, weil ich in dem betreffenden Gebiet war?


  • Ich hoffe, dieses Feature kommt so schnell wie möglich zu uns.


  • Gerade bei vernetzten Autos, würde ich vom Gesetzgeber gerne eine Drosselung erwarten.

    Das Auto weiß es befindet sich in einer Ortschaft, also wird es nicht mehr als 50kmh fahren. Es befindet sich auf einen Parkplatz, also nur Schrittgeschwindigkeit.

    Keine Idioten mehr mit überhöhten Geschwindigkeiten, keine Rennen, keine aufheulenden Motoren... Es könnte so einfach sein. Ist es aber nicht...


  • Mir würde das gefallen da ich keinen Tempowarner "Habe"

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!